Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Elder Scrolls: Riesige Mod für…

Ist das ein Online oder Offline-Spiel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das ein Online oder Offline-Spiel?

    Autor: tomba 04.07.17 - 17:59

    Mal ne allgemeine Frage zu dem Spiel. Trage mich nämlich mit dem Gedanken es zu kaufen. Ist das ein reines Online-Spiel oder kann man das auch ausschließlich Offline, also ohne I-Net Verbindung spielen?

  2. Re: Ist das ein Online oder Offline-Spiel?

    Autor: bccc1 04.07.17 - 18:58

    Da es über Steam läuft brauchst du eine Internetverbindung für die Aktivierung. Das Spiel selber ist ausschließlich Singleplayer und braucht kein Internet. Die The Elder Scrolls Spiele waren schon immer reine Singleplayer Titel, mit Ausnahme von The Elder Scrolls Online.

  3. Re: Ist das ein Online oder Offline-Spiel?

    Autor: tomba 04.07.17 - 19:42

    bccc1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da es über Steam läuft brauchst du eine Internetverbindung für die
    > Aktivierung. Das Spiel selber ist ausschließlich Singleplayer und braucht
    > kein Internet. Die The Elder Scrolls Spiele waren schon immer reine
    > Singleplayer Titel, mit Ausnahme von The Elder Scrolls Online.

    Danke dir, ich bin auf dem Gebiet leider nicht so fit. Also kauf ich mir die DVD, installiere mir das Spiel auf die Festplatte, führe einmalig online die Aktivierung durch und kann danach immer ohne I Net- Verbindung spielen. Ist das so richtig?

  4. Re: Ist das ein Online oder Offline-Spiel?

    Autor: D43 05.07.17 - 07:44

    Nein du kaufst es per steam und lädst es herunter und kannst es dann im offline modus betreiben.

    Ansonsten wähle eine Konsolen Version, die funktionieren ohne Internet bzw per blauer Scheibe.

  5. Re: Ist das ein Online oder Offline-Spiel?

    Autor: BRB 05.07.17 - 09:26

    tomba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bccc1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da es über Steam läuft brauchst du eine Internetverbindung für die
    > > Aktivierung. Das Spiel selber ist ausschließlich Singleplayer und
    > braucht
    > > kein Internet. Die The Elder Scrolls Spiele waren schon immer reine
    > > Singleplayer Titel, mit Ausnahme von The Elder Scrolls Online.
    >
    > Danke dir, ich bin auf dem Gebiet leider nicht so fit. Also kauf ich mir
    > die DVD, installiere mir das Spiel auf die Festplatte, führe einmalig
    > online die Aktivierung durch und kann danach immer ohne I Net- Verbindung
    > spielen. Ist das so richtig?


    Zunächst mal: Ja, das Spiel kann, bzw. muss sogar offline im Single-Player-Modus gespielt werden, und ist meiner Meinung nach sein Geld mehr als wert.

    Meiner Meinung nach muss man bei der Auswahl der Version ein wenig die Augen offen halten. Es gibt momentan 2 verschiedene Versionen:

    a) Skyrim Spedial Edition (SE). Das ist die neu aufgelegte Grundversion mit besserer Grafik, allen Addons und momentan auch die einzige die direkt bei Steam erhältlich ist. Es sieht hübscher aus als das Grundspiel, läuft mit 64-bit und einige Bugs wurden entfernt. Der riesige Nachteil: Es laufen bei weitem nicht alle Mods mit dieser Version.

    Vieles sind alte Mods die noch nicht auf die SE konvertiert wurden, bei einigen haben die Entwickler bereits angekündigt dass es keine Konvertierung geben wird, bei dritten wiederum fehlen wichtige Frameworks (Mods die zur Ausführung von anderen Mods benötigt werden, allen voran SKSE).

    b) Skyrim Legendary Edition (LE). Das ist die Orginal 32-bit-Version des Spiels mit allen Addons und momentan nicht über Steam, allerdings noch aus einer Vielzahl von Quellen, u.a. auch amazon - dort gibts auch den Steam Key, der immer noch funktioniert - erhältlich. Das ist die Version die man sich beschaffen sollte, wenn man vorhat das Spiel zu modden.

    Fazit: wenn man das Spiel ohne, bzw. mit stark eingeschränkter Auswahl an Mods spielen will, würde ich die SE von Steam empfehlen, wenn man vorhat zu modden (und Skyrim ist ein Spiel das massiv durch seine Mods lebt), würde ich die alte LE von amazon & Co. empfehlen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  3. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  4. CSL Behring GmbH, Marburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

  1. Kostenfalle Roaming auf See: Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet
    Kostenfalle Roaming auf See
    Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet

    Auf Kreuzfahrtschiffen ist ein Mobilfunknetz verfügbar, das aber über Satellitentechnik ermöglicht wird. Nach ein paar Youtube-Videos können über 11.000 Euro auf der Mobilfunkrechnung stehen.

  2. Deutsche Post: DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden
    Deutsche Post
    DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden

    Das Netz der DHL-Packstationen wächst weiter. Der Erfolg ist so groß, dass die Stationen nicht selten ausgelastet sind. Konkurrent Amazon stünde mit seinen Lockern erst am Anfang.

  3. 32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
    32-Kern-CPU
    Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

    Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.


  1. 17:40

  2. 16:39

  3. 15:20

  4. 14:54

  5. 14:29

  6. 14:11

  7. 13:44

  8. 12:55