Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Until Dawn im Test: Ich weiß, was du…

Nach 1,5 Stunden Lets Play anschauen. Super Langweilig das Spiel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach 1,5 Stunden Lets Play anschauen. Super Langweilig das Spiel.

    Autor: Unix_Linux 24.08.15 - 18:41

    Also ich weiss nicht was golem geritten hat. Oder legt man bei spielen einen anderen masstab was spannung angeht als in filmen oder serien ?

    Ich stelle mir nur mal vor, das ding würde als serie bei pro7 starten, nach 45 min. würde jeder zuschauer abschalten. so langweilig ist das ganze inszeniert.

    wenn man ein spiel schon film-mässig platziert, dann sollte man sich auch mit filmen vergleichen lassen.

    jede billige sat1 serie hat mehr spannung zu bieten.

    70 eur würde ich nicht mal im traum dafür ausgeben. 2,99 eur im steam sale (wenn es mal für den pc rauskommt) höchstens. und dann auch nur als grafikdemo.

    die story ist klischeebehafteter denn je:

    "teenies erleben grusel in einer abgeschiedenen hütte im wald." omg, geht es noch billiger ?

    die animationen sind teilweise total hölzern. in keiner sekunde kann man authentische emotionen erkennen. alles wirkt überzeichnet. gut, die grafik ist schon recht gut beleuchtet, aber mehr auch nicht.

    für 70 eur kann man deutlich mehr erleben, als so einen billigen abklatsch von einem teenie grusel spiel.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.15 18:47 durch Unix_Linux.

  2. Re: Nach 1,5 Stunden Lets Play anschauen. Super Langweilig das Spiel.

    Autor: tunnelblick 24.08.15 - 19:09

    Und dann widmet man dem Spiel auch noch drei Seiten... Man könnte fast meinen, es handelt sich um einen Exklusivtitel für die Sony Playstation.

  3. Re: Nach 1,5 Stunden Lets Play anschauen. Super Langweilig das Spiel.

    Autor: Heinzel 24.08.15 - 22:01

    Ich finde Lets Play schauen auch viel langweiliger als das Spiel selbst zu erleben.

  4. Re: Nach 1,5 Stunden Lets Play anschauen. Super Langweilig das Spiel.

    Autor: Greys0n 24.08.15 - 23:02

    Let Play Videos sind doch überwiegend für Hirntote und Schisser, kenne leider kaum noch jemanden der es hin bekommt ein Horrorspiel Alleine durch zu zocken.

    Lieber anderen dabei zu schauen. *gähn*

  5. Re: Nach 1,5 Stunden Lets Play anschauen. Super Langweilig das Spiel.

    Autor: elgooG 25.08.15 - 07:45

    Greys0n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Let Play Videos sind doch überwiegend für Hirntote und Schisser, kenne
    > leider kaum noch jemanden der es hin bekommt ein Horrorspiel Alleine durch
    > zu zocken.

    Sachte sachte mein Lieber. Ich denke mal man kann auch eine Meinung vertreten ohne gleich wieder über andere herzuziehen oder sie öffentlich zu beleidigen. Alles zu hassen und öffentlich zu denunzieren was anders ist, scheint aber leider immer mehr in Mode zu kommen.

    Viele Spiele sehe ich gerne im Let's Play, vor allem nachdem ich sie gespielt habe. Oft fängt man dann Tipps auf die nützlich sind und es bietet auch einen guten Unterhaltungswert.

    Until Dawn ist aber gerade so ein Spiel bei dem es rein gar keinen Sinn macht ein LP anzusehen ohne es gespielt zu haben. Wer dann meint, dass es langweilig ist, hat irgendwie gar nichts begriffen und übersehen, dass er sich selbst der Erfahrung beraubt hat. Ich werde es mir aber auf jeden Fall kaufen (aber nicht vorbestellen) und Golem hat mich in dieser Entscheidung bestärkt.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.15 07:46 durch elgooG.

  6. Re: Nach 1,5 Stunden Lets Play anschauen. Super Langweilig das Spiel.

    Autor: Huetti 25.08.15 - 08:20

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein LP die Atmosphäre dieses Titels rüber bringt.

    Es ist halt doch nochmal etwas anderes, ob man selbst das Gamepad in der Hand hat und von der Surround-Kulisse gefangen wird, als sich ein Lets Play in Stereo mit vermutlich helligkeitskorrigierter Grafik anzusehen.

    70¤ sind mir zwar für nen linearen Titel ohne großen Wiederspielwert auch zu teuer, aber die 12 Euro für die Woche + 1,50¤ für jeden weiteren Tag im Verleih sind es mir auf alle Fälle wert.

  7. Also, nach 1,5 Stunden beim Angel zuschauen. Super langweilig, diese Beschäftigung.

    Autor: der_wahre_hannes 25.08.15 - 08:29

    Genau deshalb sind LPs ja auch der letzte sch*.

  8. Re: Also, nach 1,5 Stunden beim Angel zuschauen. Super langweilig, diese Beschäftigung.

    Autor: Insomnia88 25.08.15 - 10:28

    Ich habe an sich nichts gegen Let's Plays aber bei Horrotiteln ist so ziemlich das unsinnigste Überhaupt. Horrorspiele leben von dichter Atmosphäre und die Tatsache, dass du selbst steuerst und dich zurecht finden musst.

    Da dieses game aber ein interaktiver Film ist könnte man da 'ne Ausnahme machen.

  9. Re: Nach 1,5 Stunden Lets Play anschauen. Super Langweilig das Spiel.

    Autor: Insomnia88 25.08.15 - 10:31

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die animationen sind teilweise total hölzern. in keiner sekunde kann man
    > authentische emotionen erkennen. alles wirkt überzeichnet. gut, die grafik
    > ist schon recht gut beleuchtet, aber mehr auch nicht.

    Ich widerspreche dir da nicht aber kennst du ein Spiel, welches keine Hölzernen Animationen hat? Ja, selbst MGS hat die. Ich habe in meiner ganzen Lebenszeit noch kein Spiel mit guter Animation gesehen.
    Warum ich das hier benenne? Wenn man etwas so kritisiert sollte man wenigstens gute Vergleiche nennen, da es die aber nicht gibt, da die Industrie lieber auf "Grafik" im Sinn von Licht+Schatten+Spiegelungen setzt, statt auf authentische Animationen, kann man sich das fast sparen. Es ist halt etwas selbstverständliches :P

  10. Re: Also, nach 1,5 Stunden beim Angel zuschauen. Super langweilig, diese Beschäftigung.

    Autor: ThadMiller 25.08.15 - 14:37

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau deshalb sind LPs ja auch der letzte sch*.

    Hab ich genauso gesehen als ich diesen Trend mitbekam.
    (Sind die Kids jetzt schon zu faul um selbst zu spielen...?)

    Ich habe inzwischen allerdings drei Anwendungen gefunden wo sie doch sehr nützlich sein können.
    1. Um sich schnell in Games reinzufinden. Im meinem letzten Fall war das Citys:Skylines. Da liegt die aha und ohhh Frequenz am Anfang doch ganz schön hoch beim Gucken. Sicher könnte man sich Icon für Icon selbst ins Spiel finden. Mit 30min. "Anleitung" spart man aber doch Zeit und Nerven.
    2. Wenn man nicht weiterkommt (jaja, ich bin ne Pfeife) such man sich die passende Stelle, Facepalm... und weiter geht's (Schriftliche Walkthroughs halfen da nicht immer)
    3. Nochmal als Bsp. C:S - um sich Inspiration für die eigene Stadt zu holen.

    Punkt 4 betrifft mich nicht. Aber vielleicht gibt's ja Kids die sich das ein oder andere Game nicht leisten können - die wollens dann halt wenigstens schauen.

  11. Re: Nach 1,5 Stunden Lets Play anschauen. Super Langweilig das Spiel.

    Autor: ThadMiller 25.08.15 - 14:40

    Ich fand die Animation von Impossible Mission seinerzeit fantastisch! :)

    https://www.youtube.com/watch?v=h5eC_BDSfiQ

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Goodwheel GmbH, Soest
  2. Interflex Datensysteme GmbH, Berlin, Hildesheim
  3. Universität Stuttgart, Stuttgart
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,25€
  2. 2,99€
  3. 2,22€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Suunto 5: Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt
    Suunto 5
    Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    Es gibt neue Konkurrenz für die Sportuhren von Garmin und Polar: Nun stattet auch Suunto sein neues Mittelklassemodell mit einem GPS-Chip von Sony aus, der besonders wenig Energie benötigt. Für immer ausreichende Akkuleistung hat sich der Hersteller einen weiteren Kniff überlegt.

  2. Ceconomy: Media Markt/Saturn will Amazon-Preise unterbieten
    Ceconomy
    Media Markt/Saturn will Amazon-Preise unterbieten

    Media Markt/Saturn erhält ein neues zentrales Preissystem. Durch Analyse der Konkurrenz und KI will die Handelskette den Wettbewerbern stets einen Schritt voraus sein.

  3. Computergeschichte: Unix hinter dem Eisernen Vorhang
    Computergeschichte
    Unix hinter dem Eisernen Vorhang

    Während sich Unix in den 1970er Jahren an westlichen Universitäten verbreitete, war die DDR durch Embargos von der Entwicklung abgeschnitten - offiziell zumindest. Als es das Betriebssystem hinter den Eisernen Vorhang schaffte, traf es schnell auf Begeisterte.


  1. 12:30

  2. 12:07

  3. 12:03

  4. 11:49

  5. 11:27

  6. 11:16

  7. 11:00

  8. 10:40