1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: Counter-Strike mit neuem…
  6. Thema

Hitboxen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Hitboxen

    Autor: ChiefAlex 29.08.11 - 14:30

    PlayMorePromode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 40fps ausreichend..hmm kurze rechnung
    > dein monitor ist sagen wir 50cm breit...es soll ein bewegter gegenstand
    > ohne bewegungsunschärfe dargestellt werden der sich einfach nur von links
    > nach rechts bewegt und zwar mit sagen wir 5 meter pro sekunde
    > bewegungsgeschwindigkeit.
    > bei 40fps wird dieser gegenstand alle 12.5cm auf deinem monitor angezeigt.
    > also insgesammt 4 mal.
    >
    > joa 1 bild alle 12.5cm dazwischen NIX..... dat is flüssig! ;)
    > das ähnelt dann eher einem daumenkino bei dem die veränderung pro bild zu
    > groß ist um flüssig zu werden.
    Wenn der Gegenstand sich mit 5m/sek bewegt, ist er ja auch an deinem 50cm-Bildschirm in 0,1sek vorbeigerauscht. Wie viele Bilder brauchst du in 0,1sek, damit es sich flüssig anfühlt?

    Naja, du hast sicher bessere Reaktionszeiten als biologisch möglich.

  2. Re: Hitboxen

    Autor: ImBackAlive 30.08.11 - 11:02

    DiDiDo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 40fps sind nun mal Standard alles was drüber ist, ist bloß für die kleinen
    > Kiddis die Zeigen wollen wie toll ihr ach so toller Computer ist.
    Spiele verwenden in den seltensten Fällen Motion-Blur (nun gut, heutzutage kommt es nun doch ziemlich in Mode, das hilft bei MP aber so wenig), somit sind 40FPS schon ziemlich an der Grenze, du erkennst dann nämlich tatsächlich die "Löcher" in der Bewegung. Gehe doch bitte noch einmal unser Auge studieren.

    > Und wie immer wird jetzt gleich hier wieder eine Diskussion losgehen das
    > Ihr ach so coolen Pro's natürlich schnellere Augen und Nervenbahnen als
    > jeder andere Mensch habt und desswegen schneller sehen könnt *rolling eyes*
    Was genau hat das eine mit dem anderen zu tun? "Schnellere Augen"? Unsere Augen sehen nicht in "Frames", deshalb ist ein Vergleich nicht angebracht. Fakt ist: Wenn ich dir einen Film zeigen würde, der ohne Motion-Blur arbeitet würdest du auch hier ein eindeutiges Ruckeln erkennen.

    H4ndy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer die 25 FPS von PAL ausreichend findet, soll mal für 1-2 Monate in
    > ein Land wie z.B. die USA wo alles mit 30 FPS läuft und wird sich dann über
    > das ruckelige Bild hier in Deutschland wundern.
    Vielmehr wird einen das wackelige Bild in Amerika auffallen, da unter NTSC in der Regel ein Pulldown-Verfahren genutzt wird. Du erkennst also entweder gar keinen Unterschied oder aber einen negativen (es sei denn der Film wurde nativ in 30FPS gedreht, was halt seltenst der Fall ist) - das hängt dann stark vom Videomaterial ab.

    ChiefAlex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, du hast sicher bessere Reaktionszeiten als biologisch möglich.
    Das hat nun wirklich herzlich wenig mit Reaktionszeiten zu tun - dein Auge kann auch Dinge sehen, auf die du nicht reagierst. Dein Gehirn entscheidet nur für dich, ob du nun reagieren solltest oder es bleiben lässt und filtert die Impression entsprechend. Aber auch Dinge, auf die du nicht reagierst, kannst du wahrnehmen - zum Beispiel die Transistion zwischen zwei Bildern. Wenn die Bewegung einer Person in dieser Zeit zu groß ist, nimmst du das als Ruckler war, ohne das du überhaupt darauf reagiert hast. Die Reaktion (= Das Verständnis, dass es geruckelt hat) kommt natürlich erst ein wenig nachgezogen, aber das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

  3. Re: Hitboxen

    Autor: ThadMiller 05.09.11 - 09:54

    bärllorT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dabei dacht ich immer es spielen alle auf ein und dem selben Server, also
    > wenn bei mir nicht reingeht dürfte technisch gesehen auch bei den anderen
    > nix reingehen, ne?

    Nö! Ausser ihr benutzt die gleiche Leitung mit der selben Route zum Provider bzw. Gameserver.

    Ansonsten kann es natürlich schon Unterschiede geben.


    gruß
    Thad

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Lizenzmanager (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. SAP ABAP OO/BW Entwickler / Berater Job (m/w/x) Inhouse
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
  3. Referent (m/w/d) Prozess- / Organisationsentwicklung
    KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen, Essen
  4. Systemadministratorin (a) im IT-Betrieb
    Stadt Freiburg, Freiburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. die beliebtesten 24h Flash Deals im Aktionszeitraum gibt es erneut
  2. (u. a. AT-TE Walker, Die Justifier, Obi-Wan Kenobi vs. Darth Vader)
  3. 499€ (noch nie günstiger, Vergleichspreis 679€)
  4. (u. a. Lüfter, Netzteil, Tower-Gehäuse von Raijintek)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Dogwalk: Lücke in Windows-Betriebssystemen wird aktiv ausgenutzt
    Dogwalk
    Lücke in Windows-Betriebssystemen wird aktiv ausgenutzt

    Über eine Schwachstelle im Diagnostic Tool und mit Social Engineering können Windows-Kunden auf eine Lücke hereinfallen. Ein Patch ist da.

  2. Cloudsparte Stackit: "Kubernetes ist nicht das Endgame"
    Cloudsparte Stackit
    "Kubernetes ist nicht das Endgame"

    Doch nicht Kubernetes? Dominik Kress von Stackit betitelt so einen Vortrag - und eröffnet damit die Frage, ob man Kubernetes dort vielleicht gar nicht mag.

  3. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).


  1. 09:12

  2. 07:57

  3. 14:00

  4. 13:43

  5. 12:32

  6. 11:07

  7. 13:57

  8. 13:45