1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: "Half-Life 3 stirbt so vor sich…

Wieso sollte Valve das tun? Valve ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso sollte Valve das tun? Valve ist...

    Autor: Lemo 12.01.17 - 13:10

    ... kein Entwickler mehr - im klassischen Sinne. Valve ist in erster Linie ein Ventil.
    Ok der war zU platt. Sorry.

    Valve ist ein Reseller für digitale Güter, wieso sollte ein Anbieter einer E-Commerce-Plattform jetzt die Ressourcen für ein Spiel einsetzen, das viel Geld kostet und eventuell bei der kleinsten Ungereimtheit in der Luft zerrissen wird und damit auch der eigenen Verkaufsplattform schaden könnte.

    Also kommt einfach gar kein Spiel, Valve hat wichtigere Dinge zu tun. Ich bin mir zu 100% sicher, dass sich die Anzahl der richtigen Game Developer in der Firma auch enorm verändert hat, die Coder unterstützen jetzt eher andere Entwicklerstudios mit APIs und SDKs statt mit eigenen Spielen aufzuwarten.

    Valve könnte Stand heute vermutlich mit den internen Ressourcen nicht mal ein Spiel vollständig entwickeln.

  2. Re: Wieso sollte Valve das tun? Valve ist...

    Autor: Muhaha 12.01.17 - 13:19

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und eventuell bei der kleinsten Ungereimtheit in der Luft
    > zerrissen wird und damit auch der eigenen Verkaufsplattform schaden
    > könnte.

    Das ist kein relevanter Grund. Schau Dir an wie sehr No Mans Sky in der Luft zerrissen wurde und wie unglaublich gut sich das Spiel z.B. im letzten Steam-Sale verkauft hat.

    > Valve könnte Stand heute vermutlich mit den internen Ressourcen nicht mal
    > ein Spiel vollständig entwickeln.

    Ja, höchstwahrscheinlich. Aber es wäre genug Geld da, um sich lockerst die nötige Manpower wieder zusammenkaufen zu können. Wenn man denn wollte.

  3. Re: Wieso sollte Valve das tun? Valve ist...

    Autor: Linkk 12.01.17 - 13:31

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Valve könnte Stand heute vermutlich mit den internen Ressourcen nicht mal
    > ein Spiel vollständig entwickeln.

    Dota 2, CS:GO und TF2 werden aber immernoch entwickelt und da gehen bestimmt nicht wenig Entwickler für drauf.
    Alles in allem sind sie aber mehr und mehr ein Reseller geworden.

  4. Re: Wieso sollte Valve das tun? Valve ist...

    Autor: Muhaha 12.01.17 - 13:34

    Linkk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dota 2, CS:GO und TF2 werden aber immernoch entwickelt und da gehen
    > bestimmt nicht wenig Entwickler für drauf.

    Das sind aber meines Wissen externe Studios, die lediglich für Valve arbeiten. Keine Inhouse-Entwickler.

  5. Re: Wieso sollte Valve das tun? Valve ist...

    Autor: redrat 12.01.17 - 13:48

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linkk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Dota 2, CS:GO und TF2 werden aber immernoch entwickelt und da gehen
    > > bestimmt nicht wenig Entwickler für drauf.
    >
    > Das sind aber meines Wissen externe Studios, die lediglich für Valve
    > arbeiten. Keine Inhouse-Entwickler.

    Genau dieses Konzept hätte man auch mit HL3 machen können ;(

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  6. Re: Wieso sollte Valve das tun? Valve ist...

    Autor: Lemo 12.01.17 - 15:42

    redrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Linkk schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Dota 2, CS:GO und TF2 werden aber immernoch entwickelt und da gehen
    > > > bestimmt nicht wenig Entwickler für drauf.
    > >
    > > Das sind aber meines Wissen externe Studios, die lediglich für Valve
    > > arbeiten. Keine Inhouse-Entwickler.
    >
    > Genau dieses Konzept hätte man auch mit HL3 machen können ;(

    Aber dann hat man doch genau das Problem, dass man das an die Wand fahren könnte.
    Die genannten Spiele sind nicht das, was HL3 werden sollte (aus Sicht der Fans).

  7. Re: Wieso sollte Valve das tun? Valve ist...

    Autor: Topf 12.01.17 - 16:06

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lemo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... und eventuell bei der kleinsten Ungereimtheit in der Luft
    > > zerrissen wird und damit auch der eigenen Verkaufsplattform schaden
    > > könnte.
    >
    > Das ist kein relevanter Grund. Schau Dir an wie sehr No Mans Sky in der
    > Luft zerrissen wurde und wie unglaublich gut sich das Spiel z.B. im letzten
    > Steam-Sale verkauft hat.
    >
    > > Valve könnte Stand heute vermutlich mit den internen Ressourcen nicht
    > mal
    > > ein Spiel vollständig entwickeln.
    >
    > Ja, höchstwahrscheinlich. Aber es wäre genug Geld da, um sich lockerst die
    > nötige Manpower wieder zusammenkaufen zu können. Wenn man denn wollte.
    Endlich hat es mal einer gerallt...
    Mit einem HL3 geht man keine Risiken ein und Gewinn macht das Game sicher. Das Denken innerhalb Valves hat sich einfach völlig verändert: man hat kein Interesse an einer Fortsetzung, man WILL es nicht. Die Ambitionen von damals sind einfach nicht mehr da und deshalb wird kein Nachfolger kommen. Ich denke mehr als $$$ zählt hier nicht mehr und Kohle lässt sich angenehmer und leichter mit anderen Dingen verdienen ;).

  8. Re: Wieso sollte Valve das tun? Valve ist...

    Autor: Schrödinger's Katze 12.01.17 - 16:18

    redrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau dieses Konzept hätte man auch mit HL3 machen können ;(

    Blue Shift *hust* Opposing Force

  9. Re: Wieso sollte Valve das tun? Valve ist...

    Autor: Muhaha 12.01.17 - 16:32

    Topf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das Denken innerhalb Valves hat sich einfach völlig verändert: man hat kein
    > Interesse an einer Fortsetzung, man WILL es nicht.

    Ich denke, so langsam, bei Berücksichtigung aller im Laufe der Jahre bekanntgewordenen Infofetzen, kann man Namen nennen:

    Bei Valve selbst werden ja keine Spiele mehr produziert, das wird alles sehr erfolgreich an externe Studios ausgelagert. Das ist nicht das Problem. HL3 kann selbstverständlich outgesourced werden, ohne dass darunter die angestrebte Qualität leidet.

    Das Problem heisst nach meinem Eindruck mittlerweile Gabe Newell! Er will nicht mehr! Aus ganz persönlichen Gründen scheint er keine Lust mehr zu haben. Ob es nur daran liegt, dass Valve, sprich er als Geschäftsführer der ihm gehörenden (!) Firma mit anderen Dingen viel Geld verdienen kann oder ob da noch andere Gründe vorliegen, weiß ich nicht. Aber es verdichtet sich auf seine Person, da er letztendlich bei allem, was Valve-Angestellte an Projekten vorschlagen und Prototypen vorstellen, den finalen Daumen hebt oder senkt.

  10. Re: Wieso sollte Valve das tun? Valve ist...

    Autor: Jhomas5 12.01.17 - 19:43

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei Valve selbst werden ja keine Spiele mehr produziert, das wird alles
    > sehr erfolgreich an externe Studios ausgelagert. Das ist nicht das Problem.
    > HL3 kann selbstverständlich outgesourced werden, ohne dass darunter die
    > angestrebte Qualität leidet.

    Woher habt ihr alle die Information das Dota2, CSGO und Co. outgesourced wurden ?
    Ich kann nichts davon finden im Internet. Im Gegenteil man wird mehrfach darauf hingewiesen das die Spiele von der ValveCorparation HQ in Bellevue, Washington, Vereinigte Staaten kommen.

