1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubisoft Blue Byte: Anno 1800 muss…

season blödsinn

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. season blödsinn

    Autor: MR-2110 08.12.21 - 12:35

    was hat das jemals positives gebracht. die entwickler ruhen sich aus und scheffeln geld. neuen content gibts quasi nicht.

    soll ich jetzt ne liste posten? oder soll ich einfach GTA5 syndrom sagen.

    skins, seasonpässe und alle mikrotranaktionen haben nicht nur mobile games zerstört sondern auch in allen anderen klassen. ein neues battlefield.... unspielbar. wozu ein fertiges spiel bringen wenn man doch eine cashcow drauß machen kann.

    ich mach ein bogen um solchen kram und spiele selten spiele die solchen content beinhalten.

    schade das es immer und immer wieder beworben wird und das leute das tatsächlich kaufen.

  2. Re: season blödsinn

    Autor: mibbio 08.12.21 - 13:03

    MR-2110 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was hat das jemals positives gebracht. die entwickler ruhen sich aus und
    > scheffeln geld. neuen content gibts quasi nicht.

    Vielleicht erstmal mit den Season Passes bei Anno 1800 beschäftigen, bevor man pauschalisiert?
    Bisher bestanden die Season Passes bei Anno immer aus 4 Content-DLCs wovon mindestens eins etwa vom Umfang einem klassischen Addon entspricht (welches auch einzeln erhältlich ist).

    Im Endeffekt ist, zumindest bei Anno, der Unterschied zu einem jährlichen Addon verschwindet gering.

  3. Re: season blödsinn

    Autor: Itchy 08.12.21 - 13:12

    Anno 1800 war bereits in der Basisversion ein sehr gutes Spiel - da hatte man überhaupt nicht das Gefühl, das irgendwas fehlen würde. Vom Umfang absolut ebenbürtig in den Vorgängern.

    Die Inhalte, die über die Addons dazukommen, sind wirklich komplett optional, mit allen Addons aktiv zu spielen ist aus meiner Sicht sogar gar nicht empfehlenswert. Zumindest mir ist das Spiel auf 5 Maps gleichzeitig (Alte Welt, Neue Welt, Crown Falls, Arktis und Afrika) zu krass, aber so kann man sich seine Partien perfekt customizen.

    DLCs zu bashen mag zwar en vogue sein, ist bei Anno 1800 aber völlig fehl am Platz.

  4. Re: season blödsinn

    Autor: lestard 08.12.21 - 13:41

    MR-2110 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > skins, seasonpässe und alle mikrotranaktionen haben nicht nur mobile games
    > zerstört sondern auch in allen anderen klassen. ein neues battlefield....
    > unspielbar. wozu ein fertiges spiel bringen wenn man doch eine cashcow
    > drauß machen kann.

    Ich verstehe dein Problem nicht. Wenn du Mikrotransaktionen nicht magst dann nutze es nicht. Wenn das neue Battlefield schlecht ist, dann spiele eben ein anderes Spiel.
    Ist es verwerflich, wenn ein Spielehersteller mit seinem Spiel viel Geld verdienen will?
    Man ist ja nicht gezwungen, da mit zu machen. Du kannst die vielen kleinen Studios unterstützen und deren Spiele kaufen. Aber was stört es dich, wenn andere Leute ihr Geld mit Mikrotransaktionen verkloppen?


    > schade das es immer und immer wieder beworben wird und das leute das
    > tatsächlich kaufen.

    Auch hier: Welchen negativen Effekt hat es auf dich persönlich, wenn andere Leute das kaufen?

    Ich meine, praktisch mache ich es auch so. Ich hab noch nie in irgendeinem Game irgendwas per In-Game-Währung oder Mikrotransaktion gekauft. Mein letztes Battlefield war Battlefield 2.
    Warum sollte ich mich mit den Problemen mit DLCs und Mikrotransaktionen bei Spielen wie Battlefield beschäftigen, wenn ich die knappe Zeit stattdessen auch mit einem der vielen coolen Indy-Games ohne Abzocke verbringen kann?

  5. Re: season blödsinn

    Autor: most 08.12.21 - 13:46

    Das muss man schon genauer betrachten.

    Bei Anno sind Seasons bzw. die dazugehörigen Erweiterungen wirklich sehr umfangreich. Das ist weit mehr als ein paar Skins, sondern sehr viel hochwertiger Zusatzcontent mit neuen Karten und Spielmechaniken.
    Zudem gibt es regelmäßig Sales, ich habe für die drei Seasons 30¤ gesamt bezahlt und ca. 300h zusätzlich gespielt.

    Anders als bei GTA ist bei Anno aus meiner Sicht auch noch kein Nachfolger überfällig.
    Anno 1800 ist schon ein Höhepunkt der Serie und ich frage mich, wie sie da einen würdigen Nachfolger bringen können, ohne sehr viel aus alten Settings zu wiederholen.
    Ein Zukunftsanno will wohl kaum jemand und zurück in die Zeit 1400-1700 wäre jetzt auch nicht der ganz große Wurf.

  6. Re: season blödsinn

    Autor: Muhaha 08.12.21 - 13:56

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich verstehe dein Problem nicht.

    Das merkt man. Aber sowas von ;)

    > Wenn du Mikrotransaktionen nicht magst
    > dann nutze es nicht.

    Weil Microtransactions in der Regel unmittelbar Einfluss auf das Design der Gameplay-Mechaniken hat, um eben diese Microtransactions attraktiver zu machen. In der Regel KEINEN guten Einfluss, wie die Erfahrung der letzten Jahre gezeigt hat.

    > Wenn das neue Battlefield schlecht ist, dann spiele
    > eben ein anderes Spiel.

    Darf man sich nicht mehr über etwas beschweren, was einem nicht gefällt?

    > Ist es verwerflich, wenn ein Spielehersteller mit seinem Spiel viel Geld
    > verdienen will?

    Nein, überhaupt nicht. Aber die Methoden, die dabei teilweise angewandt werden, sind grenzwertig. Vor allem bei Microtransactions werden Spiele ganz bewusst so entworfen, dass dafür anfällige Menschen süchtig (!) werden und weit, WEIT über das Normalmaß hinaus Geld für ein Spiel ausgeben, was sie ohne diese Mechaniken nicht tun würden.

    Ich finde das, um es mal ganz höflich auszudrücken, nicht in Ordnung. Das sollte mindestens so stark reguliert werden wie das herkömmliche Glücksspiel. Und zwar nicht, weil irgendetwas bei irgendwem eine Sucht auslöst, sondern weil hier GEZIELT und BEWUSST Süchte ausgelöst werden SOLLEN! Es geht um die Absicht des Betreibers Spieler süchtig zu machen, um ihnen möglichst viel Geld aus der Tasche ziehen zu können.

  7. Re: season blödsinn

    Autor: mibbio 08.12.21 - 14:00

    Nur geht es hier im Artikel halt um Anno und dessen Monetarisierung und nicht DLCs/Microtransaction allgemein.
    Und das DLC-Modell von Anno 1800 ist schon deutlich anders als die Cashgrab-Modelle anderer Spiele.

  8. Re: season blödsinn

    Autor: turbohuhn 08.12.21 - 14:15

    Meiner Meinung nach muss man hier dem Hersteller zugute halten, dass das Spiel auch ohne irgend ein DLC/Season-Pass viel Spielspaß bietet und dadurch durchaus als fertiges Spiel gelten kann. Die DLCs bringen zum Teil durchaus große Änderungen mit und bereichern das Spiel meiner Meinung nach erheblich und sind ihr Geld wert. Die ganzen Skins habe ich mal davon ausgenommen, da diese komplett kosmetischer Natur sind und jeder für sich selbst entscheiden kann ob er sein Geld dafür aus gibt

  9. Re: season blödsinn

    Autor: mibbio 08.12.21 - 14:25

    Die Cosmetic-DLCs sind ja auch generell separat und als Extras für "Schönbauer" gedacht. Die Season Passes bei Anno 1800 enthalten dagegen ausschließlich zusätzliche Gameplay-Inhalte, die das Grundspiel sinnvoll erweitern. Da steckt im Gegensatz zu den Season Passes von Shooter XY tatsächlich auch Arbeit drin und sind keine reinen Cashgrabs.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.21 14:26 durch mibbio.

