Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit…

Der Trailer lässt tief blicken...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Trailer lässt tief blicken...

    Autor: Chatlog 20.07.19 - 15:12

    Geralt hat nur ein Schwert auf dem Rücken.
    Das Wolfsmedaillon sieht aus wie aus dem Kaugummiautomaten und nicht wie in den Büchern beschrieben.

    Die Serie sieht relativ "Kosteneffektiv" produziert aus mit wenig Kenntnis vom Quellmaterial. Ich dachte hier wäre Sapkowski involviert gewesen?
    Ich hoffe inständig das wird besser als es jetzt aussieht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.19 15:13 durch Chatlog.

  2. Re: Der Trailer lässt tief blicken...

    Autor: Blindie 20.07.19 - 15:15

    Du weißt aber schon das in den Büchern das zweite Schwert meistens am Pferd hängt und nicht getragen wird?

  3. Re: Der Trailer lässt tief blicken...

    Autor: g0r3 20.07.19 - 15:46

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geralt hat nur ein Schwert auf dem Rücken.

    Meines Wissens so wie in den Büchen beschrieben.

    > Das Wolfsmedaillon sieht aus wie aus dem Kaugummiautomaten und nicht wie in
    > den Büchern beschrieben.

    Willst du es wie in den Büchern oder nicht? Entscheide dich mal.

    > Die Serie sieht relativ "Kosteneffektiv" produziert aus mit wenig Kenntnis
    > vom Quellmaterial.

    Das trifft auch auf gewisse Kommentare in diesem Thread zu. Aber Hauptsache man konnte sich mal wieder wegen nix auskotzen, gell?

  4. Re: Der Trailer lässt tief blicken...

    Autor: Baptist 20.07.19 - 15:57

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geralt hat nur ein Schwert auf dem Rücken.
    >
    > Die Serie sieht relativ "Kosteneffektiv" produziert aus mit wenig Kenntnis
    > vom Quellmaterial.

    Ihr Kommentar, mit Verlaub, lässt vor allem tief blicken, da sie das Quellenmaterial selbst nicht zu kennen scheinen. Wie hier schon erwähnt, wird das Silberschwert meist von Plötze getragen. Sah man übrigen die Tage, als ein Foto des Pferdes veröffentlicht wurde. Anders als in den oftmals falschen (falsch zur Buchvorlage) Computer-Spielen, wirkt das "normale" Schwert in den Büchern gegen jede Art von Gegner. CDProjekt hat sich oftmals kreative Freiheiten genommen, was ja auch okay ist. Spiele funktionieren eben anders als Bücher und Serien funktionieren anders als Spiele. Die Vorlage bleibt aber immer noch die Bücher!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.19 15:59 durch Baptist.

  5. Re: Der Trailer lässt tief blicken...

    Autor: ip_toux 20.07.19 - 17:38

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geralt hat nur ein Schwert auf dem Rücken.
    > Das Wolfsmedaillon sieht aus wie aus dem Kaugummiautomaten und nicht wie in
    > den Büchern beschrieben.
    >
    > Die Serie sieht relativ "Kosteneffektiv" produziert aus mit wenig Kenntnis
    > vom Quellmaterial. Ich dachte hier wäre Sapkowski involviert gewesen?
    > Ich hoffe inständig das wird besser als es jetzt aussieht.

    Die Gamestar hat da ein tolles Video zu auf YouTube gemacht, einige Witcherspieler werden sicherlich enttäuscht sein, da des Spiel weiter von den Büchern weg ist als die Serie.

    Wenn Sie das Video schauen wird Ihnen einiges klarer.

  6. Re: Der Trailer lässt tief blicken...

    Autor: Hotohori 20.07.19 - 19:10

    Baptist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chatlog schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Geralt hat nur ein Schwert auf dem Rücken.
    > >
    > > Die Serie sieht relativ "Kosteneffektiv" produziert aus mit wenig
    > Kenntnis
    > > vom Quellmaterial.
    >
    > Ihr Kommentar, mit Verlaub, lässt vor allem tief blicken, da sie das
    > Quellenmaterial selbst nicht zu kennen scheinen. Wie hier schon erwähnt,
    > wird das Silberschwert meist von Plötze getragen. Sah man übrigen die Tage,
    > als ein Foto des Pferdes veröffentlicht wurde. Anders als in den oftmals
    > falschen (falsch zur Buchvorlage) Computer-Spielen, wirkt das "normale"
    > Schwert in den Büchern gegen jede Art von Gegner. CDProjekt hat sich
    > oftmals kreative Freiheiten genommen, was ja auch okay ist. Spiele
    > funktionieren eben anders als Bücher und Serien funktionieren anders als
    > Spiele. Die Vorlage bleibt aber immer noch die Bücher!

