Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Army überarbeitet Grundausbildung…

Treten, schlagen und festhalten...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: micha_der_erste 22.03.10 - 12:08

    ...klingt eher wie aufm Schulhof als nach Krieg... O_o

  2. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: Xstream 22.03.10 - 12:10

    eben darum gehts, die meinen die kinder sitzen heute nur noch am pc und verprügeln sich zu wenig auf dem schulhof, deshalb muss man z.b. die nahkampfausbildung intensivieren weil bereits grundlegende erfahrungen in dem bereich fehlen *g*

  3. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: erf54z6uzuju7ijkg 22.03.10 - 12:15

    Es geht nicht um verprügeln, sondern ums simple prügeln.

    Das gibts heute einfach nicht mehr. Klar es gibt Gruppen die auf einen gehen, aber Junge gegen Junge? Kaum noch.

    Das fängt doch schon im Elternhaus an: Nein lasst das, ärger deinen Bruder nicht, etc. Oder das Kinder nicht mehr geschlagen werden dürfen, ich Rede jetzt nicht von Prügel, sondern nen paar aufn Arsch etc, wenn ein Kind richtig scheiße gebaut hat, etc.

  4. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: rippa 22.03.10 - 12:23

    "Prügeln" könnte man sich doch auch im Sportunterricht? Da könnte auch jeder Schüler einen "FinishMove" einstudieren, der jährlich auf'm Schulfest vorgeführt wird. Deutschland ist ohnehin eine Fußballhochburg und da sich da ja ohnehin nur im Stadion geschlagen wird...besser "Prügelunterricht" als 90min Fußballspielen zu lassen....mal davon abgesehen, dass die Jugend von heute ohnehin so fett ist, dass sie nit mehr gescheit laufen kann.

  5. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: ssssssssssssssssssss 22.03.10 - 12:23

    ja stimmt

    ich hab mich noch nie richtig geprügelt, keine blauen augen oder flecken, keine blutige nase oder ähnliches.

    wüsste auch garnicht wie ich mit so einer situation umgehen sollte, wenn mein kontrahend stärker ist als ich.

    also ich kann schon nachvollziehen, dass viele 'verweichlicht' sind. aber nicht vorsätzlich, sondern eher weil die umstände nie was anderes erfordert haben

  6. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: Treter 22.03.10 - 12:30

    Beißen und an-den-Haaren-ziehen fehlt noch...

  7. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: lolzer 22.03.10 - 12:30

    das mag ja sein, aber was ist wenn so ein fetter schuljunge von einem "alphamännchen" bei mc donalds bedroht wird und er seine burger abgeben muss? dann kann er doch sein gewicht nicht mehr halten. und genügend angriffsfläche bietet er ja auch :-)

    schöne woche leute

  8. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: HalbstarkX 22.03.10 - 12:33

    > da ja ohnehin nur im Stadion geschlagen wird...besser "Prügelunterricht"

    Das ist doch die totale Lösung: Ab in die US Army mit den Fankurven...

  9. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: Phil Dongle 22.03.10 - 12:37

    Das hat nichts damit zu tun das sie nur vor der Glotze hocken wuerden, das hat was damit zu tun das man heute fuer Pruegeln und Treten sofort ne Anzeige am Hals hat. In den USA ist das an den Schulen noch viel schlimmer, da fliegst du dann schnell von der Schule und kommst vlt. wegen ner Schulhofpruegelei in den Knast.

    Eine verweichlichte und verweiblichte Schlaffi-Gesellschaft mit Justiz- und Kontrollwahn beschwert sich darueber das sie keine harten Soldaten mehr hervorbringt, na sowas aber auch.

  10. Und wer zu den Elitekämpfern will...

    Autor: Player_ 22.03.10 - 12:47

    ... brauchst noch Kratzen, Beißen, Spucken, aka "Dirty Tricks" :-D

  11. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: verschwörungzyniker 22.03.10 - 12:48

    Treten, schlagen und festhalten ... da kommt mir spontan schon wieder der richtige Umgang mit GEZ-Beauftragten in den Sinn.
    Ich bin krank <muss weg>

  12. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: MittendrinSiehtsAndersAus 22.03.10 - 12:53

    Hier werden alle möglichen Begriffe wild durcheinander gewürfelt.
    Die US-Army bemängelt die fehlende körperliche Tüchtigkeit, diese gehe durch Computerspiele verloren. Das steht keineswegs im Widerspruch zum Kölner Aufruf, in dem das "mentale Training" durch Computerspiele (Senkung der Hemmschwelle, verringertes Realitätsbewußtsein) und eine daraus resultierende gesteigerte Aggression bemängelt wird.

    Wenn wir Menschen nicht nur körperlich, sondern auch geistig schon aufrecht gehen würden, dann bräuchten wir weder Computerspiele noch eine Army, aber das ist wieder ein anderes Thema.

  13. Re: Und wer zu den Elitekämpfern will...

    Autor: Nolan ra Sinjaria 22.03.10 - 13:03

    und wer ganz weit kommen will, brauch noch Haar ziehn

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  14. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: Phil Dongle 22.03.10 - 13:06

    > Wenn wir Menschen nicht nur körperlich, sondern auch geistig schon aufrecht
    > gehen würden, dann bräuchten wir weder Computerspiele noch eine

    Und was soll an Computerspielen so geistig vierbeinig gehend sein, wenn ich mal fragen darf?

  15. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: gman77 22.03.10 - 13:12

    Tja, Im Fernkampf ist die Technologie überlegen, aber wenn sie im Häuserkampf immernoch die höchsten Verlusteratio haben liegt das halt an mangelenden Selbstverteidigungspotential. Oder auch nicht X-)

    Vlt sollten sie einfach drüber nachdenken nicht am anderen Ende der Welt solche Kriege zuführen unter fadenscheinigen Gründen. Aber dann fällt ja wieder ein starker Motor für die Wirtschaft weg. Was man kaputt macht muss ja ein AMI ehmm Man wieder aufbauen ;)

    Den Verlust von Hemmschwellen müssen die Coprs ja nicht mehr trainieren, die Jugen haben ja alle ne Xbox oder PS3, das kann dann wegfallen, kostet dann auch nicht mehr soviel.

    Die Bundeswehr macht immernoch Schiessübungen auf lebende Tiere, damit die Schützen auch im Krieg abdrück und nicht daneben schiessen, weil so auf menschen ballern doch schon eine Emotionaleschwelle darstellt. Was ja auch gut ist. Das einige da weniger resitent sind und andere Umstände dazu kommen ist ein ganz anderes Problem....

  16. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: Bananeeeeeeeeee 22.03.10 - 13:16

    gman77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, Im Fernkampf ist die Technologie überlegen, aber wenn sie im
    > Häuserkampf immernoch die höchsten Verlusteratio haben liegt das halt an
    > mangelenden Selbstverteidigungspotential. Oder auch nicht X-)
    >
    > Vlt sollten sie einfach drüber nachdenken nicht am anderen Ende der Welt
    > solche Kriege zuführen unter fadenscheinigen Gründen. Aber dann fällt ja
    > wieder ein starker Motor für die Wirtschaft weg. Was man kaputt macht muss
    > ja ein AMI ehmm Man wieder aufbauen ;)
    >
    > Den Verlust von Hemmschwellen müssen die Coprs ja nicht mehr trainieren,
    > die Jugen haben ja alle ne Xbox oder PS3, das kann dann wegfallen, kostet
    > dann auch nicht mehr soviel.
    >
    > Die Bundeswehr macht immernoch Schiessübungen auf lebende Tiere, damit die
    > Schützen auch im Krieg abdrück und nicht daneben schiessen, weil so auf
    > menschen ballern doch schon eine Emotionaleschwelle darstellt. Was ja auch
    > gut ist. Das einige da weniger resitent sind und andere Umstände dazu
    > kommen ist ein ganz anderes Problem....

    ...ich glaube nicht, dass die Bundeswehr auf lebendige oder gar tote Tiere schießt!

  17. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: Der Sandmann 22.03.10 - 13:42

    Als Wachhabender hat einmal einer meiner Soldaten auf der Streife eine Kuh erschossen. (nach mehrmaligem "Halt wer da" "Stehen bleiben oder ich schieße") naja die Kuh hat halt weitergeraschelt dann hat er das arme Ding halt erschossen.

    Der Bauer war nicht wirklich glücklich und unser Oberst auch nicht wirklich.

