1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Total War: Creative Assembly stellt…

leider lässt CA ziemlich nach

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. leider lässt CA ziemlich nach

    Autor: ArcherV 31.03.17 - 21:56

    bestes Beispiel: Total War Warhammer:

    ziemlich viel simplifiziert + tonnenweise DLCs. Schade eigentlich.

  2. Re: leider lässt CA ziemlich nach

    Autor: Das Osterschnabeltier 01.04.17 - 00:37

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bestes Beispiel: Total War Warhammer:
    >
    > ziemlich viel simplifiziert + tonnenweise DLCs. Schade eigentlich.

    Niemand zwingt dich auch nur einen DLC herunterzuladen, zudem auch einige gratis DLCs dabei sind.

    Du willst unbedingt Fraktion X spielen? Dann hol dir halt den DLC, ansonsten eben nicht.

    Kann zum Gameplay Vergleich nicht viel sagen weil ich die (quasi) Vorgänger nicht gespielt hab. Zumindest mir gefällts.

  3. Re: leider lässt CA ziemlich nach

    Autor: ArcherV 01.04.17 - 00:39

    Das Osterschnabeltier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst unbedingt Fraktion X spielen? Dann hol dir halt den DLC,
    > ansonsten eben nicht.

    Joah so geil wie bei Rome II. Da gibts auch einige Fraktionen als DLCs welche bei Rome I schon so dabei waren..

  4. Re: leider lässt CA ziemlich nach

    Autor: ubuntu_user 01.04.17 - 11:21

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Osterschnabeltier schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du willst unbedingt Fraktion X spielen? Dann hol dir halt den DLC,
    > > ansonsten eben nicht.
    >
    > Joah so geil wie bei Rome II. Da gibts auch einige Fraktionen als DLCs
    > welche bei Rome I schon so dabei waren..

    Da gabs ne textdatei: playable characters oder fractions
    Ich bin ja bereit für dlc zu bezahlen wenn der dlc aufwand gekostet hat. Neues auto/rennstrecke oder bei total war ne neue map

    Aber bei total war??
    Die ganzen anderen fraktionen existieren ja schon
    Provinzen, einheiten
    Das einzige was neu wäre, wäre ein theme für die ui. Und dafür 15 euro...

  5. Re: leider lässt CA ziemlich nach

    Autor: quineloe 02.04.17 - 01:59

    Du bezahlst ja auch für besondere Einheiten, die dir im Multiplayer einen Vorteil bringen.

    Versuch mal ohne lila einheiten zu gewinnen, wenn dein gegner 5 davon hat ;)

  6. Re: leider lässt CA ziemlich nach

    Autor: ArcherV 02.04.17 - 11:10

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bezahlst ja auch für besondere Einheiten, die dir im Multiplayer einen
    > Vorteil bringen.
    >
    > Versuch mal ohne lila einheiten zu gewinnen, wenn dein gegner 5 davon hat
    > ;)

    Jap...Einer der Gründe warum ich Total War nur im SP Spiele.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Dataport, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Logitech G635 Lyghtsync Gaming Headset für 75,00€ statt 132,99€ im Vergleich)
  2. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  3. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Drucker: Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären
      Drucker
      Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären

      Xerox redet offiziell mit HP-Investoren über die geplante Übernahme des Herstellers. Laut einer Präsentation, die von HP veröffentlicht wurde, sollen Cross-Selling und eine einheitliche Plattform für Kunden ein geschätztes Umsatzwachstum von 1 bis 1,5 Milliarden US-Dollar erbringen.

    2. VPN-Technik: Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt
      VPN-Technik
      Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt

      Nach der Aufnahme des angepassten Krypto-Codes ist auch die VPN-Technik Wireguard in einen wichtigen Entwicklungszweig des Linux-Kernels eingepflegt worden. Wireguard erscheint damit im kommenden Frühjahr wohl erstmals mit Linux 5.6.

    3. Exit Scam: Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig
      Exit Scam
      Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig

      Einige Anbieter von VPS (Virtual Private Server) und anderen Webhosting-Angeboten haben abrupt ihr Angebot geschlossen. Nutzer hatten nur zwei Tage für eine Datensicherung. Verdächtig: Die Benachrichtigung ist bei allen Hostern identisch - Nutzer fürchten einen Exit Scam.


    1. 16:32

    2. 16:26

    3. 15:59

    4. 15:29

    5. 14:27

    6. 13:56

    7. 13:33

    8. 12:32