Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: Counter-Strike kämpft sich in…

Sehr gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr gut

    Autor: HubertHans 03.01.17 - 10:47

    Und nun muss Valve noch was gegen die Smurfs und Cheater tun, die sich im Competive Matchmaking die Klinke in die Hand geben. Denn fuer normale Spiele wird es langsam ein Horror. Fast kein Spiel dabei, wo nicht irgendjemand einen Bot anmacht, nachdem er eins auf die Nase bekommen hat und sich nicht anders zu helfen weis. Oder Leute, die in den niedrigen Ranks nichts verloren haben. Das ist langsam pervers. Externe Anti-Cheattools fuer entsprechende Ligen haben wesentlich bessere Erkennungsraten. Seit Mitte des Jahres erlebt das Spiel eine Cheaterschwemme, die fast schon unglaublich ist.

    Und die staendigen Aenderungen an den Waffenverhalten machen ebenfalls viel kaputt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.17 10:49 durch HubertHans.

  2. Re: Sehr gut

    Autor: aLpenbog 03.01.17 - 10:49

    Dazu kommt dann natürlich, dass man diese Games nicht leaven kann und entsprechende Strafen kriegt die nach einen Tag parten der Cheatergames bereits auf eine Woche anwachsen würden.

    Die Russen könnten auch nen eigenen Pool gebrauchen. Dann wäre das Game fast spielbar.

  3. Re: Sehr gut

    Autor: peterbarker 03.01.17 - 10:50

    mit Premium MM ist es merklich besser geworden. Aber Grundsätzlich gebe ich dir Recht. VAC ist ein Witz. Und Overwatch ist nur das Outsourcen von Arbeit an die Community.

  4. Re: Sehr gut

    Autor: shoKuu87 03.01.17 - 10:55

    Also ich habe vor gut 6-12 Monaten aktiv CS:GO bis irgendwas mit "doppel AK" gespielt und hatte in über 100 Spielstunden keinen Cheater gehabt.
    Es gibt nun mal Menschen die Ranglistenspiele deutlich ernster nehmen als der Durchschnittsspieler.

  5. Re: Sehr gut

    Autor: ArcherV 03.01.17 - 10:57

    shoKuu87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe vor gut 6-12 Monaten aktiv CS:GO bis irgendwas mit "doppel
    > AK" gespielt und hatte in über 100 Spielstunden keinen Cheater gehabt.
    > Es gibt nun mal Menschen die Ranglistenspiele deutlich ernster nehmen als
    > der Durchschnittsspieler.

    Ja, ist manchmal echt pervers wie man als Cheater beschimpft wird.... meistens von schlechteren Spielern. War echt schlimm in Battlefield.

  6. Re: Sehr gut

    Autor: HubertHans 03.01.17 - 11:00

    aLpenbog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu kommt dann natürlich, dass man diese Games nicht leaven kann und
    > entsprechende Strafen kriegt die nach einen Tag parten der Cheatergames
    > bereits auf eine Woche anwachsen würden.
    >

    Korrekt. Oder Trolle, die einen Anschießen/ Toeten und instant das Spiel verlassen, nur weil man gerne mit der Schrot Geld farmt und dabei auch ausreichend gut spielt. Passt nur nicht in deren Spielweise. Bekommen nichts zustande aber geben gerne anderen die Schuld. Oder auch bei Gegnerteams, die sich kurz vor Verlust des Spiels gegenseitig kicken. Einfach armselig. Fragt sich auch, warum ich immer von meinem gefarmten Geld Waffen sponsern soll, wenn die eh immer umfallen wie die Bloeden. Kapieren nicht, das Negevs teuer sind xD Da ich immer mit nem Kumpel zusammen spiele geht aus meinem Team keiner auf diese Weise aus dem Spiel. Wenn die nicht mitspielen und das Spiel verlassen, haben sie mindestens 30 Minuten Wartezeit. Da bin ich Arsch. Hatten deswegen auch mal mehrere 24h Pausen fuer entsprechende Leaver gehabt. Zeugt davon, mit was fuer einem Clientel man da zusammen gespielt hat.

    Dann noch das Problem, das man von Servern fliegen kann (Server-Reset/ Disconnect/ Hacks) unmd das laufende Spiel nicht mehr joinen kann. Auch dafuer wird man bestraft. Das erkennt CS-Go leider nicht.

    > Die Russen könnten auch nen eigenen Pool gebrauchen. Dann wäre das Game
    > fast spielbar.

    Korrekt. Man kann nicht mit denen kommunizieren. Oder sie machen Disko. Oder sie fangen an, wie wild zu cheaten. Was Cheaten angeht sind die Skandinavier, Osteuropa und auch die Deutschen gefuehlt vorne. Voice Chat muss man ausmachen. Ist unertraeglich. Leider verleitet das viele Moechtegernpros dazu, das Spiel zu trollen weil ja angeblich keiner mitspielt. (Sind halt zu bloed die Map zu benutzen und aufmerksam zu sein)

  7. Re: Sehr gut

    Autor: HubertHans 03.01.17 - 11:10

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > shoKuu87 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich habe vor gut 6-12 Monaten aktiv CS:GO bis irgendwas mit "doppel
    > > AK" gespielt und hatte in über 100 Spielstunden keinen Cheater gehabt.

