1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Turok im Test: I am Turok!

Die Steuerung auf dem N64 war ein Graus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Steuerung auf dem N64 war ein Graus.

    Autor: Atalanttore 28.12.15 - 13:34

    Wobei der N64 Controller gar nicht so schlecht war.

  2. Re: Die Steuerung auf dem N64 war ein Graus.

    Autor: Garius 28.12.15 - 16:08

    Er war halt der erste seiner Art (dreiflügelig). Leider gibt's heutzutage kaum noch einen Originalen in gutem Zustand zu finden. Überall der Stick abgenutzt.

  3. Re: Die Steuerung auf dem N64 war ein Graus.

    Autor: Atalanttore 28.12.15 - 16:34

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er war halt der erste seiner Art (dreiflügelig).
    Und zumindest bei den Konsolen auch der Letzte.

    > Leider gibt's heutzutage kaum noch einen Originalen in gutem Zustand zu finden.
    > Überall der Stick abgenutzt.
    Meine beiden Controller haben bis zur Verfrachtung auf den Dachboden gut funktioniert.

  4. Re: Die Steuerung auf dem N64 war ein Graus.

    Autor: Garius 28.12.15 - 19:22

    Aber retrospektiv haben Controller doch einen guten Weg bezüglich der Weiterentwicklung eingeschlagen. Weiß nicht ob die drei Flügel heute noch sinnvoll wären. Ist ja auch so alles gut erreichbar.
    Mir persönlich lag bisher der 360 Controller am besten in der Hand. Dicht gefolgt vom Wii U Pro Controller, der widerum leider keine analogen Trigger hatte. Dafür aber mal nen richtig geilen Akku.
    Auf Platz 3 käme glaube ich der Dreamcast Controller. Erst recht wenn man den VMU Schacht dazu zählt. Obwohl mir die Buttons beim Drücken zu wenig Weg hatten.

    Schade wegen deiner Controller. Die hättest in einwandfreiem Zustand gut zu Geld machen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.15 19:23 durch Garius.

  5. Re: Die Steuerung auf dem N64 war ein Graus.

    Autor: Atalanttore 28.12.15 - 20:20

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade wegen deiner Controller. Die hättest in einwandfreiem Zustand gut zu
    > Geld machen können.

    Ich habe sie ja noch – auf dem Dachboden. Genauso wie einen N64, zahlreiches Zubehör und Spiele.

  6. Re: Die Steuerung auf dem N64 war ein Graus.

    Autor: Garius 28.12.15 - 20:45

    Ach so, dann hab ich das bis missverstanden. Dachte ihnen ist bei der Verfrachtung irgendwas zugestoßen. Als Sammler rat ich dir natürlich: Behalte die bloß! Aber der gleiche Sammler in mir lässt fragen, wieviel du dafür haben willst ;)

  7. Re: Die Steuerung auf dem N64 war ein Graus.

    Autor: Atalanttore 29.12.15 - 15:04

    Ich werde sie nicht verkaufen.

  8. Re: Die Steuerung auf dem N64 war ein Graus.

    Autor: Analysator 01.01.16 - 18:15

    Meine vier haben alle noch funktionierende Sticks :)

    Mein Problem ist aktuell eher dass die noch ältere Technik des SNES langsam stirbt.
    Vor einem Jahr gab das Netzteil auf - gut, kann man einfach ein neues nehmen, kein Problem.
    Dann brannte eine Sicherung durch - gut, konnte man einfach aufschrauben und ne neue reinlöten.
    Jetzt geben aber langsam auch die Batterien in den Spielen nach. Mal gucken ob man da auch einfach ne neue reinsetzen kann. Das ist eben der Nachteil an dem alten Ansatz Spielstände auf dem Datenträger speichern zu wollen :(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Laempe Mössner Sinto GmbH, Mannheim
  2. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach
  3. Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW, Leipzig
  4. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 11,00€
  2. 4,32€
  3. 29,99€
  4. 4,98€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland