Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Surge im Test: Frust und Feiern in…

Spoiler Alarm

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spoiler Alarm

    Autor: Bash76 18.05.17 - 14:46

    Schön, dass ihr im ersten Satz direkt das Intro und das mit dem Protagonisten verbundenen Handicap spoilert. Während der Zugfahrt denkt man nämlich, der Protagonist würde, genau wie Grodon Freeman in seiner legändären Einführung gleich aufstehen und den Zug verlassen. Statt dessen bleibt der Protagonist eben sitzen, sehr zum Erstaunen der Spieler ... zumidnest der, die nicht euren Artikel gelesen haben, bzw den Anreißer ...

  2. Re: Spoiler Alarm

    Autor: SirFartALot 19.05.17 - 09:13

    Spielereviews bei Golem kannst du absolut vergessen, wennst ungespoilert informiert werden willst! Ist aber eigentlich nichts Neues...

    Remember, remember the 1st of September!
    Beslan, 2004: als innerhalb weniger Tage die Stadt zur Stadt der kleinen Engel wurde. Eine Wasserflasche und eine Blume fuer jedes tote Kind.

  3. Re: Spoiler Alarm

    Autor: Menplant 19.05.17 - 10:18

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spielereviews bei Golem kannst du absolut vergessen, wennst ungespoilert
    > informiert werden willst! Ist aber eigentlich nichts Neues...

    Ist halt immer recht schwierig. Ich habe schon viele Definitionen von Spoilern gehört
    -Spoilern zählt nur fürs Ende (bzw. was am Anfang passiert kann kein Spoiler sein)
    -alte Sachen kann man nicht spoiln (das fängt dann bei so Sachen an wie, jeder weiß das Darth Vader Lukes Vater ist und geht bis, das Spiel kam doch letzten Monat raus).
    -auf einer Tech News Webseite gabs mal einen Artikel als so eine art allergische Gegenreaktion zu den Leuten die Spoiler schreien. Der Artikel spoilert ein Item aus Zelda BotW mit der Begründung, dass das Spiel sowieso so groß ist das es keine Rolle spielt.

    In diesem konkreten Fall mit dem Rollstuhl war es wohl schon eher offensichtlich den man vermeiden hätte können. Es kann aber auch insofern schwierig werden, wenn die fortlaufende Story von The Surge ständig darauf aufbauen würde dass der Hauptcharacter eine Lähmung hat. In einem Test will man ja auch irgendwas über die Story sagen können.

  4. Re: Spoiler Alarm

    Autor: SirFartALot 19.05.17 - 11:35

    Menplant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einem Test will
    > man ja auch irgendwas über die Story sagen können.

    Kann man auch. Und sogar ohne gross Details zu liefern. Schon mal Reviews von Spielemagazinen gelesen? Da kann man als Golem Redakteur sicher noch was lernen, was das 'ueber die Story/das Spiel schreiben, ohne zu spoilern' angeht.

    Ich hab auf jeden Fall nach dem Teil mit der OP angefressen aufgehoert zu lesen.

    Remember, remember the 1st of September!
    Beslan, 2004: als innerhalb weniger Tage die Stadt zur Stadt der kleinen Engel wurde. Eine Wasserflasche und eine Blume fuer jedes tote Kind.

  5. Re: Spoiler Alarm

    Autor: |=H 19.05.17 - 11:50

    Ja, da muss der Herr Steinlechner als Urgestein in Sachen Spieletests (früher bei der PowerPlay und später als Gründungsmitglied der GameStar) sicher noch eine Menge lernen...

    In wie fern ist es denn relevant, dass der Protagonist in einem Rollstuhl sitzt/saß? Das spielt doch nur für OP-Szene eine Rolle, oder?

  6. Re: Spoiler Alarm

    Autor: ps (Golem.de) 19.05.17 - 13:14

    Das mit dem Rollstuhl ist ganz am Anfang und hat keine weiteren Auswirkungen. Bis auf ganz am Schluss natürlich, wenn es um die Rettung der Prinzessin geht (Scherz!!)... ;-)

    Ernsthaft: Die Handlung von The Surge hat zum Glück auch noch einige wirklich spannende und interessante Überraschungen zu bieten.

  7. Re: Spoiler Alarm

    Autor: countzero 19.05.17 - 15:54

    Ich würde etwas, das in den ersten 10 min des Spiels passiert, nicht unbedingt als Spoiler bezeichnen, auch wenn es in diesem Fall vielleicht etwas unglücklich war.

    Allerdings haben sowohl Gamepro als auch Polygon die Sache mit dem Rollstuhl verraten und beide sowie Eurogamer.net haben die nicht ganz nach Plan laufende OP zumindest angedeutet. Soviel also zu "von Spielemagazinen lernen".

    Es ist ja auch nicht so, dass es das Spiel ruiniert. "Arnold ist diesmal der Gute" war bei Terminator 2 auch als Überraschung gedacht, aber jeder der sich auch nur ein bisschen vorher mit dem Film beschäftigt hat, wusste das schon vor dem Kinostart.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. mateco GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Whole Foods Market Amazon kauft Bio-Supermarktkette für 13,7 Milliarden Dollar
  2. Kartengebühren Transaktionen in Messages können teuer werden
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  2. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker
  3. Ionencomputer Wissenschaftler müssen dumme Dinge sagen dürfen

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Trotz Protesten: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern
    Trotz Protesten
    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

    Trotz Kritik von Bürgerrechtlern und IT-Branche hat die große Koalition im Eilverfahren den Einsatz von Staatstrojanern beschlossen. Nur wenige Abgeordnete der SPD stimmten dagegen.

  2. Zahlungsabwickler: Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

    Stripe will als Zahlungsabwickler in Deutschland besser sein als andere. Betreibern einer Plattform oder eines Marktplatzes wird auch Datenanalyse und Beratung angeboten. Ins Endkundengeschäft will Stripe nicht einsteigen.

  3. Kaspersky: Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde
    Kaspersky
    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

    Kaspersky wirft Microsoft vor, den eigenen Virenscanner zu bevorzugen. Das Unternehmen weist die Anschuldigungen zurück, man würde eng mit den Herstellern zusammenarbeiten.


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40