1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubisoft: Sperren und Chatfilter für…

Sprachfilter würden nicht gut ankommen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sprachfilter würden nicht gut ankommen

    Autor: Sharra 07.04.18 - 03:25

    Also Wortfilter für den Voice-Client. Das würde bedeuten, die Sprache würde erst an einen Server übertragen, dort analysiert, dann gefiltert, und danach erst ausgeliefert werden.
    Diese Latenz würde wohl so groß werden, dass die Leute den Voice-Chat überhaupt nicht mehr nutzen, weil es unbrauchbar würde.
    Man stelle sich vor:
    "Hey, links von dir."
    Bämm > tot > blödes Gesicht
    "Warum hast du nix gesagt?"
    "Hab ich doch, kam nur leider 5 Sekunden später erst an".

  2. Re: Sprachfilter würden nicht gut ankommen

    Autor: chefin 09.04.18 - 14:33

    Tja, was haltet ihr dann von einem eigene Voice-Server?

    Aber solange es sich halt um herstellereigene Server handelt müssen sie auch die Verantwortung dafür übernehmen und wenn sich zuviele Vollpfosten nicht benehmen können, so das es schon wirtschaftliche Auswirkungen hat, dann raus mit diesen Idioten aus dem Game.

  3. Re: Sprachfilter würden nicht gut ankommen

    Autor: Anonymouse 09.04.18 - 14:40

    Sprachfilter ist aus genannten Gründen unrealistisch.
    Wird wohl eher so sein, dass der Spaß aufgezeichnet wird und wenn dann eine Meldung bzgl Beleidigung o.ä. kommt, dann auch entsprechend gespeichert wird.
    Anders kann ich mich das nicht vorstellen.

  4. Re: Sprachfilter würden nicht gut ankommen

    Autor: Sharra 09.04.18 - 14:57

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, was haltet ihr dann von einem eigene Voice-Server?
    >
    > Aber solange es sich halt um herstellereigene Server handelt müssen sie
    > auch die Verantwortung dafür übernehmen und wenn sich zuviele Vollpfosten
    > nicht benehmen können, so das es schon wirtschaftliche Auswirkungen hat,
    > dann raus mit diesen Idioten aus dem Game.

    Das ist schon klar. Aber integrierte Sprachchats haben eben zuweilen auch Vorteile, die du mit Externen nicht realisieren kannst, weil diese keinen Zugriff auf Internas des Spiels haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Regierungspräsidium Stuttgart, Göppingen
  2. Caritasverband Offenbach/Main e.V., Offenbach
  3. über Thaddäus Rohrer Personal- und Unternehmensberatung, Ruhrgebiet
  4. Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.), Trier

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops, Monitore, Fernsehern uvm.)
  2. (u. a. Viewsonic VX2718 27 Zoll Curved WQHD 165Hz für 253,99€, Samsung G7 27 Zoll QLED Curved...
  3. (u. a. Raspberry Pi 400 Mini-PC für 71,90€, Biostar B560GTQ Mainboard für 139,90€, Biostar...
  4. (u. a. Akku-Bohrhammer für 306,99€, Akku-Winkelschleifer für 193,30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme