Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubisoft-Chef Yves Guillemot: "93 bis 95…

Artenschutz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Artenschutz?

    Autor: 42Lumpis 24.08.12 - 10:52

    Muß man als Käufer eines Spiels dann Artenschutz beantragen?

  2. Re: Artenschutz?

    Autor: Nebukadneza 24.08.12 - 11:03

    Wenn die Spieleindustrie so weitermacht mit allways-online Zwang & Co. und seine ehrlichen Käufer weiter gängelt dann muss ehr die Spieleindustrie Artenschutz beantragen! Denn dann kaufe ICH nichts mehr...

  3. Re: Artenschutz?

    Autor: Tito 24.08.12 - 11:09

    Ich seh es wie Nebukadneza, solange die Unternehmen wie EA und Ubisoft uns Gamer drangsalieren mit ihrem Online Zwang und Zusatzsoftware, werde ich sie einfach boykottieren. Wenn ich ein Spiel offline Spiele, dann brauche ich kein Online Zwang. Ich muss leider gestehen das ich Battlefield besitze(für PS3) aber das ist die einzige Ausnahme und auch nur weil BF3 übertrieben gut ist.

  4. Re: Artenschutz?

    Autor: wmayer 24.08.12 - 12:17

    Der Onlinezwang bei BF3 macht ja auch irgendwie Sinn, oder? ;)

  5. Re: Artenschutz?

    Autor: Chl3B 24.08.12 - 12:29

    Tito schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich seh es wie Nebukadneza, solange die Unternehmen wie EA und Ubisoft uns
    > Gamer drangsalieren mit ihrem Online Zwang und Zusatzsoftware, werde ich
    > sie einfach boykottieren. Wenn ich ein Spiel offline Spiele, dann brauche
    > ich kein Online Zwang. Ich muss leider gestehen das ich Battlefield
    > besitze(für PS3) aber das ist die einzige Ausnahme und auch nur weil BF3
    > übertrieben gut ist.

    Ich weiß jetzt grad noch nicht was schlimmer zu beweten ist, dass du EA Geld gegeben hast, oder dass du dir BF3 auf eine Konsole geholt hast :-P

  6. Re: Artenschutz?

    Autor: wmayer 24.08.12 - 12:34

    BF3 für die Konsole. Definitiv.

  7. Re: Artenschutz?

    Autor: indeed934 24.08.12 - 12:36

    +1

  8. Re: Artenschutz?

    Autor: Tito 24.08.12 - 20:27

    @wmayer

    Onlinezwang ja, Origin nein ;)

    @Chl3b

    Ich würde gerne Battlefield aufm PC spielen, aber ein Netbook hat leider nicht die nötigen Ressourcen um das zu machen, abgesehen davon zocken meine Kumpels das auch alle auf der PS3 und wenn man das mit Kumpels spielt ist der Spassfaktor wesentlich höher, ganz abgesehen davon BF3 ist echt akzeptabel auf eine Konsole, CS würd ich dort nie spielen aber bei BF3 geht echt, ich hab auch erst echt gezweifelt, wurde aber eines besseren belehrt :)

  9. Re: Artenschutz?

    Autor: Nrgte 27.08.12 - 13:09

    Gegen Onlinezwang hab ich generell auch nichts, aber bitte kein Origin mit Malware und anderen wüsten Sachen.

    Zudem steht Origin für mich für geniale Spiele wie Crusader, Cybermage, Ultima usw.
    Das will ich mir nicht durch so EA Bruch kaputtmachen lassen.

    Generell boykotier ich mittlerweile EA und Ubisoft. Das sind die schlimmsten und deren Spiele sind mittlerweile meistens nur noch billiger Abklatsch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  3. TÜV SÜD Gruppe, München
  4. IGEL Technology GmbH, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  2. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27