Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Army überarbeitet Grundausbildung…

Foren zeigen die degeneration

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Foren zeigen die degeneration

    Autor: army überarbeitet 22.03.10 - 15:02

    Foren zeigen, wie degeneriert die Sprachfähigkeiten und das soziale Verhalten heute sind.

    Schön ist, das quasi alle durch die Generation praktikum durch müssen.
    Die Handwerker jammern schon, das keine Grundrechenarten beherrscht werden.
    Bald haben Politiker keine Praktikanten mehr, die mehr als LOL, ROFL und YMMD geschrieben bekommen oder am Arbeitsplatz mehr als WOW machen. Hoffentlich passiert das bald, damit Politiker ihre (vergammelte) Ernte einfahren.

    Wenn die Wirtschaftskrise vorbei ist, kriegt die Army wieder dumme Bewerber. Die aktuell hohe anzahl "kluger" Bewerber liegt daran, das diese Klugen bei der Army unterkommen müssen, um ein Studium zu kriegen. Das sollte Deutschland vielleicht auch einführen... . SCNR.

  2. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: Unterschicht 22.03.10 - 15:54

    YMMD!

  3. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: Schlaumeier 22.03.10 - 16:11

    army überarbeitet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Foren zeigen, wie degeneriert die Sprachfähigkeiten und das soziale
    > Verhalten heute sind.
    >
    > Schön ist, das quasi alle durch die Generation praktikum durch müssen.
    > Die Handwerker jammern schon, das keine Grundrechenarten beherrscht
    > werden.
    > Bald haben Politiker keine Praktikanten mehr, die mehr als LOL, ROFL und
    > YMMD geschrieben bekommen oder am Arbeitsplatz mehr als WOW machen.
    > Hoffentlich passiert das bald, damit Politiker ihre (vergammelte) Ernte
    > einfahren.
    >
    > Wenn die Wirtschaftskrise vorbei ist, kriegt die Army wieder dumme
    > Bewerber. Die aktuell hohe anzahl "kluger" Bewerber liegt daran, das diese
    > Klugen bei der Army unterkommen müssen, um ein Studium zu kriegen. Das
    > sollte Deutschland vielleicht auch einführen... . SCNR.


    Besonders dieser Beitrag verdeutlicht die sprachliche Degeneration auf erschreckende Weise. Einfachste Grundregeln werden wiederholt missachtet, was auf ein allgemeines Unverständnis schließen lässt. Gekrönt wird dieses Beispiel durch die Tatsache, dass es in einem Forum publiziert wurde, eben jenem Medium, dessen Rolle der Verfasser selbst aufzuzeigen versucht.

  4. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: Glasnuss 22.03.10 - 16:12

    LOL ja, das habe ich mir auch gedacht, aber es war ihm wohl nicht luftig genug in seinem Glashaus.

  5. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: Topfenschmarrn 22.03.10 - 16:23

    ROFLMAO! YMMD!

  6. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: überarbeitet army 22.03.10 - 16:28

    Gesprochene Sprache hat keine Groß- und Klein-Schreibung.
    Auch keine Kommata (Kommas).

    Sich also mehr um Form als um Inhalt zu kümmern, ist nur eine armselige Bekundung, das ich Recht habe.
    USENET-Regel: "Wer keine Argumente mehr hat, kritisiert Tippfehler des Diskussionsgegners".

  7. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: Schlaumeier2 22.03.10 - 16:31

    Dass du auf deinen eigenen Beitrag antwortest anstatt auf den von User "Schlaumeier" zeigt, dass du nichtmal in der Lage bist, das Forum hier richtig zu benutzen.

    Du bist ein armseliger Troll.

  8. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: Turd 22.03.10 - 16:32

    http://www.prowiki2.org/psalt/wiki.cgi?DasDass

  9. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: Glasnuss 22.03.10 - 16:32

    Ich wusste nicht dass es sich hier um gesprochene Sprache handelt, aber man lernt ja nie aus.

  10. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: GFDSAJKLÖ 22.03.10 - 16:35

    Normalerweise würde ich dir auch Recht geben, aber wenn du davon sprichst wie dumm heutige Jugendliche sind dann ist es schon irgendwie komisch dass du selber nichtmal die Rechtschreibung beherrscht.

  11. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: Hagen Schramm 22.03.10 - 16:37

    überarbeitet army schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gesprochene Sprache hat keine Groß- und Klein-Schreibung.
    > Auch keine Kommata (Kommas).

    Seltsam, wieso kann ich es lesen und nicht hören? Wo es doch gesprochene Sprache sein soll?

    > Sich also mehr um Form als um Inhalt zu kümmern, ist nur eine armselige
    > Bekundung, das ich Recht habe.
    > USENET-Regel: "Wer keine Argumente mehr hat, kritisiert Tippfehler des
    > Diskussionsgegners".

    Sorry, aber das was Du geschrieben hast, war bzw. ist nach wie vor reine Müll. Vielleicht spiegelt sich darin die Meinung vieler Bild-Leser, aber das sollte es auch schon gewesen sein. Fakt ist, dass Du Dich über die Gesellschaft von heute aufregst, aber offensichtlich selbst kein bisschen besser bist als das, was Du kritisierst.

