Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Witcher 3 im Test: Wunderschönes…

Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: Desertdelphin 16.05.15 - 10:52

    Liegt das an den Titten?

    PCGames: 9 von 10 Artikeln: Witcher3. Das war schon bei Witcher 2 so das ca. 1-2 Monate nur Artikel über Witcher kamen, dann Titten bei Witcher und dann Titten allgemein in Spielen. Es kann doch unmöglich sein das dieses Spiel so viele Leute toll finden. Habe mir extra Teil 1 und 2 gekauft und ich finde es echt absolut öde. So ein "Du darfst nicht über diesen 10 cm hohen Zaun springen" Spiel. Okay Teil 1. Teil 2 habe ich nach ner Stunde ausgemacht... Klar ist es Geschmackssache aber es fällt doch auf das Witcher einen größeren Hype in der Gameszene auslöst als ein neues IPhone bei Hardwareseiten. Der Witz: Ich kenne echt keinen der es überhaupt spielt. Auch in Foren ist es jetzt nicht übermäßig stark vertreten. Im Gegenteil. In den meisten gibts noch nicht mal ein Topic. Also was löst diesen Hype aus? Ich meine Tittenklicks ernsthaft? Wenn dann sind das doch 12 Jährige die Youporn noch nicht kennen oder geblockt haben und die sind ja nun wiederum alles andere als eine starke Käuferschicht.

    Naja ich hoffe es ist bald vorbei. Die Programmierer sind genau die gleichen Typen wie sie bei EA rumlaufen bzw. mutieren grade dazu und Laufe von A nach B und mache C ... Ach ich glaube ich werde einfach alt...

  2. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: DIO 16.05.15 - 11:13

    Der Hype kommt daher dass es eben gute Spiele von einem fairen Entwickler und Publisher sind. Wenn du sie nicht magst, dein Pech, aber kein Grund sich eine Fieberfantasie der Spieler zusammenzubasteln und alles auf Brüste zurückzuführen.

    Und du wirst nicht Alt, jedenfalls nicht nur, sondern auch ziemlich Ignorant.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.15 11:14 durch DIO.

  3. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 16.05.15 - 11:35

    Offen gestanden, mich haben einzig die stark "konsolige" Steuerung und Menüführung der ersten Witcher-Teile davon abgehalten, die Spiele in meinen persönlichen Pantheon aufzunehmen.

    Es mag ja Vielen nicht mehr wichtig sein, aber bei RPGs lege ich Wert auf die Story, und da konnte die Witcher-Reihe schon immer brillieren - nicht nur als Spiel. Kombiniere das damit, dass die Entwickler auch in den anderen Kerneigenschaften nie ernsthaft etwas falsch gemacht haben und auch keinerlei Allüren eines - Verzeihung - Arschloch-Publishers an den Tag legen, und du hat die Kerngründe für die Begeisterung der Spieler.

    Was den "Hype" angeht, ist das einfach Kausalität: Spieler interessiert's und die Fachpresse richtet ihre Schwerpunkte nach den Interessen ihrer Leser, also eben dieser Spieler aus und berichten teils überbordend, um verkaufte Auflagen bzw. Klicks zu generieren.

    Und ja, es mag auch irgendwo von tertiärer Bedeutung sein, dass ab und an 'ne Titte blinkt. Die sind aber eher ein Symptom de eigentlichen Merkmals: Die Spielreihe richtet sich an ein erwachsenen Publikum, bei denen man nicht mit kontextuellem oder grafischem Innuendo arbeiten muss. Die von dir angesprochenen 12jährigen kennen sich hingegen ausgezeichnet mit Youporn aus, aber sie hätten wohl schwerlich die Geduld, sich ihre tägliche Dosis Pornographie zu "erspielen". ;-)

  4. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: Vaako 16.05.15 - 16:21

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Spielreihe richtet sich an ein erwachsenen Publikum, bei denen man
    > nicht mit kontextuellem oder grafischem Innuendo arbeiten muss.

    Muss man nicht warum gibts dann sowas wie die FSK Prüfung? Wenn Erwachsene es nicht brauchen und Kinder nicht dürfen macht das wenig sinn. Sie dürften ja gar keine Zielgruppe haben.

    Zum Thema: Der "Hype" ist einfach gekauft da werden Unsummen in die Werbung gesteckt und das "Feature" Drm frei als Kaufgrund für viele angepriesen. Das war vor 10 Jahren noch eine Selbstverständlichkeit bzw maximal gab es CD Keys.

    Aber die Leute die das Spiel jetzt sofort kaufen und preordern, die würden das auch kaufen wenns Drm hätte nur allein dafür es zu haben. Gibt einfach zuviele Bobs die nie aus ihren Fehlern lernen aber dann wird das Gejammer immer gross wenn nix geht.

  5. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 16.05.15 - 18:05

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss man nicht warum gibts dann sowas wie die FSK
    > Prüfung? Wenn Erwachsene es nicht brauchen und
    > Kinder nicht dürfen macht das wenig sinn. Sie dürften
    > ja gar keine Zielgruppe haben.

    Ich weiß gerade nicht, worauf du eigentlich hinaus willst. "The Witcher" richtet sich an erwachsene Spieler. Das ist eine inhaltliche Entscheidung, teils folgt man auch einfach nur dem Stil der Romanvorlage.

    Beim Entwicklerstudio legt jedoch niemand fest, ab welchem Alter jemand "erwachsen" genug ist. Daher ist die Alterseinstufung der Bundesprüfstelle, der FSK und sonstiger Zertifizierungsstellen ist eine ganz andere Baustelle. Dort wird festgelegt, das der Inhalt Jugendlichen unter XY Jahren nicht zugänglich gemacht werden darf / sollte.

    > Zum Thema: Der "Hype" ist einfach gekauft da
    > werden Unsummen in die Werbung gesteckt

    Das macht aber so ziemlich jeder Publisher eines Triple-A-Titels, und die meisten betreiben sogar noch viel mehr Aufwand. Allerdings bekommen schaffen es trotzdem nicht alle, die gleiche Aufmerksamkeit zu erhalten. "The Witcher" hat einfach eine treue Fangemeinde, die teilweise schon älter ist als die Spielreihe.

    > und das "Feature" Drm frei als Kaufgrund für viele
    > angepriesen. Das war vor 10 Jahren noch eine
    > Selbstverständlichkeit bzw maximal gab es CD Keys.

    Ja, und? In den USA ist es selbstverständlich, dass der Kaffee gratis nachgeschenkt wird. Soll deshalb nun in Deutschland keiner mehr mit 'nem Gratis-Kaffee werben dürfen?

    Vor zehn Jahren war vor zehn Jahren. Heute ist heute. Und heute ist DRM die Regel und der Verzicht darauf die Ausnahme. Eine Ausnahme ist ein Alleinstellungsmerkmal bei der Vermarktung und mit Alleinstellungsmerkmalen setzt man sich gegen die Konkurrenz durch. So einfach ist das.

    > Aber die Leute die das Spiel jetzt sofort kaufen und
    > preordern, die würden das auch kaufen wenns Drm
    > hätte nur allein dafür es zu haben. Gibt einfach
    > zuviele Bobs die nie aus ihren Fehlern lernen aber
    > dann wird das Gejammer immer gross wenn nix
    > geht.

    Der Knackpunkt ist der: Diejenigen, die heute gespannt auf den 3. Teil einer Reihe warten, sind deshalb so begeistert, weil die vorherigen Teile sie entweder vollauf überzeugt haben oder weil es dort für sie zumindest mehr Licht als Schatten gab. Sprich, manche Entwickler haben sich den Hype um ihr neues Produkt auch einfach nur hart und ehrlich durch ihre vorangegangenen Produkte *erarbeitet* und manche Publisher haben sich den Hype durch ihre Fairness gegenüber dem Kunden *verdient*.

    Und wie es immer so ist bei einem Hype: Man muss ja nicht mitmachen, wenn man meint, er wäre ungerechtfertigt oder weil man einfach nur etwas gegen Hypes hat. Ignorieren und gut ist's.

  6. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: heubergen 16.05.15 - 18:59

    Denke weil es das erste (neu entwickelte) ernstzunehmende PS4-Rollenspiel ist?

  7. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: Itchy 16.05.15 - 21:21

    Witcher 1 und 2 waren sehr solide, actionlastige Rollenspiele in einem wunderschön schmutzigem Setting. Und ja, die Titten gehören auch irgendwo dazu, klar.