    Das sagst du. Vielleicht hast du einfach nur keinen Plan, woran man Cheater erkennt. Bzw. deine Schwelle fuer das Erkennen ist ziemlich woanders. Befasse dich mit Triggerbots, dann wirst du schnell merken, das du recht viele Cheater an der Backe hattest.

    > > Es gibt nun mal Menschen die Ranglistenspiele deutlich ernster nehmen
    > als
    > > der Durchschnittsspieler.
    >
    > Ja, ist manchmal echt pervers wie man als Cheater beschimpft wird....
    > meistens von schlechteren Spielern. War echt schlimm in Battlefield.

    Ja. Das passiert auch. Bei CS-Go ist jedoch aktuell die Hoelle los. Triggerbots und Wallhacks sind da stellenweise mehrmals pro Spiel vertreten. Stellenweise machen die nicht mal einen Hehl draus. Wir hatten schon Spiele mit 6 Cheatern gleichzeitig. Einer faengt an zu botten, der Rest zieht nach.

    Beliebt sind Triggerbots und WHs. Triggerbots sind fuer mich die groeßte Pest. Es ist echt krank, jedes mal beim Anvisieren oder Anschießen des Gegners instant gekillt zu werden. Schon deswegen greife ich gerne zur Schotgun, um einen Teil der Triggerbots mit einem 1Hit-Kill (Naja, ein 1Hit Kill ist das technisch nicht, eher, 1-Schuss) zu umgehen. Es ist absolut frustrierend, gegen solche Spieler zu spielen. Man kann machen was man will.

    Auffaellig wird das dann, wenn diese Leute staendig mit Waffen Headshots zaubern, die auf entsprechender Entfernung extrem reduzierte Trrefferwahrscheinlichkeiten haben. Denn viele Leute kapieren bei CS-Go einfach nicht, das selbst 100% genaues Zielen und Tapping nicht zu einem 100%ig genauen Schuß fuehrt. Schon die AK ist auf recht kurzer Distanz so ungenau, das man sie im Fernkampf quasi zu Spray & Pray verkommt. Gutes Spray-Control hilft da nur, die Chance fuer den Treffer dramatisch zu erhoehen. Wenn dann gewisse Leute mit der Waffe laufend und springend reproduzierbar Headshots erzielen, speziell wenn sie in dem Moment angeschossen/ anvisiert wurden, dann ist das schon mehr als nur verdaechtig. Man kann das auch einfach mal selber testen, ab wann die AK recht unzuverlaessig wird. Ist nur ein Beispiel. Oder AK abfeuern und geradeaus laufen. Und dann schauen, wo die Kugeln gelandet sind.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.17 11:13 durch HubertHans.

  8. Re: Sehr gut

    Autor: baumhausbewohner 03.01.17 - 11:38

    Woran merkt man das du absolut keine Ahnung von höheren Rängen hast?
    1) Die AK ist beim ersten Schuss verdammt genau. Wenn du one-clicks geübt hast, ist es normal über hohe Entfernungen headys zuverteilen . Mach ich auch. Genauso Spraycontroll und dieses auf entsprechende Entfernungen. Sowas trainieren wir im clan. Dann kann man auch über große Entfernungen mit sprayen mehrere Headys verteilen.
    2) Viele werden als Wallhacker beschimpft, wenn man nur mit Headset spielt. Wenn einer nachlädt, Waffe wechselt oder nur zoomt, schickt das mittlerweile um einen genau zu orten. Dann einfach bissl rumziehen und die flicks üben.
    3) Trigger sind nicht so oft unterwegs, erkennt man gut beim AWP spielen. Viele nutzen nen quick scope ( ich auch) und sowas wird schnell als Trigger gewerdet. Da kann man au mal nen 1 vs 4 holen.
    4) Durch Prime sind viele Cheater weniger geworden, selber schuld, wenn man das net nutzt. Die meisten Cheater sind in non-prime MM unterwegs.
    5) Ich smurfe auch, auch wenn es nur 2 Ränge unterschied sind, man merkt einfach das andere Niveau. Ich hab keine Probleme mit one-clicks während alle anderen mich nicht treffen. Laufen und schießen macht man nur mit bestimmten Waffen. z.B. MP 7, Glock, Tec- 9, Scout etc. Wo man einfach aufjedenfall ruhig stehen soll und bissl zielen sollte sind z.B. Deagle, Ak, M4, AWP, SG, AUG, USP etc.
    6) Geh mal auf Communityserver, Pistol headshot only, da bekommst du aufs Maul und alles legit.
    7) Cheater sind meistens nach CS GO sales gut unterwegs. Die werden aber auch gebannt.
    8) Es gibt so viele Spiele , wo keiner Cheater, sondern die einfach besser sind als du. Wenn du das als cheaten bezeichnen willst. Gerne. Aber vergess nicht, Internetleitung, PC , Monitor und deine Reaktionen spielen auch ne wichtige Rolle. Und vorallem Mapkenntnisse. Ich weiß welche Ecken ich ab aimen muss und welche nicht. Vorallem sind dann noch Informationen wichtig. Wenn ich weiß , dass 2 B Spot sind, und 3 auf A geholt worden sind, checke ich keine Ecke ab und renn einfach mitm Messer aufm Spot. Hello Wallhack, achne nur Informationen die man übers Teamspeak bekommt.
    9) Prefiren is was feines. Verstehen viele nur nicht. Ich prefire mit MGs immer. Die meisten stehen auf bekannten Positionen, und ich weiß ca. auf welcher Höhe der Kopf is. Dann noch einwenig Spraycontroll und schon hat man die, bevor die dich richtig gesehen haben.