    Hier ein paar fleißige Dota Entwickler während dem 3ten The International.

    http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fi1.2pcdn.com%2Fnode14%2Fimage%2Farticle%2F201308%2F06%2F20130806233337a0djp356im3c4l4d.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2F2p.com%2F1296192_1%2FDOTA-2-TI3-A-Tour-of-the-VALVEs-Headquarters.htm%3Ffr%3Dpage-next&h=444&w=666&tbnid=Ba1JbvBMBhK7nM%3A&vet=1&docid=GEcrJfN41OIV-M&ei=zc13WKr5J8Oza4T0vqgB&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=306&page=0&start=0&ndsp=39&ved=0ahUKEwjqk72Aob3RAhXD2RoKHQS6DxUQMwglKAkwCQ&bih=974&biw=1920



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.17 19:46 durch Jhomas5.

  11. Re: Wieso sollte Valve das tun? Valve ist...

    Autor: piranha771 12.01.17 - 23:59

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Topf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das Denken innerhalb Valves hat sich einfach völlig verändert: man hat
    > kein
    > > Interesse an einer Fortsetzung, man WILL es nicht.
    >
    > Ich denke, so langsam, bei Berücksichtigung aller im Laufe der Jahre
    > bekanntgewordenen Infofetzen, kann man Namen nennen:
    >
    > Bei Valve selbst werden ja keine Spiele mehr produziert, das wird alles
    > sehr erfolgreich an externe Studios ausgelagert. Das ist nicht das Problem.
    > HL3 kann selbstverständlich outgesourced werden, ohne dass darunter die
    > angestrebte Qualität leidet.
    >
    > Das Problem heisst nach meinem Eindruck mittlerweile Gabe Newell! Er will
    > nicht mehr! Aus ganz persönlichen Gründen scheint er keine Lust mehr zu
    > haben. Ob es nur daran liegt, dass Valve, sprich er als Geschäftsführer der
    > ihm gehörenden (!) Firma mit anderen Dingen viel Geld verdienen kann oder
    > ob da noch andere Gründe vorliegen, weiß ich nicht. Aber es verdichtet sich
    > auf seine Person, da er letztendlich bei allem, was Valve-Angestellte an
    > Projekten vorschlagen und Prototypen vorstellen, den finalen Daumen hebt
    > oder senkt.

    Du denkst der jetzige Zustand wäre schlimm? Dann warte Mal ab bis der Gabe den Löffel abgibt und das Teil ruckzuck an die Börse geht. Dann hast du die wahre Raffgier am Steuer sitzen.

  12. Re: Wieso sollte Valve das tun? Valve ist...

    Autor: Cok3.Zer0 14.01.17 - 00:11

    Valve hat Condition Zero sowie Counter-Strike 2 verkackt! Gooseman ist gegangen.
    HL2 wurde massiv beschnitten, dann doch noch ziemlich erfolgreich herausgebracht.
    Nun ist Episode 3 tot.
    Sie sollten mal ihr Projektmanagement überarbeiten!

  13. Re: Wieso sollte Valve das tun? Valve ist...

    Autor: Lemo 14.01.17 - 20:12

    Nein sie sollten es eben nicht tun, sie haben mit dem was sie aktuell machen sehr viel Erfolg!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel
  2. Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. ICon GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. STRABAG BRVZ GmbH & Co. KG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. EA-Aktion (u. a. FIFA 20 für 14,50€), Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V...
  2. 224,19€ (bei lego.com)
  3. (u. a. Asus VivoBook 14 S413IA-EB166T 14 Zoll Ryzen 5 8GB 512GB SSD für 730,13€, Asus VivoBook...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arlt-Komplett-PC ausprobiert: Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
Arlt-Komplett-PC ausprobiert
Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott

Acht Kerne, schnelle integrierte Grafik, NVMe-SSD direkt an der CPU: Ein mit Ryzen Pro 4000G ausgestatteter Rechner ist vielseitig.
Ein Hands-on von Marc Sauter

  1. Udoo Bolt Gear Mini-PC stopft Ryzen-CPU in 13 x 13 Zentimeter
  2. Vermeer AMD soll Ryzen 4000 mit 5 nm statt 7 nm produzieren
  3. Vermeer AMD unterstützt Ryzen 4000 auf X470 und B450

Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
Zero SR/S
Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

  1. Platzsparend Yamaha enthüllt kompakte Elektromotoren für Motorräder
  2. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
  3. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer