Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubisoft: Systemanforderungen von The…
  6. Thema

Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: ip_toux 25.01.16 - 19:26

    Lebostein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder muss man sich dort immer noch registrieren, um ein Ubisoft-Spiel zu
    > spielen? Man hat ja die letzten Jahre viel gruselige Sachen gelesen, von
    > Hardware-Prüfsummen, zusätzlichen Kopierschutzmaßnahmen und ähnlichem...

    Was stört dich an einem Kopierschutz? Du kannst das Spiel doch spielen... Du kannst es sogar auf mehreren Rechnern installieren und spielen.

    Frag mich wie man sich darüber aufregen kann. Es ist so wie so total sinnlos ständig auf DRM und Kopierschutz rumzumeckern ohne einen konstruktiven gegen Vorschlag wie man Raubkopien verhindern könnte.

    Mich stört es schon etwas wenn ich der ehrliche Käufer bezahle und irgendwelche Hartz4 Empfänger die zu faul zum Arbeiten sind sich alles mögliche illegal besorgen.

    Oder willst du es etwa kopieren und Verkauf?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.16 19:30 durch ip_toux.

  2. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: throgh 25.01.16 - 19:27

    spitfire2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langsam fangen solche Kommentare echt an zu nerven. Ich bin zwar auch kein
    > Freund von zig Plattformen, wer aber ernsthaft glaubt UPlay wird auf
    > absehbare Zeit verschwinden, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.

    DRM-Maßnahmen sind immer ein Grund für Diskussionen und sogar ein ziemlich Guter wenn nicht gar der Beste überhaupt. Warum? Weil über diese Möglichkeiten dir die Hersteller immer wieder ihre Meinung indoktrinieren können und genau das auch machen. Also ich verzichte mit Freuden auf UbiSoft-Spiele solange sie diesen Unsinn mitbringen. Das letzte Spiel von UbiSoft müsste bei mir "Rayman Origins" sein und das hatte einfach gar keinen Kopierschutz was auch sichtlich die beste Möglichkeit ist. Brauche ich auf Hochglanz polierten Schrott in Software-Form? Nein. :)

  3. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.16 - 19:48

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was stört dich an einem Kopierschutz? Du kannst das Spiel doch spielen...
    > Du kannst es sogar auf mehreren Rechnern installieren und spielen.
    >
    > Frag mich wie man sich darüber aufregen kann. Es ist so wie so total
    > sinnlos ständig auf DRM und Kopierschutz rumzumeckern ohne einen
    > konstruktiven gegen Vorschlag wie man Raubkopien verhindern könnte.
    >
    > Mich stört es schon etwas wenn ich der ehrliche Käufer bezahle und
    > irgendwelche Hartz4 Empfänger die zu faul zum Arbeiten sind sich alles
    > mögliche illegal besorgen.
    >
    > Oder willst du es etwa kopieren und Verkauf?

    Ich habe mir bisher einige Spiele von gog.com gekauft. Die haben keinerlei DRM. Und weil ich dafür bezahlt habe, werde ich die sicher nicht kostenlos an Dritte weitergeben O.o Aber ich kann sie uneingeschränkt und ohne Internetzwang oder Aktivierungslimits nutzen! :)

  4. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: dave.h 25.01.16 - 20:10

    Aber The Division ist ein reines Onlinespiel. Ohne DRM würden Spiele solcher Art von Cheatern überflutet werden.

  5. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: Mr Miyagi 25.01.16 - 20:10

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frag mich wie man sich darüber aufregen kann.

    Also es regt sich hier niemand wirklich auf. Die Leute kaufen es halt nicht. Ich schliesse mich den Vorrednern an EA und Ubi sind auf meiner schwarzen Liste und wird nicht gekauft - geschenkt ist da noch zu teuer.

    > Es ist so wie so total
    > sinnlos ständig auf DRM und Kopierschutz rumzumeckern ohne einen
    > konstruktiven gegen Vorschlag wie man Raubkopien verhindern könnte.

    DRM verhindert keine Raubkopien. Es ist also total sinnlos ständig lästiges DRM mit seinen Produkten zu bündeln und damit zahlenen Kunden das Leben schwer zu machen ohne einen konstruktiven Vorschlag zu machen, wieso man das als normal denkender Mensch über sich ergehen lassen sollte.

    Raubkopien sind günstiger und spaßiger sind als gekaufte Originalsoftware:
    - keine lästige Adware auf dem Rechner (oder wenn doch dann ist sie wenigstens so gut Programmiert dass sie den Anwender nicht stört ;) )
    - keine Zwangspausen weil die Aktivierungsserver mal wieder überlastet/nicht erreichbar sind
    - Die Downloadgeschwinsigkeiten die UPlay bietet sind eine Frechheit.