    Gruß Baumhausbewohner der wood 1 spielt ;)

    Edit: 2365 Spielstunden nenne ich zur Zeit mein eigen , seitdem das Spiel draußen ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.17 11:56 durch baumhausbewohner.

  9. Re: Sehr gut

    Autor: HubertHans 03.01.17 - 12:13

    baumhausbewohner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woran merkt man das du absolut keine Ahnung von höheren Rängen hast?
    > 1) Die AK ist beim ersten Schuss verdammt genau. Wenn du one-clicks geübt
    > hast, ist es normal über hohe Entfernungen headys zuverteilen . Mach ich
    > auch. Genauso Spraycontroll und dieses auf entsprechende Entfernungen.
    > Sowas trainieren wir im clan. Dann kann man auch über große Entfernungen
    > mit sprayen mehrere Headys verteilen.

    Versuche doch mal hinten bei Dust II aus der Schraege mit der AK einem Gegner am Bombenplatz direkt auf den Kopf zu zielen und dann mit einem Tap auch sofort zu toeten. Das probierst du am Besten mehrmals. Wenn du dabei hinten auf der Schraege bist, ist die Trefferwahrscheinlichkeit auf weit unter 40% gesunken. Das ist technisch bedingt. Du kannst so genau zielen wie du willst. Der Kollege Zufall wird selbst einen Koerpertreffer schwierig machen. Auch der erste Schuss aendert daran nicht. Das ist kein Counter Strike Source. Da kann man auf der von dir beschriebenen Weise auch mit der M249 einen Headshot landen. Mit der AK braucht man sich nicht mal hinhocken, weil sie dabei nicht genauer wird. Eher ist gefuehlt gegenteiliges der Fall. Hinstellen und abfeuern. Mit viel Uebung ist die AK dann gefaehrlich. Im Laufen/ Springen und auch auf Entfernung >> Nope. Hoechstens im Nahkampf.

    > 2) Viele werden als Wallhacker beschimpft, wenn man nur mit Headset spielt.
    > Wenn einer nachlädt, Waffe wechselt oder nur zoomt, schickt das
    > mittlerweile um einen genau zu orten. Dann einfach bissl rumziehen und die
    > flicks üben.

    Willste mich veraeppeln? Ich habe sehr gute Kopfhoerer und meine X-FI rechnet das 5.1 Signal entsprechend um. Das funktioniert so gut, das ich perfekt orten und hoeren kann. Wenn ich sage WH, dann meine ich bewusst WH.

    > 3) Trigger sind nicht so oft unterwegs, erkennt man gut beim AWP spielen.
    > Viele nutzen nen quick scope ( ich auch) und sowas wird schnell als Trigger
    > gewerdet. Da kann man au mal nen 1 vs 4 holen.


    > 4) Durch Prime sind viele Cheater weniger geworden, selber schuld, wenn man
    > das net nutzt. Die meisten Cheater sind in non-prime MM unterwegs.

    Das galt fuer einen Moment. In zwischen ist auch bei Prime die Hoelle los. Obendrauf noch die Smurfs. Prime ist keine Garantie dafuer, das man auch 100% entsprechende Spieler auf dem Server hat. Es sind stellenweise Spieler dabei, die weder einen Rang noch das Level haben.

    > 5) Ich smurfe auch, auch wenn es nur 2 Ränge unterschied sind, man merkt
    > einfach das andere Niveau. Ich hab keine Probleme mit one-clicks während
    > alle anderen mich nicht treffen. Laufen und schießen macht man nur mit
    > bestimmten Waffen. z.B. MP 7, Glock, Tec- 9, Scout etc. Wo man einfach
    > aufjedenfall ruhig stehen soll und bissl zielen sollte sind z.B. Deagle,
    > Ak, M4, AWP, SG, AUG, USP etc.
    Ich habe nicht gesagt, das 1 Hit Kills nicht moeglich sind. Die Waffen, die du hier ansprichst, benutzen viele Leute aber im Laufen und Springen. Und sie geben dir den 2 Hit Instakill. Letzten sogar einer bei Cobblestone. Versucht hinten beim Bombenplatz mit der AWP den kleinen Vorsprung per Duckjump hochzuspringen. Ich ziele auf ihn mit der XM, drueck ab und bekomme instant den Headshot mit 440 Damage. Das war ein Triggerbot. War uebritgens nicht das einzige komische Maneuver von dem Spieler. Und Smurfs sind assig. Spiele mit Leuten auf deinem Niveau!

    > 6) Geh mal auf Communityserver, Pistol headshot only, da bekommst du aufs
    > Maul und alles legit.

    Ja. Die Pistolen sind aktuell eh komplett kaputt. Die Tec 9 und die CZ sind einfach nur krank. Die CZ wurde zum Glueck genervt und ist nun wirklich nur noch zum Waffenklauen geeignet.

    > 7) Cheater sind meistens nach CS GO sales gut unterwegs. Die werden aber
    > auch gebannt.

    Man hat auf oft nach groeßeren Patches seine Ruhe. Die meisten Tolls haben ca 12h bis 24h Zeitraeume, bis sie aktualisiert werden. Es faellt dann sehr stark auf, das das Matchmaking bessere Ergebnisse erzielt und man zwar starke, aber eben nicht solche Affen auf dem Server hat.

    > 8) Es gibt so viele Spiele , wo keiner Cheater, sondern die einfach besser
    > sind als du. Wenn du das als cheaten bezeichnen willst. Gerne. Aber vergess
    > nicht, Internetleitung, PC , Monitor und deine Reaktionen spielen auch ne
    > wichtige Rolle. Und vorallem Mapkenntnisse. Ich weiß welche Ecken ich ab
    > aimen muss und welche nicht. Vorallem sind dann noch Informationen
    > wichtig. Wenn ich weiß , dass 2 B Spot sind, und 3 auf A geholt worden
    > sind, checke ich keine Ecke ab und renn einfach mitm Messer aufm Spot.
    > Hello Wallhack, achne nur Informationen die man übers Teamspeak bekommt.

    Fuer wie dumm haelst du mich? Ich Spiele schon seit 15 Jahren per teamspeak (Eigentlich ein UT Veteran, CS spiele ich nur zum Fun)

    > 9) Prefiren is was feines. Verstehen viele nur nicht. Ich prefire mit MGs
    > immer. Die meisten stehen auf bekannten Positionen, und ich weiß ca. auf
    > welcher Höhe der Kopf is. Dann noch einwenig Spraycontroll und schon hat
    > man die, bevor die dich richtig gesehen haben.
    >

    Das ist doch erst einmal aussen vor. Es gibt gute Spieler und schlechte. Und ich halte bessere Spieler nicht fuer Cheater.

    > Gruß Baumhausbewohner der wood 1 spielt ;)

    Gruß zurueck.

  10. Re: Sehr gut

    Autor: baumhausbewohner 03.01.17 - 12:18

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Versuche doch mal hinten bei Dust II aus der Schraege mit der AK einem
    > Gegner am Bombenplatz direkt auf den Kopf zu zielen und dann mit einem Tap
    > auch sofort zu toeten. Das probierst du am Besten mehrmals. Wenn du dabei
    > hinten auf der Schraege bist, ist die Trefferwahrscheinlichkeit auf weit
    > unter 40% gesunken. Das ist technisch bedingt. Du kannst so genau zielen
    > wie du willst. Der Kollege Zufall wird selbst einen Koerpertreffer
    > schwierig machen. Auch der erste Schuss aendert daran nicht. Das ist kein
    > Counter Strike Source. Da kann man auf der von dir beschriebenen Weise auch
    > mit der M249 einen Headshot landen. Mit der AK braucht man sich nicht mal
    > hinhocken, weil sie dabei nicht genauer wird. Eher ist gefuehlt
    > gegenteiliges der Fall. Hinstellen und abfeuern. Mit viel Uebung ist die AK
    > dann gefaehrlich. Im Laufen/ Springen und auch auf Entfernung >> Nope.
    > Hoechstens im Nahkampf.

    Das mach ich ja öfters, außen Pit raus und in den Pit rein ;) Wie gesagt , übung ist halt alles ;)

    grüße gehen raus ;)

  11. Re: Sehr gut

    Autor: actionjaxor 03.01.17 - 12:26

    baumhausbewohner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Versuche doch mal hinten bei Dust II aus der Schraege mit der AK einem
    > > Gegner am Bombenplatz direkt auf den Kopf zu zielen und dann mit einem
    > Tap
    > > auch sofort zu toeten. Das probierst du am Besten mehrmals. Wenn du
    > dabei
    > > hinten auf der Schraege bist, ist die Trefferwahrscheinlichkeit auf weit
    > > unter 40% gesunken. Das ist technisch bedingt. Du kannst so genau zielen
    > > wie du willst. Der Kollege Zufall wird selbst einen Koerpertreffer
    > > schwierig machen. Auch der erste Schuss aendert daran nicht. Das ist
    > kein
    > > Counter Strike Source. Da kann man auf der von dir beschriebenen Weise
    > auch
    > > mit der M249 einen Headshot landen. Mit der AK braucht man sich nicht
    > mal
    > > hinhocken, weil sie dabei nicht genauer wird. Eher ist gefuehlt
    > > gegenteiliges der Fall. Hinstellen und abfeuern. Mit viel Uebung ist die
    > AK
    > > dann gefaehrlich. Im Laufen/ Springen und auch auf Entfernung >> Nope.
    > > Hoechstens im Nahkampf.
    >
    > Das mach ich ja öfters, außen Pit raus und in den Pit rein ;) Wie gesagt ,
    > übung ist halt alles ;)
    >
    > grüße gehen raus ;)

    CS:GO ist einfach kaputt. So einfach ist das. Wer Ahnung von dem Spiel hat, weiß wann einer cheatet und das ist leider zu ca. 70% mittlerweile der Fall. Man muss sich einfach nur die Demos anschauen und weiß zu 80% wann einer cheatet oder nicht. So wie die meisten Boys auf der Map rumbobben und die Heads aus dem Nichts setzen ist leider nicht normal. Die laufen sich da einen zurecht, haben keine Ahnung wo sie sind oder wo vielleicht der Gegner sein könnte, aber setzen Heads wie die Großen.
    Ich spiele es zum Glück seit nem halben Jahr nicht mehr, weil Valve es einfach nicht geschissen kriegt die Cheater entgültig zu verbannen und es somit keinen Spaß macht. Mit Randoms kannst du es von vornherein vergessen, weil das meistens Osteuropäer sind, oder kleine Kinder die alles besser wissen und dem Team jede Schuld zusprechen.
    Wenn mal jemand per Overwatch entdeckt wird, gibts von Valve nur ein "Du, du, du" und das wars. Dieses Anticheat System ist einfach nur lächerlich und könnte theoretisch auch wegbleiben.

    Meine Meinung.

  12. Re: Sehr gut

    Autor: HubertHans 03.01.17 - 13:29

    baumhausbewohner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Versuche doch mal hinten bei Dust II aus der Schraege mit der AK einem
    > > Gegner am Bombenplatz direkt auf den Kopf zu zielen und dann mit einem
    > Tap
    > > auch sofort zu toeten. Das probierst du am Besten mehrmals. Wenn du
    > dabei
    > > hinten auf der Schraege bist, ist die Trefferwahrscheinlichkeit auf weit
    > > unter 40% gesunken. Das ist technisch bedingt. Du kannst so genau zielen
    > > wie du willst. Der Kollege Zufall wird selbst einen Koerpertreffer
    > > schwierig machen. Auch der erste Schuss aendert daran nicht. Das ist
    > kein
    > > Counter Strike Source. Da kann man auf der von dir beschriebenen Weise
    > auch
    > > mit der M249 einen Headshot landen. Mit der AK braucht man sich nicht
    > mal
    > > hinhocken, weil sie dabei nicht genauer wird. Eher ist gefuehlt
    > > gegenteiliges der Fall. Hinstellen und abfeuern. Mit viel Uebung ist die
    > AK
    > > dann gefaehrlich. Im Laufen/ Springen und auch auf Entfernung >> Nope.
    > > Hoechstens im Nahkampf.
    >
    > Das mach ich ja öfters, außen Pit raus und in den Pit rein ;) Wie gesagt ,
    > übung ist halt alles ;)
    >
    > grüße gehen raus ;)

    Ja.

    Ich habe nicht gesagt das es nicht geht. Aber eben nicht zu 100% reproduzierbar. Schon auf mittlerer Entfernung ist die AK prinzipbedingt zu 50% ungenau. Das ist in der Spielemechanik so implementiert. Du kannst so gut zielen wie du willst. Scheinbar ermittelt der Client jedoch die Ungenauigkeit, nicht der Server. Sonst kann ich mir viele der Spinbots etc nicht erklaeren.

    Das Einzige, was die AK und die Deagle halbwegs rettet, ist der perverse Schaden. Die AK ist zum Beispiel im Close Combat fast unschlagbar. Spaetestens wenn man sie unter Kontrolle hat. Bin aber kein Fan von den meisten Rifles im Spiel. Viele Waffen sind einfach kaputt. Und was extrem schade ist, das wenn man sich auf eine Waffe eingespielt hat, diese einfach kaputt genervt wird.

    Viele Waffen in dem Spiel sind quasi vollkommen unbrauchbar, andere dagegen, fuer ihren Preis, massiv overpowered. Speziell die Pistolen. Es macht stellenweise keinen Sinn, das lumpige Pistolen selbst bei voller Ruestung 1 Hit Kills veranstalten, waehrend große teure Rifles das auf ein paar Meter Abstand schon nicht mehr schaffen.

    Und komplett sinnlose Waffen wie die Abgesaegte/ Dual Beretta oder M249 (Und um die M249 ist es schade, die Negev deklassiert sie im Schnitt. Auch wenn die M249 mit Uebung und weiser Nutzung eine gefaehrliche Waffe ist, ist sie im Schnitt eine schlechte Wahl) Und die Bison... Wozu ist diese Waffe ueberhaupt im Spiel? Einzig mal zum Spaß nutzbar.