    Vor allem aber gibt es eine sehr große Community, die auf solche Spiel Typ episches Rollenspiel wartet. Und dafür ist das Angebot aber recht überschaubar und durch eine Handvoll Serien geprägt:
    - Elder Scrolls (wobei Skyrim schon in die Jahre gekommen ist)
    - Dragon Age (Inquisition ist aber Geschmacksache)
    - Dark Souls & Ableger (Bockschwer!)
    und eben den Witcher.

  8. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: exxo 17.05.15 - 09:50

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------.
    >
    > Zum Thema: Der "Hype" ist einfach gekauft da werden Unsummen in die Werbung
    > gesteckt und das "Feature" Drm frei als Kaufgrund für viele angepriesen.
    > Das war vor 10 Jahren noch eine Selbstverständlichkeit bzw maximal gab es
    > CD Keys.

    CDPmachen halt gute PR und die Leute lesen das Zeug auch. Schau dir mal an wieviel Leserbeiträge unter den Artikeln gepostet werden.

    Früher gab's kein DRM aber fiese Disc basierte Kopierschutz Geschichten wie securom, Starforce oder Fade, die sich lecker in dein System eingegraben haben.

  9. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: ableton 17.05.15 - 11:56

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die Spielreihe richtet sich an ein erwachsenen Publikum, bei denen man
    > > nicht mit kontextuellem oder grafischem Innuendo arbeiten muss.
    >
    > Muss man nicht warum gibts dann sowas wie die FSK Prüfung? Wenn Erwachsene
    > es nicht brauchen und Kinder nicht dürfen macht das wenig sinn. Sie dürften
    > ja gar keine Zielgruppe haben.
    >
    > Zum Thema: Der "Hype" ist einfach gekauft da werden Unsummen in die Werbung
    > gesteckt und das "Feature" Drm frei als Kaufgrund für viele angepriesen.
    > Das war vor 10 Jahren noch eine Selbstverständlichkeit bzw maximal gab es
    > CD Keys.
    >
    > Aber die Leute die das Spiel jetzt sofort kaufen und preordern, die würden
    > das auch kaufen wenns Drm hätte nur allein dafür es zu haben. Gibt einfach
    > zuviele Bobs die nie aus ihren Fehlern lernen aber dann wird das Gejammer
    > immer gross wenn nix geht.

    Du Bob! ;P

    Ich als Competitive-Gamer habe mir the Witcher 3 gestern gekauft, obwohl ich die Vorgänger nie gespielt habe. Ich muss schon sagen, dass dieses Spiel einfach eine super Kulisse hat, die ganze Story zieht dich sofort in den Bann. Erzähltechnisch, musikalisch und atmosphärisch einfach grandios.

    Es ist klar, dass wieder die ewigen ungebumsten um die Ecke kommen und sich über allea aufregen..aber wie wäre es zur Abwechslung mal mit der eigenen Meinungsbildung basierend auf eigenen Erfahrungen? Ist scheinbar zu schwer. Inb4 h8



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.15 11:57 durch ableton.

  10. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: Vaako 17.05.15 - 12:49

    ableton schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du Bob! ;P
    >
    > Ich als Competitive-Gamer habe mir the Witcher 3 gestern gekauft, obwohl
    > ich die Vorgänger nie gespielt habe. Ich muss schon sagen, dass dieses
    > Spiel einfach eine super Kulisse hat, die ganze Story zieht dich sofort in
    > den Bann. Erzähltechnisch, musikalisch und atmosphärisch einfach grandios.
    >
    > Es ist klar, dass wieder die ewigen ungebumsten um die Ecke kommen und sich
    > über allea aufregen..aber wie wäre es zur Abwechslung mal mit der eigenen
    > Meinungsbildung basierend auf eigenen Erfahrungen? Ist scheinbar zu schwer.
    > Inb4 h8

    Ich kann warten bis nach den 19ten wenn der pc release ist. Ich hab Teil 1 gemocht 2 nicht so, es ist nunmal oft so das wenn Spieleserien über mehere Jahre gehen vieles gestreamlined wird damit man eine breitere Masse erreicht, bestes Beispiel Elderscrolls. Aber da Teil 3 Openworld ist bin ich guter Hoffnungen allerdings gehyped bin ich nicht und natürlich sehr vorsichtig. Soviel zu meinen Meinungsbild.

