1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Secret World: Funcom plant…

Spielt das jemand? Wie ist es so? /nt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielt das jemand? Wie ist es so? /nt

    Autor: SirFartALot 11.07.12 - 13:49

    /nt

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  2. Re: Spielt das jemand? Wie ist es so? /nt

    Autor: lester 11.07.12 - 15:35

    Ich kann mich nicht beklagen, die vertonten Monologe sind insgesammt sehr stimmungsvoll in szene gesetzt und ich habe sogar noch Spass daran tagelang die selben Missionen zu machen.
    (ich will mit meinem Twink nichts vorgreifen ihn aber trotzdem weiterentwickeln, min. ca. 90% der Missionen lassen sich täglich wiederholen)

    Einige Fehler sind genreüblich vorhanden und man arbeitet daran sie zu fixen, inwiefern das jetzt gelingt, wird die Zeit zeigen.


    Das Missionsdesign finde ich enorm gelungen, insbesondere die Rätzelquests die teilweise externe Quellen benötigen sind der Hammer.
    Schade nur das viele diese ignorieren und zudem noch andere im allgemeinen Chat Zwangsspoilern. (Beispiele: Morsenachricht entschlüsseln, Wikipediarecherchen, usw. )

    Die Serverübergreifende Gruppenbildung ist auch sehr angenehm, PvP ist möglich, aber da es ohnehin nicht mein Hauptaugenmerk ist, bin ich da sicherlich nicht besonders "Wertungsberechtigt". Vermutlich fehlen den Eingefleischten da noch passendere Tools.


    Die GFX könnte ohne Frage besser sein, hebt sich aber sehr angenehm vom üblichen starken Comiclook positiv ab und gehört definitiv zu der optischen Oberliga der MMO's.
    Die Soundvielfalt bei den Waffen z.b. finde ich etwas dürftig aber irgendwo muß ja auch der Plattenplatz in Grenzen gehalten werden.

    Mit den satten 30GB+ ist es ohnehin schon ein echtes Schwergewicht.


    Das Setting an sich ist schlichtweg genial, da es reichlich Mythen und Legenden gibt, die obendrein in zig Filmen und Romanen aufgearbeitet wurden wird der Stoff da auch so schnell nicht ausgehen.

    Die erste Gegend (Kingsmouth) alleine stellt eine Art "The Fog meets Zombie Nation" dar, allesamt sehr schön in Szene gesetzt.

  3. Re: Spielt das jemand? Wie ist es so? /nt

    Autor: JoePhi 11.07.12 - 15:59

    Lohnt sich. Das ist ein MMO, das sich vom Einheitsbrei abhebt.

    Die Quests sind ein großer Spaßfaktor, die durchweg gut designt sind. Das heisst nicht ,das es keine FedEx oder kill hier 10 -Quests gibt, aber der Großteil ist innovativ und sehr gut verpackt. Bis auf die Nebenquest startet jede Quest mit einer vertonten Filmsequenz in der Engine. Das wirkt wie ein Film und es erzeugt eine andere Stimmung, als bei anderen MMOs (rumrennen, 20 Quests annehmen, weiter gehts ...)

    Es gibt keine Level (nur eine geringe 10stufige Progression basierend auf Ausrüstungsgegenständen), keine Klassen (man kann sich mehr als 500 Skills erarbeiten und - verteilt auf 2 Waffen - so zusammenbasteln wie man will) und keine speziellen Rüstungen, so dass man in der Wahl des Aussehens seines Charakters vollkommen frei ist. Man kann immer 7 aktive und 7 passive Skills auswählen und aktivieren.

    Die Waffen sind in drei Unterbereiche verteilt Schusswaffen (Pistolen, Angriffsgewehr und Schrotflinte), Nahkampfwaffen (Hämmer, Klingen und Faustwaffen) und Magie (Elementar-, Blut- und Chaosmagie).

    Das Spiel setzt durchaus auf die Heiligen Drei (Tank, Heiler, Schaden), bietet aber durch das klassenlose System sehr vielfältige Möglichkeiten. Man kann seine Zusammenstellungen abspeichern und sehr schnell abrufen, so dass man ggf. innerhalb einer Instanz erst als Schadensausteiler, dann als OffTank und dann als Heiler agieren kann. Dies bietet eine große Tiefe ...

    Die Instanzen sind gut. Wirklich gut. Das hat Funcom schon bei AoC gezeigt, dass sie schöne und schwierige Encounter schaffen können ... und das ist auch hier der Fall.

    Das Crafting ist neuartig, aber noch nicht wirklich ausgereift

    Das PvP macht Laune ... die persistente Kampfzone fühlt sich wie echtes oldschool-PvP á la DAoC an.

    Die Graphik ist in meinen Augen eine echte Augenweise. Wenn man genügend Power hat und die Tesselation aktiviert, ist das Spiel in meinen Augen wirklich schön. Die Charaktermodelle sind Geschmackssache, mir persönlich gefallen sie, aber es gibt durchaus Kritikpunkte. Die animationen sind teilweise gut, teilweise überarbeitungsbedürftig.
    Der Kampf ist je nach Waffentyp unterschiedlich, aber nicht schlecht.

    Der Sound ist ok. Die Musik ist klasse.

    Die UI ist minimalistisch und bietet im Moment noch nicht genügend Anpassungsmöglichkeiten

    Die Server sind absolut neuartig. Es ist ein riesiger Serververbund, so dass man mit jedem anderen Spieler im gesamten Spiel den gesamten PvE-Bereich spielen kann. Auf den eigenen Server (oder besser die eigene Dimension) ist man nur angewiesen, wenn es um PvP geht. Eine einzelne Dimension kann mehrere 10.000 Spieler beherbergen.

    Der Launch war ok. Relativ reibungslos. Natürlich gibt es genügend bugs ... im Moment gibt es aber eine massives Problem mit dem Chat, so dass Kommunikation extrem eingeschränkt ist, was sehr ärgerlich ist.

    Es lohnt sich. Ich selbst bin absoluter casual-Spieler und komme in der Woche auf ca. 5 bis 10 Stunden Spielzeit ... bin vom Spiel bis jetzt absolut zufrieden. Das heisst nicht, dass das Endgame sehr gut ist. Aber ... durch das levellose System kann man auch das Startlevel noch immer mit Freude spielen. Die Quests sind zu 90% wiederholbar und bringen weiterhin Punkte, die man in Skills einsetzen kann.

    Im Moment gibt es noch ein Life-Time-Abo für ca. EUR 200,- (oder USD 200,- ;) ), was sich in relativ kurzer Zeit rechnen kann.

    *******************
    'Zitate in der Signatur sind wirklich albern und überflüssig.'

    P. Machinery

  4. Re: Spielt das jemand? Wie ist es so? /nt

    Autor: Moriv 11.07.12 - 16:11

    JoePhi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ......
    > Im Moment gibt es noch ein Life-Time-Abo für ca. EUR 200,- (oder USD 200,-
    > ;) ), was sich in relativ kurzer Zeit rechnen kann.

    Vielen Dank für dein wirklich ausführliches Review. Kannst Du noch etwas mehr über den PVP Part berichten? Wie ist das aufgebaut (Open World, BG)? Gibt es Rankings oder Auswirkungen in der Spielwelt (Buffs, bestimmte Zonen/Dungeons betretbar durch halten von Zonen)? Ist das PVP auch auf 3 Fraktionen alla DAOC ausgerichtet?

    Und ein LifeTime Abo würde ich heutzutage nicht mehr abschließen. Die Publisher sind ja sehr schnell dabei was F2P angeht, wenn es mal nicht mehr so läuft wie erwartet.

  5. Re: Spielt das jemand? Wie ist es so? /nt

    Autor: Nolan ra Sinjaria 11.07.12 - 16:14

    JoePhi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Waffen sind in drei Unterbereiche verteilt Schusswaffen (Pistolen,
    > Angriffsgewehr und Schrotflinte), Nahkampfwaffen (Hämmer, Klingen und
    > Faustwaffen) und Magie (Elementar-, Blut- und Chaosmagie).