  13. Re: Sehr gut

    Autor: amokk 03.01.17 - 13:57

    Naja, Valve sind die Hände auch gebunden mit VAC. Um die meisten gutprogrammierten Cheats zu entdecken, müsste man schon in Richtung ESEA gehen und aus VAC ein Rootkit basteln - aber selbst bei ESEA gibt es/gab es einen Haufen Cheater.

    Das würde mit Sicherheit einen riesen Shitstorm mit sich bringen. Am Ende meckern alle und keiner benutzt es.

  14. Re: Sehr gut

    Autor: Der_aKKe 03.01.17 - 14:17

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Und die Bison... Wozu ist diese
    > Waffe ueberhaupt im Spiel? Einzig mal zum Spaß nutzbar.

    Naja. Wenn du weisst, dass das andere Team Eco hat, macht die Waffe sehr viel Schaden.

    actionjaxor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn mal jemand per Overwatch entdeckt wird, gibts von Valve nur ein "Du,
    > du, du" und das wars.

    Das stimmt so nicht. Es gibt einen 365 Bann. Wie oft habe ich schon im Hauptmenü stehen gehabt, dass ein Cheater den ich reported habe gebannt wurde.

    Also immer fleissig reporten. Genauso wie ich alle Spieler mit denen ich nicht nochmal geteamed werden will mute. Ich hab das Gefühl ich hab halb Russland gemuted, so langsam wird es besser.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.17 14:17 durch Der_aKKe.

  15. Re: Sehr gut

    Autor: HubertHans 03.01.17 - 14:19

    Korrekt. Wenn man den Leuten mal dabei zuschaut, wie Cheats geprueft werden (Overwatch) -gibt ja ein paar die die anonymisierten Demos pruefen und bei Youtube oeffentlich stellen- sieht man auch, das sie eigentlich keine große Moeglichkeit haben, wirklich auf den Einsatz von Tools zu pruefen. Man kann nur offensichtliche Cheater wirklich erkennen.

    Triggerbots/ Lagswitch/ WHs sind nur per Indizienbeweise feststellbar, wenn das Tool und der Spieler es einitgermaßen tarnen. Selbst Profispieler nutzen, trotz extrem guter Faehigkeiten und Spielkenntnisse entsprechende Hilfsmittel. Die Moderation solcher gestreamten Spiele faellt dann oftmals ratlos aus, wenn der entsprechende Spieler auf einmal Stunts an den Tag legt, die die Spielemechanik so nicht moeglich macht oder es sich bei 4 Abschuessen mit einer AWP im Sprung und ohne Visir hintereinander um eine Gluecksserie handelt. Oder spontane 180° Drehungen/ gucken und Anvisieren durch die Wand etc. Bei den Ligen fliegen die Pros dann aber auch waehrend des Spiels raus. Weil das dort verwendete Anticheat-Tool eine hoehere Erkennungsrate hat. Zumindest ein bisschen lustig, wenn dann wahrend eines Matches einer der Spieler ueber die Kante faellt.

    Triggerbots usw arbeiten oft mit kuenstlich verschlechterten Pings um dann gewisse Datenpakete mit Abschussinformationen schneller an den Server bringen zu koennen und die Alte Queue an Daten Verfallen zu lassen. Usw. Das ist in der Demo nicht enthalten. Waehrend du beim Spielen Instant gekillt wirst, wurdest du bei der Server-Demo schoen normal erschossen. Vielleicht zuckt das Fadenkreuz dabei etwas komisch, aber da sieht es fuer den Server auf einmal ganz anders aus. Du aber hast 2 Hits oder mehr innerhalb eines Frames kassiert und bist tot, bevor du etwas machen konntest. Und das eben auch, selbst wenn du weist wo der Gegner gewesen ist, oder du ihm auf den Kopf geziehlt und abgedrueckt hast. Und das von Leuten, die mit Ping 80 oder hoeher ueber den Server flitzen. Oder per Script hopsen. Was uebrigens auch verboten ist. Lagswitch siehst du als Client gut, wenn du die Interpolation abschaltest. Es gibt staendig Spieler, die, wenn sie beschossen werden, auf einmal 1m Spruenge vor dir machen und nicht mehr zu treffen sind. Selbst wenn sie direkt 1m vor einem Hocken und man ihnen 5 mal mit der XM in den Schaedel schießt, kaum Schaden verursacht und man auch sieht, das man trifft (Bei einem kritischen Treffer mit der XM verzieht sich der Gegner extrem) Und nachdem man gemuetlich abgeknallt wurde, ganz normal weiterlaufen. Usw. Usw. Die meisten Cheats werden quasi nur manuell erkannt. Durch besagte Indizienbeweise. Und diese Leute wissen stellenweise auch nicht mal, das auch genaues Zielen bei CS Go eben nicht auch automatisch einen punktgenauen Treffer bedeutet. Das Problem ist aber, das man auch nciht sagen kann, ob der Spieler da wirklich eine Gluecksstraehne hatte, oder ob da ein wenig nachgeholfen wurde. Man muesste sich mit Taschenrechner und Tabellen daneben setzen und rechnen wie ein Irrer. Das muesste der Server direkt erledigen.

