Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Wolfenstein The New Order: Das…

Uncut und bequem in DE

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Uncut und bequem in DE

    Autor: Juge 20.05.14 - 17:15

    Jeder kann sich in einem Keyshop den Schlüssel für ein Uncut-Wolfenstein kaufen (dafür gibt's 'ne Suchmaschine: www.gamekeyfinder.de)

    Es gibt kostenlose VPN-Clients, die einen Tunnel zu einem Provider in die USA aufbauen. Da meist das Provider-Gateway bei aktiver Verbindung default ist, kann man das Spiel so aktivieren und herunterladen - aber unbedingt ein eigenständiges Stem-Konto verwenden.

    Jetzt kommt der Trick, der es bequem macht: Man erstellt eine Verknüpfung zur VPN-exe, benennt diese um ("Wolfenstein") und sucht ein passendes icon aus. Der Start von "Wolfenstein" (VPN) wird als Trigger für eine geplante Aufgabe genutzt, die Steam mit den Parametern "-login %u %p" (User, Password) startet. So wird automatisch Steam mit dem dedizierten Steam-Konto für "Wolfenstei"n gestartet und gleichzeitig der erforderliche VPN-Tunnel aufgebaut.

  2. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: most 20.05.14 - 17:20

    Endlich mal ein etwas konkreter Vorschlag.
    Kann man auf einem PC zwei unterschiedliche Steam-Accounts betreiben, ohne dass diese sich aus versehen in die Quere kommen?

    Wenn man das in einen anderen Windows-Benutzeraccount legt, kann Steam vermutlich immer noch die jeweils andere Installation erkennen, oder?

  3. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: janitor 20.05.14 - 17:21

    Für jedes Spiel ein eigenes Steam-Konto mit eigener eMail-Adresse ist nicht sehr praktikabel. Schon gar nicht, wenn man jederzeit Gefahr läuft, dass das Steam-Konto gesperrt wird, weil man gegen die AGB verstößt.

  4. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: Juge 20.05.14 - 17:24

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich mal ein etwas konkreter Vorschlag.
    > Kann man auf einem PC zwei unterschiedliche Steam-Accounts betreiben, ohne
    > dass diese sich aus versehen in die Quere kommen?
    >
    > Wenn man das in einen anderen Windows-Benutzeraccount legt, kann Steam
    > vermutlich immer noch die jeweils andere Installation erkennen, oder?

    Du sollst ja nicht Steam mehrfach installieren, sondern dich mit unterschiedlichen Konten anmelden. Damit das bequem klappt, erstelle ich Verknüpfungen mit den Parametern -login %u %p,

    Der Multiuser-Betrieb von Steam verstößt afaik nicht gegen die AGB, jedenfalls habe ich derartige Infos nicht gefunden.

    Edit: http://forums.steampowered.com/forums/showthread.php?t=1206999



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.14 17:26 durch Juge.

  5. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: most 20.05.14 - 17:27

    Man könnte ja einen "Steam Giftschrank" (Gift, nicht englisch gift) einrichten und diesen auf einer eigenen Windowspartition installieren nur mit VPN online gehen. Damit dürfte eine Verknüpfung zum Hauptaccount unmöglich sein, zumindest wenn man sämtliche Communitygeschichten sein lässt und auch die Zahlungsströme nicht über die normale Kreditkarte/Paypal laufen lässt.

    Macht aber nur Sinn, wenn man das auf eine Handvoll Spiele begrenzt, die man ohnehin nur ein paar mal am Stück spielt.

  6. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: Lord Gamma 20.05.14 - 17:30

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Endlich mal ein etwas konkreter Vorschlag.
    > > Kann man auf einem PC zwei unterschiedliche Steam-Accounts betreiben,
    > ohne
    > > dass diese sich aus versehen in die Quere kommen?
    > >
    > > Wenn man das in einen anderen Windows-Benutzeraccount legt, kann Steam
    > > vermutlich immer noch die jeweils andere Installation erkennen, oder?
    >
    > Du sollst ja nicht Steam mehrfach installieren, sondern dich mit
    > unterschiedlichen Konten anmelden. Damit das bequem klappt, erstelle ich
    > Verknüpfungen mit den Parametern -login %u %p,
    >
    > Der Multiuser-Betrieb von Steam verstößt nicht gegen die AGB.

