Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Transport Fever 2 angespielt: Wachstum…

Enttäuschte Käuferin vom Vorgänger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Enttäuschte Käuferin vom Vorgänger

    Autor: Yo 09.07.19 - 15:29

    Ich habe Train Fever und dann Transport Fever ausprobiert. Aber leider haben die Fehler im Spiel immer wieder dazu geführt das es recht schnell vorbei war mit dem Spielspass.
    Und dann das Problem das umso grösser und komplexer das ganze wurde das Spiel immer mehr ruckelte.
    Auf Steam in den Bewertungen gab es deshalb auch viele die ziemlich gefrustet waren.
    Ich jedenfalls werde es erstmal nicht kaufen.

    // Yo

  2. Re: Enttäuschte Käuferin vom Vorgänger

    Autor: Untrolla 09.07.19 - 16:02

    Yo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe Train Fever und dann Transport Fever ausprobiert. Aber leider
    > haben die Fehler im Spiel immer wieder dazu geführt das es recht schnell
    > vorbei war mit dem Spielspass.
    > Und dann das Problem das umso grösser und komplexer das ganze wurde das
    > Spiel immer mehr ruckelte.
    > Auf Steam in den Bewertungen gab es deshalb auch viele die ziemlich
    > gefrustet waren.
    > Ich jedenfalls werde es erstmal nicht kaufen.
    >
    > // Yo

    +1

    Das Spiel im Vergleich zu ähnlichen Titeln, spielt sich einfach unrund.

  3. Re: Enttäuschte Käuferin vom Vorgänger

    Autor: Eisklaue 09.07.19 - 16:04

    Yo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe Train Fever und dann Transport Fever ausprobiert. Aber leider
    > haben die Fehler im Spiel immer wieder dazu geführt das es recht schnell
    > vorbei war mit dem Spielspass.
    > Und dann das Problem das umso grösser und komplexer das ganze wurde das
    > Spiel immer mehr ruckelte.
    > Auf Steam in den Bewertungen gab es deshalb auch viele die ziemlich
    > gefrustet waren.
    > Ich jedenfalls werde es erstmal nicht kaufen.
    >
    > // Yo

    Ich werde es mir wahrscheinlich auch wieder am Anfang holen. Bei Train Fever hab ich auch nur 32 h und fand es schnell irgendwie langweilig aber für ein Erstlingswerk schon recht nach. Transport Fever fand ich am Anfang auch recht dürftig und hab es schnell wieder zur Seite gelegt. Nach einer Weile hab ich es dann doch wieder ausgepackt und fand es dann recht gut. Hatte zwar immer noch ein paar kleine Unzulänglichkeiten aber über die konnte ich drüber wegsehen nachdem ich verstanden habe wieso sie es getan haben. Am Ende hatte ich über 150 h und war zufrieden.

    Mit dem letzten Patch haben sie auch sehr stark an der Performance gearbeitet :D

  4. Re: Enttäuschte Käuferin vom Vorgänger

    Autor: Urbautz 10.07.19 - 08:52

    Ja, das sind Welten mit dem letzten Patch.

  5. Re: Enttäuschte Käuferin vom Vorgänger

    Autor: IsMaWurscht 11.07.19 - 07:21

    Habe über 1100h TransportFever auf dem Buckel. Richtig Spaß hat es aber erst nach dem Performance-Patch und nur mit der Kartengröße "Riesig (experimentell)" gemacht.
    Und natürlich nur mit hunderten Mods

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Flughafen München GmbH, München
  2. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  3. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  4. Rational AG, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,10€
  2. 21,95€
  3. 2,99€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

  1. Flottenmanager: "Carsharing funktioniert einfach nicht"
    Flottenmanager
    "Carsharing funktioniert einfach nicht"

    Mazda beendet sein Carsharing-Experiment mit dem Mobilitätsdienstleister Choice, der Deutschen Bahn und Lidl. Zuvor hatte Citroen das Segment verlassen. Die Branche soll massive Probleme mit der Rentabilität zu haben.

  2. Little Ripper: Drohnen sollen Schwimmer vor Krokodilen warnen
    Little Ripper
    Drohnen sollen Schwimmer vor Krokodilen warnen

    Der Drohnendienst Little Ripper warnt Schwimmer in Australien vor Krokodilen. Die Kameras sollen die Tiere mit Hilfe künstlicher Intelligenz aus der Luft erkennen.

  3. Nasa/DLR Design Challenge: Die Zubringerflugzeuge der Zukunft sind flexibel und öko
    Nasa/DLR Design Challenge
    Die Zubringerflugzeuge der Zukunft sind flexibel und öko

    Kaum Spielraum für Verbesserungen, aber viele Herausforderungen: Beim Bau von Flugzeugen machen Elektrifizierung und Automatisierung das Design noch wichtiger.


  1. 09:35

  2. 09:20

  3. 09:02

  4. 08:32

  5. 07:57

  6. 07:21

  7. 19:42

  8. 18:31