  16. Re: Sehr gut

    Autor: HubertHans 03.01.17 - 14:23

    Der_aKKe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >Und die Bison... Wozu ist diese
    > > Waffe ueberhaupt im Spiel? Einzig mal zum Spaß nutzbar.
    >
    > Naja. Wenn du weisst, dass das andere Team Eco hat, macht die Waffe sehr
    > viel Schaden.

    Noe, macht sie nicht. Die Bison ist reinstes Gluecksspiel. Es gibt bessere Waffen fuer die Eco. Falls einer eine Ruestung hat und dir drei ueber den Weg laufen bist du mit der Bison mit hoher Wahrscheinlichkeit erledigt. Mit MP7/ Mp9 je nach dem wie viel Kohle da ist, bist du besser unterwegs. Die Bison ist fuer alles mit Ruestung absolut waghalsig und unbrauchbar.
    >
    > actionjaxor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn mal jemand per Overwatch entdeckt wird, gibts von Valve nur ein
    > "Du,
    > > du, du" und das wars.
    >
    > Das stimmt so nicht. Es gibt einen 365 Bann. Wie oft habe ich schon im
    > Hauptmenü stehen gehabt, dass ein Cheater den ich reported habe gebannt
    > wurde.
    >

    Jopp. Ich hatte in zwischen ebenfalls mehrmals diese Rueckmeldung. Was ich jedoch gehoert habe, lautet so: So jemand muss mehrmals reportet werden, damit gegengeprueft wird. Ich glaube ca 10 mal?

    > Also immer fleissig reporten. Genauso wie ich alle Spieler mit denen ich
    > nicht nochmal geteamed werden will mute. Ich hab das Gefühl ich hab halb
    > Russland gemuted, so langsam wird es besser.

    Ich reporte fleißig. jedoch muss man sagen, dass man irgendwann so paranoid ist, das ich wegen jedem Mist reporte. Und das kanns auch nicht sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.17 14:35 durch HubertHans.

  17. Re: Sehr gut

    Autor: HubertHans 03.01.17 - 14:59

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > machen und nicht mehr zu treffen sind. Selbst wenn sie direkt 1m vor einem
    > Hocken und man ihnen 5 mal mit der XM in den Schaedel schießt, kaum Schaden
    > verursacht und man auch sieht, das man trifft (Bei einem kritischen
    > Treffer mit der XM verzieht sich der Gegner extrem) Und nachdem man
    > gemuetlich abgeknallt wurde, ganz normal weiterlaufen.

    Kein Schaden ist uebrigens uebertrieben. Wenn ich es in Erinnerung habe waren es 6 Hits und 72 Schaden. Nach 5 direkten Kopftreffern mit einer XM auf einen Meter Entfernung und eben einen sichtbaren kritischen Treffer halt einfach Bull. Der Typ hatte ne Negev und erst gemuetlich einen Kollegen von mir abgeknallt. Und ist dann irgendwann zu mir geschwenkt und hat mich mit einer 2 Hit abgekanllt. Hat sich langsam gedreht wie ein geschuetzturm, waehrend ich punktgenau seinen Koppf bearbeitet habe. Das werd ich nie vergessen. Die Typen hatte alle was an. nachdem wir sie mit XM und Rushs (Office) und schnellen Geiselrettungen zur Weisglut gebracht hatten fingen sie schon an. und als wir uns als Terrors mit XMs usw verschanzt hatten sahen sie wohl nur noch eine Moeglichkeit: Botten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.17 15:01 durch HubertHans.

  18. Re: Sehr gut

    Autor: ha00x7 03.01.17 - 21:49

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich habe nicht gesagt das es nicht geht. Aber eben nicht zu 100%
    > reproduzierbar. Schon auf mittlerer Entfernung ist die AK prinzipbedingt zu
    > 50% ungenau. Das ist in der Spielemechanik so implementiert. Du kannst so
    > gut zielen wie du willst. Scheinbar ermittelt der Client jedoch die
    > Ungenauigkeit, nicht der Server. Sonst kann ich mir viele der Spinbots etc
    > nicht erklaeren.


    Du zeigst nur, dass du keine ahnung von CS hast.

    Hitreg ist serverseitig, die Löcher, die die Kugel in den Wänden hinterlassen, sind client-seitig und zeigen deswegen nicht, wo die erste Kugel hingeflogen ist.

    Spinbots sind client-seitig und haben deshalb keinen Einfluss auf auf die serverseitig Hitreg. Ein aimbot zieht dein crosshair nur direkt auf den Gegner, mehr nicht. Selbes Prinzip beim Spinbot.

    BTW, die ak ist beim ersten Schuss serverseitig 100% präzise, auch von Grube zu schräge

  19. Re: Sehr gut

    Autor: HubertHans 04.01.17 - 09:53

    ha00x7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Ich habe nicht gesagt das es nicht geht. Aber eben nicht zu 100%
    > > reproduzierbar. Schon auf mittlerer Entfernung ist die AK prinzipbedingt
    > zu
    > > 50% ungenau. Das ist in der Spielemechanik so implementiert. Du kannst
    > so
    > > gut zielen wie du willst. Scheinbar ermittelt der Client jedoch die
    > > Ungenauigkeit, nicht der Server. Sonst kann ich mir viele der Spinbots
    > etc
    > > nicht erklaeren.
    >
    > Du zeigst nur, dass du keine ahnung von CS hast.
    >
    > Hitreg ist serverseitig, die Löcher, die die Kugel in den Wänden
    > hinterlassen, sind client-seitig und zeigen deswegen nicht, wo die erste
    > Kugel hingeflogen ist.
    >
    Das die Hitreg serverseitig ist, ist mir klar. Wenns vom Client kommt waere es ja noch schoener. Was du jedoch sagst ist Bloedsinn. Die Spray Pattern etc wuerden sonst nicht mit dem uebereinstimmen, was der Server sieht. Macht also keinen Sinn.

    > Spinbots sind client-seitig und haben deshalb keinen Einfluss auf auf die
    > serverseitig Hitreg. Ein aimbot zieht dein crosshair nur direkt auf den
    > Gegner, mehr nicht. Selbes Prinzip beim Spinbot.
    >

    Achso. Deswegen killen die Dinger die Leute mit einem Schuß? Uebrigens gibts da Unterschiede. Wie die Treffer generiert werden faellt je nach Cheat stark unterschiedlich aus. Was mir aufgefallen ist, das diese Dinger mehere Hits generieren pro Frame. Du stirbst dann haeuffig mit 2Hits oder eben 3/ 4 je nach der vom Cheater verwendeten Waffe. Den Schaden bekommst du instant.

    > BTW, die ak ist beim ersten Schuss serverseitig 100% präzise, auch von
    > Grube zu schräge

    Schoen waere es. Ich habs oft genug gemuetlich probiert. Da ist nichts 100% präzise beim ersten Schuss. Von der Grube zur Schraege hat die AK ca 32% reduzierte Trefferwahrscheinlichkeit von der Entfernung her fuer einen kritischen Treffer auf den Kopf. Punkt. Das du mal triffst ist eben moeglich. Aber nicht reproduzierbar zu 100%. Sondern eben, von entsprechenden Leuten die sich mit den Waffen und der Spielemmechanik auseinander gesetzt haben, bei ermittelten <40%.

  20. Re: Sehr gut

    Autor: HubertHans 04.01.17 - 10:19

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ha00x7 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > HubertHans schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >
    > > > Ich habe nicht gesagt das es nicht geht. Aber eben nicht zu 100%
    > > > reproduzierbar. Schon auf mittlerer Entfernung ist die AK
    > prinzipbedingt
    > > zu
    > > > 50% ungenau. Das ist in der Spielemechanik so implementiert. Du kannst
    > > so
    > > > gut zielen wie du willst. Scheinbar ermittelt der Client jedoch die
    > > > Ungenauigkeit, nicht der Server. Sonst kann ich mir viele der Spinbots
    > > etc
    > > > nicht erklaeren.
    > >
    > >
    > > Du zeigst nur, dass du keine ahnung von CS hast.
    > >
    > > Hitreg ist serverseitig, die Löcher, die die Kugel in den Wänden
    > > hinterlassen, sind client-seitig und zeigen deswegen nicht, wo die erste
    > > Kugel hingeflogen ist.
    > >
    > Das die Hitreg serverseitig ist, ist mir klar. Wenns vom Client kommt waere
    > es ja noch schoener. Was du jedoch sagst ist Bloedsinn. Die Spray Pattern
    > etc wuerden sonst nicht mit dem uebereinstimmen, was der Server sieht.
    > Macht also keinen Sinn.

    Achso, um es genauer zu formulieren bevor du dich aufgeilst: Das bedeutet nicht, das ich sage, das die Einschussloecher nicht Clientseitig sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, deutschlandweit
  2. Reply AG, verschiedene Standorte
  3. Brückner Servtec GmbH, Siegsdorf
  4. telent GmbH, Teltow, Backnang

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. FRK: Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld
      FRK
      Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld

      Ein führender FDP-Vertreter ist gegen mehr staatliche Programme für den Breitbandausbau. Doch wenn es sie gibt, sollten nicht nur die großen Netzbetreiber profitieren.

    2. Brexit: Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg
      Brexit
      Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg

      Der britische Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, auch ohne ein Abkommen. Die Automobilbranche befürchtet bei einem ungeregelten Brexit schwere Einbußen.

    3. Innenministerium: Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus
      Innenministerium
      Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus

      Mehr Stellen und mehr Geld: Das Bundesinnenministerium weitet den Sicherheitsapparat immer weiter aus. Seit 2013 wurden mehrere Tausend neue Stellen geschaffen - die Geheimdienste sind darin noch nicht einmal enthalten.


    1. 18:41

    2. 17:29

    3. 17:15

    4. 16:01

    5. 15:35

    6. 15:17

    7. 15:10

    8. 14:52