    Wenn ich das Spiel auf Steam erwerbe, dann möchte ich auch Screenshots mit meinen Steam-Freunden teilen können usw.
    Aber wenn Bethesda es noch nicht einmal zulässt, das legal mit meinem Steam-Account verknüpfte originale Spiel hierzulande zu starten, dann eben nicht. Die Kinder, die es sich herunterladen und somit trotz Schwarzkopie eine originalerere Version haben als die erwachsenen Käufer lachen sich natürlich ins Fäustchen.

  7. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: most 20.05.14 - 17:32

    Multiuser verstößt vielleicht nicht dagegen, aber ggf. gibst Du Steam damit den Beweis, dass Du eine IP-Maskierung betreibst, da ja User 1 sich in Deutschland anmeldet und User 2 in USA.
    Spätestens wenn zwischen den Wechseln nicht mindestens eine Fluglänge DE-USA an Zeit dazwischenliegt, ist der Beweis für eine VPN Benutzung gegeben.

    Ob Steam das dann wirklich gegen Dich verwendet, ist eine andere Frage

  8. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: Juge 20.05.14 - 17:36

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob Steam das dann wirklich gegen Dich verwendet, ist eine andere Frage

    Natürlich tut Steam das nicht. Das Problem hat man nur, wenn zwei Menschen ein Konto nutzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.14 17:37 durch Juge.

  9. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: Lord Gamma 20.05.14 - 17:39

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte ja einen "Steam Giftschrank" (Gift, nicht englisch gift)
    > einrichten und diesen auf einer eigenen Windowspartition installieren nur
    > mit VPN online gehen. Damit dürfte eine Verknüpfung zum Hauptaccount
    > unmöglich sein, zumindest wenn man sämtliche Communitygeschichten sein
    > lässt und auch die Zahlungsströme nicht über die normale Kreditkarte/Paypal
    > laufen lässt.
    >
    > Macht aber nur Sinn, wenn man das auf eine Handvoll Spiele begrenzt, die
    > man ohnehin nur ein paar mal am Stück spielt.

    Bis jetzt ist "Wolfenstein The New Order" das einzige Spiel, das in Deutschland nicht gestartet werden kann, obwohl man es besitzt, soweit ich weiß. Ansonsten musste man höchstens mal vom Ausland aus aktivieren also zum Besitzer des Spiels werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.14 17:39 durch Lord Gamma.

  10. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: most 20.05.14 - 17:42

    Letztendlich ist es die Frage, ob man es einfach darauf ankommen lässt. Erlebt haben wir in der Gamewelt so ziemlich alles, was vorher nur als theoretisch möglich angesehen wurde.

    Ich habe halt ne Menge an Games in der Bibliothek, die ich noch nicht gespielt habe. (Dämliche Sales, ich hasse Sie)

    Wären die jetzt weg und das nur wegen einem Spiel, dann würde ich mich wirklich ärgern.

  11. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: Juge 20.05.14 - 17:44

    Alter, weder VPN, noch ein Multiuser-Betrieb ist irgendwie problematisch oder "verboten". Du darfst nur nicht ein Konto mit mehreren Leuten teilen ...

  12. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: most 20.05.14 - 17:49

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis jetzt ist "Wolfenstein The New Order" das einzige Spiel, das in
    > Deutschland nicht gestartet werden kann, obwohl man es besitzt, soweit ich
    > weiß. Ansonsten musste man höchstens mal vom Ausland aus aktivieren also
    > zum Besitzer des Spiels werden.

    Kann ja noch mehr werden und ist vielleicht ein erster Schritt, um dem Keyhandel einen Riegel vorzuschieben.

    Bisher war ich mit Steam sehr zufrieden, wenn sich die Bedingungen zu Ungunsten der User jetzt ändern, bedeutet das für mich entweder eine noch geringere Zahlungsbereitschaft für Spiele (für 1,5¤ im Bundle kann man Wolfenstein auch mal in der deutschen Version kaufen, wobei mir da eher die Zeit zu Schade ist) oder aber Steam wird für mich komplett uninteressant.

  13. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: Lord Gamma 20.05.14 - 17:54

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord Gamma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bis jetzt ist "Wolfenstein The New Order" das einzige Spiel, das in
    > > Deutschland nicht gestartet werden kann, obwohl man es besitzt, soweit
    > ich
    > > weiß. Ansonsten musste man höchstens mal vom Ausland aus aktivieren also
    > > zum Besitzer des Spiels werden.
    >
    > Kann ja noch mehr werden und ist vielleicht ein erster Schritt, um dem
    > Keyhandel einen Riegel vorzuschieben.
    >
    > Bisher war ich mit Steam sehr zufrieden, wenn sich die Bedingungen zu
    > Ungunsten der User jetzt ändern, bedeutet das für mich entweder eine noch
    > geringere Zahlungsbereitschaft für Spiele (für 1,5¤ im Bundle kann man
    > Wolfenstein auch mal in der deutschen Version kaufen, wobei mir da eher die
    > Zeit zu Schade ist) oder aber Steam wird für mich komplett uninteressant.

    Definitiv. Deshalb hoffe ich, dass der deutsche Verbraucherschutz es verbieten wird, dass man den Zugang zu legal erworbenem Eigentum willkürlich verhindern kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.14 17:55 durch Lord Gamma.

  14. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: most 20.05.14 - 17:56

    In den Steam AGBs steht ausdrücklich, dass eine IP-Verschleierung nicht erlaubt ist:

    "Sie verpflichten sich, weder ein IP-Proxying noch ein sonstiges Verfahren einzusetzen, um den Ort Ihres Wohnsitzes zu verschleiern, wobei dies sowohl im Hinblick auf eine Umgehung von geografischen Beschränkungen hinsichtlich der Inhalte von Spielen als auch für Käufe zu an Ihrem geografischen Standort nicht geltenden Preisen als auch für sonstige Zwecke einer entsprechenden Verschleierung gilt. Falls Sie gegen diese Pflicht verstoßen, sind wir berechtigt, den Zugang zu Ihrem Benutzerkonto zu unterbinden."

    Quelle: http://store.steampowered.com/subscriber_agreement/german/

    Ob Steam das jetzt großflächig außerhalb des Shops, also für die Inhalte nutzt, oder ob die AGBs in Deutschland so wirksam sind, ist eine andere Frage.

  15. Nicht das erste Spiel

    Autor: Crass Spektakel 20.05.14 - 17:59

    Wolfi ist nicht das erste Spiel mit dieser Einschränkung, aber eben im Moment das bekannteste. Skyrim z.B. da waren die Vorbestellungen länderspezifisch. Nach zwei Monaten wurden aber alle Versionen (bis auf die russischen) auf den gleichen Stand umgepatcht. Das liegt aber nicht an Steam sondern am Publisher, die wollen verhindern dass sich die Leute Spiele über den billigen Russen kaufen.

    Also kann man seelenruhig abwarten bis dieses Verhalten rausgepatcht wird und dann noch warten bis zum nächsten 75% Special Sale. Und wird es nicht rausgepatcht, egal, auch andere Mütter haben schöne Töchter.

  16. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: most 20.05.14 - 18:00

    Wenn Du was in USA von einem US Unternehmen kaufst, wird der deutsche Verbraucherschutz rein gar nichts machen können oder wollen.

    Eventuell ist das ein Thema für den europäischen Verbraucherschutz, aber auch nur dann, wenn Du ein Spiel in der EU kaufst und hier nicht verwenden kannst.

    Das Thema "verfassungsfeindliche Symbole" wird aber auch der Verbraucherschutz nur mit der Kneifzange anfassen wollen.

  17. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: most 20.05.14 - 18:07

    Was ein User im heise Forum hierzu sagt, was wir vollkommen vergessen haben:

    Wolfenstein kommt als 50GB Download, über einen kostenlosen VPN ist das nicht wirklich machbar und wenn man dafür einen bezahlten Service in Anspruch nimmt, wird's gleich ordentlich teurer.
    Ein Download in Deutschland ist durch den Geolock nicht machbar.

  18. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: Lord Gamma 20.05.14 - 18:11

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Du was in USA von einem US Unternehmen kaufst, wird der deutsche
    > Verbraucherschutz rein gar nichts machen können oder wollen.
    >
    > Eventuell ist das ein Thema für den europäischen Verbraucherschutz, aber
    > auch nur dann, wenn Du ein Spiel in der EU kaufst und hier nicht verwenden
    > kannst.
    >
    > Das Thema "verfassungsfeindliche Symbole" wird aber auch der
    > Verbraucherschutz nur mit der Kneifzange anfassen wollen.

    Ja, natürlich innerhalb der EU, wenn man das Spiel in einem gewöhnlichen Geschäft kauft. Und nur weil ein EU-Bürger innerhalb der EU umzieht, soll ihm plötzlich sein Eigentum aberkannt werden? Das hört sich für mich nicht richtig an, denn sonst könnte man das ja auch einfach so mit geschäftskritischer Software wie bspw. der Photoshop-Cloud-Version machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.14 18:13 durch Lord Gamma.

  19. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: Juge 20.05.14 - 18:12

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, natürlich innerhalb der EU, wenn man das Spiel in einem gewöhnlichen
    > Geschäft kauft. Und nur weil ein EU-Bürger umzieht, soll ihm sein Eigentum
    > aberkannt werden? Das hört sich für mich nicht richtig an.

    Du bist niemals "Eigentümer" einer Anwendung. Du erstehst lediglich ein an Rahmenbedingungen verknüpftes Nutzungsrecht. Leider hat bei dem Thema der Verbraucherschutz kolossal versagt.

  20. Re: Uncut und bequem in DE

    Autor: Lord Gamma 20.05.14 - 18:14

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord Gamma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, natürlich innerhalb der EU, wenn man das Spiel in einem gewöhnlichen
    > > Geschäft kauft. Und nur weil ein EU-Bürger umzieht, soll ihm sein
    > Eigentum
    > > aberkannt werden? Das hört sich für mich nicht richtig an.
    >
    > Du bist niemals "Eigentümer" einer Anwendung. Du erstehst lediglich ein an
    > Rahmenbedingungen verknüpftes Nutzungsrecht. Leider hat bei dem Thema der
    > Verbraucherschutz kolossal versagt.

    Und es ist in Ordnung, dass dieses Recht verfällt, nur weil ich innerhalb der EU umziehe?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.14 18:15 durch Lord Gamma.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Oemus Media AG, Leipzig
  2. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  3. über Nash Direct GmbH, München/Ismaning
  4. item Industrietechnik GmbH, Solingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 19,99€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

  1. Docsis 3.0: Huawei erreicht 1,6 GBit/s mit altem Kabelnetzstandard
    Docsis 3.0
    Huawei erreicht 1,6 GBit/s mit altem Kabelnetzstandard

    Huawei hat Ausrüstung für Kabelnetz-Betreiber vorgestellt, die sehr hohe Datenraten ermöglicht, ohne auf den neuen Kabelnetzstandard Docsis 3.1 wechseln zu müssen.

  2. Tasty One Top: Buzzfeed stellt vernetzte Kochplatte vor
    Tasty One Top
    Buzzfeed stellt vernetzte Kochplatte vor

    Zum Nachkochen der Rezepte seiner Kochrubrik Tasty hat das Medienunternehmen Buzzfeed eine vernetzte Kochplatte mit Bluetooth-Anbindung vorgestellt. Manch einer mag sich angesichts dessen an die Stirn fassen, die kleine Induktionsplatte könnte aber tatsächlich beim Kochen helfen.

  3. Automated Valet Parking: Lass das Parkhaus das Auto parken!
    Automated Valet Parking
    Lass das Parkhaus das Auto parken!

    Enge Kurven, knappe Parkplätze und Dellen in der Tür: Parken im Parkhaus kann ein Ärgernis sein. Aber nicht mehr lange. Bosch und Mercedes haben ein System entwickelt, mit dem sich das Auto im Parkhaus selbst abstellt. Die beiden Unternehmen haben das Automated Valet Parking in Stuttgart vorgestellt. Wir sind mitgefahren.


  1. 12:45

  2. 12:29

  3. 11:58

  4. 11:47

  5. 11:34

  6. 11:20

  7. 11:06

  8. 10:41