Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Turing Test im Kurztest: Einsam…

Sterile Optik?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sterile Optik?

    Autor: Keridalspidialose 08.09.16 - 14:43

    Wieso ist das ein Minuspunkt? Vielleicht is es ja ein gewolltes, bewust eingesetztes Stilmittel?

    ___________________________________________________________

  2. Re: Sterile Optik?

    Autor: Proctrap 08.09.16 - 15:16

    Vielleicht weil dieser Bug zu oft zum Feature wurde & es auch anders geht, Portal ist bspw nicht durchgehend Steril, je nach Umgebung.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  3. Re: Sterile Optik?

    Autor: TobiVH 08.09.16 - 15:19

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht weil dieser Bug zu oft zum Feature wurde & es auch anders geht,
    > Portal ist bspw nicht durchgehend Steril, je nach Umgebung.

    In Portal 2 gibt es nur 3 Umgebungen, nämlich kaputtes, altes und neues Aperture.

    Dennoch ist es das was mir sehr gefällt, ich finde, dass hält ein spiel übersichtlich.
    Mirrors Edge finde ich mit dem sehr sterilen Look auch sehr hübsch.
    Die Optik zählte sogar zu einem der Punkte warum ich mir dieses Spiel holen werde!

  4. Re: Sterile Optik?

    Autor: RicoBrassers 08.09.16 - 16:29

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso ist das ein Minuspunkt? Vielleicht is es ja ein gewolltes, bewust
    > eingesetztes Stilmittel?

    Finde ich ebenso. Es handelt sich hier um eine Raumstation, nicht um ein Innenaustatter-Büro. Ein steriles Design ist hier IMO passend, weil i.d.R. die Ressourcen fehlen, um "größere" Dekorationen mitzubringen.

    Laut Wikipedia kostet es derzeit etwa $12.000 - $80.000, ein Kilogramm in das Weltall zu befördern. Das wäre eine ziemlich teure Dekoration/Inneneinrichtung. ;)

  5. Re: Sterile Optik?

    Autor: Vollstrecker 08.09.16 - 16:57

    Der Autor des Artikels hätte sich wahrscheinlich eine Steampunkoptik gewünscht :D


    Oder er meint damit, das die Texturen abwechslungsreicher sein könnten. Z.B. mit Aufklebern, persönliche Einrichtungsgegenstände der ehemaligen Crew oder einfach nur Abnutzungszeichen wie kratzer an den Wänden.

  6. Re: Sterile Optik?

    Autor: tingelchen 08.09.16 - 17:44

    Richtig. Das sind Dinge die sehr oft fehlen. Auch in einer Raumstation gibt es Gebrauchsspuren. Nicht zu vergessen von eben erwähnten persönlichen Dingen wie Bilder von Verwandten oder Freunden und anderes.

    Ist allerdings auch nicht einfach eine Textur "Lebensecht" zu gestallten. So sehen in vielen Spielen die Gegenden sehr plastisch aus.

  7. Re: Sterile Optik?

    Autor: Wechselgänger 08.09.16 - 20:20

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder er meint damit, das die Texturen abwechslungsreicher sein könnten.
    > Z.B. mit Aufklebern, persönliche Einrichtungsgegenstände der ehemaligen
    > Crew oder einfach nur Abnutzungszeichen wie kratzer an den Wänden.

    Persönliche Gegenstände der Crew? Sowas wie Kaffeetassen, Tablets mit Notizen, Flaggen, Werkzeuge etc.? Gibt es im Spiel. Haufenweise.
    Ob an den Wänden Abnutzungserscheinungen wie Kratzer sind, kann ich gerade nicht sagen. Da müsste ich das Spiel noch mal starten.

  8. Re: Sterile Optik?

    Autor: burzum 08.09.16 - 20:25

    Ich kann den Minuspunkt auch absolut nicht nachvollziehen.

    Das ist wie Borderlands als zu bunt negativ zu beurteilen oder Quake 3 als zu schnell.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  9. Re: Sterile Optik?

    Autor: Proctrap 08.09.16 - 20:43

    Und alle haben unterschiedliche Texturen, Gebrauchsspuren, Pflanzen hier und da.
    Sie haben eine sterile Basis, sind es aber nicht.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  10. Re: Sterile Optik?

    Autor: RicoBrassers 09.09.16 - 07:59

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder einfach nur Abnutzungszeichen wie kratzer an den Wänden.

    Was haben bitte Kratzer an den Wänden einer verlassenen Raumstation zu suchen? Hat sich da eventuell ein Alien reinmaterialisiert, hat die Wände zerkratzt und ist dann wieder abgehauen? ;)

  11. Re: Sterile Optik?

    Autor: TrollNo1 09.09.16 - 08:47

    Schränke verschieben, stolpern und an der Wand hängenbleiben o.ä. Eben Spuren von Leben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  2. windeln.de, München
  3. Enertrag Aktiengesellschaft, Berlin
  4. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 22,49€
  3. (-10%) 89,99€
  4. (-55%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
    Offene Prozessor-ISA
    Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

    Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.

  2. Titan: Neuer Fido-Stick mit USB-C von Google
    Titan
    Neuer Fido-Stick mit USB-C von Google

    Google wechselt mit seinem neuen Titan-Sicherheitschlüssel zur Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht nur den Anschluss auf USB-C, sondern auch den Hersteller. Die Firmware stammt jedoch weiterhin von Google selbst.

  3. Google: Stadia-Controller spielt anfangs nur mit Chromecast drahtlos
    Google
    Stadia-Controller spielt anfangs nur mit Chromecast drahtlos

    Mit dem Stadia-Controller drahtlos und auf vielen Geräten spielen - das ist zumindest zum Start des Cloud-Gaming-Dienstes Stadia laut Google noch nicht möglich. Das Unternehmen weist in einem Video auf weitere Einschränkungen hin.


  1. 12:00

  2. 11:58

  3. 11:47

  4. 11:15

  5. 10:58

  6. 10:31

  7. 10:12

  8. 08:55