Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: Counter-Strike kämpft sich in…

Hoffentlich steigen damit die Latenzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich steigen damit die Latenzen

    Autor: fletschge 03.01.17 - 15:06

    ... und kann sich so endlich mal gewisse Länder aussperren. Im Matchmaking kann ich immer noch nicht unter 50ms Ping einstellen -_-
    Ich erhoffe mir damit, dass man endlich wieder Englisch sprechen kann. Aktuell finde ich es eine Katastrophe, wenn unseriöse Spieler aus Osteuropa das ganze Gameplay kaputt machen.

  2. Re: Hoffentlich steigen damit die Latenzen

    Autor: Korashen 03.01.17 - 15:47

    Cyka Blyat! Rush B!!!111einseinself

    Ähm, ich meine, ja, ich weiß genau was du meinst.
    Solo-Queue mit 4 russischen Kindern ist einfach brutal und frustriert nur.

  3. Re: Hoffentlich steigen damit die Latenzen

    Autor: HubertHans 03.01.17 - 15:57

    fletschge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und kann sich so endlich mal gewisse Länder aussperren. Im Matchmaking
    > kann ich immer noch nicht unter 50ms Ping einstellen -_-
    > Ich erhoffe mir damit, dass man endlich wieder Englisch sprechen kann.
    > Aktuell finde ich es eine Katastrophe, wenn unseriöse Spieler aus Osteuropa
    > das ganze Gameplay kaputt machen.

    ?

    Also, aehm, nein. Die Latenzen sinken technisch gesehen. Der Ping wird nur schlechter, wenn deine Leitung und der Server die Datenrate nicht packt.

  4. Re: Hoffentlich steigen damit die Latenzen

    Autor: Kenterfie 03.01.17 - 17:17

    Tickrate hat mit dem Ping nichts zu tun. Valve ist einfach nur zu dumm, dass korrekt zu berechnen, aber ist nicht das einzige Problem.

  5. Re: Hoffentlich steigen damit die Latenzen

    Autor: HubertHans 03.01.17 - 17:28

    Kenterfie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tickrate hat mit dem Ping nichts zu tun. Valve ist einfach nur zu dumm,
    > dass korrekt zu berechnen, aber ist nicht das einzige Problem.

    Du hast von der Materie keine Ahnung.

  6. Re: Hoffentlich steigen damit die Latenzen

    Autor: grslbr 03.01.17 - 18:17

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kenterfie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tickrate hat mit dem Ping nichts zu tun. Valve ist einfach nur zu dumm,
    > > dass korrekt zu berechnen, aber ist nicht das einzige Problem.
    >
    > Du hast von der Materie keine Ahnung.
    Ey komm 1v1 und ich mach dich fertig 360 no scope Bruda!!

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  7. Re: Hoffentlich steigen damit die Latenzen

    Autor: fletschge 03.01.17 - 18:38

    Wie meinst du das? Wie wird das denn falsch berechnet, bzw. wie sollte das denn berechnet werden?

  8. Re: Hoffentlich steigen damit die Latenzen

    Autor: Braineh 04.01.17 - 02:52

    Das is doch afaik nicht nur die Leitung bzw. der Server, der mitunter begrenzt. Ich erinnere mich, dass zumindest bei CS:S bei aktiviertem Vsync die Tickrate mitsamt der Bildrate begrenzt wurde. Bei inkonstanten FPS dürfte das ebenfalls ins Gewicht fallen. Ich nehme mal an, dass das bei CS:GO auch nicht anders ist, oder?

  9. Re: Hoffentlich steigen damit die Latenzen

    Autor: tomatentee 04.01.17 - 08:58

    50er Ping ist in CSGO ok, solang er stabil ist und du kein paketverlust hast.

    Das Problem mit den mates kannst du via nearby-lobbies beheben...wobei mir bei so manchem deutschen flamekiddie die russen dann doch wieder lieber waren ;-)

    Ansonsten halt die guten Leute adden und mit denen queuen...mach ich so.

  10. Re: Hoffentlich steigen damit die Latenzen

    Autor: HubertHans 04.01.17 - 09:43

    fletschge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie meinst du das? Wie wird das denn falsch berechnet, bzw. wie sollte das
    > denn berechnet werden?

    Wie oft anwortet dir ein theoretischer Server mit 100Ticks und ein Server mit theoretischen 50 Ticks in der Sekunde? Wie hoch faellt der kleinste zu erreichende Ping bei den entsprechenden Ticks aus?

    Was dir im Spiel angezeigt wird ist stellenweise Mumpitz, bzw besteht aus der Kombination der Tickrate und der Latenz zu dem Server. Du koenntest je nach Ping z.B. 1Frame hinterherhinken. Damit hat sich dein Ping quasi schon mal verdoppelt. Mit einer 64er Tickrate wirst du niemals unter 15ms erreichen koennen. Auch wenn im Spiel etwas anderes angezeigt werden mag. Wenn deine Leitung nun schon von sich aus ueber 15ms braucht, bist du automatisch bei einem Ping von >30 in der Praxis. Das kann man auch gut in deer Spieleauswertung waehrend des SPiels sehen. Der Ping von net_graph weicht hier z.B. auch wieder ab.

    64er Tick ist an sich schon brauchbar spielbar. 128er waere wirklich optimal. Zumal man dann auch besser sehen kann, was der SPieler tut. denn wenn man einigen AWP-Schuetzen bei Demos zusieht, wie sie irgendwohin schießen, aber nicht dort, wo der Gegner ist, dann zeigt sich, das eine 64er Tickrate nicht alles mitnimmt.

  11. Re: Hoffentlich steigen damit die Latenzen

    Autor: fletschge 04.01.17 - 10:47

    Das macht Sinn, danke für die Erläuterung. So betrachtet verstehe ich auch, dass die Pinganzeige nicht stimmt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Hays AG, Frankfurt am Main
  4. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 319€/429€
  3. (u. a. HP Omen X 25 240-Hz-Monitor für 479€ und Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 319€ und 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25