Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thrustmaster Hotas Warthog…

Fairchild-Republic A-10

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fairchild-Republic A-10

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 07.10.10 - 23:19

    ...immer wieder faszinierend, wozu die Amis in der Lage sind, wenn es um Waffen geht.

    http://en.valka.cz/attachments/490/051128-F-1234P-005.jpg

    Vergleiche auch
    http://www.youtube.com/watch?v=WOZd3iCknZU#t=238

  2. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: Werner yxxy 07.10.10 - 23:23

    <Ironie>
    Ich Kauf mir lieber ein echtes warzenschwein,ist billiger, und es hat auch ein Joystick

  3. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: love to hate 08.10.10 - 08:41

    Mit_linux_wär_das_nicht_passiert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...immer wieder faszinierend, wozu die Amis in der Lage sind, wenn es um
    > Waffen geht.
    >
    > en.valka.cz

    Die Avenger (Rächer), ich liebe dieses Teil! Man sagt ja, die Kanone sei nicht in das Flugzeug ein-, sondern das Flugzeug um die Waffen herumgebaut worden. :)



    http://img836.imageshack.us/i/mvc003f.jpg/



    http://img412.imageshack.us/i/mvc002frj.jpg/

  4. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: Hate love to hate 08.10.10 - 08:47

    >
    > Die Avenger (Rächer), ich liebe dieses Teil ....

    Gehts eigentlich noch ? Wie alt bist du 12 ?

  5. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: 9life-Moderator 08.10.10 - 09:29

    Ich hörte in einem Video der US-Armee, wie man die Bordkanone der A-10 auch "Die Säge Gottes" nannte. Dazu gibt es böse Videos bei Youtube...

    http://www.youtube.com/watch?v=5Iz5MwPsfyo&feature=related

    Aber nicht vergessen: Die Ammies sind immer die Guten (TM)

    Btw: Um der Faszination von Militärtechnik zu erliegen, bedarf es keines präpubertären Entwicklungsstadiums. Das kann jung und alt geschehen.
    Es kommt nur drauf an, wie man die damit ausgeführte Gewalt beurteilt und kritisch betrachtet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.10 09:34 durch 9life-Moderator.

  6. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: selber 08.10.10 - 09:34

    Hate love to hate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Die Avenger (Rächer), ich liebe dieses Teil ....
    >
    > Gehts eigentlich noch ? Wie alt bist du 12 ?


    Ich will gar nicht wissen was DU mit deiem Auto/PC/wasauchimmer machst...

  7. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: Bouncy 08.10.10 - 09:35

    Hate love to hate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Die Avenger (Rächer), ich liebe dieses Teil ....
    >
    > Gehts eigentlich noch ? Wie alt bist du 12 ?
    warum? weil technik ihn fasziniert?

  8. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: Netspy 08.10.10 - 09:42

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hate love to hate schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Gehts eigentlich noch ? Wie alt bist du 12 ?
    >
    > warum? weil technik ihn fasziniert?

    Technik, die einzig und allein zum möglichst effektiven Töten geschaffen wurde … ja, das finde ich auch bedenklich.

  9. zustimm

    Autor: otto34 08.10.10 - 09:44

    zustimm

  10. Re: zustimm

    Autor: GegenMeinungsFaschisten 08.10.10 - 10:08

    Na wenn diese "es ist bedenklich" Meinung so eindeutig vorherrscht:
    Wie wärs wenn wir unseren armen blinden Mitmenschen ins Licht führen und für sie jegliche Militärsimulationen verbieten, oder Bildnisse von militärischer Maschinerie zensieren und das Reichsverteidungsministerium dafür zuständig machen?
    Ja, denn wenn Mäxchen Moritz zu Hause nicht seine Modell Bastelt oder am PC DCS zockt, ist die welt wieder in Ordnung und so herrlich "unbedenklich"!

  11. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: Bouncy 08.10.10 - 10:29

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technik, die einzig und allein zum möglichst effektiven Töten geschaffen
    > wurde … ja, das finde ich auch bedenklich.
    man betrachtet als technisch interessierter mensch ja nicht das gesamtbild, sondern die lösungen einzelner probleme, wie die verwendeten materialien und in diesem speziellen fall etwa wie man die beeindruckende präzision erreicht hat.
    dass eine handvoll irre die atombombe mißbrauchen macht den dort ablaufenden vorgang aus naturwissenschenschaftlicher sicht ja auch nicht weniger interessant...

  12. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: Knorkeeet 08.10.10 - 10:53

    Wasn los? Ich find das Flugzeug auch enorm geil. Und die Waffe.

    Ich finde Atompilze schön und das Geräusch einer anlaufenden Gattlinggun gibt mir Gänsehaut.

    Menschen töten? Naja online, aber ich kriegs nicht mal über mein Gewissen die halb tote Maus meines Katers von ihrem Leid zu befreien.

    Woher kommt diese Faszination? Ich bin ein Mann, volljährig und studiere Mechatronik. Die Hardware ist unheimlich interessant und eine Bombe ist auch nichts weiter als ein überdimensionierter Subwoofer der nach dem ersten "Ton" kaputt geht ;)

    Man muss nicht bescheuert sein um Explosionen zu mögen. Feuerwerk ist die farbenfrohe Variante von Krieg.

