1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thimbleweed Park im Test: Mord im…

Zak McKracken und Kettensägenbenzin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zak McKracken und Kettensägenbenzin

    Autor: warten_auf_godot 31.03.17 - 10:27

    Herr Steinlechner, seit ASM Zeiten hat das Gedächtnis stark nachgelassen, oder?
    das Kettensägenbenzin konnte in Zak McKracken gefunden werden. Selbst ich habe mich nach 29 Jahren noch daran erinnert ... aber man hätte auch kurz googlen können.

  2. Re: Zak McKracken und Kettensägenbenzin

    Autor: Truster 31.03.17 - 10:47

    Richtig, es war, soweit ich mich erinnern kann, in der Herberge auf dem Mars.

    Wenn man das Benzin liest, oder aufnehmen will kommt der Satz sinngemäß: "Wo finde ich nur die passende Kettensäge?"

    So hab's ich im Kopf.
    Plattform damals: Amiga 500

  3. Re: Zak McKracken und Kettensägenbenzin

    Autor: Gormigust 01.04.17 - 07:41

    Dafür muss ich mich jetzt ja sogar mal registrieren. Ich meine, der Satz war:

    "Das kann ich nicht nehmen, das ist für ein anderes Spiel" :DDD

  4. Re: Zak McKracken und Kettensägenbenzin

    Autor: megaheld 15.04.17 - 12:57

    Beim Ruckgucken ist mir gerade das hier in die Hände gefallen und das das zeigt, dass die Kettensäge doch benutzbar ist - wenngleich nicht zur Lösung erforderlich:

    "Das Geheimnis der Kettensäge
    Die Kettensäge fand ich in der Küche. Ich konnte sie zwar mitnehmen, doch sie war zu nichts zu gebrauchen. Jedesmal, wenn ich sie benutzen wollte, hieß es, daß sie kein Benzin habe.
    Ich kam der Lösung auf die Spur, als ich entdeckte, daß man mit dem grünen Schwamm aus Cousin Teds Badezimmer nicht nur die Entwicklerflüssigkeit aus der Pfütze unter dem Haus aufsaugen konnte, sondern auch Wasser aus jedem Wasserhahn. Umgekehrt konnte man in dem Glas aus der Vorratskammer nicht nur Wasser transportieren, sondern auch die Entwicklerflüssigkeit. Neugierig geworden probierte ich weitere Kombinationen aus und gab schließlich auch noch den Farbentferner dazu. Und plötzlich hatte ich Benzin hergestellt!
    Zum Mischen der verschiedenen Flüssigkeiten braucht man allerdings die Schale in der Dunkelkammer. Dann geht man wie folgt vor. Zuerst muß man den mit Entwicklerflüssigkeit getränkten Schwamm in der leeren Schale auswringen. Danach ist die Schale voll und der Schwamm trocken. Jetzt den trockenen Schwamm in das Glas mit Wasser tunken. Das Glas ist leer und der Schwamm voller Wasser. Nun mit dem Glas die Entwicklerflüssigkeit aus der Schale schöpfen. Die Schale ist leer und das Glas voller Entwickler. Jetzt den Farbentferner in die Schale kippen. Nicht davon beirren lassen, daß es als Verschwendung bezeichnet wird. Das heißt lediglich, daß man nun keinen Farbentferner mehr hat, um den Farbfleck von der Geheimtür zu wischen. Nun den Entwickler aus dem Glas in die Schale zu dem Farbentferner kippen. Es zischt hörbar. Zuletzt den Schwamm mit Wasser in die Schale tunken. Jetzt ist die Schale leer und das Gemisch im Schwamm ergibt Benzin. Achtung: das funktioniert nur mit radioaktivem Wasser aus dem Pool. Zum Schluß den benzingetränkten Schwamm mit der Kettensäge benutzen.

