Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Scorchers: "Absoluter Alptraum" als…

leider nicht kostenlos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. leider nicht kostenlos

    Autor: jake 17.12.12 - 11:37

    die erweiterung soll knapp 5 us$ kosten. meiner meinung nach hätte die wegen des abrupten endes gerne auch gratis sein dürfen, als kleine entschädigung.

  2. Re: leider nicht kostenlos

    Autor: golam 17.12.12 - 12:12

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die erweiterung soll knapp 5 us$ kosten. meiner meinung nach hätte die
    > wegen des abrupten endes gerne auch gratis sein dürfen, als kleine
    > entschädigung.


    muss ich wiedersprechen.
    das spiel bieten tonnenweise spielzeit und möglichkeiten, wenn man alles angeht.
    schlimm ist ja immer wieder das viele den einen durchgang im singlplayer ansprechen und den anderen teil ignorieren.
    wäre es nur der sp für 45¤ gewesen mit einem CoD style gameplay, ja dann verständlich.
    aber da steckt weit mehr drine

  3. Re: leider nicht kostenlos

    Autor: Vradash 17.12.12 - 12:31

    golam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jake schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die erweiterung soll knapp 5 us$ kosten. meiner meinung nach hätte die
    > > wegen des abrupten endes gerne auch gratis sein dürfen, als kleine
    > > entschädigung.
    >
    > muss ich wiedersprechen.
    > das spiel bieten tonnenweise spielzeit und möglichkeiten, wenn man alles
    > angeht.
    > schlimm ist ja immer wieder das viele den einen durchgang im singlplayer
    > ansprechen und den anderen teil ignorieren.
    > wäre es nur der sp für 45¤ gewesen mit einem CoD style gameplay, ja dann
    > verständlich.
    > aber da steckt weit mehr drine

    Agree. 5$ ist verdammt billig für das, was wohl drin sein soll. Da kann sich Bethesda mal eine Scheibe abschneiden. (Ich sag nur 20¤ für ca. 3 Stunden Gameplay und ein paar Vampire. *GÄHN*)

  4. Re: leider nicht kostenlos

    Autor: motzerator 17.12.12 - 12:36

    golam schrieb:
    ---------------------
    > das spiel bieten tonnenweise spielzeit und möglichkeiten, wenn
    > man alles angeht.

    Rage ist durchaus unterhaltsam, auch wenn ich mir manchmal etwas
    mehr Logik gewünscht hätte, was die taktischen Situationen betrifft.

    Immer dieses: "Abgrund voraus, also Deppen voraus aber die kommen
    erst heraus wenn man unten ist" hat mich teils ziemlich genervt.

    > schlimm ist ja immer wieder das viele den einen durchgang im
    > singlplayer ansprechen und den anderen teil ignorieren.

    Ein Singleplayer wird das aber nun mal so tun. Nicht jeder hat Bock
    auf Multiplayer.

    Aber gerade Rage ist, was Downloads betrifft, als übertrieben teuer
    berüchtigt, die popeligen Kanalisationsmissionen haben 800 Points
    gekostet und mal garnix gebracht.

  5. Re: leider nicht kostenlos

    Autor: developer 17.12.12 - 13:18

    golam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jake schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die erweiterung soll knapp 5 us$ kosten. meiner meinung nach hätte die
    > > wegen des abrupten endes gerne auch gratis sein dürfen, als kleine
    > > entschädigung.
    >
    > muss ich wiedersprechen.

    Dem muss ich dann mal widersprechen.
    > das spiel bieten tonnenweise spielzeit und möglichkeiten, wenn man alles
    > angeht.


    Ich hab alle Rennen gefahren, alle Nebenquests gemacht die ich gefunden hab usw. Mutant Bash TV weiter usw.
    Ich bin trotz dem nur auf knapp 15 Stunden gekommen.
    Irgendwie verleitet das Spielschema auch nicht wirklich dazu die Gegend zu erkunden ganz im Gegensatz zu z.B Fallout.

    Bei Witcher2 war ich nach 15 Stunden nichtmal durch den 1ten Akt.

    Das Spiel ist für ein RPG wirklich recht kurz.

    > schlimm ist ja immer wieder das viele den einen durchgang im singlplayer
    > ansprechen und den anderen teil ignorieren.