    > Mich stört es schon etwas wenn ich der ehrliche Käufer bezahle und
    > irgendwelche Hartz4 Empfänger die zu faul zum Arbeiten sind sich alles
    > mögliche illegal besorgen.

    Mich stört es wenn ich ehrlich bezahle und der Publisher mir dann als Dankeschön auf die Nerven geht.

    Letztens erst wieder erlebt: Ne alte Origin-freie-Version von Dead Space 2 vom grabbeltisch gekauft installiert, was passiert: "Release Date Check fehlgeschlagen". Dann konnte ich erstmal ne halbe Stunde rumsuchen bis ich irgendwo in der hinteren Ecke eines EA Forums ne dubiose Binary eines EA Kundendienstmitarbeiters gefunden habe, die man dann manuell ins Installationsverzeichnis kopieren muss. Bravo EA. Hätte ich das illegal geladen, hätte ich nicht nur 5¤ sondern auch 30 Min. Zeit gespart.

    Konsequenz: Bisher habe ich EA in erster Line wegen Origin gemieden, aber mittlerweile bin ich an dem Punkt, an dem ich EA Produkte auch nicht mehr mit der Kneifzange anfasse, selbst wenn Origin abgeschaltet würde.

    Ich freue mich auch immer wieder zu lesen wie viele das mittlerweile genauso sehen.

  6. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.16 - 20:12

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DRM-Maßnahmen sind immer ein Grund für Diskussionen und sogar ein ziemlich
    > Guter wenn nicht gar der Beste überhaupt. Warum? Weil über diese
    > Möglichkeiten dir die Hersteller immer wieder ihre Meinung indoktrinieren
    > können und genau das auch machen. Also ich verzichte mit Freuden auf
    > UbiSoft-Spiele solange sie diesen Unsinn mitbringen. Das letzte Spiel von
    > UbiSoft müsste bei mir "Rayman Origins" sein und das hatte einfach gar
    > keinen Kopierschutz was auch sichtlich die beste Möglichkeit ist. Brauche
    > ich auf Hochglanz polierten Schrott in Software-Form? Nein. :)

    Genau! :) Ich hab das schon bei Battlefield 2 damals gehasst. Da hat EA damit angefangen in Spielen Inhalte einfach zu manipulieren... Da habe ich Battlefield 2 frisch neu gehabt und mich gefreut und dann kam Patch 1.1 oder so also der erste halt... Und dann war das Bunnyhopping plötzlich deaktiviert... Irgendwelche Idioten hatten das wohl gefordert... Jetzt kommt aber der Clou! Das Spiel hatte Bugs bezüglich der Spielwelt! Es gab Ecken und Kanten auf der Map wo die Figur automatisiert anfing leicht zu hüpfen! Kanten, an denen sie hängen blieb sonst, obwohl da keinerlei sichtbare Kante war! Aber seit dem Scheiß da jetzt, hat die Spielfigur an jeder Stelle die so war automatisch die Waffe nach unten gerichtet und für fast 2 Sekunden gesperrt! Das hat sich bei mir so eingebrannt, weil ich so einen Hass auf das Spiel entwickelte... Ein ehemals gutes Spiel so zu versauen... Natürlich musste man den Patch installieren um es spielen zu können... Seitdem habe ich keine Lust mehr auf DRM und bin strikt dagegen. Wenn der Entwickler nen Vollschuss hat und ein Spiel versaut, will ich mir diesen zerstörerischen Patch NICHT installieren müssen! Und das ist nur eines von vielen Diktaten solcher Client DRM Systeme... Man hat KEINE Wahl mehr! Man bekommt immer die letzte Version mit allen Änderungen... Das hat nicht immer nur Vorteile... Ich gucke mir Spiele jetzt sehr genau an, bevor ich sie kaufe. Wenn sie irgendwas in Form von DRM haben, was mir den Spielspaß versauen könnte, pfeif ich drauf... Borderlands hatte auch DRM für die Add-On's (für 2 Stück). GOTTSEIDANK scheint das jetzt ENDLICH rausgenommen worden zu sein! Da gab es ewige Diskussionen mit den Dev's, die das erst nicht tun wollten und Kritik an dieser Entscheidung ignorierten... Gottseidank wurde es nun doch entfernt. Hat sehr lange gedauert... Nun ist Borderlands vollständig spielbar mit allen Inhalten, ohne jegliche Aktivierungslimits. Aber sowas will ich mir zukünftig gar nicht mehr antun... Mir egal welche Spiele ich dann eben verpasse. Lieber kein Spiel als sich aufzuregen über Unzulänglichkeiten... Denn ich will Spielspaß und keinen Spielefrust! <.<

  7. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.16 - 20:16

    dave.h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber The Division ist ein reines Onlinespiel. Ohne DRM würden Spiele
    > solcher Art von Cheatern überflutet werden.

