Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tropico 6 im Test: Wir basteln eine…

Ein Fortschritt gegenüber Tropico 5

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Fortschritt gegenüber Tropico 5

    Autor: niva2105 02.04.19 - 14:33

    Mir gefällt der jüngste Sproß in der Reihe deutlich besser als der Vorgänger. Das Dynastie-System vermisst wirklich niemand (wurde auch kaum genutzt), dafür gibt's endlich wieder Wahlreden und sinnvolle neue Features wie Tunnel, rudimentären ÖPNV, die Besiedelung mehrerer Inseln und den Broker. Geld auf dem Schweizer Nummernkonto ist nun erstmal sinnvoll - yeah!

    Ob sich aktuell die spielerische Tiefe eines Tropico 4 entfalten wird, ist allerdings fraglich. Mir fehlen nicht nur manche Overlays (z.B. das nach Einnahmen / Verlusten von Service und Wohngebäuden), auch die Statistik ist deutlich weniger aussagekräftig als im Vor-Vorgänger: hier wurden noch Einnahmen und Ausgaben nach Produkt- bzw. Gebäudekategorie im Zeitverlauf aufgeschlüsselt, so dass der Spieler immer sehr genau nachvollziehen kann, wie sich einzelne Wirtschaftszweige seines Inselreichs entwickeln. Das fehlt leider bei Tropico 6 ebenso wie die direkte Lohnsteuerung in den einzelnen Betrieben. Die indirekte Budgetierung kann man machen, leider geht dabei aber viel Tiefe in der Wirtschaftssimulation verloren (selbst mit nur einem Peso Lohnunterschied in einer Branche konnte man in Tropico 4 noch die Verteilung der Arbeitskräfte gut steuern). Auch die Personalisierung von "El Presidente" mit verschiedenen Lebenswegen und Ausbildungen war einmal deutlich vielseitiger und hatte Einfluss auf die Spielmechanik. Die neuen Palast-Verschönerungen sind zwar nett, aber leider reines optisches Gimmick.

    Doch zum Glück ist ja noch nicht aller Tage Abend. Tropico 6 ist ein deutlicher Schritt voran nach einem enttäuschend-seichten Tropico 5. Die Unreal-Engine als technische Grundlage erledigt ihren Job gut und ist erstaunlich genügsam in Bezug auf Hardwareressourcen. Es bleibt zu hoffen, dass mit künftigen Add-Ons / Patches / DLCs nicht nur neue Gebäude und witzige Kampagnen, sondern auch noch ein wenig mehr spielerische Tiefe und Mechanik hinzukommt.

  2. Re: Ein Fortschritt gegenüber Tropico 5

    Autor: torrbox 02.04.19 - 16:37

    Mehrere und dafür winzige Inseln ist für mich kein Fortschritt.

  3. ich gebe Tropico noch einmal eine Chance

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 08.04.19 - 16:17

    Mein erstes Tropico war Tropico 5 weil es das billig in einem Sale gab. So richtig warm geworden bin ich mit dem Spiel nicht, vielleicht zündet Teil 6 ja nach dem was du geschrieben hast.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  4. Re: Ein Fortschritt gegenüber Tropico 5

    Autor: Lemo 09.04.19 - 15:23

    torrbox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehrere und dafür winzige Inseln ist für mich kein Fortschritt.

    Winzig sind die Inseln nicht, man hat schon Platz.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  4. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 469,00€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

  1. Core i9-9900KS: Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor
    Core i9-9900KS
    Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor

    Computex 2019 Nur wenige Stunden vor AMDs Präsentation hat Intel den Core i9-9900KS angekündigt: Der Octacore läuft mit 5 GHz, die dafür nötige Leistungsaufnahme aber verschweigt der Hersteller.

  2. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  3. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.


  1. 03:45

  2. 20:12

  3. 11:31

  4. 11:17

  5. 10:57

  6. 13:20

  7. 12:11

  8. 11:40