Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Elder Scrolls: Riesige Mod für…

Verständnisfrage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verständnisfrage

    Autor: TarikVaineTree 03.07.17 - 13:03

    Ich befinde mich in der meiner Meinung nach hervorragenden Situation, noch nie Skyrim gespielt zu haben.
    Enderal ist - soweit ich dies verstanden habe - ja eine "Total Conversation" Mod, d. h. sie hat mit dem Hauptspiel nichts zu tun, sondern ich agiere darin wie in einem eigenständigen Spiel, richtig?
    Bei dieser Mod klingt es, als würde sie das "normale Spiel" erweitern. Ich würde natürlich warten, bis sie auch für die Remastered Version verfügbar wäre, aber dann könnte ich sie aktivieren und hätte eine große Welt, in der ich das Hauptspiel sowie diese Mod in quasi "einem Durchlauf" genießen kann, habe ich das richtig verstanden?

  2. Re: Verständnisfrage

    Autor: nf1n1ty 03.07.17 - 13:14

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich befinde mich in der meiner Meinung nach hervorragenden Situation, noch
    > nie Skyrim gespielt zu haben.
    > Enderal ist - soweit ich dies verstanden habe - ja eine "Total
    > Conversation" Mod, d. h. sie hat mit dem Hauptspiel nichts zu tun, sondern
    > ich agiere darin wie in einem eigenständigen Spiel, richtig?
    > Bei dieser Mod klingt es, als würde sie das "normale Spiel" erweitern. Ich
    > würde natürlich warten, bis sie auch für die Remastered Version verfügbar
    > wäre, aber dann könnte ich sie aktivieren und hätte eine große Welt, in der
    > ich das Hauptspiel sowie diese Mod in quasi "einem Durchlauf" genießen
    > kann, habe ich das richtig verstanden?

    Prinzipiell ja, aber du reist eben aus der Hauptwelt (Skyrim) in eine andere Region (Burma). Die Karten sind getrennt. Genau so funktioniert es mit der Region Solstheim, welche von Bethesda selbst als Erweiterung veröffentlicht würde. Dorthin reist man per Schiff.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  3. Re: Verständnisfrage

    Autor: nf1n1ty 03.07.17 - 13:34

    Natürlich spielt die Mod nicht in Burma... (vielen Dank an die Autokorrektur)
    Bruma war gemeint. ;)

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  4. Re: Verständnisfrage

    Autor: TarikVaineTree 03.07.17 - 15:21

    nf1n1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TarikVaineTree schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich befinde mich in der meiner Meinung nach hervorragenden Situation,
    > noch
    > > nie Skyrim gespielt zu haben.
    > > Enderal ist - soweit ich dies verstanden habe - ja eine "Total
    > > Conversation" Mod, d. h. sie hat mit dem Hauptspiel nichts zu tun,
    > sondern
    > > ich agiere darin wie in einem eigenständigen Spiel, richtig?
    > > Bei dieser Mod klingt es, als würde sie das "normale Spiel" erweitern.
    > Ich
    > > würde natürlich warten, bis sie auch für die Remastered Version
    > verfügbar
    > > wäre, aber dann könnte ich sie aktivieren und hätte eine große Welt, in
    > der
    > > ich das Hauptspiel sowie diese Mod in quasi "einem Durchlauf" genießen
    > > kann, habe ich das richtig verstanden?
    >
    > Prinzipiell ja, aber du reist eben aus der Hauptwelt (Skyrim) in eine
    > andere Region (Burma). Die Karten sind getrennt. Genau so funktioniert es
    > mit der Region Solstheim, welche von Bethesda selbst als Erweiterung
    > veröffentlicht würde. Dorthin reist man per Schiff.


    Okay, aber ich kann zwischen beiden Welten hin und her reisen, ähnlich wie bei Icewind Dale mit der Erweiterung "Herz des Winters". Super, danke. :)

  5. Re: Verständnisfrage

    Autor: Karlos2 03.07.17 - 23:25

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich befinde mich in der meiner Meinung nach hervorragenden Situation, noch
    > nie Skyrim gespielt zu haben.

    Herzlichen Glückwunsch! Ich wünscht ich könnte es auch behaupten. Seitdem ich Skyrim mit allen Addons und allen Quests durchgezockt habe, habe ich die Lust an anderen RPG verloren, da es einfach nicht an Skyrim rankommt :-/
    Ich kann es nicht beschreiben, das Spiel ist alles andere als perfekt.. Die Tiefe und die Größe macht das spiel jedoch irgendwie zu einem einzigartigen Spielerlebnis.

  6. Re: Verständnisfrage

    Autor: Sharra 04.07.17 - 04:11

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nf1n1ty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TarikVaineTree schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich befinde mich in der meiner Meinung nach hervorragenden Situation,
    > > noch
    > > > nie Skyrim gespielt zu haben.
    > > > Enderal ist - soweit ich dies verstanden habe - ja eine "Total
    > > > Conversation" Mod, d. h. sie hat mit dem Hauptspiel nichts zu tun,
    > > sondern
    > > > ich agiere darin wie in einem eigenständigen Spiel, richtig?
    > > > Bei dieser Mod klingt es, als würde sie das "normale Spiel" erweitern.
    > > Ich
    > > > würde natürlich warten, bis sie auch für die Remastered Version
    > > verfügbar
    > > > wäre, aber dann könnte ich sie aktivieren und hätte eine große Welt,
    > in
    > > der
    > > > ich das Hauptspiel sowie diese Mod in quasi "einem Durchlauf" genießen
    > > > kann, habe ich das richtig verstanden?
    > >
    > > Prinzipiell ja, aber du reist eben aus der Hauptwelt (Skyrim) in eine
    > > andere Region (Burma). Die Karten sind getrennt. Genau so funktioniert
    > es
    > > mit der Region Solstheim, welche von Bethesda selbst als Erweiterung
    > > veröffentlicht würde. Dorthin reist man per Schiff.
    >
    > Okay, aber ich kann zwischen beiden Welten hin und her reisen, ähnlich wie
    > bei Icewind Dale mit der Erweiterung "Herz des Winters". Super, danke. :)


    Richtig. Dieses ist quasi ein Addon, und du kannst jederzeit wieder zurück ins normale Spielgebiet. Enderal ist ein eigenständiges Setting auf der Skyrim-Engine. Wobei viele Mods damit auch nicht funktionieren, da sie einiges angepasst haben.

  7. Re: Verständnisfrage

    Autor: TarikVaineTree 04.07.17 - 08:15

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TarikVaineTree schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nf1n1ty schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > TarikVaineTree schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ich befinde mich in der meiner Meinung nach hervorragenden
    > Situation,
    > > > noch
    > > > > nie Skyrim gespielt zu haben.
    > > > > Enderal ist - soweit ich dies verstanden habe - ja eine "Total
    > > > > Conversation" Mod, d. h. sie hat mit dem Hauptspiel nichts zu tun,
    > > > sondern
    > > > > ich agiere darin wie in einem eigenständigen Spiel, richtig?
    > > > > Bei dieser Mod klingt es, als würde sie das "normale Spiel"
    > erweitern.
    > > > Ich
    > > > > würde natürlich warten, bis sie auch für die Remastered Version
    > > > verfügbar
    > > > > wäre, aber dann könnte ich sie aktivieren und hätte eine große Welt,
    > > in
    > > > der
    > > > > ich das Hauptspiel sowie diese Mod in quasi "einem Durchlauf"
    > genießen
    > > > > kann, habe ich das richtig verstanden?
    > > >
    > > > Prinzipiell ja, aber du reist eben aus der Hauptwelt (Skyrim) in eine
    > > > andere Region (Burma). Die Karten sind getrennt. Genau so funktioniert
    > > es
    > > > mit der Region Solstheim, welche von Bethesda selbst als Erweiterung
    > > > veröffentlicht würde. Dorthin reist man per Schiff.
    > >
    > >
    > > Okay, aber ich kann zwischen beiden Welten hin und her reisen, ähnlich
    > wie
    > > bei Icewind Dale mit der Erweiterung "Herz des Winters". Super, danke.
    > :)
    >
    > Richtig. Dieses ist quasi ein Addon, und du kannst jederzeit wieder zurück
    > ins normale Spielgebiet. Enderal ist ein eigenständiges Setting auf der
    > Skyrim-Engine. Wobei viele Mods damit auch nicht funktionieren, da sie
    > einiges angepasst haben.


    Bestens, danke :)

  8. Re: Verständnisfrage

    Autor: kuschelbär 04.07.17 - 08:43

    Solange SkyUI läuft ist alles ok ^^

  9. Re: Verständnisfrage

    Autor: Eisboer 04.07.17 - 10:48

    Ältere Elder Scrolls und die Witcher reihe schon gespielt? Witcher gefällt mir sogar mehr, da dichtere spannendere Story und besseres Kampfsystem.

  10. Re: Verständnisfrage

    Autor: dbettac 04.07.17 - 11:57

    Fallout, ist zwar ein anderes Setting aber ähnlich komplex

  11. Re: Verständnisfrage

    Autor: SegmenFault 04.07.17 - 16:32

    Es kommt ganz darauf an, welche Art von Open-World-RPG einem mehr liegt. Die Elder-Scrolls-Reihe, Fallout oder auch Zelda BotW leben davon, dass du deine eigenen Abenteuer in einer Art Sandbox erlebst. Die Story hat eher die Funktion dich durch die Landschaft zu lotsen.
    The Witcher hingegen repräsentiert das Subgenre der storylastigen Open-World-RPGs mit dichter Geschichte und teils filmreifer Inszenierung von Dialogen.

  12. Re: Verständnisfrage

    Autor: Sharra 04.07.17 - 16:38

    Anders ausgedrückt: Wer an die Hand genommen werden möchte, sollte sich auf Witcher konzentrieren. Wer mehr selbst entscheiden möchte, was er/sie wann, wo, und warum, und dann wie machen möchte, ist bei Skyrim oder Fallout deutlich besser aufgehoben.

  13. Re: Verständnisfrage

    Autor: bccc1 04.07.17 - 19:00

    Grundsätzlich richtig. Aber Witcher 3 lässt einem schon verhältnismäßig viel Spielraum, das extreme an die Hand genommen werden ist nur bei Teil 1 und 2 der Fall.

  14. Re: Verständnisfrage

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 04.07.17 - 21:12

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ältere Elder Scrolls und die Witcher reihe schon gespielt?
    > Witcher gefällt mir sogar mehr, da dichtere spannendere
    > Story und besseres Kampfsystem.

    The Witcher kann auf einen umfangreichen erzählerischen Fundus der Romane zurückgreifen. Bei TES - und damit auch Skyrim - ist die Hauptstory eher mau, dafür gibt es unzählige vorbereitete kleine Geschichten und diejenigen, die man sich aus der Lore und den Andeutungen der Sandbox heraus im eigenen Kopf zusammen spinnen kann.

    Das ist ein jeweils grundsätzlich anderes herangehen, welches den Background ebenso wenig vergleichbar macht wie das Kampfsystem. The Witcher hat ein sehr ausgefuchstes System, aber eben auch nur dieses eine, welches sich durch individuelle Stile nur geringfügig variieren lässt. Das Kampfsystem bei Skyrim ist vergleichsweise primitiv, aber dafür sehr variabel.

    Das wiederum hat mit dem Charaktersystem zu tun. Bei The Witcher ist mehr oder weniger auf die Figur von Gerald beschränkt, der nun einmal mit seinen ikonischen zwei Schwertern und einer Reihe von Zaubern und Skills agiert. Man könnte auch sagen: Die Klasse ist dort vorgegeben. Bereits in Skyrim kann man alles Mögliche in etlichen Kombinationen sein, woraus sich weitaus mehr unterschiedliche Strategien ergeben, um - beispielsweise - mit Gegnern fertig zu werden.

    Sprich, man kann im Grunde nicht sagen, dass eines dieser Spiele in irgend einer Kategorie "besser" wäre, weil sie grundlegend unterschiedlich sind. Man kann höchstens sagen, was einem (ggf. in diesem Moment) besser gefällt.
    Ich persönlich wünsche mir bei TES ein bißchen mehr Railroading und Cinematik und weniger Generik innerhalb der einzelnen Quests und bei The Witcher ein weniger festgelegtes Charakterprofil. Beides werde ich aber - systembedingt - nicht bekommen und muss mich halt arrangieren oder es bleiben lassen. :-)

  15. Re: Verständnisfrage

    Autor: Karlos2 04.07.17 - 23:20

    das ist wahrscheinlich richtig zusammengefasst. Ich mag einfach die kleinen Geschichte und Quests in TES viel lieber, und dass die Erzählung in der Ich-Perspektive ohne Ich-Charakter stattfindet. So findet man Platz für sich im Charakter.. kein Plan. Son Gerald ist schon ein Schlag, aber halt ziemlich fest vorgeschrieben, während TES eine leere Hülle ist. Find das als den wesentlichen Unterschied bei der Story/Erzählung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  2. BWI GmbH, deutschlandweit
  3. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  4. ASK Chemicals GmbH, Hilden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 103,03€ für Prime-Mitglieder (aktuell günstigste M.2-SSD mit 512 GB)
  2. 139,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 172,73€)
  3. 69,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Gear S3 Frontier für 209€ und Galaxy S8+ für 469€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

  1. Pie: Sony-Smartphones erhalten Android 9 ab Ende 2018
    Pie
    Sony-Smartphones erhalten Android 9 ab Ende 2018

    Sony hat die Verfügbarkeit der neuen Android-Version 9 alias Pie für seine Smartphones angekündigt: Die Spitzengeräte sollen das Upgrade ab November 2018 erhalten, weitere Geräte erst Anfang 2019.

  2. Streaming: Amazon soll an Fire-TV-Videorekorder arbeiten
    Streaming
    Amazon soll an Fire-TV-Videorekorder arbeiten

    Aktuell soll Amazon ein neues Gerät entwickeln, mit dem sich Fernsehsendungen aufzeichnen lassen. Die TV-Box mit dem Codenamen Frank könnte die Aufzeichnungen über ein Fire TV anschließend auch auf mobile Geräte streamen.

  3. Bevölkerungsschutz: Digitale Reklametafeln sollen Katastrophenwarnungen anzeigen
    Bevölkerungsschutz
    Digitale Reklametafeln sollen Katastrophenwarnungen anzeigen

    Im Krisenfällen sollen Bürger in Deutschland schneller informiert werden. Daher verhandelt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) mit Betreibern von elektronischen Werbetafeln, die im Ernstfall entsprechende Warnungen anzeigen sollen. Auch Warn-Apps sollen vereinheitlicht werden.


  1. 15:25

  2. 14:22

  3. 13:04

  4. 15:02

  5. 14:45

  6. 14:18

  7. 11:33

  8. 11:04