    ****************************************************************************
    ******* "Du hast einen Apple? Genieß ihn, es wird Dein letzter sein!" ******
    *** BLORK-FAN-CLUB // BLORK-FAN-CLUB // BLORK-FAN-CLUB // BLORK-FAN-CLUB ***
    ****************************************************************************

  12. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: HD user 22.03.10 - 16:39

    >Seltsam, wieso kann ich es lesen und nicht hören? Wo es doch gesprochene Sprache sein soll?

    Alles eine Frage des Equipments/Arbeitsplatzes :)

  13. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: Dalaii 22.03.10 - 16:42

    Plötzlich achten alle auf eine korrekte Schreibweise. Jedoch finde ich in jedem Posting, bis auf das von Schlaumeier, einige Fehler.
    Ich habe in den zwei Sätzen bestimmt auch wieder Schei... öhm.... kacke gebaut. lol roflmao :p

  14. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: Hagen Schramm 22.03.10 - 16:43

    Mist, jetzt weiss jeder, dass ich ein Braille-Terminal hab!

    ****************************************************************************
    ******* "Du hast einen Apple? Genieß ihn, es wird Dein letzter sein!" ******
    *** BLORK-FAN-CLUB // BLORK-FAN-CLUB // BLORK-FAN-CLUB // BLORK-FAN-CLUB ***
    ****************************************************************************

  15. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: GFDSAJKLÖ 22.03.10 - 16:47

    ich achte nur auf korrekte schreibweise wenn sich jemand damit brüstet besonders toll/schlau/intelligent zu sein.

  16. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: Der Orthografiker 22.03.10 - 16:47

    www.dass-das.de

  17. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: army überarbeitet 22.03.10 - 17:05

    Man sollte die Sprache seines Gegenübers benutzen. Dann versteht er es auch. Damit ver[sl]andet/verflacht die Diskussion allerdings häufig. Gut zu sehen an Wahlbetrüger-Talkshows, die GEZ-Sender eigentlich gar nicht zeigen dürften.

    Ich benutze hier ja Deppenkonjunktiv und "rheinische Erzählform"(=Deppen-Plusquam-Perfekt) und primitive Worte anstelle Fachworten, damit das Gequengel gering bleibt.
    Aber Sätze länger als 3 Worte überlasten viele Forenteilnehmer schon. Früher war die durchschnittliche Satzlänge m.W. bei 7 Worten. Heute sind es sicher weniger.

    Aber viel Spaß bald mit deinen Kollegen und Untergebenen. Diese repräsentieren nämlich die DeGeneration-Generation.

    Lass Dir die stetig wachsende Durchsetzung mit Minderwertigkeit von Personal-Chefs bestätigen.

    Und wegen gesprochener und geschriebener Sprache: Sprache kommt von Sprechen. Schriftsprache ist nur eine Notlösung für Persistenz und Transport. So wie XML. Und wegen XML heulen viele hier ja schon.
    Mit anderen Worten weil manche nicht schlau genug für die Transfer-Leistung sind: Nach Lautsprech kann man beispielsweise Telefon, Tehlephon u.ä. Apwandlungen schrayben.
    Kurzum: Duden ist nur ayneh häufick willkürliche Festlegung auf eine einzige Schreibweise.

    Wer nicht diskutieren will, sucht halt Formfehler. Als ob es nichts wichtigeres gäbe.

    Chinesen sind wohl viel schlauer. Dafür bzw. deswegen ist die Sprache auch recht homophon. Die schreiben z.b. kritische Texte mit absichtlich falschen Worten, die man vorliest, um den richtigen Inhalt zu "hören". Diese Inhalte wären sonst zensiert worden. Interessant wäre sowas mal bei Twitter mit den sehr kurzen Texten.

  18. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: Ubersoldat 22.03.10 - 17:24

    army überarbeitet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Foren zeigen, wie degeneriert die Sprachfähigkeiten und das soziale
    > Verhalten heute sind.

    Regel 1:
    Den Krieg gewinnt man mit Waffengewalt, nicht mit Worten oder Rechtschreibung!!!

  19. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: freinachterrypratchett 22.03.10 - 17:34

    Nicht unbedingt: "Die Feder ist mächtiger als das Schwert, insbesondere dann wenn die Feder sehr sehr grop und spitz ist!"

  20. Re: Foren zeigen die degeneration

    Autor: freinachterrypratchett 22.03.10 - 17:46

    p=ß!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA Digital GmbH, Stuttgart
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. über Becker + Partner Personalberatung für den Mittelstand, Raum Kaiserslautern
  4. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    Homeoffice
    Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

    Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
    3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
    Mobile-Games-Auslese
    Games-Kunstwerke für die Hosentasche

    Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
    Von Rainer Sigl

    1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
    2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
      Apple
      Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

      Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

    2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
      Kreis Kleve
      Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

      Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

    3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
      Codemasters
      Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

      Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


    1. 21:33

    2. 18:48

    3. 17:42

    4. 17:28

    5. 17:08

    6. 16:36

    7. 16:34

    8. 16:03