Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Wolfenstein The New Order: Das…
  6. Thema

Geo-Lock, Sprachausgabe und Schnittfassung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Geo-Lock, Sprachausgabe und Schnittfassung

    Autor: kurosawa 20.05.14 - 14:57

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach um es noch irgendwo geschrieben zu haben:
    > Bin in der Schweiz wohnhaft. Aber Steam zeigt mir nur die Deutsche Version
    > an zum Europreis. Irgendwas läuft wohl schief. Meine GEO-Location verweist
    > ganz eindeutig auf das richtige Dorf in der Schweiz. So eine Kacke.

    vielleicht weiss steam schon mehr. Putin hat doch gezeigt wies geht. Verabschiedet euch also schon mal vom schwiezer duetsch...

    (kann spuren von sarkasmus enthalten)

  2. Re: Keine Nazis?

    Autor: janitor 20.05.14 - 14:58

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich was der Staat eigentlich vom Verbot von Hakenkreuzen in den
    > Medien hat. Will er suggerieren dass es nie Hakenkreuze gab? Oder dass es
    > keine Nazis gab?
    Hakenkreuze sind in den Medien nicht verboten. Der Staat schaut bei der Verwendung von Hakenkreuzen nur sehr genau hin, weil Hakenkreuze in unserer Geschichte für den Mord an vielen Millionen Menschen stehen. Letztlich soll verhindert werden, dass Hakenkreuze verharmlost werden und dadurch auch der Völkermord damals relativiert wird.

  3. Re: Keine Nazis?

    Autor: Gizeh 20.05.14 - 15:00

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crass Spektakel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frage mich was der Staat eigentlich vom Verbot von Hakenkreuzen in
    > den
    > > Medien hat. Will er suggerieren dass es nie Hakenkreuze gab? Oder dass
    > es
    > > keine Nazis gab?
    > Hakenkreuze sind in den Medien nicht verboten. Der Staat schaut bei der
    > Verwendung von Hakenkreuzen nur sehr genau hin, weil Hakenkreuze in unserer
    > Geschichte für den Mord an vielen Millionen Menschen stehen. Letztlich soll
    > verhindert werden, dass Hakenkreuze verharmlost werden und dadurch auch der
    > Völkermord damals relativiert wird.

    Ich sehe da keinen direkten Zusammenhang.
    Ein Symbol zu relativieren (das ansich schon "relativ" ist, da es in vielen Kulturen viele Bedeutungen hat), relativiert doch nicht die Taten von Verbrechern, die dieses verwendet haben.

  4. Re: Keine Nazis?

    Autor: kelzinc 20.05.14 - 15:08

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crass Spektakel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frage mich was der Staat eigentlich vom Verbot von Hakenkreuzen in
    > den
    > > Medien hat. Will er suggerieren dass es nie Hakenkreuze gab? Oder dass
    > es
    > > keine Nazis gab?
    > Hakenkreuze sind in den Medien nicht verboten. Der Staat schaut bei der
    > Verwendung von Hakenkreuzen nur sehr genau hin, weil Hakenkreuze in unserer
    > Geschichte für den Mord an vielen Millionen Menschen stehen. Letztlich soll
    > verhindert werden, dass Hakenkreuze verharmlost werden und dadurch auch der
    > Völkermord damals relativiert wird.

    und im ausland stehen hakenkreuze für love and peace?

  5. Re: Keine Nazis?

    Autor: janitor 20.05.14 - 15:09

    Gizeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe da keinen direkten Zusammenhang.
    > Ein Symbol zu relativieren (das ansich schon "relativ" ist, da es in vielen
    > Kulturen viele Bedeutungen hat), relativiert doch nicht die Taten von
    > Verbrechern, die dieses verwendet haben.
    Zum Einen ist dieses Symbol weißes Hakenkreuz auf rotem Hintergrund schon sehr sehr eindeutig, im Zusammenhang mit Deutschland erst recht. Zum Anderen kann die beiläufige Verwendung dieses Symboles selbstverständlich eine Relativierung darstellen. Stelle dir vor du hängst eine Hakenkreuzfahne in den Garten, oder ziehst ein Hakenkreuz T-Shirt an. "Was ist schon dabei? Ist doch ein normales Symbol wie jedes andere auch."

  6. Re: Keine Nazis?

    Autor: Gizeh 20.05.14 - 15:44

    Ja gut, da stimme ich dir zu. Ich glaube mit entsprechendem T-Shirt würde ich nicht weit kommen >.<

    Aber unter diesem Argument, wieso ist es in Filmen erlaubt?
    Die haben mindestens genau so viel Suggestiv-Kraft.

  7. Re: Keine Nazis?

    Autor: janitor 20.05.14 - 15:50

    Gizeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja gut, da stimme ich dir zu. Ich glaube mit entsprechendem T-Shirt würde
    > ich nicht weit kommen >.<
    >
    > Aber unter diesem Argument, wieso ist es in Filmen erlaubt?
    > Die haben mindestens genau so viel Suggestiv-Kraft.
    Ob es in Film/Bilderbuch/Computerspiel erlaubt ist, wird immer im Einzelfall (meines Wissens nach erst auf Antrag) geprüft und entschieden. Dass Computerspiele bisher nicht die gesellschaftliche Anerkennung wie Filme genossen haben, hat eben in der Vergangenheit zu im Nachhinein nicht nachvollziehbare Entscheidungen bei Computerspielen geführt.

  8. Re: Keine Nazis?

    Autor: narea 20.05.14 - 23:33

    kelzinc schrieb:

    > und im ausland stehen hakenkreuze für love and peace?

    Unter anderem, ja.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Swastika
    Oder glaubst du Hitler hätte das Ding erfunden?

  9. Re: Geo-Lock, Sprachausgabe und Schnittfassung

    Autor: narea 20.05.14 - 23:35

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BPF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Laut Steam-Diskussionsforen kann man in DE/AT nur die deutsche Version
    > > spielen.
    >
    > Gilt das auch wenn das Spiel von einem US Account aus verschenkt wurde? In
    > der Vergangenheit konnte ich alle Spiele in der normalen Version spielen
    > wenn mir diese von einem Nicht-Dummschland-Account aus geschenkt wurden.

    Laut SteamDB ist es nicht giftbar.

  10. Re: Geo-Lock, Sprachausgabe und Schnittfassung

    Autor: ndakota79 21.05.14 - 00:36

    Ich kaufe zwar seit Ewigkeiten alle meine Spiele über Steam Keyseller, dieses Spiel werde ich allerdings schön in Originalfassung und ohne Kundenverarsche gecrackt aus dem Netz saugen. Hätte drauf verzichtet, wenn ich einfach eine Version importieren könnte. Dem Staat entgehen Steuern und der Hersteller hat das Nachsehen, mir egal, selbst Schuld.
    Lasse mich doch nicht verarschen wenns auch bequem geht.

  11. Re: Geo-Lock, Sprachausgabe und Schnittfassung

    Autor: Doomchild 16.06.14 - 12:09

    Gizeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Kaputt kennt man nur in England.


    Blödsinn.
    http://www.merriam-webster.com/dictionary/kaputt



    http://www.merriam-webster.com/dictionary/schadenfreude
    http://www.merriam-webster.com/dictionary/zeitgeist

    ____________________________________________________________________
    "Hey, I rock the unfree world, that's my specialty." - Jello Biafra

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. AOK Systems GmbH, Bonn
  4. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57