Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Elder Scrolls 5 Skyrim: Termin für…

Auf Skyrimnexus gibts schon hunderte Addons.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf Skyrimnexus gibts schon hunderte Addons.

    Autor: spambox 06.02.12 - 11:29

    Auf Skyrimnexus gibts u.a. Texture-Packs für Gebäude, Landschaften, Items und NPCs.
    Außerdem ein Script-Addon, das die Perfomance erhöht und natürlich PostProcessing Filter, damit die Grafikkarte mal was zu tun kriegt.

    Sehr empfehlenswert ist u.a. "Beautiful Skyrim" mit HD-Texturen und die Einzel-Packs "Sexy Rifton", "Sexy Whiterun"...usw. (Keine Sorge, hat nix mit xxx zu tun. Sind nur schönere Texturen)

    Ich frag mich grad, wie die das alles gemacht haben, obwohl jetzt erst das SDK veröffentlicht wird.


    #sb



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.12 11:34 durch spambox.

  2. Re: Auf Skyrimnexus gibts schon hunderte Addons.

    Autor: Wolf als Gast 06.02.12 - 11:33

    mit SKE_Loader.
    Ich denkt mit dem Kit kann man auch neue Quest und Gebiete erstellen.

  3. Re: Auf Skyrimnexus gibts schon hunderte Addons.

    Autor: Boing 06.02.12 - 11:46

    die engine von skyrim erlaubt einfache texture mods, dazu muss man einfach nur eine andere textur mit gleichem namen haben oder in den dafür vorgesehenn modding ordner packen, die engine macht den rest. das selbe gilt für modelle.

    mit dem SDK wird es aber möglichkeiten geben wie von Wolf geschrieben neue quests und gebiete, NPC mit eigenen scripts und audiofiles ins spiel zu integrieren.

    auch lassen sich endlich models vollwertig austauschen (no spider mod - YAY!) mitsammt animationen usw.

  4. Re: Auf Skyrimnexus gibts schon hunderte Addons.

    Autor: Dragos 06.02.12 - 11:52

    Boing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die engine von skyrim erlaubt einfache texture mods, dazu muss man einfach
    > nur eine andere textur mit gleichem namen haben oder in den dafür
    > vorgesehenn modding ordner packen, die engine macht den rest. das selbe
    > gilt für modelle.
    >
    > mit dem SDK wird es aber möglichkeiten geben wie von Wolf geschrieben neue
    > quests und gebiete, NPC mit eigenen scripts und audiofiles ins spiel zu
    > integrieren.
    >
    > auch lassen sich endlich models vollwertig austauschen (no spider mod -
    > YAY!) mitsammt animationen usw.


    was habt ihr eigentlich gegen die Spider's

  5. Re: Auf Skyrimnexus gibts schon hunderte Addons.

    Autor: dbettac 06.02.12 - 11:55

    das format der datendateien dieses spiels ist gut dokumentiert und wird sowohl von den vorgängern als auch von einigen anderen spielen verwendet. einige sachen kann man dann auch mit deren editoren schon machen. natürlich sind dabei aber die möglichkeiten sehr eingeschränkt.

    daniel

  6. Re: Auf Skyrimnexus gibts schon hunderte Addons.

    Autor: Wolf als Gast 06.02.12 - 11:57

    und so oft kommen die Dinger auch gar nicht vor.

  7. Re: Auf Skyrimnexus gibts schon hunderte Addons.

    Autor: shazbot 06.02.12 - 14:25

    ja, bisher ist es noch nicht möglich einen Quest selbst zu erstellen. Das ersetzen der Texturen ist kinderkram, obwohl das schreckliche Format DDS verwendet wird.
    Es gibt trotzdem wirklich bedarf an dem CK, hier ein paar Gründe:

    1. Der Mesh-Viewer NIFScope ist nicht up-to-date, er kann zwar das Modell + textur + ganz leicht den Shader zeigen, aber Dinge wie Bones oder das Kollisions-Modell ist nur ein Wirr-Warr an Code und wird nicht richtig im Editor angezeigt. D.h. man muss ein bereits vorhandenes Kollisions-Modell verwenden, von orginal Sykrim-Modellen kopieren und ins neue einfügen - sieht meist nicht toll aus.
    2. Shader sind ohne CK noch nicht editierbar, man muss sich an den bereits vorhandenen Shadern bedienen.
    3. Man braucht eine Menge Programme, man hat keine Entwicklungsumgebung (benötigt werden mindestens SkyEdit, NIFScope und die Fallout Tools um die Orginalmodelle zu extrahieren)

    ich kann kaum warten, endlich kann ich meinen mod verbessern und aktiv erweitern.

