1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thief angespielt: Garrett und das Herz…

"dramatisch inszenierte Hochgeschwindigkeitsflucht"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "dramatisch inszenierte Hochgeschwindigkeitsflucht"

    Autor: Clown 12.06.13 - 08:36

    .. mit Quick Time Events? Bitte nicht, das macht viele Spiele kaputt :/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.13 08:36 durch Clown.

  2. Re: "dramatisch inszenierte Hochgeschwindigkeitsflucht"

    Autor: DekenFrost 12.06.13 - 08:45

    Wollte ich auch gerade sagen.

    >Was dann folgt, ist eine dramatisch inszenierte Hochgeschwindigkeitsflucht aus dem Anwesen, in deren Verlauf wir über Brücken und Mauern wieder ins Freie gelangen - alles in letzter Sekunde, versteht sich. Eine solche Flucht soll laut den Entwicklern von Eidos Montreal ab und zu, aber nicht immer zum Ende der Missionen nötig sein.

    Bin ich der einzige der sich hier ein paar sorgen macht? Wenn es gut umgesetzt ist gerne .. aber sowas kann ein Spiel auch kaputt machen.

    Vielleicht bin ich aber auch einfach etwas gebrantmarkt weil ich zur Zeit Resident Evil 6 durchspiele :P

  3. Re: "dramatisch inszenierte Hochgeschwindigkeitsflucht"

    Autor: dollar 12.06.13 - 09:22

    ganz ok umgesetzt finde ich es bei assassin creed 3 bei den vielen wildtieren. mit der zeit hat man den dreh einfach raus. bei tomb raider waren diese events aber tatsächlich eher lästig. dafür waren dort solche schnell-weglauf-events spannend.

  4. Re: "dramatisch inszenierte Hochgeschwindigkeitsflucht"

    Autor: s.katze 12.06.13 - 09:24

    DekenFrost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Bin ich der einzige der sich hier ein paar sorgen macht? Wenn es gut
    > umgesetzt ist gerne .. aber sowas kann ein Spiel auch kaputt machen.

    In einem anderen Forum wurde angemerkt, dass der Lichtstein nur über drei Stufen zu verfügen scheint: Hell, Grau oder Schwarz. Bin gespannt, wie sich das im Spiel auswirken wird. In Metro: LL ist es schon sehr lästig, dass es nur entweder Licht oder Schatten gab, aber nichts dazwischen. Hoffentlich wird das bei Thief besser gelöst. Und dass Garrett im Dunkel mit den Händen vor sich her fuchtelt, ist regelrecht lächerlich.

  5. Re: "dramatisch inszenierte Hochgeschwindigkeitsflucht"

    Autor: onkel hotte 12.06.13 - 09:59

    das sowie dies hier:

    "Dann dürfen wir bei verlangsamtem Spieltempo den Kopf, den Bauch oder die Beine unseres Gegners anvisieren, und schon führt das Programm automatisch den Angriff aus - "

    lässt mich dran zweifeln ob das Spiel nicht doch wieder für die geistig beschränkten gemacht wird

  6. Das ist doch kein Thief??

    Autor: deutscher_michel 12.06.13 - 10:49

    dramatisch inszenierte Hochgeschwindigkeitsflucht und Thief passt überhaupt nicht zusammen..

    Das ist so wie ein Headshot beim Schach.. ich glaub Thief wird gerade verhunzt..

  7. Re: "dramatisch inszenierte Hochgeschwindigkeitsflucht"

    Autor: Charles Marlow 12.06.13 - 11:02

    Tja, Square Enix. Wo die ihre Finger drin haben, kommt nur (noch) Mist raus.

  8. Re: "dramatisch inszenierte Hochgeschwindigkeitsflucht"

    Autor: DekenFrost 12.06.13 - 11:41

    Seh ich nicht so, square enix bringt in letzter Zeit wenigstens durchweg ordentliche PC ports raus. Sleeping Dogs zb. oder aber auch tomb raider war imho kein mist.

  9. Re: "dramatisch inszenierte Hochgeschwindigkeitsflucht"

    Autor: Rei 13.06.13 - 10:14

    Könnt ihr nur noch misstrauisch motzen und meckern, ohne das Produkt selbst gesehen oder getestet zu haben?

    Da steht nichts von Quicktime, also wie kommt ihr darauf und motzt wegen etwas rum, was ihr noch nicht mal wisst, ob es so ist?

    Ich finde das lächerlich. Wartet doch erst mal ab, was wirklich drinnen ist, bevor ihr euch ein Urteil (egal ob positiv oder negativ) bildet. Denn worauf wollt ihr euch jetzt begründen?

    Ich bin gespannt. Das Material von bisher hat mein Interesse geweckt und ich werde den Titel erst mal beobachten, bevor ich mich entscheide, ob ich SE noch eine Chance gebe, oder nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Raum München
  4. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 23,99€
  2. 18,99€
  3. 2,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

  1. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  2. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.

  3. Überwachungskameras: Geld gegen Polizeizugriff
    Überwachungskameras
    Geld gegen Polizeizugriff

    Einwohner der niederländischen Gemeinde Gouda können sich ihre WLAN-Überwachungskameras subventionieren lassen. Kleiner Haken: Sie müssen die Bilder per Cloud für die Polizei zugänglich machen.


  1. 16:12

  2. 15:50

  3. 15:28

  4. 15:11

  5. 14:45

  6. 14:29

  7. 14:13

  8. 13:58