1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Toybox Turbos: Codemasters veranstaltet…

Micromachines

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Micromachines

    Autor: MeinSenf 24.10.14 - 14:39

    So hiess das vor zig Jahren mal.

  2. wundert mich

    Autor: flasherle 24.10.14 - 14:41

    das dies mit keinen wort im artikel erwähnt wird...

  3. Re: wundert mich

    Autor: jajaja 24.10.14 - 14:43

    zumal das damals doch auch von Codemasters kam, oder?

  4. Re: Micromachines

    Autor: latze 24.10.14 - 14:43

    Find ich auch stark, dass das mit keinem Wort im Artikel erwähnt wird.

    Ist ja der quasi Nachfolger von Micromachines. Ich hätte es gar nicht so schlecht gefunden, wenn Codemasters den Namen einfach weitergeführt hätte.

  5. Re: wundert mich

    Autor: flasherle 24.10.14 - 14:45

    jap, is glaub sogar mittlerweile abandonware



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.14 14:56 durch flasherle.

  6. Re: wundert mich

    Autor: olqs 24.10.14 - 14:49

    Vielleicht sind die Redakteure hier zu jung ;)

  7. Re: Micromachines

    Autor: Huetti 24.10.14 - 14:50

    Da gab es ja sogar mehrere Teile und diverse Auflagen von.
    Das letzte "Micro Machines" erschien vor ziemlich genau 10 Jahren.

    Wie schon mehrfach gesagt: verwunderlich, dass auf die Vorgängerserie mit keinem Wort eingegangen wird und stattdessen diese Serie wie etwas ganz neues dargestellt wird.

  8. Re: Micromachines

    Autor: tomate.salat.inc 24.10.14 - 14:50

    War auch mein erster Gedanke, nur wusste ich den Namen nicht mehr.

  9. Re: wundert mich

    Autor: moonwhaler 24.10.14 - 14:51

    http://en.wikipedia.org/wiki/Micro_Machines_%28video_game_series%29

    Vielleicht auch ein Rechteproblem: Micro Machines gehört jetzt Hasbro.

  10. Re: wundert mich

    Autor: genussge 24.10.14 - 14:52

    Weitere Klassiker: "R.C. Pro-Am" (Rare, 1988) für NES und "Rock N' Roll Racing" (Blizzard, 1993) für SNES

  11. Re: wundert mich

    Autor: Centin 24.10.14 - 14:52

    Jop, war von Codemasters und sogar das Level-Design und die Waffen sind fast die gleichen. Also einfach ein Nachfolger von Micro Machines. Muss aber sagen dass der Konkurrent "Mashed" mir noch besser gefällt

  12. Re: Micromachines

    Autor: .headcrash 24.10.14 - 15:06

    Musste aber auch an Re-Volt denken. :)

    Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Ich persönlich nutze beides, privat ______ und auf der Arbeit ______ .
    Daher kann ich sagen, dass ______ ______ ist und dass ______ ______ ist.
    Außerdem läuft mein System unter ______ und hat noch nie Probleme mit ______ gemacht.

  13. Re: wundert mich

    Autor: wasdeeh 24.10.14 - 15:07

    Konkurrent würd ich gar nicht sagen, eher Enkel. So manche der Macher waren an beiden Spieleserien beteiligt.

  14. Re: wundert mich

    Autor: ChriDDel 24.10.14 - 15:25

    Die Micro Mashines gab es damals ja auch schon als Spielzeuge. Darauf beruht ja das Spiel. Ich habe es noch auf dem Gameboy gespielt. Und meine Micromashines Monstertrucks hat heute mein Sohn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. (-42%) 25,99€
  3. (-79%) 5,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Disney+: Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
    Disney+
    Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben

    Die Konkurrenz bei den Streaming-Anbietern wird zunehmen und die Kaufkraft der Nutzer ist begrenzt. Laut einer Umfrage gibt es für viele Kunden eine Obergrenze.

  2. Unix-artige Systeme: Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von VPN-Verbindung
    Unix-artige Systeme
    Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von VPN-Verbindung

    Durch eine gezielte Analyse und Manipulation von TCP-Paketen könnten Angreifer eigene Daten in VPN-Verbindungen einschleusen und diese so übernehmen. Betroffen sind fast alle Unix-artigen Systeme sowie auch VPN-Protokolle. Ein Angriff ist in der Praxis wohl aber eher schwierig.

  3. T-Mobile US: 5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s
    T-Mobile US
    5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s

    Ein Test in einem McLaren-Sportwagen schafft Klarheit über die tatsächliche Datenübertragungsrate mit 5G bei 600 MHz. Die gute Abdeckung ist dabei die eigentliche Überraschung.


  1. 16:34

  2. 15:53

  3. 15:29

  4. 14:38

  5. 14:06

  6. 13:39

  7. 12:14

  8. 12:07