1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubisoft: Abodienst Uplay+ für Windows-PC…

Tolle Sache

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tolle Sache

    Autor: trinkhorn 04.09.19 - 11:52

    Bevor hier wieder die nörgler und vor-neuem-angst-haber (in einem IT-Forum...) kommen:
    Ich find das toll. Derzeit ist es für mich unattraktiv, da ich alle bisher erschienenen Ubisoft-Titel die mich interessieren besitze, aber für die Zukunft...
    Warum soll ich mir Watch Dogs Legion kaufen, wenn es so ein Angebot gibt. Ich persönlich habe (gerade bei Ubisoft) einen sehr geringen Wiederspiel-grad. (also keinen Grund die Spiele zu besitzen.) Teils spiele ich die Spiele nichteinmal durch obwohl sie mir gefallen.
    Wenn ich also einen AAA-Titel bei Erscheinen spielen möchte und schon weiß, dass ich einen Monat später wohl, wenn Cyberpunk rauskommt das Interesse verliere, spare ich mir, mit diesem Dienst ca 45/60¤, also 75%. Sollte mich das Spiel wieder erwarten etwas langfristiger fesseln, mache ich erst im 5. Monat Verlust im Vergleich, und kann theoretisch in der Zeit sogar andere Titel "gratis" spielen.

  2. Re: Tolle Sache

    Autor: jake 04.09.19 - 12:15

    wenn's für dich so passt, ist es doch super. die rechnung passt aber nur dann, wenn man sich oft oder immer die aaa-titel zum release-datum besorgt, und das ist kaufmännisch natürlich verheerend. gerade ubi-titel fallen i.d.r. extrem schnell im preis, sodass man sich auch recht neue titel schon ein paar monate später für einen bruchteil des preises holen kann. und das lohnt sich dann vor allem für die casual-gamer, welche den titel dann für "billig" in der bibliothek haben, um sie dann in ruhe bei gelegenheit mal zu zocken.

  3. Re: Tolle Sache

    Autor: trinkhorn 04.09.19 - 12:20

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn's für dich so passt, ist es doch super. die rechnung passt aber nur
    > dann, wenn man sich oft oder immer die aaa-titel zum release-datum besorgt,
    > und das ist kaufmännisch natürlich verheerend. gerade ubi-titel fallen
    > i.d.r. extrem schnell im preis, sodass man sich auch recht neue titel schon
    > ein paar monate später für einen bruchteil des preises holen kann. und das
    > lohnt sich dann vor allem für die casual-gamer, welche den titel dann für
    > "billig" in der bibliothek haben, um sie dann in ruhe bei gelegenheit mal
    > zu zocken.

    klar, ist immer ein abwägen der eigenen Präferenzen. Ich bin jemand der sich schnell vom Hype mitziehen lässt, und ein Spiel dann gern spielt, aber eben selten länger als einen Monat. Also lohnt sich das Abo, sobald ein Spiel was mich interessiert über 15¤ kostet. das dauert bei den Ubisofttiteln dann doch meist eine Weile. Selbst AC Origins kostet immernoch 30¤ bei Uplay.

  4. Re: Tolle Sache

    Autor: jake 04.09.19 - 12:40

    ja, der preisverfall hat sich verlangsamt, seit ubi die spiele von den anderen plattformen runtergenommen hat. bei steam gab es häufig schon ein paar wochen nach release blowouts mit hohen rabatten. ich denke aber mal, nach so einem jahr ist jedes ubi-spiel als hardcopy für um die 20 euro zu haben (ac origins btw aktuell auch).

  5. Re: Tolle Sache

    Autor: most 04.09.19 - 12:48

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja, der preisverfall hat sich verlangsamt, seit ubi die spiele von den
    > anderen plattformen runtergenommen hat. bei steam gab es häufig schon ein
    > paar wochen nach release blowouts mit hohen rabatten. ich denke aber mal,
    > nach so einem jahr ist jedes ubi-spiel als hardcopy für um die 20 euro zu
    > haben (ac origins btw aktuell auch).

    Mir kommt es eher so vor, als ob Steam da deutlich zurückhaltender wurde.
    Bei ubi habe ich mir Far Cry 5 für ca. 12¤ 10 Monate nach Release und Anno 1800 zu Release für 42¤ gekauft. (im deutschen Store, ohne VPN&Co.)

  6. Re: Tolle Sache

    Autor: jake 04.09.19 - 13:23

    das hängt bei steam vom entwickler/publisher ab. je nach "cooldown" und publisher sind weiterhin drastische rabatte drin (z.b. 2k oder id). aber ich denke, wir rutschen langsam ins offtopic. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  3. BARMER, Wuppertal
  4. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)
  2. (heute Logitech G332 für 29€ statt 39,99€ im Vergleich)
  3. (aktuell u. a. Acer Predator XB271HA für 349€ + Versand)
  4. (u. a. Xbox Game Pass - 3 Monate für 14,99€, Conan Exiles für 13,99€ und Need for Speed Heat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
    Weltraumsimulation
    Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

    Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
    2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
    3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
    Galaxy Fold im Test
    Falt-Smartphone mit falschem Format

    Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
    2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

    1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
      Datendiebstahl
      Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

      Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

    2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
      Ultimate Rivals
      Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

      Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

    3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
      T-Mobile
      John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

      Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


    1. 14:08

    2. 13:22

    3. 12:39

    4. 12:09

    5. 18:10

    6. 16:56

    7. 15:32

    8. 14:52