    Wäre ja auch blöd, wenn man immer zum Pferd rennen muss um dort das andere Schwert zu holen. Auch im Spiel wirkt das "normale" Schwert gegen jede Art von Gegner, nur halt bei bestimmten Gegnern nur sehr gering. Ansonsten würde ja ein zweites Schwert (was dann wohl das "Silberschwert" ist) auch weniger Sinn machen.

  7. Re: Der Trailer lässt tief blicken...

    Autor: Hotohori 20.07.19 - 19:15

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chatlog schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Geralt hat nur ein Schwert auf dem Rücken.
    > > Das Wolfsmedaillon sieht aus wie aus dem Kaugummiautomaten und nicht wie
    > in
    > > den Büchern beschrieben.
    > >
    > > Die Serie sieht relativ "Kosteneffektiv" produziert aus mit wenig
    > Kenntnis
    > > vom Quellmaterial. Ich dachte hier wäre Sapkowski involviert gewesen?
    > > Ich hoffe inständig das wird besser als es jetzt aussieht.
    >
    > Die Gamestar hat da ein tolles Video zu auf YouTube gemacht, einige
    > Witcherspieler werden sicherlich enttäuscht sein, da des Spiel weiter von
    > den Büchern weg ist als die Serie.
    >
    > Wenn Sie das Video schauen wird Ihnen einiges klarer.

    Wer heutzutage immer noch 1:1 Umsetzungen erwartet, dem ist in seiner Naivität eh kaum noch zu helfen. So gut wie Jeder nimmt sich bei einer Umsetzung künstlerische Freiheiten. Schon allein deswegen kann man nicht erwarten, dass es wirklich identisch ist. Und auch verschiedene Medien machen Änderungen nötig.

    Von daher ist das doch alles ziemlich egal. Außerdem ist es doch spannender, wenn die Geschichte ein wenig anders ist.

    Das Problem ist viel mehr dieses ständige dämliche alles vergleichen müssen, was mir schon sehr lange auf den Keks geht. Damit macht man sich nur alles selbst kaputt anstatt mit etwas Spaß zu haben, weil man es einfach so nimmt wie es ist.

  8. Re: Der Trailer lässt tief blicken...

    Autor: theFiend 20.07.19 - 21:04

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wer heutzutage immer noch 1:1 Umsetzungen erwartet, dem ist in seiner
    > Naivität eh kaum noch zu helfen. So gut wie Jeder nimmt sich bei einer
    > Umsetzung künstlerische Freiheiten. Schon allein deswegen kann man nicht
    > erwarten, dass es wirklich identisch ist. Und auch verschiedene Medien
    > machen Änderungen nötig.
    >
    > Von daher ist das doch alles ziemlich egal. Außerdem ist es doch
    > spannender, wenn die Geschichte ein wenig anders ist.
    >
    > Das Problem ist viel mehr dieses ständige dämliche alles vergleichen
    > müssen, was mir schon sehr lange auf den Keks geht. Damit macht man sich
    > nur alles selbst kaputt anstatt mit etwas Spaß zu haben, weil man es
    > einfach so nimmt wie es ist.

    full ack!

    Schon beim ersten Foto, bis hin zum Trailer geht das geheule los, das irgendwas nicht GENAU so ist wie im Buch/Spiel/Comic. Ist doch völlig wumpe, solange hinten was ordentliches bei rauskommt, das spaß macht, unterhält und irgendwie einen neuen Aspekt zur Film/Serienlandschaft beiträgt.

    Ich kann es ja noch verstehen wenn sie den Film/Serie dann voll verkackt haben, und man sich wundert das sie nicht einfach die Vorlage 1:1 umgesetzt haben, wenn sie schon keine besseren Ideen hatten. Bestes Beispiel hier z.B. Ghost in the Shell (die realverfilmung). Aber da erlaube ich mir halt HINTERHER ein Urteil, und brech nicht schon vorher in tränen aus, weil das Schwer halt irgendwo anders ist... wird jetzt erzählerisch sicher keine Relevanz haben...

  9. Ist halt B-Movie-mäßig, wie fast alle Serien.

    Autor: miauwww 20.07.19 - 21:55

    That's all.

  10. Re: Der Trailer lässt tief blicken...

    Autor: 0xDEADC0DE 22.07.19 - 10:16

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geralt hat nur ein Schwert auf dem Rücken.

    So wie in den Büchern, zumindest in den Kurzgeschichten (die zeitlich vor den andern Büchern liegen) und im einzelnen Band Zeit des Sturms, der auch am Anfang der Saga spielt.

