1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thimbleweed Park angespielt: Die…

trial&error konnte nicht nur frustrierend sein, sondern ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. trial&error konnte nicht nur frustrierend sein, sondern ...

    Autor: tearcatcher 10.02.17 - 15:47

    ... auch amüsant!

    Ich hab öfter mal Klick-Orgien im Inventar veranstaltet und war teils ziemlich gefrustet (meine persönliche Frustrationsgrenze ist jetzt nicht relevant).

    Bei den Lucas Arts Adventures aber auch anderen Adventures waren für mich nicht alle Rätsel logisch. Und das müssen sie ja auch nicht immer. Die Lucas Arts Adventures und anderer Spieleentwickler hatten nachher eine ziemlich ausgeprägte Philosophie der Problemlösung. Ich habe mich oft dabei erwischt Lösungswege bei Nachfolgespielen anzuwenden ohne groß nachzudenken. Und hin und wieder mit Erfolg. Und ich empfand dies nicht als Kopieren von Rätseln sondern entwickelte eine gewisse Identität beim Spiel und einen unverkennlichen Charme.

    Zurück zum Trial&Error:
    Wenn dann irgendwann mal das sinnlose Durchprobieren im Inventar oder sonst wo zum Erfolg führte wurde ich oft mit einem breiten Grinsen belohnt, weil ich dann feststellen musste, dass dieses um die Ecke denken teilweise in witzigen Szenen im Spiel mündete.

    Kurzum:
    Wenn Rätsel mal nicht so logisch sind, dafür aber total ulkig und aberwitzig aufgelöst werden, dann kann das vorher durchaus nervige Trial&Error entschädigt werden. :)

  2. Re: trial&error konnte nicht nur frustrierend sein, sondern ...

    Autor: Muhaha 10.02.17 - 16:17

    tearcatcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... auch amüsant!
    >
    > Ich hab öfter mal Klick-Orgien im Inventar veranstaltet und war teils
    > ziemlich gefrustet (meine persönliche Frustrationsgrenze ist jetzt nicht
    > relevant).
    >
    > Bei den Lucas Arts Adventures aber auch anderen Adventures waren für mich
    > nicht alle Rätsel logisch. Und das müssen sie ja auch nicht immer. Die
    > Lucas Arts Adventures und anderer Spieleentwickler hatten nachher eine
    > ziemlich ausgeprägte Philosophie der Problemlösung. Ich habe mich oft dabei
    > erwischt Lösungswege bei Nachfolgespielen anzuwenden ohne groß
    > nachzudenken. Und hin und wieder mit Erfolg. Und ich empfand dies nicht als
    > Kopieren von Rätseln sondern entwickelte eine gewisse Identität beim Spiel
    > und einen unverkennlichen Charme.
    >
    > Zurück zum Trial&Error:
    > Wenn dann irgendwann mal das sinnlose Durchprobieren im Inventar oder sonst
    > wo zum Erfolg führte wurde ich oft mit einem breiten Grinsen belohnt, weil
    > ich dann feststellen musste, dass dieses um die Ecke denken teilweise in
    > witzigen Szenen im Spiel mündete.
    >
    > Kurzum:
    > Wenn Rätsel mal nicht so logisch sind, dafür aber total ulkig und
    > aberwitzig aufgelöst werden, dann kann das vorher durchaus nervige
    > Trial&Error entschädigt werden. :)

    Es gibt leider nur wenige Adventures, wo der Spieler zu Trial & Error ermuntert wurde, in dem jede noch so abstruse Gegenstands- und Umgebungsinteraktion mit passenden, witzigen Bemerkungen kommentiert wurde. Da hat Trial & Error einen Haufen Spaß gemacht, weil man unbedingt herausfinden wollte, was den Autoren eingefallen ist, wenn ich X aus dem Inventar mit Y im Raum verwende. Bei leider zu vielen Spielen kam nur ein "Das kann ich nicht, das geht so nicht."

    Auch wenn ich nachvollziehen kann, dass man sich das aus Budgetgründen oftmals gespart hat ... DANN ist Trial & Error natürlich schnell ermüdend und frustrierend.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Developer (m/w/d)
    Gameforge AG, Karlsruhe
  2. Technischer Assistent (m/w/d)
    Hutter & Unger GmbH, Wertingen
  3. Projektleiter (w/m/d)
    youknow GmbH, Dortmund
  4. Teamleitung IT-Sicherheitsberatung (w/m/d)
    Dataport, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (2x einlösbar, u. a. auf PCs, Monitore, Konsolen, SSDs, Peripherie, Games)
  2. 559,99€ (man kann nicht direkt bestellen, sondern eine "Einladung anfordern". Diese Einladung...
  3. 209,99€ (UVP 255€)
  4. (u. a. Palit RTX 3090 Ti für 1.391,98€, Zotac RTX 3090 für 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti für 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dopamine für Windows 10: Ein Musikplayer, wie er sein sollte
Dopamine für Windows 10
Ein Musikplayer, wie er sein sollte

Helferlein Dopamine ist ein minimalistischer MP3-Player unter Windows, vertrieben als Open Source, der auch vor großen Sammlungen nicht zurückschreckt.
Von Kristof Zerbe

  1. Checker Plus Gmail in besser

Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
Datenschutz bei Whatsapp etc.
Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
Eine Anleitung von Friedhelm Greis


    Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen
    Antimaterie
    Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen

    Forscher haben Antiprotonen in supraflüssigem Helium eingefangen und spektroskopisch untersucht. Das ermöglicht neue Untersuchungen an exotischen Atomen.
    Ein Bericht von Dirk Eidemüller

    1. Hybridmagnet Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
    2. Biologisch abbaubar Schweizer Team entwickelt Papierbatterie
    3. Supraleiter DNA baut Kohlenstoffnanoröhren um