1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: "Half-Life 3 stirbt so vor sich…

Es kann doch nicht so schwer sein, einen Nachfolger zu bringen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es kann doch nicht so schwer sein, einen Nachfolger zu bringen

    Autor: motzerator 12.01.17 - 12:50

    Den Konsolenspielern kann man den Titel erst mal schmackhaft machen, etwa mit einer aufgehübschten Neuauflage der Orange Box für die aktuelle Generation.

    Dann sollte man einfach eine ordentliche Fortsetzung machen und nicht versuchen, eine perfekte Fortsetzung zu schaffen.

    So schlecht sind die Star Wars Episoden 1 bis 3 nun auch wieder nicht und Geld haben sie auch gebracht. Genau das würde auch mit Halflife 3 passieren. Wem es nicht gefällt, der braucht es ja nicht zu kaufen.

    Vor allem sollte mal die Geschichte von Half Life 2 zu Ende erzählt werden. Das könnte man schön in eine PS4/XBONE Version von Orange Box integrieren.

    Wenn man das dann als Überleitung zum dritten Teil der Serie gestaltet, sehe ich keine Probleme für einen Erfolg, auch wenn es "nur" ein gutes Spiel wird.

  2. Re: Es kann doch nicht so schwer sein, einen Nachfolger zu bringen

    Autor: Anonymer Nutzer 12.01.17 - 12:58

    Du rätst also wirklich dazu, dass Valve gar nicht erst versuchen soll, mehr als ein mittelmäßiges oder "okayes" Produkt abzuliefern? Ich bin mir sicher, das wäre der Sargnagel für Half-Life, wenn nach so vielen Jahren irgendein Nachfolger käme.

  3. Re: Es kann doch nicht so schwer sein, einen Nachfolger zu bringen

    Autor: ManMashine 12.01.17 - 17:06

    Doch, es IST so schwer. Denn das problem ist dass Half Life eben sehr sehr linear ist und sehr stark durchgescripted und keine extrem offene Welt bietet wie beispielsweise die meisten Spiele die die Zocker von heute spielen. Da würde es sehr sehr schwer werden die Leute die die ersten beiden titel nicht gespielt haben, zum kauf des 3. Teils zu bewegen. Und vor allem am richtigen Punkt anzusetzen damit auch JEDER Spiele reinfindet. Das ist bei HL2 allerdings damals sehr gelungen. Hatte den zweiten Teil tatsächlich vor dem original durchgespielt und glücklicherweise wurde man am anfang von HL² nicht wirklich gespoilert.

    Ich schätze mal WENN HL³ kommen sollte dann eventuell in einer riesen Komplettfassung mit Teil 1 und 2, welche ebenfalls grafisch angepasst wurden an VR (eventuell nimmt man dann das Black Mesa Fan Projekt auf dafür).

    Außerdem sollte nicht vergessen werden dass die Story von HL³ nicht fest steht und stets umgeschrieben wird. Das war auch bei den Vorgängern schon so. Es gibt keinen Wirkliche Story Bibel an die man sich hällt. Die Story Entwicklung ist sehr turbulent und dynamisch.

    Und die Story bestimmt natürlich dann auch die Story von Portal 3.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  4. Re: Es kann doch nicht so schwer sein, einen Nachfolger zu bringen

    Autor: motzerator 12.01.17 - 17:07

    david_rieger schrieb:
    -----------------------------------
    > Du rätst also wirklich dazu, dass Valve gar nicht erst versuchen
    > soll, mehr als ein mittelmäßiges oder "okayes" Produkt abzuliefern?

    Ein Ordentliches Produkt ist ein gutes Produkt, aber kein perfektes.
    Es ist aber deutlich mehr als ein mittelmäßiges Produkt.

    Was ich meine ist folgendes: Wenn man von Anfang an versucht,
    ein perfektes Produkt zu machen, dann scheitert man schon in
    der Planungsphase. Genau das Problem liegt hier doch vor.

    Halflife und Halflife 2 waren damals sehr innovativ. Genau das aber
    kann man nicht erzwingen, vor allem weil es die beiden Teile bereits
    gibt. Das erwarte ich aber auch nicht.

    > Ich bin mir sicher, das wäre der Sargnagel für Half-Life, wenn nach
    > so vielen Jahren irgendein Nachfolger käme.

    Die Geschichte ist nicht zu Ende erzählt. Warum sollte man das nicht
    fortsetzen? Das würden schon genug Leute kaufen. Der Sargnagel ist
    eher die momentane Situation.

  5. Re: Es kann doch nicht so schwer sein, einen Nachfolger zu bringen

    Autor: motzerator 12.01.17 - 17:19

    ManMashine schrieb:
    -------------------------------------
    > Doch, es IST so schwer. Denn das problem ist dass Half Life
    > eben sehr sehr linear ist und sehr stark durchgescripted und
    > keine extrem offene Welt bietet wie beispielsweise die meisten
    > Spiele die die Zocker von heute spielen.

    Lineare Spiele gibt es heute kaum noch, was meiner Meinung
    nach ein Fehler ist.

    Ich kann mich an einen Kommentar von einem der Entwickler
    von Bioshock erinnern, der sinngemäß meinte, das Lineare
    Spiele heutzutage Out sind, weil man in einem linearen Spiel
    die Spieler nur kurz ans Spiel binden. Dabei kann man das
    Problem ganz einfach umgehen, indem man genug Motivation
    für ein mehrfaches Durchspielen einbaut. Beispielsweise durch
    ein New Game Plus, durch Extras die man erst im zweiten mal
    Durchspielen bekommt (Knarren mit Endlos Munition) und
    vieles mehr. Wenn man natürlich darauf hofft, das der Gamer
    nach dem Durchspielen einfach wieder bei Null anfängt, dann
    hat man eben seine Hausaufgaben nicht gemacht.

    Ich würde von half Life 3 keinen Open World Titel erwarten.
    Außer dieser ist extrem gut gemacht.

    > Da würde es sehr sehr schwer werden die Leute die die ersten
    > beiden titel nicht gespielt haben, zum kauf des 3. Teils zu bewegen.

    Die Antwort darauf habe ich schon erwähnt:

    Den Konsolenspielern kann man den Titel erst mal schmackhaft
    machen, etwa mit einer aufgehübschten Neuauflage der Orange
    Box für die aktuelle Generation.

    Eine andere Antwort gibt dieser Artikel auf golem.de, das Thema
    wird sehr interessiert diskutiert.

  6. Re: Es kann doch nicht so schwer sein, einen Nachfolger zu bringen

    Autor: Cok3.Zer0 13.01.17 - 23:51

    In der geleakten Beta von HL2 gab es im Vergleich zum Release neue Waffen, neue Gegener und neue Maps (u.a. AKW und Schiff https://www.youtube.com/watch?v=2BZVZpVezNw). https://www.youtube.com/watch?v=wzlNMcm6hRs

    Das Problem war wohl, dass sie bei der E3-Präsentation ziemliche Blender waren, es gerade so lief, die Physik geskriptet war. Womöglich könnten sie die ursprüngliche Story halbwegs zu Ende erzählen.
    Das wäre dann nicht mehr zeitgemäß. Auf jeden Fall müssen sie die Engine verbessern, quasi in allen Bereichen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Valtech Mobility GmbH, München, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Urban Empire für 4,99€, Dead Rising 4 für 9,99€, Need for Speed: Heat für 22...
  2. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6" Full HD IPS Ryzen 5 3500U 8GB 256GB SSD für 528...
  3. (u. a. PSN Card 20 Euro für 18,29€, Assetto Corsa Competizione für 18,99€, Euro Truck...
  4. (u. a. AVM Fritz!Box 7530 für 115,03€, Samsung Galaxy Tab S6 Lite + Samsung Itfit Book Cover...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de