Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tiberium Alliances: Command & Conquer…

blödsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. blödsinn

    Autor: MaLic3 14.12.11 - 16:18

    Mehr hab ich dazu eigentlich nicht zu sagen.

  2. Yeah free2play

    Autor: dabbes 14.12.11 - 16:28

    Item shop, yeah yeah yeah, bin ich der einzige der um solche Spiele einen Bogen macht?

    Dann noch Kombi aus PC und Mobilspiel, das kann nur schlecht werden, da man hier den kleinsten gemeinsamen Nenner finden muss für Bedienung und Steuerung und damit im Endeffekt Komplexität.

    Scheint jedenfalls der letzte verzweifelte Versuch zu sein aus dem CC Universum noch Profit zu schlagen. Zum Glück PvP, bei den bisherigen KIs wäre das eine dreifacher Flopp.

  3. Re: Yeah free2play

    Autor: 7hyrael 14.12.11 - 16:48

    Schon traurig... phaenomic macht gute spiele, zumindest Battleforge war vom reinen Spielprinzip her mal echt was neues und genial. Hat richtig Spaß gemacht.

    Aber die Raffgier spiegelt sich in ihren Spielen in Perfektion wieder.

  4. Re: Yeah free2play

    Autor: Bujin 14.12.11 - 16:57

    Wann und wo habt ihr denn das Spiel testen können?

  5. Re: Yeah free2play

    Autor: Sharra 14.12.11 - 17:12

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann und wo habt ihr denn das Spiel testen können?


    Da braucht man traurigerweise nichts testen.
    Die Erfahrungen reichen inzwischen mehr als aus.

    Nur ein paar Stichpunkte die sich in Kombination sogar nur potentiert verschlimmern können:

    EA
    Browser
    Free2Play
    Itemshop

    In dieser Zusammenstellung kann (meiner Meinung nach) nur eine mittelprächtige Melkkuh bei rauskommen, die darauf abziehlt möglichst viel Gewinn in möglichst kurzer Zeit zu machen, und das Spiel selbst dabei zu verbrennen.
    Und damit das klappt, nutzt man den (noch) halbwegs guten Namen von C&C.

    Das heisst aber auch, dass EA die Entwicklung von C&C bald komplett einstellen wird.
    Sonst würde man nicht sehenden Auges diesen Titel ins Feuer werfen.

  6. Re: Yeah free2play

    Autor: Trollversteher 14.12.11 - 17:19

    >Das heisst aber auch, dass EA die Entwicklung von C&C bald komplett einstellen wird.
    Sonst würde man nicht sehenden Auges diesen Titel ins Feuer werfen.

    Die Rechte am verkohlten Titel werden dann eine facebook-Bude a la Zynga verkloppt, die machen daraus dann endgültig Asche ;)

  7. Re: Yeah free2play

    Autor: sparvar 14.12.11 - 17:39

    aber einzeln betrachtet nicht - für jedes gibt es beispiele, dass es funktioniert

  8. Re: Yeah free2play

    Autor: Sander Cohen 15.12.11 - 03:47

    Hast du News um Generals 2 verpasst?^^


    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bujin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wann und wo habt ihr denn das Spiel testen können?
    >
    > Da braucht man traurigerweise nichts testen.
    > Die Erfahrungen reichen inzwischen mehr als aus.
    >
    > Nur ein paar Stichpunkte die sich in Kombination sogar nur potentiert
    > verschlimmern können:
    >
    > EA
    > Browser
    > Free2Play
    > Itemshop
    >
    > In dieser Zusammenstellung kann (meiner Meinung nach) nur eine
    > mittelprächtige Melkkuh bei rauskommen, die darauf abziehlt möglichst viel
    > Gewinn in möglichst kurzer Zeit zu machen, und das Spiel selbst dabei zu
    > verbrennen.
    > Und damit das klappt, nutzt man den (noch) halbwegs guten Namen von C&C.
    >
    > Das heisst aber auch, dass EA die Entwicklung von C&C bald komplett
    > einstellen wird.
    > Sonst würde man nicht sehenden Auges diesen Titel ins Feuer werfen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  2. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  3. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  4. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49