Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TV-Serie: Netflix verfilmt The Witcher

Netflix/Scheibenwelt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netflix/Scheibenwelt

    Autor: Dwalinn 18.05.17 - 14:00

    Das wäre doch mal was! Die Verfilmung der ersten Bücher war nicht besonderes erfolgreich dennoch spitze.... mit einem angemessenen Budget könnte man da schon eine ordentliche Serie oder Filme machen.

  2. Re: Netflix/Scheibenwelt

    Autor: Dieselmeister 18.05.17 - 14:23

    Bei den Filmen ging der Wortwitz leider flöten.

    Ansonsten +1

  3. Re: Netflix/Scheibenwelt

    Autor: Fregin 18.05.17 - 14:52

    Das war auch bei der Übersetzung der Bücher so. Vieles funktioniert da nur auf Englisch, weil es in eine andere Sprache einfach nicht übertragbar ist. Ich erinnere mich da z.B. an einen Wortwitz über Bridge mit der Doppelbedeutung Brücke und dem Kartenspiel Bridge. Sowas lässt sich in anderen Sprachen unmöglich nachbauen. Das ist nur eins von vielen Beispielen. Ein anderes wäre die Bezeichnung Monkey / Ape für den Bibliothekar, das hat man im Deutschen auch nur notdürftig mit dem T-Wort gerettet, dabei bleibt aber auf der Strecke, dass er Ape akzeptiert, während er bei Monkey ausrastet.

    Hinzu kommt, dass es das Medium Film schwer macht, Pratchetts Humor wiederzugeben. Vieles von dem, was mich zum Tränen Lachen gebracht hat, kam so mehr zwischen den Zeilen raus.

    Vor diesem Hintergrund finde ich die Filme recht gut gemacht, die Kompromisse konnte ich gut verschmerzen.

  4. Re: Netflix/Scheibenwelt

    Autor: Dwalinn 18.05.17 - 15:09

    Also Affe/Tier statt Monkey / Ape ist mMn vollkommen okay gewesen.

    Klar geht da etwas verloren aber es macht die Situation nicht weniger Lustig (was ich erst vor ein paar Tagen in "Rollende Steine" festgestellt habe)

    Wirklich allen recht machen muss man es auch nicht, diese abgedrehte Welt liefert auch ohne einzelne Wortspiele schon genug Humor.

    BTW: Im Buch gab es ja oft noch Anmerkungen zu den Wortwitzen die aber nicht weiter aufgefallen Sind da das Spiel auch im Originalen viele Anmerkungen hat. Ich habe die Bücher nur in deutsch gelesen aber mich dennoch gut amüsiert wenn ich das ganze für mich ins Englische übersetzt habe

  5. Re: Netflix/Scheibenwelt

    Autor: John2k 18.05.17 - 22:11

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre doch mal was! Die Verfilmung der ersten Bücher war nicht
    > besonderes erfolgreich dennoch spitze.... mit einem angemessenen Budget
    > könnte man da schon eine ordentliche Serie oder Filme machen.


    Going postal war echt toll. Habe den gerne mehrmals geschaut. Iat wie ein märxhen und dazu auch noch schön lang. Sind glaub ich sogar zwei dvds.
    Und the colour of magic war auch ganz nett.
    Könnte noch potenzial drin liegen :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. engram GmbH, Bremen
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 505,00€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder (Vergleichspreis ab 598,00€)
  2. 37,99€
  3. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Luminar: Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung
    Luminar
    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

    Adobes Entscheidung, Lightroom nur noch als Abo anzubieten und in eine Classic- und eine Cloud-Lösung aufzuteilen, hat Anwender verärgert. Konkurrent Macphun hingegen will seiner Bildbearbeitung Luminar bald einen kostenlosen Fotomanager aufsetzen.

  2. Kleinrechner: Tim Cook verspricht Update für Mac Mini
    Kleinrechner
    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

    Der Kleinste ist auch der Älteste: Apple hat den Mac Mini seit mehr als 1.000 Tagen nicht aktualisiert und verkauft ihn weiterhin zum alten Preis mit alten Prozessoren. Auf eine Kundenmail hat Apple-Chef Tim Cook nun jedoch geantwortet, der Mac Mini habe eine Zukunft.

  3. Elektrorennwagen: VW will elektrisch auf den Pikes Peak
    Elektrorennwagen
    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

    VW will in den Rennsport zurück. Die Konzernmutter macht aber nicht ihren Marken Audi und Porsche in der Formel E Konkurrenz. Stattdessen will VW mit einem Elektroauto in einem renommierten Bergrennen reüssieren.


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20