1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thief angespielt: Lautlos durch enge…

Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

    Autor: Schattenwerk 23.12.13 - 16:13

    Fand ich bei Tomb Raider schon sehr verstörend als ich mich ertappt habe wie ich einfach diesen "Focus-Modus" gespammt hab nur um nichts zu übersehen.

    Früher kamen Spiele doch auch ohne aus... wieso muss es sowas heute immer Inklusive geben? Steht natürlich jedem frei sowas zu nutzen jedoch hab ich es ja bei mir selbst gemerkt: Sobald man die Möglichkeit hat ist natürlich auch die Versuchung groß.

  2. Re: Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

    Autor: burzum 23.12.13 - 16:27

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fand ich bei Tomb Raider schon sehr verstörend als ich mich ertappt habe
    > wie ich einfach diesen "Focus-Modus" gespammt hab nur um nichts zu
    > übersehen.

    Die Seuche kam IMHO mit den dumbed down Consolen Crap auf. Ich habe Dead Space 1-2h "getestet" bevor der Titel wieder von der Platte flog: Verbockte Steuerung, Blink-Blink-Items damit es der Dümmste sieht und eingebautes Navi damit man nicht mehr selbst denken muß. Diese Art von Spielen sind einfach mist.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  3. Re: Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

    Autor: Flasher 23.12.13 - 17:05

    Ich finde es gibt in Spielen nichts nervenaufreibenderes, als in irgendwelchen Büschen, oder Ecken nach Dogtags, Fotos, oder sonstigem unnützen Schrott zu suchen, der den Handlungsverlauf kein bisschen beeinflusst.

  4. Re: Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

    Autor: Avarion 23.12.13 - 17:52

    Wenn der Test recht hat kannst du das bei Thief vergessen. Die Häufigkeit des Auslösens ist eng begrenzt. Also wirst du im Zweifel erst mal selber suchen bevor du auf den Knopf drückst.

  5. Re: Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

    Autor: motzerator 23.12.13 - 18:07

    burzum schrieb:
    --------------------------
    > Blink-Blink-Items damit es der Dümmste sieht und eingebautes
    > Navi damit man nicht mehr selbst denken muß. Diese Art von
    > Spielen sind einfach Mist.

    Und warum verzichtest Du nicht einfach auf diese Funktionen,
    wenn Du es so Geistreich findest, ständig nach Dingen oder dem
    Weg zu suchen.

    Weil ständiges Suchen ja auch so eine intelligente Handlung ist
    und so viel Spaß macht. Ich hab einen IQ von 145 und finde
    Suchen einfach nur nervig. Die kritisierte Funktion scheint also
    nicht nur Intelligenzgeminderten Personen zu gefallen.

    Das Aufblinken der Objekte in Dead Space kann man vielleicht
    nicht abschalten, aber die Weg-Such-Funktion mußt Du doch
    nicht benutzen? Oder hast Du irgendwelche Zwänge, da immer
    wieder drauf zu drücken?

    Und wegen so einem Quatsch läßt Du dir das schöne 1000-
    Fache Abtrennen von Körperteilen von Necromorphen ent-
    gehen...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.13 18:09 durch motzerator.

  6. Re: Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

    Autor: irata 23.12.13 - 21:39

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Seuche kam IMHO mit den dumbed down Consolen Crap auf.

    Ja, solch ein Consolen Crap wie PC, Amiga, C64 usw. sind der Untergang der zivilisierten Welt! ;-)

  7. Re: Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

    Autor: unknown75 23.12.13 - 23:01

    Es gibt eine einfache Möglichkeit das Problem zu beheben.
    Es nennt sich Schwierigkeitsgrad! Mit ihm kann vor beginn des Spiels jeder frei entscheiden wie viel "Spielekomfort" er nutzen möchte.

    So können sogenannte "Noobs" mit eingebautem Navigationssystem spielen
    und "1337-Pro-Gamer-Hax00rs ohne RL" versuchen lieber Stundenlang Wege zu finden und Missionen zu erfüllen ohne überhaupt einen einzigen Gegner auch nur anzurühren.

    So werden bei guter Umsetzung der Entwickler alle glücklich!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.13 23:02 durch unknown75.

  8. Re: Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

    Autor: gehtDichNichtsAn 23.12.13 - 23:31

    totaler Bockmist

    Anstatt nachvollziehbaren Leveldesign und Ingame-Hinweisen gibt es eine Hinweisfunktion.

    Warum keine Gespräche belauschen können, warum kein Karte vom Auftraggeber, kein Lageplan im Zimmer vom Boss oder einfach einen Boten verfolgen?

    Das ist schon eine Bankroterklärung noch bevor das Spiel raus ist. Es zeigt doch schon, das es wegen dem wirtschaftlichem Erfolg auf die breite Masse ausgerichtet wurde.

    Thief war schon mit dem ersten Teil eine echt herausforderung mit teilweise extremen Schwierigkeitsgrad. Kein Billigshooter mit 10 Stunden Spielzeit.

    Wer kein Suchen mochte war bei dem Spiel absolut falsch. Ich hab mich immer gefreut wenn ich was neues entdeckt habe, einen neuen Weg, ein neues Versteck oder witzige Sachen wie die Schuldsprüche im Gefängnis.

    Naja schön wars. Jetzt ist es auf die breite Masse ausgelegt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.13 23:37 durch gehtDichNichtsAn.

  9. Re: Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

    Autor: burzum 24.12.13 - 02:05

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum verzichtest Du nicht einfach auf diese Funktionen,
    > wenn Du es so Geistreich findest, ständig nach Dingen oder dem
    > Weg zu suchen.

    In einem Schlauchlevel ist es keine Kunst darauf zu verzichten, es ist aber sehr wohl ein Indiz auf was man den Schwerpunkt beim Gamedesign gelegt hat, das so etwas implementiert wurde.

    > Weil ständiges Suchen ja auch so eine intelligente Handlung ist
    > und so viel Spaß macht. Ich hab einen IQ von 145 und finde
    > Suchen einfach nur nervig. Die kritisierte Funktion scheint also
    > nicht nur Intelligenzgeminderten Personen zu gefallen.

    Was hat der Spaß am Suchen oder seichter Unterhaltung mit dem IQ zu tun? Meine Kritik bezieht sich auf das Spiel. Aber Du bestätigst damit ja das das Spiel für die Masse gemacht wurde, nicht für Leute die gerne rätseln und Lösungen suchen. Ach ja, Leute mit hohem IQ machen so etwas ja nicht. ;) Was verleitet Dich eigentlich dazu diesen hier total irrelevanten Wert zu präsentieren? Geltungsbedürfnis?

    Ich für meinen Teil möchte von einem Spiel gefordert werden, nicht durch abartig schwere Gegner die schnell und gut treffen, sondern durch die Spielmechanik selbst. Was will ich noch mit einem Spiel das mir Wege und Items suchen, "Auto-Health-Regeneration" und anderen Kram in einem Schlauchlevel (!) abnimmt? Das ist ein besserer Railshooter. Vor 15 Jahren hat sich noch keiner darüber beschwert das er suchen mußte, da waren Level in denen man sich verlaufen konnte normal. Es ist klar das Games heute Massenprodukte sind und die Firmen Geld scheffeln wollen, ergo wird die Masse bedient und die will nun mal leider einfache Games.

    Dieses Video hier ist zwar eine leichte übertreibung, aber mal ehrlich, sehr weit ab von der aktuellen Entwicklung sind wir damit nicht. http://www.youtube.com/watch?v=W1ZtBCpo0eU

    Was ich nie verstehen werde (Eventuell kannst Du mit Deinem IQ ja helfen! :P), sind diese dämlichen Screens noch vor dem Menü: "Press enter". SINNFREI. Wofür muß ich eine zusätzliche Taste drücken, nur um in das verdammte Menü zu kommen? Die einzige Erklärung für mich ist dabei, das man dies nur für Konsolen eingebaut hat, um mit dem Controller nicht aus Versehen beim Warten auf den Spielstart direkt im Menü etwas zu erwischen. Am PC ist das für mich eine Usability-Katastrophe, denn normal will man unnötige Tastendrücke und Mauswege vermeiden. Genau so was bemotzt Du ja permanent an Deinem Haßobjekt Windows 8. ;)

    > Und wegen so einem Quatsch läßt Du dir das schöne 1000-
    > Fache Abtrennen von Körperteilen von Necromorphen ent-
    > gehen...

    Für mein persönliches Empfinden ist das Spiel langweilig und die Steuerung hat mich total vergrault. Nur ein weiteres Consolenspiel mit der gleichen für diesen Markt angepaßten Mechanik.

    Was Thief angeht, ich werde es wohl erst testen bevor ich Geld dafür aus dem Fenster werfe.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 24.12.13 02:19 durch burzum.

  10. Re: Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

    Autor: Huetti 24.12.13 - 08:25

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > motzerator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Weil ständiges Suchen ja auch so eine intelligente Handlung ist
    > > und so viel Spaß macht. Ich hab einen IQ von 145 und finde
    > > Suchen einfach nur nervig. Die kritisierte Funktion scheint also
    > > nicht nur Intelligenzgeminderten Personen zu gefallen.
    >
    > Was hat der Spaß am Suchen oder seichter Unterhaltung mit dem IQ zu tun?

    Kapier ich irgendwie auch nicht, fand das Statement aber zumindest amüsant :-)

    > Meine Kritik bezieht sich auf das Spiel.
    >Aber Du bestätigst damit ja das das Spiel für die Masse gemacht wurde, nicht für >Leute die gerne rätseln
    > und Lösungen suchen.

    > Ich für meinen Teil möchte von einem Spiel gefordert werden, nicht durch
    > abartig schwere Gegner die schnell und gut treffen, sondern durch die
    > Spielmechanik selbst. Was will ich noch mit einem Spiel das mir Wege und
    > Items suchen, "Auto-Health-Regeneration" und anderen Kram in einem
    > Schlauchlevel (!) abnimmt? Das ist ein besserer Railshooter. Vor 15 Jahren
    > hat sich noch keiner darüber beschwert das er suchen mußte, da waren Level
    > in denen man sich verlaufen konnte normal. Es ist klar das Games heute
    > Massenprodukte sind und die Firmen Geld scheffeln wollen, ergo wird die
    > Masse bedient und die will nun mal leider einfache Games.
    >

    Daumen doppelt hoch! Eigentlich genau mein Geschmack und mein Empfinden!
    So, und jetzt schocke ich dich: ich bin seit fast 10 Jahren exklusiver Konsolen-Spieler!
    Mit einer Handvoll Ausnahmen, hab ich seit Jahren kein Spiel mehr am PC gespielt!
    Aber selbst auf der Konsole gibt es Spiele, die - trotz ihrer Mechanik! - fordern können und anspruchsvolle Spieler ansprechen! Ich rede jetzt noch gar nicht von "Dark Souls", sondern von so Games wie "Splinter Cell", den ersten beiden "Dead Rising"-Games, der "Batman"-Reihe, dem Thief relativ ähnlichen "Dishonored" und ja, auch von den ersten beiden "Dead Space"-Spielen! Da nennt sich das Zauberwort "Schwierigkeitsgrad"! Es ist nämlich bei gut gemachten Games nicht so, dass halt einfach die gegnerischen Treffer härter werden, sondern eben auch so Funktionen wie Auto-Healt-Regeneration oder die Wegfindung abgeschalten oder stark eingeschränkt werden... Also... wenn man will, kann man auch von einem Konsolen-Game gefordert werden!

    > Was ich nie verstehen werde (Eventuell kannst Du mit Deinem IQ ja helfen!
    > :P), sind diese dämlichen Screens noch vor dem Menü: "Press enter".

    Verstehe ich auch nicht. Noch nerviger ist es dann, wenn man nicht einfach "Any-Key" drücken kann, sondern wirklich den Start-Button... UNSITTE!!!, da hast du recht!

    > unnötige Tastendrücke und Mauswege vermeiden. Genau so was bemotzt Du ja
    > permanent an Deinem Haßobjekt Windows 8. ;)

    Ist "Mozerators" sein Hassobjekt nicht eigentlich die Kinect? :-)


    > > Und wegen so einem Quatsch läßt Du dir das schöne 1000-
    > > Fache Abtrennen von Körperteilen von Necromorphen ent-
    > > gehen...
    >
    > Für mein persönliches Empfinden ist das Spiel langweilig und die Steuerung
    > hat mich total vergrault. Nur ein weiteres Consolenspiel mit der gleichen
    > für diesen Markt angepaßten Mechanik.
    >
    Na ja, zumindest dem ersten "Dead Space"-Teil muss man attestieren, dass er stellenweise ne geile Atmosphäre und den ein oder anderen (sehr) gelungenen Schock-Moment hatte! Teil zwei war noch gut, aber schon zu actionlastig. Teil drei habe ich aufgrund der grottigen Demo nicht gespielt.

    > Was Thief angeht, ich werde es wohl erst testen bevor ich Geld dafür aus
    > dem Fenster werfe.

    Ich bin da NOCH guter Dinge! Ich gehe davon aus, dass die Macher von "Thief" ihr altes Kern-Publikum und deren Wünsche relativ genau kennen und wohl einen gelungenen Mittelweg aus Anspruch und Zugängigkeit finden werden. Ich tippe drauf, dass das Spiel im niedrigsten Schwierigkeitsgrad quasi der befürchtete "Selbstläufer" wird, auf den höheren Stufen aber durchaus an die glorreichen alten Zeiten heranreicht... Wir werden sehen!

  11. Re: Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

    Autor: Coding4Money 24.12.13 - 11:57

    unknown75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So werden bei guter Umsetzung der Entwickler alle glücklich!

    Auf die Umsetzung warte ich heute noch. Ein Schwierigkeitsgrad, bei dem die KI stärker und die Rätsel schwieriger werden. Meistens werden es aber einfach nur mehr Gegner, mit mehr Lebenspunkten, die mehr Schaden machen oder auf wundersame Weiße mehr treffen.

  12. Re: Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

    Autor: TheSniperFan 24.12.13 - 17:09

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Weil ständiges Suchen ja auch so eine intelligente Handlung ist
    > und so viel Spaß macht. Ich hab einen IQ von 145 und finde
    > Suchen einfach nur nervig. Die kritisierte Funktion scheint also
    > nicht nur Intelligenzgeminderten Personen zu gefallen.
    >
    > Das Aufblinken der Objekte in Dead Space kann man vielleicht
    > nicht abschalten, aber die Weg-Such-Funktion mußt Du doch
    > nicht benutzen? Oder hast Du irgendwelche Zwänge, da immer
    > wieder drauf zu drücken?


    Mein Gott... -.-

    Wenn man jeden Busch, jedes Regal und jeden Raum durchsuchen muss bloß um weiter zu kommen, oder sich andauernd verläuft, hat das nichts mit einer "intelligenten Handlung" zu tun. Das ist einfach nur katastrophales Leveldesign und ein ganz anderes Problem.
    Selbiges gilt für Spiele in denen man per Navi durchgeleitet werden muss.

    Es gibt aber auch Spiele in denen du ohne Navi oder Minimap in offenen, großen Leveln losgelassen wirst, und du dich trotzdem nicht verläufst oder dauernd nach dem Weg suchen musst.

    Deus Ex, System Shock 2 (mal vom Engineering-Core abgesehen - das ist ein verfluchtes Labyrinth) und - vor kurzem erschienen - Underhell. Bei solchen Spielen wirst du nicht mit Händchen halten durch die Level gelotst und findest trotzdem immer den Weg. Logisches Nachdenken ist alles was du brauchst (Betonung liegt auf "Logisch"). Und das ist sehr wohl eine "intelligente Handlung".

    Wenn du PC-Spieler bist und nichts gegen einen Shooter hast, würde ich dir Underhell ans Herz legen. Das kostet dich keinen Cent weil es eine Mod auf der Source Engine ist. Der Prolog ist etwas angestaubt da er vor Jahren heraus kam. Außerdem ist er vom Gameplay längst nicht so gut wie Kapitel 1.
    Die einzigen Stellen in denen du dich wirklich keinen Plan hast wohin du sollst sind so gewollt. Es spricht enorm für ein Spiel wenn sich dein Charakter im Spiel verläuft und du als Spieler vor dem Bildschirm genau so verloren bist. Dann versetzt du dich als Spieler richtig in deinen Charakter "Was würde ich an dieser Stelle machen?". Der "Wie geil"-Moment sobald das zum Erfolg führt ist natürlich vorprogrammiert.

