Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubisoft: Updates und Erweiterungen für…

Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: KlausKoe 04.03.16 - 13:48

    Gefühlt gab's 3 Gegnertypen. Waffe, Melee und Flammenwerfer. Ok, irgendwo gab's auch noch einen Sniper.

    Missionen wurden recht schnell eintönig.

    Grafik war OK.

    Das Gegner erst nach einem halben oder ganzen Magazin umfallen ist irgendwie doof. Ich selbst konnte irgendwie nicht genau zielen. Das Fadenkreuz sprang trotz verschiedener Einstellung ca 1cm hin und her. Andere schienen ähnliche Probleme zu haben.

    DarkZone kann in der Gruppe Spass machen, aber als Einzelspieler bekommt man nur auf den Sack und wird verarscht. Das will ich mir nicht antun.

    Das der Hersteller keine Reviews vor Veröffentlichung zulässt spricht für mich auch dafür, dass sie da Probleme sehen.

  2. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: layer8 04.03.16 - 14:07

    ich hab das eher nicht als FPS gesehen sondern RPG, ich habe eine sniperwaffe aber kann nicht zoomen? Einfach in die richtige Richtung halten, dann wird der Schaden ausgewürfelt.

    wurden die Mods mit Zoom installiert wurde nur der Schaden multipliziert, aber kein Zoom dementsprechend verfügbar gemacht. somit kein richtiger FPS

    eher 3rdPersonrichtigeRichtungzeigen

  3. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: alpin 04.03.16 - 14:10

    Macht Sinn dass in einem MMO basierten Shooter Gegner nicht nach 2-3 Treffern umfallen.

    Ein "ungewolltes" herumspringen des Fadenkreuz hatte ich in der ganzen Beta durchweg nicht ein einziges mal, außer Sie meinen hier das für jede Waffentyp unterschiedliche Spraypattern, sollte dies der Fall sein heißt es wohl Zielen und adaptieren lernen.

    Die Darkzone als Solo-Spieler zu betreten empfand ich als kein Problem, entweder ich habe andere Spieler in der Darkzone gefunden die mich eingeladen hatten oder Sie haben dir einfach ausgeholfen. Auch die Balance von aktiven Abtrünnigen zu normalen Spielern waren angenehm und man konnte in beiden Rollen seinen Spaß haben.

    Direkte Reviews hab ich auch keine gefunden was ich schade fand, aber es gab genug Videos über Gameplays etc. mit verbalen Kommentaren zu jeweiliger Szene.

  4. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: alpin 04.03.16 - 14:11

    layer8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hab das eher nicht als FPS gesehen sondern RPG, ich habe eine
    > sniperwaffe aber kann nicht zoomen? Einfach in die richtige Richtung
    > halten, dann wird der Schaden ausgewürfelt.
    >
    > wurden die Mods mit Zoom installiert wurde nur der Schaden multipliziert,
    > aber kein Zoom dementsprechend verfügbar gemacht. somit kein richtiger FPS
    >
    > eher 3rdPersonrichtigeRichtungzeigen



    Du musstest RMB benutzen und währenddessen noch TAB drücken, dann ist man in das Scope gekommen, ansonsten war es bloß ein normales heranzoomen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.16 14:11 durch alpin.

  5. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: Anonymouse 04.03.16 - 14:13

    KlausKoe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Das Gegner erst nach einem halben oder ganzen Magazin umfallen ist
    > irgendwie doof.

    Diesen Kritikpunkt kann ich nicht ganz nachvollziehen. Anscheinend haben die Menschen eine bestimmt Vorstellung im Kopf, sobald moderne Waffen im Spiel vorkommen.
    Bei Division handelt es sich um ein RPG, nicht um einen Shooter. Bei RPGs ist der verursachte Schaden von Level des Chars und der Waffen abhängig. Ansonsten würde ein Levelsystem keinen Sinn machen, wenn alle, realistischerweise, nach einem Headshot umkippen.
    Bei den üblichen RPGs im Mittelalter-Fantasystyle beschwert sich doch auch niemand, dass der Gegner bei einem Schlag mit dem Schwert gegen den ungeschützen Kopf nicht stirbt, wenn er nicht gerade einige Level tiefer hängt.