    Falls du auf englisch spielst: assault rifle wird im Deutschen als Sturmgewehr bezeichnet.
    Falls du auf Deutsch spielst und das da wirklich so heißt: Aua!

    Nicht persönlich nehmen, war mir nur aufgefallen

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  6. Re: Spielt das jemand? Wie ist es so? /nt

    Autor: Endwickler 11.07.12 - 16:51

    Das ist ja sehr ausführlich, braucht man für das Spiel facebook? Im Vorfeld gab es mal so eine Art Vorspiel, das wohl aber nur über facebook lief.

  7. Re: Spielt das jemand? Wie ist es so? /nt

    Autor: JoePhi 11.07.12 - 19:36

    Hm. Sturmgewehr. Ja klar. Ich spiele auf Englisch ... man sollte manchmal bei der Übersetzung aufpassen. ;)

    Für das Spiel braucht man kein Facebook. Es gibt eine Funktion, über die man sich bie Facebook connecten kann und dann sehen kann welche Facebook-Freunde auch spielen ... aber das ist unwichtig.

    Zum PvP ... ich spiele eher selten, so dass ich hier nicht der Profi bin ... aber ich probier es mal.

    Es gibt im Moment drei Gebiete, in denen Man PvP machen kann. In allen drei Gebieten treten die drei Fraktionen gegeneinander an. Im PvE kann man Fraktionsübergreifend zusammen spielen. Dieser Umstand wird in der Lore auch schlüssig erklärt.

    Die drei Gebiete:
    Stonehendge:
    Hier gewinnt die Fraktion, die in der Spielzeit (ich glaube 10 Minuten) insgesamt die meisten Charaktere innerhalb einer vorgegebenen Zone hatte. Spiel sich recht schnell und ist eher actionreich. (King of the Hill)

    El Dorado:
    Ist ein Spielmodi, den man am ehesten mit Capture the Flag beschreiben kann.

    Fusang Project
    Das ist die persistente Kampfzone im Spiel. Hier kann man Außenposten für die eigene Fraktion erobern und ganze Anlagen.
    Die Zone ist recht groß und auf Dutzende Spieler ausgelegt.
    Je nach Kontrolle über die eine oder andere Zone erhalten die Spieler Boni, die nur im PvP gültig sind (mehr Leben, mehr XP, etc.)

    Einen ganz guten EInblick bietet ein Video von Buffed:
    http://www.buffed.de/The-Secret-World-PC-200536/News/The-Secret-World-Eldorado-und-Stonehenge-Schlachtfeld-PvP-im-Beta-Video-907927/

    Das PvP ist sicherlich nicht für jeden etwas und es gibt natürlich auch eine Probleme in der Balance. Da aber jeder jeden Skill nutzen kann, kann man das durchaus persönlich rasch ausgleichen.
    Es gibt KEIN open PvP. PvP findet nur in bestimmten Zonen statt und das ist auch im Lore so beschrieben.


    Insgesamt kann man sagen: Das Spiel ist erfrischend anders. Es ist sicherlich nicht für jeden etwas, aber nach einigen Jahren von MMOs ist es wirklich angenehm mal ein Spiel zu spielen, dass viele Dinge tatsächlich anders macht.
    Leider gibt es noch keine Testversion.
    Aber es gibt Buddykeys für 24-stündige Tests. Einfach mal im Netz suchen, man findet bestimmt irgendwo welche.

    *******************
    'Zitate in der Signatur sind wirklich albern und überflüssig.'

    P. Machinery

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  3. Landratsamt Lörrach, Lörrach
  4. BHS-Sonthofen GmbH, Sonthofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (Release 7. Mai)
  2. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
    Arbeitsschutzverordnung
    Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

    Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

    1. Corona Beamtenbund fordert klare Regeln für Telearbeit
    2. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
    3. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten

    Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
    Laschet, Merz, Röttgen
    Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

    Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
    2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss