1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Legend of Zelda: Das Vorbild für…

Zelda ist das einzige Spiel, das ich auf dem NES Classic Mini tatsächlich nochmal durchgespielt habe

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zelda ist das einzige Spiel, das ich auf dem NES Classic Mini tatsächlich nochmal durchgespielt habe

    Autor: Grummbeerbauer 22.02.21 - 11:41

    Und ja, es hat Spaß gemacht! :-)
    Und ich muss dem Autor zustimmen - ohne das eine oder andere Walkthrough hätte der Ausflug in meine eigene Spielehistorie sicherlich viel länger gedauert, die Geduld (und die freie Zeit ;-)) die man damals hatte, bringt man heute einfach nicht mehr auf.
    Bei "The Adventure of Link" a.k.a. Zelda II hat mich dann irgendwann doch die Lust verlassen.
    Stichwort Ausdauer:
    Einige Jahre zuvor hatte ich auf einem NES-Emulator Castlevania (I) mit viel "Savegame-Cheaterei" durchgespielt - ich frage mich, wie das damals Leute "ehrlich" schaffen konnte, mir ist es nie gelungen und ich bin irgendwo in Level 5 gescheitert (bis zu Frankenstein hatte ich es geschafft, dann war's vorbei, Level 6 hatte ich IIRC nie gesehen).

  2. Re: Zelda ist das einzige Spiel, das ich auf dem NES Classic Mini tatsächlich nochmal durchgespielt habe

    Autor: genussge 22.02.21 - 14:15

    Ich hab es auf der Switch durchgespielt. Aber nur den ersten Durchgang, da ich mich hier auch noch an viele Verstecke und Dungeons erinnern konnte. Der zweite Durchgang war mir dann etwas zu viel Suchen. Vielleicht probiere ich das irgendwann nochmal. War bzw. ist auf jeden Fall ein schönes Spiel.

  3. Re: Zelda ist das einzige Spiel, das ich auf dem NES Classic Mini tatsächlich nochmal durchgespielt habe

    Autor: Garius 22.02.21 - 17:18

    Grummbeerbauer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ja, es hat Spaß gemacht! :-)
    > Und ich muss dem Autor zustimmen - ohne das eine oder andere Walkthrough
    > hätte der Ausflug in meine eigene Spielehistorie sicherlich viel länger
    > gedauert, die Geduld (und die freie Zeit ;-)) die man damals hatte, bringt
    > man heute einfach nicht mehr auf.
    > Bei "The Adventure of Link" a.k.a. Zelda II hat mich dann irgendwann doch
    > die Lust verlassen.
    > Stichwort Ausdauer:
    > Einige Jahre zuvor hatte ich auf einem NES-Emulator Castlevania (I) mit
    > viel "Savegame-Cheaterei" durchgespielt - ich frage mich, wie das damals
    > Leute "ehrlich" schaffen konnte, mir ist es nie gelungen und ich bin
    > irgendwo in Level 5 gescheitert (bis zu Frankenstein hatte ich es
    > geschafft, dann war's vorbei, Level 6 hatte ich IIRC nie gesehen).
    Sie haben es geschafft, indem sie einfach monatelang nichts anderes zu spielen hatten xD
    Man ist heute einfach zu 'weich' geworden. Ich habe Mega Man 1 auch noch auf dem NES durchzocken können. Mittlerweile fehlt mir die Geduld dafür. Zelda hab ich 2012 im Rahmen des Botschafter Programms des 3DS zum ersten Mal gespielt. Kein Land gesehen. Klar hätte ich mich ransetzen können und es geschafft. Aber die Zeit ist mir mittlerweile einfach zu knapp dafür xD

  4. Re: Zelda ist das einzige Spiel, das ich auf dem NES Classic Mini tatsächlich nochmal durchgespielt habe

    Autor: der_wahre_hannes 23.02.21 - 09:31

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man ist heute einfach zu 'weich' geworden. [...] Aber die Zeit ist mir mittlerweile einfach zu knapp dafür xD

    Genau das. Ich habe nur an Sonntagen Zeit, mal etwas länger zu spielen. Ansonsten habe ich halt einen normalen Bürojob, der mich 40+ Stunden die Woche beschäftigt, und irgendwann muss man ja auch mal das Haus/die Wohnung sauber machen und einkaufen. Und Leute, die Kinder haben, werden auch mal Zeit mit diesen verbringen wollen, womit noch weniger Zeit zum Zocken bleibt. Da bin ich froh über jeden "leichten" Schwierigkeitsgrad oder jeden "Walking Simulator", damit ich die Story eines Spiels erleben kann, ohne 100+ Stunden zu grinden.

  5. Re: Zelda ist das einzige Spiel, das ich auf dem NES Classic Mini tatsächlich nochmal durchgespielt habe

    Autor: BlindSeer 23.02.21 - 11:08

    Mein Problem ist, dass ich neben der knapperen Zeit leider auch sehr gerne Spiele mit viiiieeelen Spielstunden zocker. 4X wie Ageof Wonders, RPGs, Aufbauspiele wie Cities Skylines, Open World, komplexe wo man viel experimentieren kann (Grim Dawn habe ich mehrere Charaktere zum ersten Boss geführt, einfach um zu sehen wie die Kombinationen sich spielen)... Da lohnt sich meist schon nicht "sich mal eben 20 Minuten" hinzusetzen... Wobei Into the Breach bei mir auch viele Stunden auf dem Buckel hat, weil drei mal 20 eben auch 60 sind. ;)

  6. Re: Zelda ist das einzige Spiel, das ich auf dem NES Classic Mini tatsächlich nochmal durchgespielt habe

    Autor: Garius 23.02.21 - 14:17

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Problem ist, dass ich neben der knapperen Zeit leider auch sehr gerne
    > Spiele mit viiiieeelen Spielstunden zocker. 4X wie Ageof Wonders, RPGs,
    > Aufbauspiele wie Cities Skylines, Open World, komplexe wo man viel
    > experimentieren kann (Grim Dawn habe ich mehrere Charaktere zum ersten Boss
    > geführt, einfach um zu sehen wie die Kombinationen sich spielen)... Da
    > lohnt sich meist schon nicht "sich mal eben 20 Minuten" hinzusetzen...
    > Wobei Into the Breach bei mir auch viele Stunden auf dem Buckel hat, weil
    > drei mal 20 eben auch 60 sind. ;)
    Sowas mach ich eben nebenbei mit der Switch. Da laufen dann so endlos Spiele wie Minecraft, Stardew Valley, BotW oder Skyrim. Für den Rest hängt der PC am TV im Wohnzimmer. Da läuft derzeit nur Horizon hoch und runter.

  7. Re: Zelda ist das einzige Spiel, das ich auf dem NES Classic Mini tatsächlich nochmal durchgespielt habe

    Autor: BlindSeer 24.02.21 - 09:25

    Die lokale Riegerung hat beschlossen, dass der PC nicht mehr ins Wohnzimmer soll. Damit ist der Weg zum TV versperrt. Abgesehen davon, dass es dann u..U. Streit um die Priorisierung geht, wer denn nun den TV mit PS4, Switch, Wii und Co in Beschlag nehmen darf. So kann ich mich an den PC zurück ziehen, während sie auch mal an der PS4 zockt. ;)
    Die "open items list" ist sowieso zu lang und es kommen immer wieder neue hinzu. Wobei zwei Titel auf die ich gewartet habe auf "to be defined" verschoben wurden. :-/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sanner GmbH, Bensheim bei Darmstadt
  2. Meibes System-Technik GmbH, Gerichshain
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. Dynamit Nobel Defence GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme