Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thief: Schleich dich, Erfahrungssystem!

Da von Square-Enix ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da von Square-Enix ...

    Autor: MrReset 17.10.13 - 12:50

    immer bedeutet "nur mit STEAM" werde ich Thief 4 wohl niemals kennenlernen.
    Ich verstehe bis heute nicht, warum man anstatt "auch mit STEAM" als Publisher "nur mit STEAM" wählt ...

  2. Re: Da von Square-Enix ...

    Autor: hw75 17.10.13 - 14:30

    warum bei anderen Titeln nicht "auch für Xbox", "auch für Playstation", "auch für Origin", usw... ? Das sind leider Marketingentscheidungen

    Wobei ich mich immer noch wundere warum manche Spieler Steam nicht mögen, günstigere Preise findet man nur schwer. Einziger Kritikpunkt von meiner Seite aus: die deutsche Sonder-Zensur, ohne Möglichkeit einen Altersnachweis zu hinterlegen und damit die ungeschnittenen Fassungen kaufen zu können als Erwachsener.

  3. Re: Da von Square-Enix ...

    Autor: Muhaha 17.10.13 - 14:38

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wobei ich mich immer noch wundere warum manche Spieler Steam nicht mögen,
    > günstigere Preise findet man nur schwer.

    Es gibt Leute, die gerne Spiele kaufen (!) wollen zum Besitzen und nicht nur temporär mieten (!), solange es eben Valve gibt.

  4. Re: Da von Square-Enix ...

    Autor: Sharra 17.10.13 - 14:39

    Günstiger als Steam? Absolut kein Problem!
    TES Skyrim (legendary Edition) kostet bei Steam immer noch über 30¤
    In diversen Onlineshops schon für um die 20¤ zu haben.
    Bei manchen "Offline"-Märkten sogar schon für 19,99 gesichtet.

    Wenn Steam nicht grade Sonderpreise macht, sind sie eigentlich sogar sehr lange unverschämt teuer.

  5. Re: Da von Square-Enix ...

    Autor: zZz 17.10.13 - 14:52

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn Steam nicht grade Sonderpreise macht, sind sie eigentlich sogar sehr
    > lange unverschämt teuer.


    im gegenzug bekommt man das spiel aber auch für alle verfügbaren plattformen, was vielleicht für dich weniger interessant ist.

  6. Re: Da von Square-Enix ...

    Autor: LH 17.10.13 - 14:58

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Steam nicht grade Sonderpreise macht, sind sie eigentlich sogar sehr
    > lange unverschämt teuer.

    Allerdings macht Steam die Sonderpreise inzwischen sehr oft, und niemand ist gezwungen die Spiele außerhalb dieser Zeit zu kaufen ;)

    Grad kann ich z.B. Dust empfehlen: http://store.steampowered.com/app/236090/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.13 14:59 durch LH.

  7. Re: Da von Square-Enix ...

    Autor: throgh 17.10.13 - 15:31

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum bei anderen Titeln nicht "auch für Xbox", "auch für Playstation",
    > "auch für Origin", usw... ? Das sind leider Marketingentscheidungen

    Ähm: Was hat eine Konsole mit einer DRM-Plattform konkret in Verbindung? Vergleich Kartoffeln mit Möhren!

    > Wobei ich mich immer noch wundere warum manche Spieler Steam nicht mögen,
    > günstigere Preise findet man nur schwer. Einziger Kritikpunkt von meiner
    > Seite aus: die deutsche Sonder-Zensur, ohne Möglichkeit einen
    > Altersnachweis zu hinterlegen und damit die ungeschnittenen Fassungen
    > kaufen zu können als Erwachsener.

    Und das ist ein wundervoller Punkt den Dienst dorthin zu schicken, wo er hin gehört: In den Papierkorb! :-)

    Tut mir leid, wenn die Entgegnungen nunmehr eher dürftig sind vom Inhalt her. Aber dieses "Thief" alleine schon ist eine Frechheit und die Anbindung an den DRM-Nonsense zugleich dann ist nur eine Fortführung dieser "Politik". Über STEAM kann man auch keine Produkte wirklich KAUFEN. Man erwirbt schlicht das Recht sie zeitlich begrenzt zu nutzen. Eingeschränkt und jederzeit wieder abzuerkennen ist dann keine weitere Miete fällig, jedoch dieser stete Zustand des möglichen Verlustes aus unzähligen Gründen - und sei das nur eine fehlgeleitete Zahlung. Warum Spieler STEAM nicht mögen? Genau aus diesen Gründen und aus noch viel mehr Ursachen herzuleiten. Es ist nur eine Frage der Zeit wann die ersten Produkte aberkannt werden, weil zum Beispiel die jährliche Fortsetzung / Weiterführung erschienen ist: "Tut uns leid, aber FIFA 2016 ist erschienen und damit ist Ihr Nutzungsrecht an FIFA 2014 abgelaufen!" Ob die Plattform nun STEAM, ORIGIN oder UPLAY heißt ... macht am Ende gar keinen Unterschied mehr aus. Die Hollywood-Kosten werden nur auf kurze Sicht noch einträglich sein und dann wird man neue Möglichkeiten suchen - abseits von herunterladbaren Ergänzungen zu monetären Sonderkonditionen (= DLC).



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.13 15:37 durch throgh.

  8. Re: Da von Square-Enix ...

    Autor: humpfor 17.10.13 - 15:57

    Deswegen muss ich immer lachen, wenn Gabe und seine Steam-Jünger sich alle auf Steam OS freuen und das böse böse proprietäre Windows schimpfen..

    Steam ist ja nicht so.. Nönö und Gabe hat das ganze für die Spieler gemacht.. jojo, wer das glaubt, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.
    Wenn er wirklich für "Spieler wäre", dann könnte man die Games schon lange verkaufen und EINZELN herborgen.

    Der hatte Angst, dass die eingebauten Stores in Windows und Mac OS, solche Sachen wie Steam, Origin & Co ÜBERFLÜSSIG machen.
    Und das tun sie auch komplett (obwohl MS explizit Konkurrenz erlaubt!).
    Für das OS braucht/hat man dann meistens einen Account.. Wozu also noch für Steam einen anlegen?

    Und das "du hast eine Lizenz zum Spielen" ist in Steam gleich schlimm wie in den OS-Stores. (AppStore, Android-Store, Windows-Store, etc .)

  9. Re: Da von Square-Enix ...

    Autor: throgh 17.10.13 - 22:14

    Was meinst du warum ich mein Tablet sogleich nach Erhalt entgooglet habe (und den Shop aka PLAY-Store dorthin geschickt habe wo er meines Erachtens hin gehört, für seperate Software wird normales Geld bezahlt das direkt an die Entwickler)? :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Berlin, Strausberg
  2. intersoft AG, Hamburg
  3. MicroNova AG, Kassel
  4. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart-Vaihingen, Hauptstraße 163

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. IT-Probleme: Serverausfall legt Produktion bei Porsche still
    IT-Probleme
    Serverausfall legt Produktion bei Porsche still

    Es sei kein Angriff aus dem Internet gewesen, sondern ein IT-Problem, erklärte Porsche. Rund 200 Server sind am 15. Oktober ausgefallen - die Bänder in mehreren Werken standen still.

  2. Digitalwährung: Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start
    Digitalwährung
    Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start

    Neben der Facebook-Tochter Calibra sind Spotify, Uber und Vodafone offizielle Gründungsmitglieder der Libra Association, die die gleichnamige Digitalwährung verwalten soll. Zuvor sind jedoch mehrere Firmen ausgestiegen, eine noch kurz vor der offiziellen Gründung.

  3. Mi 9 Lite: Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
    Mi 9 Lite
    Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro

    Mit dem Mi 9 Lite erweitert der chinesische Hersteller Xiaomi sein offizielles Angebot in Deutschland: Das Smartphone kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem OLED-Bildschirm. Der Preis ab 300 Euro scheint angesichts der Hardware angemessen.


  1. 13:53

  2. 13:17

  3. 12:55

  4. 12:40

  5. 12:25

  6. 12:02

  7. 11:55

  8. 11:49