  10. Re: season blödsinn

    Autor: Trollversteher 08.12.21 - 14:39

    Sicher, dass Du weißt wovon Du hier sprichst? Den Anno Season-Content überhaupt mal angeschaut?
    Ich bin auch kein Freund von Mikrotransaktionen und einer handvoll Skins und neuer Texturen für 20¤ plus - das hat aber nix mit Anno 1800 zu tun, mit den bisherigen Season Erweiterungen von Anno war ich sehr zufrieden, eine komplette Welt ist u.A. dazu gekommen, da haben die Entwickler mitnichten einfach nur "die Füße hochgelegt"

    >schade das es immer und immer wieder beworben wird und das leute das tatsächlich kaufen.

    Ja, schade, dass die Leute bereit sind bewusst Geld für etwas auszugeben, was sich in deren Augen auch wirklich lohnt, was DIR persönlich nicht gefällt (bzw. mit dem Du Dich offenbar nicht mal ansatzweise beschäftigt hast).

  11. Re: season blödsinn

    Autor: Trollversteher 08.12.21 - 14:44

    >Weil Microtransactions in der Regel unmittelbar Einfluss auf das Design der Gameplay-Mechaniken hat, um eben diese Microtransactions attraktiver zu machen. In der Regel KEINEN guten Einfluss, wie die Erfahrung der letzten Jahre gezeigt hat.

    Das mag ja bei dem einen oder anderen Spiel so sein, aber *ganz sicher* nicht bei Anno 1800 - wieso kann man nicht einfach mal die Finger zu Themen, von denen man nicht die geringste Ahnung hat stillhalten und sich einfach konkret auf das beschränken, was man selbst getestet und für schlecht befunden hat?

    >Darf man sich nicht mehr über etwas beschweren, was einem nicht gefällt?

    Damit einem etwas nicht gefällt, muss man zumindest im Ansatz wissen worüber man überhaupt spricht/urteilt. Ansonsten ist das nur völlig sinnloses Gebashe und Herumgemeckere.

    >Nein, überhaupt nicht. Aber die Methoden, die dabei teilweise angewandt werden, sind grenzwertig. Vor allem bei Microtransactions werden Spiele ganz bewusst so entworfen, dass dafür anfällige Menschen süchtig (!) werden und weit, WEIT über das Normalmaß hinaus Geld für ein Spiel ausgeben, was sie ohne diese Mechaniken nicht tun würden.

    Nochmal: Mag ja alles sein, besonders bei den unsäglichen "Free2P(l)ay" Titeln stimme ich da auch voll und ganz zu, hat aber absolut nix mit Anno zu tun.

    >Ich finde das, um es mal ganz höflich auszudrücken, nicht in Ordnung. Das sollte mindestens so stark reguliert werden wie das herkömmliche Glücksspiel. Und zwar nicht, weil irgendetwas bei irgendwem eine Sucht auslöst, sondern weil hier GEZIELT und BEWUSST Süchte ausgelöst werden SOLLEN! Es geht um die Absicht des Betreibers Spieler süchtig zu machen, um ihnen möglichst viel Geld aus der Tasche ziehen zu können.

    Und jetzt driftest Du noch weiter weg von Anno - mittlerweile hast Du schon eine ganze Armee an Strohmännern aufgebaut...

  12. Re: season blödsinn

    Autor: Flobo.org 08.12.21 - 14:54

    Naja einiges kommt doch mit jeder Season dazu. Da paar ¤ für zu verlangen finde ich jetzt okay.

    Was mich mehr stört, versucht das mal zu spielen !
    Ich hatte Anno am Anfang gespielt, dann später mal wieder reingeschnuppert.

    Beim zweiten mal gab es durch neue Seasons neue Zonen und wenn man den Fehler machte die auch Zeitnah zu besiedeln, kam man einfach nicht mehr hinterher mit dem Mikromanagment.

  13. Re: season blödsinn

    Autor: mibbio 08.12.21 - 15:04

    So richtig Spaß macht es dann wohl eher im Koop-Modus des Multiplayers, wo man sich dann das Management der verschiedenen Zonen aufteilen kann. Der eine kümmert sich um die alte Welt, der andere Spieler um die neue Welt oder Afrika usw.

  14. Re: season blödsinn

    Autor: Muhaha 08.12.21 - 16:15

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das mag ja bei dem einen oder anderen Spiel so sein, aber *ganz sicher*
    > nicht bei Anno 1800

    Das mag sein, aber ging es nicht inzwischen um das allgemeine Thema und nicht speziell im Kontext von Anno?

  15. Re: season blödsinn

    Autor: Extrawurst 08.12.21 - 17:13

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anno 1800 ist schon ein Höhepunkt der Serie und ich frage mich, wie sie da
    > einen würdigen Nachfolger bringen können, ohne sehr viel aus alten Settings
    > zu wiederholen.

    Sehe ich ähnlich. Für mich bleibt Anno 1503 zwar mein Höhepunkt der Serie, aber Anno 1800 ist dicht dahinter und für mich auch klar das beste der 3D-Grafik-Annos.

    > Ein Zukunftsanno will wohl kaum jemand und zurück in die Zeit 1400-1700
    > wäre jetzt auch nicht der ganz große Wurf.

    Für mich wäre es ganz klar die Antike. Diese Ära fehlt in Anno bisher völlig, obwohl es auch in der Antike viel Kolonialisierung gab. Die Phönizier mit ihrem Karthago z.B., oder die Griechen, die praktisch ums halbe Mittelmeer Kolonien gebaut haben (sogar auf der Halbinsel Krim und in Gallien).

    Da könnte man als neues Gimmick auch mehr spielbare Kulturen einbauen, alle mit Vor- und Nachteilen und unterschiedlichen Konsumketten - was dann wiederum auch Handel oder Konflikt mit anderen Kulturen anheizt und den Wiederspielbarkeitswert massiv erhöht.

  16. Re: season blödsinn

    Autor: lestard 08.12.21 - 17:40

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Microtransactions in der Regel unmittelbar Einfluss auf das Design der
    > Gameplay-Mechaniken hat, um eben diese Microtransactions attraktiver zu
    > machen. In der Regel KEINEN guten Einfluss, wie die Erfahrung der letzten
    > Jahre gezeigt hat.

    Ich würde Spiele mit schlechtem Gamedesign nicht kaufen - egal ob das schlechte Gamedesign aus Microtransactions oder aus anderen Gründen resultiert.

    > > Ist es verwerflich, wenn ein Spielehersteller mit seinem Spiel viel Geld
    > > verdienen will?
    >
    > Nein, überhaupt nicht. Aber die Methoden, die dabei teilweise angewandt
    > werden, sind grenzwertig. Vor allem bei Microtransactions werden Spiele
    > ganz bewusst so entworfen, dass dafür anfällige Menschen süchtig (!) werden
    > und weit, WEIT über das Normalmaß hinaus Geld für ein Spiel ausgeben, was
    > sie ohne diese Mechaniken nicht tun würden.
    >
    > Ich finde das, um es mal ganz höflich auszudrücken, nicht in Ordnung. Das
    > sollte mindestens so stark reguliert werden wie das herkömmliche
    > Glücksspiel. Und zwar nicht, weil irgendetwas bei irgendwem eine Sucht
    > auslöst, sondern weil hier GEZIELT und BEWUSST Süchte ausgelöst werden
    > SOLLEN! Es geht um die Absicht des Betreibers Spieler süchtig zu machen, um
    > ihnen möglichst viel Geld aus der Tasche ziehen zu können.

    Da bin ich ganz deiner Meinung. Das ist etwas dem Spieler im ersten Schritt mit ihrer persönlichen Kaufentscheidung entgegentreten können. Und im zweiten Schritt kann man Druck auf Gesetzgeber machen.

  17. Re: season blödsinn

    Autor: most 08.12.21 - 17:57

    Klar, in der Antike gab es regen Handel und Produktionsketten, das Schiff von Uluburun finde ich z.B. sehr interessant. Beladen mit Halb- und Fertigwaren.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schiff_von_Uluburun

    Aber so richtig kann ich mich damit nicht anfreunden. Das ist mir doch etwas zu Low-Tech.
    Ich mag auch so willkürlich anmutenden Produktionsketten nicht. Chroniken, Laternen, Tonpfeifen oder Lehmziegel, die man nur mit einer bestimmten Pflanze produzieren kann, die man importieren muss. Zumindest im Basisspiel muss das irgendwie sinnvoll erscheinen.

  18. Re: season blödsinn

    Autor: TheUnichi 08.12.21 - 17:57

    Verstehe es ja, wenn man 20¤ Game für seine 60¤ kriegt und sich den Rest dazukaufen müssen.

    Aber Anno als Beispiel für diese Mache? Schon echt hart. Denke nicht, dass du dich überhaupt damit auseinandergesetzt hast, also wieso hier Kommentare raushauen?

    Bluebyte hat zum Release von Anno 1800 bereits ein Spiel auf dem Markt gehabt, das seine 60¤ 5, 6, 7, 8x wert ist auf Basis der Spielstunden und des Spielspaßes den man damit haben konnte.

    Jede Season bestand aus 3 mehr oder weniger umfangreichen, aber immer sehr liebevollen DLCs die echt kein großes Geld kosten und wieder einige neue Sessions einbringen, die einem wieder mind. 100 Spielstunden bringen.

    Anno hat diesmal alles richtig gemacht. Es gab seit jeher immer eine Erweiterung für Anno, diesmal gab es mehrere und man durfte sich seine Lieblingsteile daraus zusammenspicken.

  19. Re: season blödsinn

    Autor: most 08.12.21 - 18:03

    Flobo.org schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Beim zweiten mal gab es durch neue Seasons neue Zonen und wenn man den
    > Fehler machte die auch Zeitnah zu besiedeln, kam man einfach nicht mehr
    > hinterher mit dem Mikromanagment.

    ich habe die dann einfach so lange stillgelegt, bis ich wieder Kapazität dafür hatte. Ich bin auch nie auf die neue große Hauptinsel am Cap Trewlany umgezogen, sondern habe dort nur provisorisch hochgezogen, was die Story verlangt hat und dann wieder so weit zurückgebaut, dass ich keine Waren aus anderen Bereichen importieren musste.

  20. Re: season blödsinn

    Autor: Itchy 08.12.21 - 20:54

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anno 1800 ist schon ein Höhepunkt der Serie und ich frage mich, wie sie da
    > einen würdigen Nachfolger bringen können, ohne sehr viel aus alten Settings
    > zu wiederholen.
    > Ein Zukunftsanno will wohl kaum jemand und zurück in die Zeit 1400-1700
    > wäre jetzt auch nicht der ganz große Wurf.

    Anno 2250 war jetzt nicht so schlecht (viel besser als 2070 jedenfalls), aber ja, Zukunft halte ich für wenig wahrscheinlich.

    Vom Zeitraum frei wäre noch ein Anno Anfang des 20. Jahrhunderts (Wird schwer eine Jahreszahl zu finden, ich weiß, man könnte sich mit Anno '18 oder so behelfen...). Also geschichtlich der Anfang vom Ende der Kolonialzeit.

    Mein Wunschtraum (wird aber nicht passieren, ist vermutlich auch ein Sakrileg für 'echt' Anno-Fans) wäre ein Anno in einem Fantasy-Setting, idealerweise mit einer starken Lizenz à la Warhammer. Hört sich vielleicht bescheuert an, aber da lässt sich schon was machen mit unterschiedlichen Völkern, die man ggf. auf derselben Insel unterhalten müsste... Aber wie gesagt, wird nicht passieren.

    Deshalb mein Tipp (Ihr habt's hier zuerst gelesen):
    Das nächste Anno wird wieder 1602. Aber nicht als einfache "Remastered" Version mit HD Grafik, sondern komplett aufgebohrt mit den modernen Elementen wie die Neue Welt (oder ggf. was Unverbrauchtem, wie z.B. Indien) usw.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Data Analyst (m/w/d)
    AXRO Bürokommunikation Distribution Import Export GmbH, Hamburg
  2. Projektmanagerin / Projektmanager Ticketing Systeme
    Scheidt & Bachmann Fare Collection Systems GmbH, Mönchengladbach
  3. IT Business Analyst Sales & Purchasing (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
  4. Spezialist*in Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 9,49€
  3. 8,99€
  4. (u. a. Landhaus-Leben für 19,99€, Ab ins Schneeparadies für 19,99€, Grusel für 6,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de