    Das spiel lädt wie gesagt nur begrenzt dazu ein, das ist in anderen Spielen irgendwie besser gelöst.

    > wäre es nur der sp für 45¤ gewesen mit einem CoD style gameplay, ja dann
    > verständlich.
    > aber da steckt weit mehr drine

    Mehr als die Hauptstory ja, aber bei weitem eben nicht soviel wie man das von anderen Spielen wie z.B Fallout, Witcher, Skyrim, Two Worlds usw. gewohnt ist.

  6. Re: leider nicht kostenlos

    Autor: Lord Gamma 17.12.12 - 13:19

    Vradash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Da kann
    > sich Bethesda mal eine Scheibe abschneiden. (Ich sag nur 20¤ für ca. 3
    > Stunden Gameplay und ein paar Vampire. *GÄHN*)

    Seit wann ist Bethesda denn nicht mehr der Publisher von Rage? ;-)

  7. Re: leider nicht kostenlos

    Autor: JP 17.12.12 - 14:40

    developer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Spiel ist für ein RPG wirklich recht kurz.

    Rage ist alles, aber kein RPG, wollte es auch nie sein. Rage ist ein klassischer Shooter mit paar frischen Elementen.

  8. Re: leider nicht kostenlos

    Autor: feierabend 17.12.12 - 15:05

    JP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > developer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Spiel ist für ein RPG wirklich recht kurz.
    >
    > Rage ist alles, aber kein RPG, wollte es auch nie sein. Rage ist ein
    > klassischer Shooter mit paar frischen Elementen.

    Für mich häte es auch etwas weniger Rennspiel sein dürfen...

  9. Re: leider nicht kostenlos

    Autor: golam 18.12.12 - 22:49

    Kam heute raus.
    Habe etwa 2 std. davon gezockt.Ne Heise Braut ist dabei die auch richtig aktiv ist XD.
    Ist spassig und man kommt nun auch in eingige Türen welche verschlossen waren.
    Wenn man bedenkt wieviele dort eigentlich sind, kann ich mir auch noch mehr DLC vorstellen.

    Mir kommts sogar so vor als ob die Technik bischn aufgebessert wurde. Alles flüsiger.
    Kann mich aber nach sovielen stunden 30fps Spielen täuchen.

    Wenn ich Alle Dinge erspielt habe, wird der letzte Durchgang auf härtester Stufe gezockt.

    Lohnt sich !!!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg, Augsburg
  2. Gothaer Finanzholding AG, Köln
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  2. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs
  3. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Elektroautos BMW-Betriebsrat fürchtet Akkus aus China
  2. Uniti One Günstiges Elektroauto aus Schweden ist fertig
  3. Axialflusselektromotor Leichte Elektroantriebe mit hoher Leistung entwickelt

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Critical Communications World Huawei will langsames Tetra mit eLTE MCCS retten
  2. Smartphones Huawei soll eigene Android-Alternative haben
  3. Porsche Design Mate RS Huaweis neues Porsche-Smartphone kommt in den Handel

  1. Zuckerberg-Anhörung: Nicht mehr reden, sondern regulieren
    Zuckerberg-Anhörung
    Nicht mehr reden, sondern regulieren

    Viele kritische Fragen, nur ausweichende Antworten: Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist in der Anhörung vor dem EU-Parlament noch besser davongekommen als vor dem US-Kongress. Doch nun drohen Abgeordnete mit Bußgeldern und Regulierung.

  2. Funklöcher: Brandenburg errichtet neue Mobilfunkmasten
    Funklöcher
    Brandenburg errichtet neue Mobilfunkmasten

    Mit 32 neuen Mobilfunkmasten will ein Bundesland die Mobilfunkversorgung verbessern. Doch es gibt über 23.000 Funklöcher in Brandenburg.

  3. IT-Studium: Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren
    IT-Studium
    Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren

    Trotz wachsendem Interesse an der Informatik werden kaum mehr Professoren und Lehrkräfte eingestellt. Die Hochschulen müssten selbst mehr tun, um wissenschaftlichen Nachwuchs zu halten.


  1. 23:05

  2. 18:56

  3. 18:14

  4. 16:59

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 16:19

  8. 15:56