Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Art of Games: Spielegrafiken…

Geht das auch mit beschlagnahmten Spielen wie Condemned?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geht das auch mit beschlagnahmten Spielen wie Condemned?

    Autor: Lord Gamma 15.06.11 - 16:47

    Gelten Bilder bzw. Artworks von beschlagnahmten Spielen, wie z. B. Condemned, eigentlich als Kunst oder dürfen die, ebenso wie die Spiele selbst, auch in Deutschland verboten (nicht nur indiziert) werden, wenn ein Richter meint, sie seien gewaltverherrlichend?

  2. Re: Geht das auch mit beschlagnahmten Spielen wie Condemned?

    Autor: fehlermelder 15.06.11 - 17:09

    indizierte Titel dürfen u.a. nicht beworben werden. Ich könnte mir daher eher vorstellen, dass es Probleme gibt, die Drucke als Werbung misszuverstehen.

  3. Re: Geht das auch mit beschlagnahmten Spielen wie Condemned?

    Autor: benji83 15.06.11 - 19:15

    Wobei es interresant wäre ob es immer noch Werbung für die beschlagnahmten Programme wäre wenn die Werke dann "unter der Theke" verkauft werden würden (evtl Hinweis auf der Seite das Bilder zu einigen Titeln nur so verkauft werden).

  4. Re: Geht das auch mit beschlagnahmten Spielen wie Condemned?

    Autor: Vollstrecker 15.06.11 - 20:01

    Und wenn es Kunst ist?

  5. Re: Geht das auch mit beschlagnahmten Spielen wie Condemned?

    Autor: Auf_zum_Atom 16.06.11 - 09:37

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn es Kunst ist?

    Das Problem ist, dass im Zweifelsfall ein Gericht entscheiden muss ob so was Kunst ist (in meinen Augen: ja) - und wie ein 60 jähriger Richter zu dem Thema steht dürfte klar sein...

  6. Re: Geht das auch mit beschlagnahmten Spielen wie Condemned?

    Autor: keldana 16.06.11 - 10:54

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei es interresant wäre ob es immer noch Werbung für die beschlagnahmten
    > Programme wäre wenn die Werke dann "unter der Theke" verkauft werden würden
    > (evtl Hinweis auf der Seite das Bilder zu einigen Titeln nur so verkauft
    > werden).

    Programme, für die eine Beschlagnahme angeordnet wurde, dürfen auch nicht unter der Ladentheke verkauft werden (in Deutschland).

    Und zu dem geht es ja darum, dass solche Programme auch nicht verbreitet werden dürfen ... sprich dann dürfte eine Zeichnung aus dem Spiel vielleicht nicht als Werbung dafür angesehen werden, aber eventuell als Verbreitung von Material aus dem Spiel.

  7. Re: Geht das auch mit beschlagnahmten Spielen wie Condemned?

    Autor: dreamtide11 16.06.11 - 13:50

    Ihr denkt alle schon viel zu weit. Ich würde mal vermuten, dass "gibt es bereits eine Reihe attraktiver Lizenzen und Artworks aus verschiedenen, sehr erfolgreichen Computer- und Videospielen." meint, das Sie die 'Lizenzen' zu den so erfolgreichen Games Ihrer eigenen Hütten haben (was, mit Verlaub, keinen groß als Bildwerk an der Wand interessieren wird).

    Ich kann mir nicht denken, das andere Publisher die Verwertung in Lizenz gutheissen werden. Ausser es wäre wirklich lukrativ für schon vorhandenes Artwork Lizenzgebühren zu kassieren. Da die Idee aber so simpel ist und auch nicht mit sonderlichem Aufwand verbunden, würde man es dann glaube ich lieber selbst machen ... oder gar nicht, weil es schlicht nicht lohnt.

    Kurzum: Mir gefällt die Idee recht gut, aber ich glaube nicht, das man ein allumfassendes Portfolio der _wirklich_ interessanten Games zusammen bekommt. Aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.11 13:51 durch dreamtide11.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  2. Ruhrverband, Essen
  3. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  4. alanta health group GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
      Guillaume Faury
      Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

      Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

    2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
      CIA-Vorwürfe
      Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

      Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

    3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
      SpaceX
      Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

      Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


    1. 12:55

    2. 11:14

    3. 10:58

    4. 16:00

    5. 15:18

    6. 13:42

    7. 15:00

    8. 14:30