    BLÖDSINN! -.-
    Dafür gibt es Punkbuster und andere Anti Cheat Systeme! Klappt doch bei CounterStrike auch! Das hat doch mit DRM nix zu tun! DRM ist im Volksmund eine Nutzereinschränkung. Aktivierungsmist also zum Beispiel. Je nachdem sogar mit Limits (SecuROM 5 Aktivierungslimit/Gerät). Das hat doch NIX mit Uplay, also dessen DRM zu tun! Um Cheater zu bekämpfen braucht es kein Uplay, Origin oder Steam! Sondern einfach nur einen anständigen Anti Cheat Clienten den man ins Spiel integriert und ein anständiges Serversystem, das Cheater hart bestraft und komplett bannt. Damit der Versuch schon schmerzt im Geldbeutel.

  8. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.16 - 20:18

    Ja, Kundengängelung vermiest einem wirklich jeden Spaß am spielen...

  9. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: Niaxa 25.01.16 - 21:40

    Hmmm. Mal abwägen. Wie wichtig ist es mir das UPLAY weg kommt... Und wie wichtig ist es mir das Games mal anzuzocken... Na da zock ich lieber.

  10. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: Niaxa 25.01.16 - 21:44

    Echt ? Keine Chatter mehr in CS? Seit wann? Heute? Punkbuster? Gibt es den Mist noch, der immer 1 Tag nach einem Update ausgehebelt war? Und wo ist der Unterschied zwischen Punkb und Herstellerschutz?

  11. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.16 - 21:48

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt ? Keine Chatter mehr in CS? Seit wann? Heute? Punkbuster? Gibt es den
    > Mist noch, der immer 1 Tag nach einem Update ausgehebelt war? Und wo ist
    > der Unterschied zwischen Punkb und Herstellerschutz?

    Ich glaube du meinst Cheater und nö, bisher keine gesehen :) Ein einziges Mal Ewigkeiten zurückliegend hab ich sowas gesehen. Das war aber ein Server ohne VAC Security zu Zeiten vor Steam :) Ich spiel hier und da mal CS:GO oder CS:S und ich seh da nie Cheater ö.ö

  12. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: D43 25.01.16 - 23:01

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmmm. Mal abwägen. Wie wichtig ist es mir das UPLAY weg kommt... Und wie
    > wichtig ist es mir das Games mal anzuzocken... Na da zock ich lieber.


    Kunden wie dich wünscht sich jeder Hersteller, immer schön konsumieren...

  13. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: Mithrandir 26.01.16 - 00:06

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, also das neue Anno oder das 2070er Anno mit Solar Kraftwerken usw.
    > reizt mich schon sehr :/ Aber die Konditionen passen mir halt überhaupt
    > nicht. So lange es die Spiele nicht ohne DRM und Uplay gibt, kauf ich
    > nicht.

    Empfehle hier Cities: Skylines - kommt auch mit Solarkraftwerken. ;)

  14. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: dEEkAy 26.01.16 - 00:10

    Lebostein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder muss man sich dort immer noch registrieren, um ein Ubisoft-Spiel zu
    > spielen? Man hat ja die letzten Jahre viel gruselige Sachen gelesen, von
    > Hardware-Prüfsummen, zusätzlichen Kopierschutzmaßnahmen und ähnlichem...


    Was ich für einen Hass auf UPlay hab.
    Wenn ein Hersteller mein so ein System verwenden zu müssen, meinetwegen. Nur nutze ich bereits Steam. Dann kommt auf Steam drauf nochmal UPlay. Neulich wollte ich einfach nur FarCry 3 mit meinem Steamcontroller zocken, nur Probleme. UPlay will nicht einloggen. UPlay will keine Spielstände speichern. UPlay dies, UPlay das.

    Bis ich herausgefunden haben, dass ich UPlay als Admin starten muss (AUSSERHALB VON STEAM), damit ich dann dort FarCry 3 starten kann und im Spiel auch speichern kann...

    Warum ein Spiel Steam und UPLay und bestenfalls noch Origin zugleich haben muss... das nervt.