    Selber Bob! :p

  11. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: motzerator 17.05.15 - 15:01

    heubergen schrieb:
    -------------------------------
    > Denke weil es das erste (neu entwickelte) ernstzunehmende
    > PS4-Rollenspiel ist?

    Vor allem ein Singleplayer Titel ohne irgendwelche Gemeinheiten.
    Ich werde mir demnächst erst mal Teil 2 auf der 360 ansehen, das
    habe ich günstig ergattert.

    Wenn mir die Geschichte dort gefällt, werde ich sicher auch den
    dritten Teil angehen.

  12. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: Katsuragi 17.05.15 - 17:12

    motzerator schrieb:
    > Vor allem ein Singleplayer Titel ohne irgendwelche Gemeinheiten.
    > Ich werde mir demnächst erst mal Teil 2 auf der 360 ansehen, das
    > habe ich günstig ergattert.
    >
    > Wenn mir die Geschichte dort gefällt, werde ich sicher auch den
    > dritten Teil angehen.

    Teil 2 bin ich gerade dabei durchzuspielen. Die Story ist mit Sicherheit überdurchschnittlich, aber ich bin selbst damit nicht richtig warm geworden. Fand Teil 1 besser. Was man so hört sollte man jedenfalls von Teil 2 nicht auf Teil 3 schließen (weil der Open World-Ansatz es doch ziemlich ändert).
    Auch aufpassen: die Kämpfe in Teil 2 sind im "normalen" Schwierigkeitsgrad teils frustrierend schwer, wogegen sie zumindest mir "einfach" _viel_ zu leicht waren.

    VG

  13. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: Shismar 17.05.15 - 22:19

    Die Spiele sind schon recht gut. Die Stories nicht ganz so durchgenudelt wie das meiste im RPG-Bereich und hübsch aufgemacht.

    Ich werde Witcher 3 trotzdem erst kaufen, wenn es ein 1st Person Mod gibt. Die 3rd Person-Perspektive macht mir keinen Spaß. Für Teil 1 gab's das und ich habe es gerne gespielt. Teil 2 nichts entsprechendes gefunden und nach vielleicht einer Stunde ausgemacht und nie wieder gestartet. Jetzt Teil drei wieder nur dritte Person. Schade.

    Für Konsolenspieler ist die Perspektive aber der Normalfall und deshalb kein Hinderungsgrund. Es bleibt so oder so ein interessanter und erfolgreicher Titel. DRM frei ist das Sahnehäubchen.

  14. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: moeppel 18.05.15 - 08:13

    Wann wird Rassismus, Sex, Brutalität und auch sonst alle abdrünigen Seiten der Menschheit teilweise so klar, wie auch subtil, dargestellt? Die Bücher, wie auch die Spiele sind sehr Gesellschaftskritisch, reflektiert wie auch fördernd in dem Sinne, als das man sich entscheiden muss welchen Weg man persönlich einschlägt. Der Arsch, der Retter der Welt in weißer Rüstung oder doch eher die Grauzone. Wo liegt Gerechtigkeit, sofern man sich dafür interessiert und wählt man sie. Falls ja, ist man bereit die Konsequenzen für seine Entscheidung(en) zu tragen? Ist der Mob im Recht, da es ja die Mehrheit ist, oder das Individuum, da es deutlich besser in (Selbst)Reflektion von Taten und Ereignissen ist als das Kollektiv.

    Ganz abgesehen davon das dem ersten Teil von Witcher eine bisweilen 7 Buch-Roman-Sage vorangeht (wie auch 2 Kurzgeschichtbände, wenn ich mich recht entsinne), die die selben Dinge gnadenlos hervorheben. Diese dürfte aber nur die Minderheit gelesen haben.

    Unabhängig vom Hype jedoch wäre der Titel so oder so einer gewesen, der sich meine Spielesammlug eingefunden hätte.

  15. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: lum 18.05.15 - 13:23

    Es ist einfach seit langem ein Game welches an Gothic herankommt (:

  16. Re: Wo kommt eigentlich der Witcher Hype her?

    Autor: Sharkuu 19.05.15 - 09:39

    sie haben halt den döhler :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Ditzingen
  2. IDS GmbH, Ettlingen
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  2. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden
  3. Zellproduktion EU macht Druck auf Altmaier wegen Batteriezellenfabrik

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31