Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unterstützt von Nvidia: Shadow Warrior 2…

Multi Res Shading

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Multi Res Shading

    Autor: Graveangel 17.10.16 - 15:16

    Ich finde das Konzept sehr gut, gerade für so Spiele wie Shooter.
    Bei mir schleicht sich nur die Befürchtung ein, dass die dicken Pixel dann im Augenwinkel auffallen und man dadurch abgelenkt wird.

    Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Gibt es eine Demo von dem Spiel um das mal zu testen?

  2. Re: Multi Res Shading

    Autor: HubertHans 17.10.16 - 15:55

    Nein. Das ist genauso ein Quatsch wie Motion Blur.

    Es hat seine Vorteile bei der Leistungssteigerung. Und dann bringt es dir als Nutzer nur was, wenn du deine Augen auf die Mitte des Bildes fokussierst. Gut ist das feature, wenn du nahe vor nem 32" TV sitzt. Denn ohne Genickverrenken siehste dann eh nur noch die Bildmitte.

    Aber visuell ist dieses Konzept, genauso wie Motion blur, einfach unrealistisch und Quatsch.

  3. Re: Multi Res Shading

    Autor: Yeeeeeeeeha 17.10.16 - 18:14

    Graveangel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir schleicht sich nur die Befürchtung ein, dass die dicken Pixel dann
    > im Augenwinkel auffallen und man dadurch abgelenkt wird.

    Genau darum geht es doch: Im Augenwinkel sieht man eben NICHT so scharf, dass eine niedrigere Auflösung dort auffällt. Es fällt erst auf, wenn man mit dem Sehzentrum - wo man die höchste Sehschärfe hat - auf einen niedriger aufgelösten Bereich sieht. Deshalb steht im Artikel auch, dass das vor allem mit Eye Tracking Sinn macht (das man bei VR mittelfristig eh braucht, um DoF richtig zu berechnen).

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  4. Re: Multi Res Shading

    Autor: Hotohori 18.10.16 - 21:24

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Das ist genauso ein Quatsch wie Motion Blur.
    >
    > Es hat seine Vorteile bei der Leistungssteigerung. Und dann bringt es dir
    > als Nutzer nur was, wenn du deine Augen auf die Mitte des Bildes
    > fokussierst. Gut ist das feature, wenn du nahe vor nem 32" TV sitzt. Denn
    > ohne Genickverrenken siehste dann eh nur noch die Bildmitte.
    >
    > Aber visuell ist dieses Konzept, genauso wie Motion blur, einfach
    > unrealistisch und Quatsch.

    Darum steht auch im Artikel, dass es primär für schwache Rechner ist und für Downsampling. Also kein Standard, der das Bild schöner/besser macht sondern mehr aus schwächerer Hardware raus holen kann.

    Ich finde die Idee an sich gut, es gibt genug Genres wo man primär auf die Bildmitte schaut und wenn das richtig umgesetzt wird, sieht man nur bei genauem hinsehen den Unterschied, erst recht wenn man in 4K spielt, wo die Pixel eh schon so klein sind, dass man generell genauer hinsehen muss. Und in 4K wird das Bild auch nicht direkt extrem unscharf, im Gegenteil, durch die hohe Pixeldichte gibt es viele Auflösungen, die trotz Upscaling immer noch ordentlich scharf wirken.

    Aber die Technik muss sich noch entwickeln, z:B. würde ich mir genauere Einstellungen dann wünschen um es je nach Bedarf an den eigenen Bildschirm anpassen zu können. Zum Beispiel ab wann das Bild in niedrigerer Auflösung gerendert werden soll, wie stark und vielleicht auch in wie viel Stufen. Das wäre so das was ich mir dann wünschen würde.

    Primär würde es mich dann für Downsampling interessieren bzw. mehr Leistung für 4K Spiele, da stoßen die Highend Karten immer noch an ihre Grenzen.

    Von daher ist mein Fazit da eher positiv gegenüber der Technik und es muss sie ja Niemand nutzen, genauso wenig wie Motion Blur, was ich ebenso verabscheue, da es bei mir auch oft noch zu Motion Sickness führt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. McDonald's Deutschland LLC, München
  2. telent GmbH, Teltow (Raum Berlin)
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. ThoughtWorks Deutschland GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€
  2. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Urteil Lärm-Tempolimits gelten auch für Elektroautos
  2. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  3. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    1. Förderung: Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten
      Förderung
      Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten

      Eine neue Förderung soll auch in Gebieten möglich sein, in denen es bereits Vectoring gibt. Nach Anlauf von drei Jahren ist der Investitionsschutz ausgelaufen.

    2. Kabelverzweiger: Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab
      Kabelverzweiger
      Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab

      Die erste Ausbauwelle der alten Kabelverzweiger hat die Telekom jetzt beendet. Das Unternehmen habe im ländlichen Raum begonnen und arbeite nun verstärkt in großen Städten an Vectoring und Super-Vectoring.

    3. Uploadfilter: Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
      Uploadfilter
      Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      Das Netz mobilisiert weiter gegen Uploadfilter und Leistungsschutzrecht. Zwar hat Justizministerin Barley selbst Bedenken gegen die Urheberrechtsreform, doch stoppen kann sie die Pläne nicht mehr.


    1. 18:46

    2. 18:23

    3. 18:03

    4. 17:34

    5. 16:49

    6. 16:45

    7. 16:30

    8. 16:15