Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thorvalla: Guido Henkel arbeitet an…

Thorvalla?! Was für ein Name...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Thorvalla?! Was für ein Name...

    Autor: trust 19.11.12 - 12:00

    Wir machen ein Rollenspiel und brauchen einen Namen, der ein Gefühl vermittelt, welches der Rollenspieler mag und erwartet -> Wir Verschmelzen den Gott Thor mit Valhalla! TATA was für ein Käse!

    Ich mach jetzt ein Rennspiel und nenne es Benzienspoiler?! Das Addon wird dann Lichtmaschinentempo (fast schon lustig) und als DLC packe ich noch Sportaußenspiegelsitzheizung drauf! (Ja ich halte nichts von DLCs)

    Wenn der Rest auch so kreativ wie der Name wird, kann ich mir gleich wieder WoW installieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.12 12:00 durch trust.

  2. Re: Thorvalla?! Was für ein Name...

    Autor: Enyaw 19.11.12 - 12:23

    Da er ja DSA Entwickler ist, kommt der Name vermutlich eher daher:
    http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Thorwal

  3. Re: Thorvalla?! Was für ein Name...

    Autor: wasabi 19.11.12 - 13:03

    Mein erster Gedanke war auch: "Oh, mal wieder eine Trend-Viking-Metal-Band mit nem super Namen" :-)

  4. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du Zielgruppe bist.

    Autor: fratze123 19.11.12 - 13:22

    Dem Rollenspieler dürfte der Name egal sein.

    Ich habe alle DSA-Titel ab Schicksalsklinge gespielt und weiß bis heute nicht, was "Das schwarze Auge" bedeuten soll. Interessiert mich auch nur am Rande.
    Oder "Forgotten Realms" - um welche vergessenen Reiche es gehn soll, weiß ich nicht und ist auch egal.
    "Dungeons & Dragons" - irgendwelche Verliese und Drachen halt - weiß der Fuchs...

  5. Re: Ich kann mir nicht vorstellen, dass du Zielgruppe bist.

    Autor: wasabi 19.11.12 - 14:26

    Darum geht es doch gar nicht. Generell dürfte der Name eines Spiels egal sein, das wird ja dadurch nicht besser oder schlechter, und der ERfolg wird auch nicht davon abhängen. Und die von dir genannten Beispiele lassen sich auch nicht vergleichen. trust wollte doch nur darauf hinweise, dass "Thorvalla" (zumindest für ihn und mich, laut Enyaw ja doch mit Bedeutung?) ein klischeehaftes, dabei vor allem künstlich konstruiertes Wort ist. Ich musste auch schumnzeln. Allerdings vor allem in Zusammenhang mit dem Video.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  3. Teradata über ACADEMIC WORK, München
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,50€
  2. (u. a. Wolverine - Weg des Kriegers 3D, Wolverine 1&2, The Return of the First Avenger, Iron Man 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01