  15. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: dave.h 26.01.16 - 02:34

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dave.h schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber The Division ist ein reines Onlinespiel. Ohne DRM würden Spiele
    > > solcher Art von Cheatern überflutet werden.
    >
    > BLÖDSINN! -.-
    > Dafür gibt es Punkbuster und andere Anti Cheat Systeme! Klappt doch bei
    > CounterStrike auch! Das hat doch mit DRM nix zu tun! DRM ist im Volksmund
    > eine Nutzereinschränkung. Aktivierungsmist also zum Beispiel. Je nachdem
    > sogar mit Limits (SecuROM 5 Aktivierungslimit/Gerät). Das hat doch NIX mit
    > Uplay, also dessen DRM zu tun! Um Cheater zu bekämpfen braucht es kein
    > Uplay, Origin oder Steam! Sondern einfach nur einen anständigen Anti Cheat
    > Clienten den man ins Spiel integriert und ein anständiges Serversystem, das
    > Cheater hart bestraft und komplett bannt. Damit der Versuch schon schmerzt
    > im Geldbeutel.

    :)

    In deiner Welt möchte ich leben!

  16. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.01.16 - 03:22

    Mithrandir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clarissa1986 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, also das neue Anno oder das 2070er Anno mit Solar Kraftwerken usw.
    > > reizt mich schon sehr :/ Aber die Konditionen passen mir halt überhaupt
    > > nicht. So lange es die Spiele nicht ohne DRM und Uplay gibt, kauf ich
    > > nicht.
    >
    > Empfehle hier Cities: Skylines - kommt auch mit Solarkraftwerken. ;)

    Hmm das ist aber mehr so ne Sim City Clone Sache und ich mag Sim City nicht so :(

  17. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.01.16 - 03:23

    dave.h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > :)
    >
    > In deiner Welt möchte ich leben!

    Dann mach die Augen auf und Tadaa! :)

  18. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: MrReset 26.01.16 - 07:36

    Das "lustige" bei Ubi ist ja:
    So ganz möchten sie auf die Einnahmen der DRM-Verweigerer nicht verzichten und veröffentlichen ältere Spiele auch bei Gog.com. So gibt es seit vorletzter Woche Anno 1404 Gold drm-frei bei gog.com. So kann ich das jetzt auch spielen.

    Aber ich bin aus dem Alter raus, wo ich jedes Spiel sofort haben muss. uPlay, Origin, Steam, Kalypso Launcher etc. alles dazu da, mir als Käufer(!) das Leben schwer zu machen. Leute, ich bezahl euch, also tut was für mich! Warum hat der, der sich das Spiel illegal besorgt ein besseres Spiel als ich, der das Spiel gekauft hat?

    Aber solange es noch genügend Konsum-Zombies gibt, die Spiele auch für ihren Erstgeborenen abgeben würden, hab ich inzwischen wenig Hoffnung ...

  19. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: exxo 26.01.16 - 08:01

    Liebe Steam und uPlay Freunde,

    Spielt ihr diese Spiele tatsächlich nicht oder besorgt ihr euch einfach dir Raubkopien dieser Games?

    Ich halte einen Großteil der Argumente gegen diese Launcher für vorgeschoben.

    Früher gab es Securom, Starforce oder Fade und wie diese ganzen Disc Kopierschutz Tools auch immer heißen. Die waren gerne mal mit Laufwerken inkompatibel oder liefen auf neuen Windows Versionen nicht mehr. Diese Tools haben sich gerne wie ein Rootkit im System vergraben.

    Sagt euch sowas mehr zu?

  20. Re: Hat man endlich mal Uplay beerdigt?

    Autor: Chantalle47 26.01.16 - 08:23

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liebe Steam und uPlay Freunde,
    >
    > Spielt ihr diese Spiele tatsächlich nicht oder besorgt ihr euch einfach dir
    > Raubkopien dieser Games?
    >
    > Ich halte einen Großteil der Argumente gegen diese Launcher für
    > vorgeschoben.
    >
    > Früher gab es Securom, Starforce oder Fade und wie diese ganzen Disc
    > Kopierschutz Tools auch immer heißen. Die waren gerne mal mit Laufwerken
    > inkompatibel oder liefen auf neuen Windows Versionen nicht mehr. Diese
    > Tools haben sich gerne wie ein Rootkit im System vergraben.
    >
    > Sagt euch sowas mehr zu?

    Das war ein Graus damals. Da ist Steam, uPlay und Origin traumhaft dagegen.

    Vor allem da man die 3 nicht wirklich wahrnimmt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. neubau kompass AG, München
  3. Compana Software GmbH, Feucht
  4. Villeroy & Boch AG, Mettlach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 3,99€
  3. 137,70€
  4. 2,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
    Hue Sync
    Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

    Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
    2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
    3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
      Raumfahrt
      Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

      Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

    2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
      Beatbox
      Das Pappmischpult zum Selberbauen

      Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

    3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
      iPhone 11 Pro Max
      Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

      Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


    1. 22:07

    2. 13:29

    3. 13:01

    4. 12:08

    5. 11:06

    6. 08:01

    7. 12:30

    8. 11:51