Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Turing Test im Kurztest: Einsam…

Sterile Optik?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sterile Optik?

    Autor: Keridalspidialose 08.09.16 - 14:43

    Wieso ist das ein Minuspunkt? Vielleicht is es ja ein gewolltes, bewust eingesetztes Stilmittel?

    ___________________________________________________________

  2. Re: Sterile Optik?

    Autor: Proctrap 08.09.16 - 15:16

    Vielleicht weil dieser Bug zu oft zum Feature wurde & es auch anders geht, Portal ist bspw nicht durchgehend Steril, je nach Umgebung.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  3. Re: Sterile Optik?

    Autor: TobiVH 08.09.16 - 15:19

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht weil dieser Bug zu oft zum Feature wurde & es auch anders geht,
    > Portal ist bspw nicht durchgehend Steril, je nach Umgebung.

    In Portal 2 gibt es nur 3 Umgebungen, nämlich kaputtes, altes und neues Aperture.

    Dennoch ist es das was mir sehr gefällt, ich finde, dass hält ein spiel übersichtlich.
    Mirrors Edge finde ich mit dem sehr sterilen Look auch sehr hübsch.
    Die Optik zählte sogar zu einem der Punkte warum ich mir dieses Spiel holen werde!

  4. Re: Sterile Optik?

    Autor: RicoBrassers 08.09.16 - 16:29

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso ist das ein Minuspunkt? Vielleicht is es ja ein gewolltes, bewust
    > eingesetztes Stilmittel?

    Finde ich ebenso. Es handelt sich hier um eine Raumstation, nicht um ein Innenaustatter-Büro. Ein steriles Design ist hier IMO passend, weil i.d.R. die Ressourcen fehlen, um "größere" Dekorationen mitzubringen.

    Laut Wikipedia kostet es derzeit etwa $12.000 - $80.000, ein Kilogramm in das Weltall zu befördern. Das wäre eine ziemlich teure Dekoration/Inneneinrichtung. ;)

  5. Re: Sterile Optik?

    Autor: Vollstrecker 08.09.16 - 16:57

    Der Autor des Artikels hätte sich wahrscheinlich eine Steampunkoptik gewünscht :D


    Oder er meint damit, das die Texturen abwechslungsreicher sein könnten. Z.B. mit Aufklebern, persönliche Einrichtungsgegenstände der ehemaligen Crew oder einfach nur Abnutzungszeichen wie kratzer an den Wänden.

  6. Re: Sterile Optik?

    Autor: tingelchen 08.09.16 - 17:44

    Richtig. Das sind Dinge die sehr oft fehlen. Auch in einer Raumstation gibt es Gebrauchsspuren. Nicht zu vergessen von eben erwähnten persönlichen Dingen wie Bilder von Verwandten oder Freunden und anderes.

    Ist allerdings auch nicht einfach eine Textur "Lebensecht" zu gestallten. So sehen in vielen Spielen die Gegenden sehr plastisch aus.

  7. Re: Sterile Optik?

    Autor: Wechselgänger 08.09.16 - 20:20

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder er meint damit, das die Texturen abwechslungsreicher sein könnten.
    > Z.B. mit Aufklebern, persönliche Einrichtungsgegenstände der ehemaligen
    > Crew oder einfach nur Abnutzungszeichen wie kratzer an den Wänden.

    Persönliche Gegenstände der Crew? Sowas wie Kaffeetassen, Tablets mit Notizen, Flaggen, Werkzeuge etc.? Gibt es im Spiel. Haufenweise.
    Ob an den Wänden Abnutzungserscheinungen wie Kratzer sind, kann ich gerade nicht sagen. Da müsste ich das Spiel noch mal starten.

  8. Re: Sterile Optik?

    Autor: burzum 08.09.16 - 20:25

    Ich kann den Minuspunkt auch absolut nicht nachvollziehen.

    Das ist wie Borderlands als zu bunt negativ zu beurteilen oder Quake 3 als zu schnell.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  9. Re: Sterile Optik?

    Autor: Proctrap 08.09.16 - 20:43

    Und alle haben unterschiedliche Texturen, Gebrauchsspuren, Pflanzen hier und da.
    Sie haben eine sterile Basis, sind es aber nicht.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  10. Re: Sterile Optik?

    Autor: RicoBrassers 09.09.16 - 07:59

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder einfach nur Abnutzungszeichen wie kratzer an den Wänden.

    Was haben bitte Kratzer an den Wänden einer verlassenen Raumstation zu suchen? Hat sich da eventuell ein Alien reinmaterialisiert, hat die Wände zerkratzt und ist dann wieder abgehauen? ;)

  11. Re: Sterile Optik?

    Autor: TrollNo1 09.09.16 - 08:47

    Schränke verschieben, stolpern und an der Wand hängenbleiben o.ä. Eben Spuren von Leben

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zech Management GmbH, Bremen
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen
  3. Dataport, Bremen, Berlin, Magdeburg, Hamburg, Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)
  4. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 149,85€ + Versand)
  2. 169,90€ inkl. Versand von Computeruniverse
  3. (u. a. GTA 5 PREMIUM ONLINE EDITION 8,80€, BioShock: The Collection 12,99€)
  4. 14,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
      Vernetztes Fahren
      Wer hat uns verraten? Autodaten

      An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
      Eine Analyse von Friedhelm Greis

      1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
      2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
      3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

      1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
        Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
        Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

        Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

      2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
        AVG
        Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

        Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

      3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
        Gamestop
        Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

        Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


      1. 14:32

      2. 12:00

      3. 11:30

      4. 11:00

      5. 10:20

      6. 18:21

      7. 16:20

      8. 15:50