  8. Re: Auf Skyrimnexus gibts schon hunderte Addons.

    Autor: Boing 06.02.12 - 14:35

    shazbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja, bisher ist es noch nicht möglich einen Quest selbst zu erstellen. Das
    > ersetzen der Texturen ist kinderkram, obwohl das schreckliche Format DDS
    > verwendet wird.
    > Es gibt trotzdem wirklich bedarf an dem CK, hier ein paar Gründe:
    >
    > 1. Der Mesh-Viewer NIFScope ist nicht up-to-date, er kann zwar das Modell +
    > textur + ganz leicht den Shader zeigen, aber Dinge wie Bones oder das
    > Kollisions-Modell ist nur ein Wirr-Warr an Code und wird nicht richtig im
    > Editor angezeigt. D.h. man muss ein bereits vorhandenes Kollisions-Modell
    > verwenden, von orginal Sykrim-Modellen kopieren und ins neue einfügen -
    > sieht meist nicht toll aus.
    > 2. Shader sind ohne CK noch nicht editierbar, man muss sich an den bereits
    > vorhandenen Shadern bedienen.
    > 3. Man braucht eine Menge Programme, man hat keine Entwicklungsumgebung
    > (benötigt werden mindestens SkyEdit, NIFScope und die Fallout Tools um die
    > Orginalmodelle zu extrahieren)
    >
    > ich kann kaum warten, endlich kann ich meinen mod verbessern und aktiv
    > erweitern.

    darf man fragen an was du arbeitest :) ?

  9. Re: Auf Skyrimnexus gibts schon hunderte Addons.

    Autor: Wolf als Gast 06.02.12 - 15:15

    vermutlich an einem Addon für größere Berge ... der weiblichen Bevölkerung.
    Zu mindestens sind das ca (gefühlte) 50% der Addons.

  10. Re: Auf Skyrimnexus gibts schon hunderte Addons.

    Autor: Dragos 06.02.12 - 15:41

    Wolf als Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vermutlich an einem Addon für größere Berge ... der weiblichen Bevölkerung.
    >
    > Zu mindestens sind das ca (gefühlte) 50% der Addons.


    so viele sind es nun auch noch. vielleicht sind es 10 % oder weniger

  11. Re: Auf Skyrimnexus gibts schon hunderte Addons.

    Autor: Wolf als Gast 06.02.12 - 17:40

    Ich musste es nachdem ich mich angemeldet habe erst mal wieder deaktivieren. Die Top Downloads waren übersäät mit dem Unsinn.Nicht nur größere T..., sondern auch "Rüstungen" welche mehr zeigten als schützen.

  12. Re: Auf Skyrimnexus gibts schon hunderte Addons.

    Autor: shazbot 06.02.12 - 18:53

    Boing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > darf man fragen an was du arbeitest :) ?

    Also an zu knappen Rüstungen werkel ich sicher nicht.

    Mein größtes Projekt ist ein Monster Hunter Mod und nebenher an einem Mod der die Nahkampf-Waffen aus Tribes: Ascend bereitstellt (bisher aber nur eine).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. State Street Bank International GmbH, München, Frankfurt
  3. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe
  4. über experteer GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,19€
  3. (-78%) 11,00€
  4. 229,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
    Innovationen auf der IAA
    Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

    IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
    Verkehrssicherheit
    Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

    Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
    2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
    3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    1. Microsoft: Exchange Server 2010 bleibt neun Monate länger erhalten
      Microsoft
      Exchange Server 2010 bleibt neun Monate länger erhalten

      Unternehmen haben etwas länger Zeit, sich vom E-Mail-Server Exchange 2010 zu trennen. Microsoft verlängert den Support bis zum Oktober 2020. Dabei weist der Hersteller einmal mehr auf Office 365 hin.

    2. Huawei Freebuds 3: Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Airpods-Stil kosten weniger
      Huawei Freebuds 3
      Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Airpods-Stil kosten weniger

      Es gibt Neues zu den Bluetooth-Hörstöpseln Freebuds 3 von Huawei. Die True Wireless In-Ears im Stil von Apples Airpods werden bereits im Oktober erscheinen und weniger kosten als ursprünglich angekündigt. Wie bei Airpods wird es eine Komfort-Funktion nur für die eigenen Smartphones geben.

    3. Erneuerbare Energien: Wenn Wellen Strom erzeugen
      Erneuerbare Energien
      Wenn Wellen Strom erzeugen

      Trotz einiger Rückschläge soll Meereskraft künftig einen erheblichen Teil unseres Strombedarfs decken. Dafür werden Ebbe und Flut, Strömungen und Wellen genutzt - in dezentralen Projekten bis hin zu Multi-Megawatt-Anlagen.


    1. 09:44

    2. 08:49

    3. 08:43

    4. 07:47

    5. 07:28

    6. 07:12

    7. 17:55

    8. 17:42