1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Through the Darkest of Times…

Es muss nicht ernsthaft sein!

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: Lord Gamma 24.08.18 - 14:08

    Wenn Spaß im Fernsehen erlaubt ist, sollte auch Spaß auf dem Monitor erlaubt sein. Unterhaltung ist Unterhaltung ist Unterhaltung. Und Unterhaltung/Kultur/Kunst darf selbstverständlich nicht alles und daher auch nicht volksverhetzend sein (wofür es sowieso ein eigenes Gesetz gibt).

    Glücklicherweise gibt es auch Juristen, die das ganze gerecht betrachten, siehe z. B. das nicht ernsthafte und dennoch mit Hakenkreuzen versehene Videospiel "Bundesfighter 2 Turbo", das von der Generalstaatsanwaltschaft durchgewunken wurde: [www.gamestar.de]



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.18 14:19 durch Lord Gamma.

  2. Re: Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: ibsi 24.08.18 - 14:20

    Ich denke es darf die NS Zeit nicht verherrlichen. Wenn sich also über AH und das 3. Reich lustig gemacht wird, wird das wohl auch ok sein.

  3. Re: Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: powermummel 24.08.18 - 15:15

    Ich habs nicht gelesen, weil mir das direkt zu blöd war mit "empört Politiker"... Wenn einer so ein Spiel verherrlichen will, dann kauft er es aus Österreich... und wenn ich ein Spiel ohne Schnitte haben möchte... kauf ich das auch in Österreich... oder UK oder Überall auf dem Planeten nur nicht in Deutschland... wissen das die Politiker denn nicht? Denken die jeder Deutsche kauft nur in Deutschland?

  4. Re: Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: DeathMD 24.08.18 - 15:22

    Was willst du da verherrlichen? Bei einem Wolfenstein mit Hakenkreuzen zerballerst du trotzdem Haufenweise Nazis. Verherrlichende Spiele wirst du sowieso nie im Handel finden, auch keine Bücher, Filme etc. weil die per Gesetz verboten sind.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  5. Re: Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: quasides 24.08.18 - 15:38

    ist euch eigentlich die herkunft der anti ns gesezte klar?
    das waren die bedingungen von stalin.

    da ging es nicht um verherlichung oder gut oder böse.
    es war eine von mehreren rein polit strategischen forderungen.

    über sinn oder unsinn kann man sehr wohl auch diskutieren, jedoch dieses fast schon fanatische anti symbolgerede ist definitiv nicht angebracht.

  6. Re: Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: Lanski 24.08.18 - 16:14

    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist euch eigentlich die herkunft der anti ns gesezte klar?
    > das waren die bedingungen von stalin.

    Das höre ich gerade zum ersten Mal, gibts da Quellen zu?

    > da ging es nicht um verherlichung oder gut oder böse.
    > es war eine von mehreren rein polit strategischen forderungen.

    Mag sein, aber aktuell gehts um Verherrlichung und Verharmlosung.

    > über sinn oder unsinn kann man sehr wohl auch diskutieren, jedoch dieses
    > fast schon fanatische anti symbolgerede ist definitiv nicht angebracht.

    Über Sinn oder Unsinn kann man meiner Meinung nach nicht lange Diskutieren. Es hat einen Sinn, der alles andere überwiegt. Der ist in 2 Worten erklärt: "Nie wieder!"
    In Spielen, gerade solchen wie dieses hier. Macht es aber auch genau so Sinn diese genau aus dem gleichen Grund zu zeigen.

    Welches fanatische anti Symbolgerede genau meinst du? ... Das hirnlose Gebrabbel von ein paar weltfremden Politikern würde ich nicht als fanatisches Gerede bezeichnen. :D

  7. Re: Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: DeathMD 24.08.18 - 16:22

    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist euch eigentlich die herkunft der anti ns gesezte klar?
    > das waren die bedingungen von stalin.

    Ja klar haben die Siegermächte das als Bedingung gesetzt, warum auch nicht?

    > da ging es nicht um verherlichung oder gut oder böse.
    > es war eine von mehreren rein polit strategischen forderungen.

    Ja genau, es war strategisch darauf ausgelegt, dass 5 Jahre später nicht die selbsternannte Inkarnation von Hitler wieder einfach dort weiter machen kann, wo aufgehört wurde.

    > über sinn oder unsinn kann man sehr wohl auch diskutieren, jedoch dieses
    > fast schon fanatische anti symbolgerede ist definitiv nicht angebracht.

    Das sind ein paar Bobos die einfach keinen Plan haben, deshalb wird kein fanatisches Gerede daraus. Das die Symbolik verboten ist, kann ich schon sehr gut nach voll ziehen. Man will einfach verhindern, dass irgendwann wieder grölende Massen mit Hakenkreuzfahne durch die Gassen ziehen. Das Medium Videospiel wird eben in der Masse noch immer als Spielzeug empfunden, weil sie selbst damit nichts zu tun haben. Dass man gerade damit, eine viel stärkere Immersion erzeugen kann und so viel stärker die Auswirkungen solcher Gruppierungen zeigen kann, erschließt sich denen nicht.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  8. Re: Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: SanderK 24.08.18 - 16:23

    Finde es ja gut, dass da Deutschland nicht das einzige Land ist was die Symbole verbietet ;-)

  9. Re: Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: PerilOS 24.08.18 - 16:30

    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist euch eigentlich die herkunft der anti ns gesezte klar?
    > das waren die bedingungen von stalin.

    Das ist Unsinn.
    Volksverhetzung gibt es schon deutlich länger im deutschen Gesetzbuch. Und zwar seit 1871.
    1959 wurde der Paragraph in der BRD erweitern um Nationalsozialistische Symbolik und Ergüsse.
    Das war die Reaktion auf das aufflammen der Nazis, Anschläge gegen Synagogen und Hetze, sowie Straftaten mit politischem Hintergrund (Terrorismus) gegen Juden in Deutschland.
    Der Staat schützt mit diesem Gesetz die Verfassungsrechte seiner Bürger. Außerdem sind Nationalsozialistische Ideale Verfassungswidrig, da sie die Demokratische Grundordnung in Frage stellen.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.18 16:38 durch PerilOS.

  10. Re: Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: Potrimpo 25.08.18 - 03:31

    >>dass irgendwann wieder grölende Massen mit Hakenkreuzfahne durch die Gassen ziehen.

    Das ist leider fast wieder der Fall, nur ohne Hakenkreuzfahne, dafür mit Deutschlandkäppi.

  11. Re: Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: OmranShilunte 25.08.18 - 04:45

    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist euch eigentlich die herkunft der anti ns gesezte klar?
    > das waren die bedingungen von stalin.

    stalin hat ja damals in gewisser hinsicht auch recht gehabt.

    ich bin ja auch kein freund von verboten.

    aber vergleiche doch einfach mal, wie gut es funktioniert, in den USA hakenkreuze nicht zu verbieten. macht das irgenwas besser? gibts da weniger idioten als in deutschland? oder weniger gewalt?

    ich bin antifaschist mit leib und seele. aber privat zuhause möchte ich in castle wolfenstein gefälligst hakenkreuze haben.
    andererseits finde ich aber wirklich auch nicht schlimm, dass es verboten ist, dass das hier so verkauft werden darf.
    dann muss man es sich eben entweder anders besorgen - oder man hat es halt nicht. es geht auch ja ohne. (wer UNBEDINGT siene ganze wohnung voller hakenkreuze hängen will, der sollte wohl ohnehin mal zum arzt gehen, auch wenn er kein nazi ist.)

    schlimmer fände ich es, wenn die hakenkreuze überm sächsischen parlament flattern würden. und das droht ja demnächst. aber der streit um computerspiele ist eine scheindebatte.

    wie wäre es mit einem kompromiss:
    verfassungsfeindliche kennzeichen dürfen IM spiel vorkommen sofern es eh ab 18 ist - aber nirgendwo öffentlich beworben werden. außerdem sollten sie im spiel auch nur per opt-in dazugeschaltet werden können.

    ohnehin ein witz symbole des hinduistischen sonnenrads zu verbieten, nur weil die nazis es missbraucht haben. während gleichzeitig in dresden ein pegizei-radpanzer steht, der von rheinmetall mit sitzbezügen mit SS-ähnlichen symbolen daherkommt.

    da kann der söder ja froh sein, dass die nazis sich nicht das christenkreuz als symbol ausgesucht haben, dann müssten wir das jetzt in allen kirchen abhängen. :)

    obwol ich glaube dass so eine blau-weisse kapelle am wegesrand mit RAF-logo oer einem indischen OMM symbol hinterm altar auch ganz gut aussehen würde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.18 04:50 durch OmranShilunte.

  12. Re: Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: OmranShilunte 25.08.18 - 05:09

    PerilOS schrieb:

    > Das ist Unsinn.
    > Volksverhetzung gibt es schon deutlich länger im deutschen Gesetzbuch. Und
    > zwar seit 1871.


    was hat denn das hakenkreuz mit volksverhetzung zu tun :) ...


    > 1959 wurde der Paragraph in der BRD erweitern um Nationalsozialistische
    > Symbolik und Ergüsse.