    Man sollte die Vorstellung loswerden, dass The Division hier irgendeinen Anspruch auf Realismus erhebt, nur weil das Setting so wirkt.


    Die Beta habe ich auch gespielt. Da ich kein Fan von diesen Mittelalter-Fantasysetting mit Schwert und Magie bin, fnad ich dsa interessant. Wir waren zu 4. und das war so schon ganz lustig um die Häuser zu ziehen. Allerdings waren die Missionen der Beta wirklich etwas kark und der Vielfalt. Daher warten wir auch erstmal ab, was noch so kommt.

  6. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: soverin 04.03.16 - 14:14

    layer8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hab das eher nicht als FPS gesehen sondern RPG, ich habe eine
    > sniperwaffe aber kann nicht zoomen? Einfach in die richtige Richtung
    > halten, dann wird der Schaden ausgewürfelt.
    >
    > wurden die Mods mit Zoom installiert wurde nur der Schaden multipliziert,
    > aber kein Zoom dementsprechend verfügbar gemacht. somit kein richtiger FPS
    >
    > eher 3rdPersonrichtigeRichtungzeigen

    Gezoomt wurde (denk ich) mit TAB, sofern die richtigen Mods drauf waren.

  7. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: layer8 04.03.16 - 14:14

    hab die Beta auf PS4 gespielt, leider keine Tastenkobination für das gefunden, von der Aufmachung,Umgebung,vlt. auch Story ganz nett, da ist FallOut 4 mehr FPS



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.16 14:15 durch layer8.

  8. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: beniblanco 04.03.16 - 14:39

    Mit R3 kannst du zoomen. Ein Blick in die Einstellungen hätte dir da geholfen...

  9. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: Huetti 04.03.16 - 14:39

    Auf der XBO ist man entweder über den rechten (oder war es der linke???) Bumper, oder per Klick auf einen der beiden Sticks ins Scope gekommen. Ich schätze mal, dass das auf der PS4 genau so ablief...

    Es gibt aber bei Sniperwaffen definitiv ein Fernrohr zum Snipern. Auch auf Konsole!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.16 14:40 durch Huetti.

  10. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: layer8 04.03.16 - 15:20

    mit R3 ? warum nicht R2/L2, wer drückt zum Zoomen den Stick mit den man auch noch lenken muss, aber ok, Danke für den Hinweis ;D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.16 15:21 durch layer8.

  11. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: Anonymouse 04.03.16 - 15:23

    Weil die Buttons schon anders belegt waren? :P
    Wenn ich mich nicht irre, musste man ihn auch nur drücken und nicht halten.

  12. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: Janquar 04.03.16 - 15:50

    Wir müssen das leider gefühlt in jedem Beitrag zu Division durchkauen... The Division ist nicht Cod... aber das muss wohl jedesmal neu vermittelt werden.

  13. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: deus-ex 04.03.16 - 16:12

    Das Phänomen mit dem Zoom hatte ich auch bis ich gemerjt habe das ich nur ein 3x Mod hatte. Als ich dann ein 12x Mod hatte konnte man ricjtig Snipern. Das Teil hat den Krit-Schaden von Kopftreffern so erhöht das man im Zoom Modus problemlos oneshot header verteilen konnte.

  14. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: Moe479 04.03.16 - 16:37

    ein levelsystem macht bei realismusanforderung garkeinen sinn, da ist jeder genau so gut wie er gerade ist, ende, fertig, richtig, und nix zu verkaufen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.16 16:41 durch Moe479.

  15. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: Anonymouse 04.03.16 - 16:39

    Ja.... wie ich bereits schrieb....

  16. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: layer8 04.03.16 - 16:43

    hatte auch 12,5 x MOD verbaut, auch Onehits HS gemacht, aber nur die einfache Zoomstufe, aber jetzt weiss ich ja Bescheid mit R3, warte noch 3-4 Monate dann gibt es wieder Aktion im pSN mit 40% rabatt, dann schlage ich erst zu =)

  17. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: Moe479 04.03.16 - 16:45

    es macht es einen aber auch nicht einfacher jemandem vorzulügen, dass er mit investition x ein besserer spieler sei ... im gegenteil ;-)

  18. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: Anonymouse 04.03.16 - 16:59

    Sorry, ich verstehe die Intension deines Beitrags nicht ganz.

  19. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: Moe479 06.03.16 - 05:40

    ein levelsystem/unrealismus ermöglicht es erst irgendwelche boni zu verknappen, bzw. wenn jede waffe immer gleich gut/schlecht tötet braucht man keine weiteren anzubieten.

  20. Re: Die Beta hat überhaupt nicht überzeugt

    Autor: danido 06.03.16 - 16:53

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Diesen Kritikpunkt kann ich nicht ganz nachvollziehen. Anscheinend haben
    > die Menschen eine bestimmt Vorstellung im Kopf, sobald moderne Waffen im
    > Spiel vorkommen.
    > Bei Division handelt es sich um ein RPG, nicht um einen Shooter. Bei RPGs
    > ist der verursachte Schaden von Level des Chars und der Waffen abhängig.
    > Ansonsten würde ein Levelsystem keinen Sinn machen, wenn alle,
    > realistischerweise, nach einem Headshot umkippen.
    > Bei den üblichen RPGs im Mittelalter-Fantasystyle beschwert sich doch auch
    > niemand, dass der Gegner bei einem Schlag mit dem Schwert gegen den
    > ungeschützen Kopf nicht stirbt, wenn er nicht gerade einige Level tiefer
    > hängt.
    >
    > Man sollte die Vorstellung loswerden, dass The Division hier irgendeinen
    > Anspruch auf Realismus erhebt, nur weil das Setting so wirkt.

    Selbstverständlich beschwert man sich auch bei Mittelalter/Fantasy Settings über diesen Unsinn. Oblivion war dadurch unspielbar, hatte man falsch gelevelt brauchte man selbst bei kleinen Raten 10 Schläge, trotz Superschwert und Highlevel, dank mitlevelnden Gegnern. Zum Glück hat Bethesda dies in Skyrim korrigiert.

    Gefechte, in Taktik-Shootern, sollte derjenige gewinnen der sich besser positioniert, Deckung nutzt, dadurch den Gegner eher ins Visier bekommt und wer besser im Team arbeitet. Wenn der Erfolg vom Level abhängig ist brauchen wir auch keine Taktik mehr, dann stellen wir uns einfach wie früher auf dem Schlachtfeld gegenüber in Reihen und schießen alle gleichzeitig auf Kommando, wer dann am Ende noch steht hatte eben den höheren Level.

    Leveln kann man in Bereichen wie Laufgeschwindigkeit, Tragfähigkeit, leisere Geräusche beim Laufen etc.. Waffen können ruhig ordentlich Power haben, sie schießen trotzdem nicht alle gleich, auch in CoD nicht, sie haben unterschiedliche Feuerrate, Genauigkeit, Nachladegeschwindigkeit und mit höherem Level kann man andere Zieloptiken freischalten. Eine Regulierung über die Hitpoints ist absolut unnötig und die reinste Spaßbremse. Es geht dabei nicht um Realismus sondern einzig um den Spielspaß. Aber wer The Division spielt interessiert sich vermutlich eh nur für Grafik und nicht für Gameplay, darum wird es keine Gefahr darstellen für die Könige: GTA, BF und CoD.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin
  3. DCC Duisburg CityCom GmbH, Duisburg
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS im Ubisoft-Sale
  2. 329,00€
  3. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00