    Folge den Rest meiner Wehrzeit bei der Wache :)

    Grüße
    Der Sandmann

  18. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: brändl 22.03.10 - 13:49

    Soso, ihr findet also dass es wichtig für die Gesellschaft ist, dass man sich mal gut aufs Maul haut?
    Ich muss die ersten Meinungen unterstreichen, die "Kämpfe" sind feiger geworden. Kein 1-gegen-1 mehr, sondern wenn dann alle auf einen, und schön hinterlistig. Das ist mit Sicherheit nicht besser, trotzdem finde ich, dass man den Kindern das kämpfen nicht beibringen muss, denn man kann Konflikte auch mit Worten lösen, und ein bisschen gesunder Sport hilft beim Aggressionsabbau auch ganz wunderbar!
    Grundsätzlich ist Gewalt niemals eine Antwort, weder auf der Straße, auf dem Schulhof oder auf politischer Ebene, denn damit lässt man sich immer auf das schlechte Niveau dessen hinab, dem man versucht seine Meinung mit "Nachdruck" zu vermitteln.

    Also ich sterbe lieber friedlich, als mich dem treiben der US-Armee anzuschließen.

    Trotzdem finde ich auch, dass Sie recht haben, dass PC Spiele keine Gewalttaten provozieren und auch nicht zum Kämpfen oder gar töten Ausbilden... Und zwar überhaupt nicht. Ich spiele auch PC Spiele und schaue gerne gewalthaltige Filme ( Auch Spladder etc.) und halte trotzdem gar nichts von Gewalt und übe sie auch nie aus!

    greetz

  19. Re: Und wer zu den Elitekämpfern will...

    Autor: Prypjat 22.03.10 - 13:55

    Nolan ra Sinjaria schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wer ganz weit kommen will, brauch noch Haar ziehn

    Treten, schlagen und festhalten = L1, DREIECK, VIERECK
    Kratzen, beißen und spucken = R1, KREUZ, KREIS
    Haare ziehen = Finishing Move

    *SCNR

  20. Re: Treten, schlagen und festhalten...

    Autor: SubZero 22.03.10 - 14:33

    rippa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Prügeln" könnte man sich doch auch im Sportunterricht? Da könnte auch
    > jeder Schüler einen "FinishMove" einstudieren, der jährlich auf'm Schulfest
    > vorgeführt wird.

    Genau wie bei MC und hinterher ruft die Menge FATALITY oder FLAWLESS VICTORY :D.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Regierungspräsidium Karlsruhe, Karlsruhe
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. über Hays AG, München
  4. über Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)
  2. 399,00€ (Bestpreis!)
  3. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera
  3. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Anonymisierungsdienst: Tor-Browser 8.5 bringt stabile Android Version
    Anonymisierungsdienst
    Tor-Browser 8.5 bringt stabile Android Version

    Die neue Version des Tor-Browsers bringt neben Design-Änderungen und einem aktualisierten Firefox auch eine offizielle Android-Variante. Diese bietet zwar noch nicht alle Funktionen der Desktop-Version, soll aber bereits ein ähnliches Schutzniveau erreichen.

  2. Astronomie: Forscher entdecken 18 erdgroße Exoplaneten
    Astronomie
    Forscher entdecken 18 erdgroße Exoplaneten

    Über 4.000 Planeten außerhalb unseres Sonnensystem sind inzwischen bekannt. Die meisten sind Gasriesen wie Jupiter oder Neptun. Mit einer verbesserten Suchmethode haben deutsche Forscher Daten des Weltraumteleskops Kepler erneut durchsucht und mehrere kleine Exoplaneten gefunden.

  3. 500.000 FTTH-Anschlüsse: Deutsche Glasfaser wurde früher für verrückt erklärt
    500.000 FTTH-Anschlüsse
    Deutsche Glasfaser wurde früher für verrückt erklärt

    Deutsche Glasfaser hat für seine 500.000 FTTH-Anschlüsse 300.000 zahlende Kunden. Damit ist das relativ kleine Unternehmen führend in Deutschland, vor der mächtigen Deutschen Telekom.


  1. 14:32

  2. 14:18

  3. 14:03

  4. 13:48

  5. 13:24

  6. 12:30

  7. 12:07

  8. 12:03