    ... du hast nämlich recht, dass das verboten ist, weil es sich um propaganda für die NSDAP handelt, und die verboten ist, und in der tat genau das schon seit der kaiserzeit einen staftatbestand darstellt.

    auch wenn damals staatsgebiet, verfassung und verbotene gruppen ganz andere waren wie heute. :)


    > Der Staat schützt mit diesem Gesetz die Verfassungsrechte seiner Bürger.
    > Außerdem sind Nationalsozialistische Ideale Verfassungswidrig, da sie die
    > Demokratische Grundordnung in Frage stellen.


    der betrachtungsgegenstand hier ist ein spiel, bei dem der sieler in die rolle des NSDAP gegners schlüpft.

    ich finde es relativ schwer, da von einem propagandadelikt auszugehen.

    wenn es erlaubt ist, das hakenkreuz öffentlich zum zwecke der dokumentation, der satire, in den nachrichten, in der kunst, zum äußern gegenteiliger meinungen sowie generell im privaten wohnzimmer zu zeigen, warum sollte es dann nicht auch in computerspielen zu finden sein?

    natürlich geht der gesetzgeber davon aus, dass auch Ü18 inhalte regelmäßig ihren weg zu 12 jährgien finden, und denkt bei dem verbot an den jugendschutz.

    aber trotzdem ist es grenzwertig, die verbreitung zu untersagen und sich dabei auf die strafbarkeit nach nummer 86 zu berufen.

  13. Re: Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: robinx999 26.08.18 - 17:13

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was willst du da verherrlichen? Bei einem Wolfenstein mit Hakenkreuzen
    > zerballerst du trotzdem Haufenweise Nazis. Verherrlichende Spiele wirst du
    > sowieso nie im Handel finden, auch keine Bücher, Filme etc. weil die per
    > Gesetz verboten sind.

    Problematisch könnte es hier natürlich sein, sobald es einen Multiplayermodus gibt und man dann auch als Nazi auf die Alliierten schießen könnte.
    Aber wenn man bedenkt das Indiana Jones 3 eine FSK12 Freigabe hat und dort ebenfalls überall Nazi Symbole sind sehe ich im Normalfall keine große Gefahr durch derartige Symbole in Computerspielen.
    Und ich meine mich sogar daran zu erinnern, dass in der Star Trek Folge "Die Schablone der Gewalt" zwar die schrecklichen Verbrechen verurteilt wurden, aber gleichzeitig die Effizienz der Nazis beim Wiederaufbau der Gesellschaft bestätigt wurde. Aber da Effizienz ja ein Wertneutraler Begriff ist kann man das vermutlich sogar sagen, denn ein Mörder kann auch Effizient sein.

  14. Re: Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: Burnz84 27.08.18 - 07:48

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was willst du da verherrlichen? Bei einem Wolfenstein mit Hakenkreuzen
    > zerballerst du trotzdem Haufenweise Nazis. Verherrlichende Spiele wirst du
    > sowieso nie im Handel finden, auch keine Bücher, Filme etc. weil die per
    > Gesetz verboten sind.


    Soldaten der Wehrmacht, in diesem Falle die Soldaten bei Wolfenstein != Nazis -.-
    Nicht jeder der damals im Krieg gekämpft hat oder in der Armee war ist ein Nazi gewesen. Wie kommen die Leute nur immer auf diese Idee.
    Die Leute wolten einfach (über)leben und z.B. ihre Famile übernehmen.

  15. Re: Es muss nicht ernsthaft sein!

    Autor: SanderK 27.08.18 - 08:43

    Burnz84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeathMD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was willst du da verherrlichen? Bei einem Wolfenstein mit Hakenkreuzen
    > > zerballerst du trotzdem Haufenweise Nazis. Verherrlichende Spiele wirst
    > du
    > > sowieso nie im Handel finden, auch keine Bücher, Filme etc. weil die per
    > > Gesetz verboten sind.
    >
    > Soldaten der Wehrmacht, in diesem Falle die Soldaten bei Wolfenstein !=
    > Nazis -.-
    > Nicht jeder der damals im Krieg gekämpft hat oder in der Armee war ist ein
    > Nazi gewesen. Wie kommen die Leute nur immer auf diese Idee.
    > Die Leute wolten einfach (über)leben und z.B. ihre Famile übernehmen.

    Menschen tendieren in vielen Fällen, Dinge möglichst einfach zu sehen, damit sie es verstehen können. Weit verbreitet, aber.
    Kurz gesagt, schön zusammengefasst! Habe damals auch Zeitzeugen getroffen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  2. GovConnect GmbH, Hannover, Oldenburg
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. CONTURN Analytical Intelligence Group GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 29,32€ (PS4), 29,99€ (Xbox One)
  3. (-44%) 27,99€
  4. (-15%) 46,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de