    > Das Wolfsmedaillon sieht aus wie aus dem Kaugummiautomaten und nicht wie in
    > den Büchern beschrieben.

    In den Büchern ist es als rundes Medallion mit einem Wolfskopf und stilisierten Zähnen beschrieben, kommt im Kurzgeschichtenband "Das Schwert der Vorsehungen" vor.
    Ich kann den Wolfskopf auf dem Videomaterial (auf die Schnelle) nicht richtig erkennen, rund ist es definitiv. Das im Spiel ist definitiv nicht richtig, auch wenn es besser aussieht.

    > Die Serie sieht relativ "Kosteneffektiv" produziert aus mit wenig Kenntnis
    > vom Quellmaterial. Ich dachte hier wäre Sapkowski involviert gewesen?
    > Ich hoffe inständig das wird besser als es jetzt aussieht.

    Für jemanden, der 2 mal daneben lag, eine gewagte Behauptung.

  11. Re: Der Trailer lässt tief blicken...

    Autor: h3nNi 22.07.19 - 10:19

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ip_toux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Chatlog schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Geralt hat nur ein Schwert auf dem Rücken.
    > > > Das Wolfsmedaillon sieht aus wie aus dem Kaugummiautomaten und nicht
    > wie
    > > in
    > > > den Büchern beschrieben.
    > > >
    > > > Die Serie sieht relativ "Kosteneffektiv" produziert aus mit wenig
    > > Kenntnis
    > > > vom Quellmaterial. Ich dachte hier wäre Sapkowski involviert gewesen?
    > > > Ich hoffe inständig das wird besser als es jetzt aussieht.
    > >
    > > Die Gamestar hat da ein tolles Video zu auf YouTube gemacht, einige
    > > Witcherspieler werden sicherlich enttäuscht sein, da des Spiel weiter
    > von
    > > den Büchern weg ist als die Serie.
    > >
    > > Wenn Sie das Video schauen wird Ihnen einiges klarer.
    >
    > Wer heutzutage immer noch 1:1 Umsetzungen erwartet, dem ist in seiner
    > Naivität eh kaum noch zu helfen.

    Exakt. Und wenn ich alles 1:1 haben will, warum soll ich mir dann überhaupt das Spiel/Film/Serie antuen? Ich meine, wenn ich das Buch schon gelesen habe, wird mich jede andere Umsetzung langweilen, weil ich es ja schon kenne. Es ist doch eher interessant, wie man die Geschichten in ein Spiel und/oder in einem Film oder Serie umgesetzt hat.

  12. Re: Der Trailer lässt tief blicken...

    Autor: MickeyKay 22.07.19 - 12:37

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Serie sieht relativ "Kosteneffektiv" produziert aus mit wenig Kenntnis
    > vom Quellmaterial.
    1. Du hast die Serie noch gar nicht gesehen, um das beurteilen zu können. Der Trailer (der meistens mit der fertigen Serie nicht übereinstimmt, denn an der Serie wird noch gearbeitet) sieht für mich z.B. jetzt schon fantastisch aus.
    2. Du hast keine Ahnung vom Quellmaterial (siehe andere Kommentare hier).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  3. über experteer GmbH, Raum Heidelberg / Rhein-Neckar
  4. über experteer GmbH, Köln, Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 139,00€ (Bestpreis!)
  3. 339,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    1. Cascade Code: Microsoft bringt Open-Source-Schrift für Programmierer
      Cascade Code
      Microsoft bringt Open-Source-Schrift für Programmierer

      Statt Courier etwas neues Ausprobieren: Cascade Code ist eine quelloffene Schriftart, die Microsoft speziell für Terminals und Programmiersprachen auslegt. Symbole wie Klammern und die Zahl 0 sind in allen Größen gut erkennbar, Umlaute hingegen weniger.

    2. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X: AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
      Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X
      AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner

      Mit dem Epyc 7H12 gibt es eine 64-kernige Server-CPU speziell für wassergekühlte Nodes in Supercomputern. Zudem soll AMD mit dem Ryzen 5 3500X künftig einen Hexacore mit sechs Threads verkaufen.

    3. Microsoft: Exchange Server 2010 bleibt neun Monate länger erhalten
      Microsoft
      Exchange Server 2010 bleibt neun Monate länger erhalten

      Unternehmen haben etwas länger Zeit, sich vom E-Mail-Server Exchange 2010 zu trennen. Microsoft verlängert den Support bis zum Oktober 2020. Dabei weist der Hersteller einmal mehr auf Office 365 hin.


    1. 10:34

    2. 10:01

    3. 09:44

    4. 08:49

    5. 08:43

    6. 07:47

    7. 07:28

    8. 07:12