    Fotolabor: Benutz Schwamm(Benzin) mit Kettensäge

    Natürlich war die große Frage, was man jetzt Tolles mit der Kettensäge anstellen konnte. Doch viel war es nicht.
    Eigentlich konnte ich nur eine Türöffnung in die Wand neben der fleischfressenden Pflanze sägen (man hat ja auch keinen Farbentferner mehr, um die Geheimtür sichtbar zu machen.) Es gab dabei noch nicht einmal ein Sägegeräusch, sondern das ausgesägte Loch ist nach dem Benutzen der Säge einfach in der Wand. Bei allen anderen Zerstörungs- (oder gar Tötungs-) versuchen bekam ich immer die Antwort, daß das nicht klappe. Das war etwas enttäuschend. Doch einigem Herumprobieren fand ich noch ein zweites Objekt, das ich mit der Kettensäge bearbeiten konnte. Es war der alte Baum neben dem Pool.

    Swimmingpool: Benutz Kettensäge mit alter Baum

    Nach dem Benutzen der Kettensäge am Baum sah der linke kleine Ast etwas anders aus und ich konnte ihn als Holzstück ins Inventar aufnehmen.

    Ich hatte nun lange im Haus gesucht, was man mit diesem Holzstück anfangen kann. Es schwamm nicht im Pool, konnte weder in die Mikrowelle noch in den Briefkasten gelegt werden und versperrte auch nicht die Türen von Edna oder Eds Zimmer, damit sie einen nicht fangen können. Schließlich wurde ich in der Bibliothek fündig. Mit dem Holzstück konnte ich dort überraschenderweise die Wendeltreppe reparieren!

    Bücherei: Benutz Holzstück mit Treppe

    Sobald ich das Holzstück mit der Treppe benutzte (die Aktion Reparieren ging natürlich auch), verschwand kommentarlos das Außer-Betrieb-Schild an der Treppe.
    Erwartungsvoll wollte ich nach oben steigen, um neue Räume zu erforschen. Doch wenn man die Treppe betreten will, tritt man automatisch auf einen roten Schlüssel, der daraufhin ins Inventar wandert. Versucht man dann erneut, die Treppe zu betreten, bricht das eingesetzte Holzstück wieder ab und wandert ins Inventar. Augenblicklich ist das Außer-Betrieb-Schild wieder an der Treppe. Man kann das Holzstück zwar wieder einsetzen, aber es bricht beim Versuch, die Treppe zu betreten, sofort wieder ab. Die Treppe bleibt also weiterhin nur eine Kulisse und führt nirgendwohin. Aber immerhin war ich jetzt im Besitz eines roten Schlüssels.
    Nun ging die spannende Suche los, wo dieser rote Schlüssel passen würde. Zuerst versuchte ich es an dem Medizinschrank im Arbeitszimmer, aber ich bekam weiterhin die Antwort, daß hier nur ein Spezialschlüssel passen würde. Dann versuchte ich es an der Kommode und dem Nachttisch in Ednas Zimmer, während Bernard sich von ihr ins Verlies bringen ließ. Doch ohne Erfolg.
    Schließlich fiel mir die Großvater-Uhr ein. Sie steht zentral in der Eingangshalle und tickt die ganze Zeit, so als ob sie uns etwas damit sagen will. Und richtig, der rote Schlüssel paßte und öffnete die Großvater-Uhr.

    Quelle: http://www.tentakelvilla.de/specials/mmspecial/

  5. Re: Zak McKracken und Kettensägenbenzin

    Autor: Jolla 19.04.17 - 14:21

    Entdeckt und aufgezeichnet von Konrad Kujau, Oktober 2005

    Konrad Kujau [...] wurde 1983 als Fälscher der Hitler-Tagebücher, die er für 9,3 Millionen D-Mark (in der 100 Jahre-Dokumentation des ZDF wird von etwa 2 Millionen gesprochen) an den Stern verkaufte, weltberühmt. [Wikipedia]

    :-)

  6. Re: Zak McKracken und Kettensägenbenzin

    Autor: interlingueX 20.10.20 - 00:16

    Oha, nicht schlecht. Aber ist das wohl ein postumes Werk des alten Schlitzohrs? :p

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    Also, ich bin Generation A. Trends muss man setzen, bevor es zu spät ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.20 00:16 durch interlingueX.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. reputatio systems GmbH & Co. KG, Pforzheim
  2. Method Park Holding AG, verschiedene Standorte in Deutschland und China
  3. ASK Industries GmbH, Niederwinkling
  4. Zilch + Müller Ingenieure GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  2. 12,39€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de