  13. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: CoreEdge 08.10.10 - 11:08

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netspy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Technik, die einzig und allein zum möglichst effektiven Töten geschaffen
    > > wurde … ja, das finde ich auch bedenklich.
    > man betrachtet als technisch interessierter mensch ja nicht das gesamtbild,
    > sondern die lösungen einzelner probleme, wie die verwendeten materialien
    > und in diesem speziellen fall etwa wie man die beeindruckende präzision
    > erreicht hat.
    > dass eine handvoll irre die atombombe mißbrauchen macht den dort
    > ablaufenden vorgang aus naturwissenschenschaftlicher sicht ja auch nicht
    > weniger interessant...
    Sehe ich auch so. Waffen gibt es solange es Menschen gibt, sie wurden nur weiterentwickelt. Folgener Satz ist heute also so richtig wie vor 10000 Jahren: Waffen töten keine Menschen; Menschen töten Menschen.
    Einen schönen Freitag wünsche ich euch.

  14. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: Ich123456 08.10.10 - 11:23

    Jupp sehe ich genau so.
    Ich fands beim Bund auch geil das G36 mal in Natur erleben zu können. Aber ich renn in meiner Freizeit ja nun auch nicht draußen damit rum :)

    Und ja...im Netz gibts irgendwo n Video vom Gunner-Seat vom AH64...wo der Pilot zb sagt...da drüben...und der Gunner antwortet...hab ihn...und ballert :) Ich finds geil...einfach die Situation...da...hab ihn...erledigt :)

    Sorry...aber ich hab den Krieg nicht erfunden...und wenns den nicht geben würde...die Menscheit hätte was anderes erfunden um sich das Leben schwer zu machen...ist halt so und nun leb damit oder geh demonstrieren und dich wundern das trotz dessen das du das Mist findest sich nichts ändern wird :)

  15. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: Astrofotograf 08.10.10 - 11:28

    Solange es um ein "Spiel" (bewusst in Klammern gesetzt) geht, finde ich da absolut nichts verwerfliches dran. Auch die Technik ist interessant. Gibt auch sehr interessante Sendungen auf DMAX über alle möglichen Arten von Waffen.

    Trotzdem besitze ich real keine Waffe, bin nicht im Schieß- oder Schützenverein und sehe mich auch nicht veranlasst das zu ändern. Trotzdem freue ich mich virtuell über jeden Abschuss.

  16. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: Netspy 08.10.10 - 13:19

    Etwas interessant finden, ist ja noch was ganz anderes als „ich liebe dieses Teil“ oder „Ich find das Flugzeug auch enorm geil. Und die Waffe.“ Wenn man sich für Technik und insbesondere für Luftfahrt interessiert, kommt man natürlich an Militärtechnik nicht vorbei. Es gibt halt nur einen großen Unterschied darin, sich dafür der Technik wegen zu interessieren oder … siehe die Zitate oben. Ich interessiere mich auch dafür, würde so ein Teil jedoch in Anbetracht der Zwecks nie als „geil“ bezeichnen.

  17. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: Johnny Cache 08.10.10 - 13:44

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man betrachtet als technisch interessierter mensch ja nicht das gesamtbild,
    > sondern die lösungen einzelner probleme, wie die verwendeten materialien
    > und in diesem speziellen fall etwa wie man die beeindruckende präzision
    > erreicht hat.
    > dass eine handvoll irre die atombombe mißbrauchen macht den dort
    > ablaufenden vorgang aus naturwissenschenschaftlicher sicht ja auch nicht
    > weniger interessant...

    Eines der besten Beispiele für sowas ist meiner Meinung eine Gatling-Kanone, mit der wir es hier ja auch zu tun haben. Vor langer, langer Zeit, irgendwo um 1870 oder so kam Herr Gatling auf den wirklich genialen Gedanken, die für das Abfeuern eines Gewehrs nötigen Abläufe nicht nacheinander, sondern in mehreren Läufen gleichzeitig, durchzuführen und damit die Leistung deutlich zu erhöhen. Natürlich wird diese Technik nur für böses verwendet, schließlich ist es ja eine Waffe.
    Auf der anderen Seite kam ein Herr namens Wankel auf den dann schon nicht mehr ganz so glorreichen Gedanken exakt das selbe mit einem Motor zu machen.
    Und wenn wir jetzt noch eine Waffentechnik gehabt hätten die sehr gute Dichtungen voraussetzt würden die Wankelmotoren vermutlich sogar zuverlässig funktionieren.

    Fakt ist daß die Prinzipien hinter den Gatling-Kanonen hervorragend sind und auch in anderen Bereichen Anwendung finden können. Und hätte es mehr Fans von Waffentechnik gegeben, hätte sich die Erfindung des Motors sicher nicht 80 Jahre auf sich warten lassen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  18. Re: Fairchild-Republic A-10

    Autor: Netspy 08.10.10 - 14:08

    Das ist eine sehr schräge und falsche Einstellung. Überlege dir mal, wie wenig Gelder und Mittel der zivilen Forschung früher und heute zur Verfügung standen/stehen und wie viele nützliche und innovative Erfindungen trotzdem daraus hervorgehen. Jetzt überlegst du dir mal, wie viele Gelder und Mittel der militärischen Forschung zur Verfügung stehen…

    Dass einige zivile Erfindungen aus militärischen Entwicklungen hervorgehen, hat einzig und alleine mit Geld zu tun und den wesentlich besseren Möglichkeiten in der militärischen Forschung. Würden diese Gelder der zivilen Forschung zur Verfügung stehen, wäre unsere Welt garantiert einige Schritte weiter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FUNKINFORM Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen
  2. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  3. DRÄXLMAIER Group, Garching
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42