Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TV-Serie: Netflix verfilmt The Witcher

Netflix/Scheibenwelt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netflix/Scheibenwelt

    Autor: Dwalinn 18.05.17 - 14:00

    Das wäre doch mal was! Die Verfilmung der ersten Bücher war nicht besonderes erfolgreich dennoch spitze.... mit einem angemessenen Budget könnte man da schon eine ordentliche Serie oder Filme machen.

  2. Re: Netflix/Scheibenwelt

    Autor: Dieselmeister 18.05.17 - 14:23

    Bei den Filmen ging der Wortwitz leider flöten.

    Ansonsten +1

  3. Re: Netflix/Scheibenwelt

    Autor: Fregin 18.05.17 - 14:52

    Das war auch bei der Übersetzung der Bücher so. Vieles funktioniert da nur auf Englisch, weil es in eine andere Sprache einfach nicht übertragbar ist. Ich erinnere mich da z.B. an einen Wortwitz über Bridge mit der Doppelbedeutung Brücke und dem Kartenspiel Bridge. Sowas lässt sich in anderen Sprachen unmöglich nachbauen. Das ist nur eins von vielen Beispielen. Ein anderes wäre die Bezeichnung Monkey / Ape für den Bibliothekar, das hat man im Deutschen auch nur notdürftig mit dem T-Wort gerettet, dabei bleibt aber auf der Strecke, dass er Ape akzeptiert, während er bei Monkey ausrastet.

    Hinzu kommt, dass es das Medium Film schwer macht, Pratchetts Humor wiederzugeben. Vieles von dem, was mich zum Tränen Lachen gebracht hat, kam so mehr zwischen den Zeilen raus.

    Vor diesem Hintergrund finde ich die Filme recht gut gemacht, die Kompromisse konnte ich gut verschmerzen.

  4. Re: Netflix/Scheibenwelt

    Autor: Dwalinn 18.05.17 - 15:09

    Also Affe/Tier statt Monkey / Ape ist mMn vollkommen okay gewesen.

    Klar geht da etwas verloren aber es macht die Situation nicht weniger Lustig (was ich erst vor ein paar Tagen in "Rollende Steine" festgestellt habe)

    Wirklich allen recht machen muss man es auch nicht, diese abgedrehte Welt liefert auch ohne einzelne Wortspiele schon genug Humor.

    BTW: Im Buch gab es ja oft noch Anmerkungen zu den Wortwitzen die aber nicht weiter aufgefallen Sind da das Spiel auch im Originalen viele Anmerkungen hat. Ich habe die Bücher nur in deutsch gelesen aber mich dennoch gut amüsiert wenn ich das ganze für mich ins Englische übersetzt habe

  5. Re: Netflix/Scheibenwelt

    Autor: John2k 18.05.17 - 22:11

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre doch mal was! Die Verfilmung der ersten Bücher war nicht
    > besonderes erfolgreich dennoch spitze.... mit einem angemessenen Budget
    > könnte man da schon eine ordentliche Serie oder Filme machen.


    Going postal war echt toll. Habe den gerne mehrmals geschaut. Iat wie ein märxhen und dazu auch noch schön lang. Sind glaub ich sogar zwei dvds.
    Und the colour of magic war auch ganz nett.
    Könnte noch potenzial drin liegen :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. KRÜSS GmbH, Hamburg
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Bildbearbeitung: Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos
    Bildbearbeitung
    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

    Kommerzielle Fotoagenturen schützen ihre Bilder häufig mit sichtbaren Wasserzeichen. Doch Google-Forscher haben den Schutz geknackt. Und geben Tipps für Verbesserungen.

  2. Ladestationen: Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab
    Ladestationen
    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

    Die EU-Kommission will neue Gebäude zwangsweise mit Leitungen für Ladestationen ausstatten lassen. Die Bundesregierung und andere Mitgliedstaaten sind offenbar gegen diese Art der Förderung der Elektroautos.

  3. Raspberry Pi: Raspbian auf Stretch upgedated
    Raspberry Pi
    Raspbian auf Stretch upgedated

    Raspbian basiert nun mehr auf der aktuellen Debian-Version 9. Das Betriebssystem-Update für den Raspberry Pi schließt eine Sicherheitslücke des Funkchips. Ansonsten ändert sich für den Nutzer wenig.


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07