Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Wolfenstein The New Order: Das…

Auch ohne Steam möglich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch ohne Steam möglich?

    Autor: TrollNo1 20.05.14 - 16:45

    Kann ich das Spiel im Laden kaufen und ohne es bei Steam zu aktivieren spielen?

    Ich boykottiere den Verein seit er besteht...

    Und da es ja eh nur ein Singleplayerspiel ist, sehe ich gar keinen Grund, das irgendwie Online zu bringen.

  2. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: most 20.05.14 - 16:55

    Nein, ist natürlich nicht möglich und ehrlichgesagt weißt Du das auch, oder?

  3. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: Moe479 20.05.14 - 22:54

    dennoch gehört es imho immer wieder gesagt bis dieser arschverein pleite ist, meine meinung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.14 22:55 durch Moe479.

  4. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: Arkatrex 20.05.14 - 23:05

    Da kannst Du vermutlich lange drauf warten.

    Aber keine Sorge mein furchtsamer Freund. Die Neandertaler sind auch irgendwann ausgestorben weil sie sich nicht weiterentwickelt haben.

    -= Ich bin das Großschreibkleinschreibmonster, erstarrt in Ehrfurcht oder gebt mir Futter! *bwaaaaah* =-

  5. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: gandalfmitfahrkarte 21.05.14 - 00:34

    manchmal frag ich mich auch wozu existiert steam eigentlich

  6. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: TrollNo1 21.05.14 - 10:30

    Das verstehe ich eben auch nicht. Ok, man kann seine Spiele verwalten und Patches ziehen. Aber ich habe auf meinem PC einen Ordner Spiele und solange es kein Multiplayerspiel ist, brauch ich ja grundsätzlich keine Patches. Wenn ich dann online mit jemandem anderen spielen will, kommt eben eine Meldung, dass ich nen Patch brauche. Den zieh ich und gut is.

    Und mit Weiterentwicklung hat das meiner Meinung nach nichts zu tun. Steam ist (teilweise verpflichtete) Software eines Dritt-Herstellers, der null und nichts mit dem Spiel an sich zu tun hat. Trotzdem kann ich das Spiel nicht ohne Steam spielen. Für mich ist das Bloatware, das es zu umgehen gilt.

  7. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: horotab 21.05.14 - 11:42

    Also ich muss ehrlich gesagt zugeben, dass ich Steam mittlerweile einigermaße gut leiden kann. Die meisten Spiele sind damit auf einer Plattform und man muss sich nicht duzende Passwörter usw. merken, allerdings muss ich zustimmen, dass es nicht in Ordnung geht, wenn man als Kunde gezwungen ist, Steam zu benutzen... kannst dir notfalls ja auch einen Crack holen.

  8. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: TrollNo1 21.05.14 - 13:05

    Das sollte aber nicht nötig sein.
    Halblegale Sachen machen, nur um in Ruhe daddeln zu können.

  9. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: drchaos 25.05.14 - 22:53

    Natürlich geht das ohne Steam... aktuell 5376 seeder...

    Bei DRM, Geolock, Zensur und ähnlichen Verstößen gegen digitale Bürgerrechte wird aus Prinzip kopiert, dafür kriegen die von mir keinen Cent. Bin eigentlich ein Freund von Valve, weil sie viel für Linux-Gaming tun, aber Geld gibt's von mir nur, wenn die Rahmenbedingungen stimmen, und das ist bei WTNO keineswegs der Fall (bei anderen Steam-Games dagegen schon, die kauf ich mir dann auch).

  10. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: eHug 26.05.14 - 19:29

    drchaos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich geht das ohne Steam... aktuell 5376 seeder...

    Nur, wenn man gerne kriminell ist. Aber das gilt ja in bestimmten sozialen Kreisen als in Ordnung.

    > Bei DRM, Geolock, Zensur und ähnlichen Verstößen gegen digitale
    > Bürgerrechte wird aus Prinzip kopiert, dafür kriegen die von mir keinen
    > Cent. Bin eigentlich ein Freund von Valve, weil sie viel für Linux-Gaming
    > tun, aber Geld gibt's von mir nur, wenn die Rahmenbedingungen stimmen, und
    > das ist bei WTNO keineswegs der Fall (bei anderen Steam-Games dagegen
    > schon, die kauf ich mir dann auch).

    Eben und wenn die Bank zuviel Gebühren verlangt, dann nimmt das Sturmgewehr und raubt den Laden einfach aus. Irgendeine lächerliche Begründung findet sich ja immer...

  11. OH! Look...

    Autor: Trollfeeder 27.05.14 - 08:04



    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  12. Re: OH! Look...

    Autor: Gizeh 27.05.14 - 15:08

    hehe, nice1 :D

  13. Re: Auch ohne Steam möglich?

    Autor: Sharkuu 28.05.14 - 09:13

    so gerne ich spiele einfach bei steam kaufe, leider hast du mit genau diesem punkt unrecht!

    das ist auch das, was ich mega kacke finde. es ist ebend nicht ein account und passwort. das ist es nur, wenn es keinen multiplayer hat oder von valve ist. defiance? eigener account. ea oder ubisoft game das durch zufall mal da bei ist? eigener account. kleine multiplayergames? oftmals nen eigener account...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. assona GmbH, Berlin
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. 4,32€
  3. 3,74€
  4. (-75%) 3,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Nach Kartellamtskritik: Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern
    Nach Kartellamtskritik
    Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern

    Das Onlinekaufhaus Amazon ändert auf Druck des Bundeskartellamts seinen Umgang mit Händlern, die über Marketplace ihre Produkte verkaufen. Im Gegenzug wird ein sogenanntes Missbrauchsverfahren eingestellt.

  2. Vollformat-Kamera: Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln
    Vollformat-Kamera
    Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln

    Sony hat mit der Alpha 7R IV eine neue Systemkamera mit Kleinbildsensor vorgestellt. Sie erreicht eine Auflösung von 61 Megapixeln und kommt damit in den Bereich, der bisher Mittelformatkameras vorbehalten gewesen ist.

  3. Raumfahrt: Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus
    Raumfahrt
    Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

    Ein Aerogel besteht fast nur aus Luft. Forscher in den USA wollen daraus ein Gewächshaus bauen, in dem Mars-Kolonisten Salat und Gemüse ziehen könnten. Ein erster Test ist nach Angaben der Forscher vielversprechend verlaufen.


  1. 07:53

  2. 07:36

  3. 07:15

  4. 20:10

  5. 18:33

  6. 17:23

  7. 16:37

  8. 15:10