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wegen so einem Quatsch läßt Du dir das schöne 1000-
    > Fache Abtrennen von Körperteilen von Necromorphen ent-
    > gehen...

    Nur weil geschätzte 90% der heutigen AAA-Titel absolut lineares Leveldesign haben, abseits dessen gar nichts los ist, heißt das nicht das es nicht anders geht.

    Dead Space ist übrigens ein schönes Beispiel. Es wird vermutet das es ursprünglich System Shock 3 werden sollte, aber das ist eine andere Geschichte.
    Wenn man von der Technik absieht (was man muss weil so extrem viele Jahre zwischen den beiden Titeln vergangen sind) ist System Shock 2 einfach das weitaus bessere Dead Space.

    Das Setting ist quasi das Selbe. Du bist auf einem Raumschiff, weit weg von zu Hause. Irgendeine Scheiße ist passiert ist und du musst herausfinden was das war und überleben.
    Die Story weitaus besser geschrieben. Die ist aber auch von Ken Levine der BioShock und BioShock Infinte geschrieben hat, wodurch das wenig verwunderlich ist.
    Das Gameplay ist komplexer. Damit meine ich nicht komplizierter, sondern einfach mit mehr Substanz - man kann viel mehr machen. Es ist ein richtiges Action-RPG; also weniger wie BioShock und BioShock Infinite, und mehr wie Fallout.
    Das Level Design realistisch und offen. Wenn du irgendeinen Quest bekommen hast, konntest du dir den Weg denken.

  13. Re: Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

    Autor: Huetti 26.12.13 - 12:12

    Wobei natürlich "System Shock 2" eines der anerkannt besten Spiele aller Zeiten ist und somit die Messlatte zum Vergleich eigentlich unfair hoch ansetzt...

  14. Re: Focus-Energie = eingebaute Komplettlösung

    Autor: TheSniperFan 26.12.13 - 13:02

    Sicher, aber das liegt daran das SS2 in so vielen Punkten herausragend war. Mir ging es hier nur um das Leveldesign. So viele Jahre sind vergangen. Die Möglichkeiten mit moderner Technik wären unglaublich.
    "Fortschritt": [www.aspaceman.com]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.12.13 13:03 durch TheSniperFan.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. H. Marahrens Schilderwerk Siebdruckerei Stempel GmbH, Bremen
  2. Schüco International KG, Bielefeld
  3. HYDRO Systems KG, Biberach
  4. COPA-DATA GmbH, Ottobrunn, Köln, Ludwigshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,45€
  2. (u. a. This War of Mine für 4,75€, Children of Morta für 11,99€, Frostpunk für 9,99€, Beat...
  3. (u. a. Warhammer 40.000: Mechanicus für 12,99€, Project Highrise für 6,99€, Filament für 9...
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Amazon zeigt zwei neue Fire TV Sticks
Streaming
Amazon zeigt zwei neue Fire TV Sticks

Amazon erweitert das Sortiment der Fire TV Sticks. Der Einstieg in die Streaming-Welt wird noch mal preisgünstiger.

  1. Streaming Neuer Fire TV Stick soll veränderte Fernbedienung erhalten

Thinkpad T14s (AMD) im Test: Lenovos kleines Schwarzes kann noch immer überzeugen
Thinkpad T14s (AMD) im Test
Lenovos kleines Schwarzes kann noch immer überzeugen

Sechs Kerne und die beste Tastatur: Durch AMDs Renoir gehört das Thinkpad T14s zu Lenovos besten Geräten - trotz verlötetem RAM.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Lenovo Auch die zweite Thinkbook-Generation startet bei 820 Euro
  2. Ubuntu Lenovo baut sein Linux-Angebot massiv aus
  3. Yoga (Slim) 9i Tiger-Lake-Notebooks mit hellem 4K-Display

Facebook, Twitter und Youtube: Propaganda, Hetze und Manipulation
Facebook, Twitter und Youtube
Propaganda, Hetze und Manipulation

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt.
Eine Analyse von Sabrina Keßler

  1. Rechtsextremismus Wie QAnon zum größten Verschwörungsmythos wurde