1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: Kostenlose Source-2-Engine bietet…

Naja ... CS:GO

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naja ... CS:GO

    Autor: Icestorm 04.03.15 - 16:23

    Stark eingeschränkte Physikengine (eigentlich garkeine Physik mehr), ansonsten siehts wie geleckt aus, und natürlich ACHIEVEMENTS!
    Nicht zu vergessen die Knüppel zwischen den Beinen, wenn man ein lokales Spiel im Lan aufmachen will. Es geht, aber ... *armunterskinnumdennackenmitderhandamohrgekratzt*
    Kein Vergleich mit CS:S!
    Was lernt man daraus? Man kann selbst mit der tollsten Engine Schrott generieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.15 16:27 durch Icestorm.

  2. Re: Naja ... CS:GO

    Autor: felyyy 04.03.15 - 16:29

    Ob CS:Source oder 1.6 kann man gerne drüber streiten, aber bei CS:GO kommt bei mir einfach kein Feeling auf.
    Sieht aus wie ein Free2Play Call of Duty von der schlechteren Sorte...

    Ich schwöre feierlich, dass ich ein Tunichtgut bin.

  3. Re: Naja ... CS:GO

    Autor: Prypjat 04.03.15 - 16:31

    Gott sei dank!
    Ich dachte schon es geht nur mir so. :D

  4. Re: Naja ... CS:GO

    Autor: razer 04.03.15 - 16:32

    Die reduzierte physik ist doch bewusst, da bspw. die faesser groesste kritik an CS:S waren. CSGO ist wirklich eine wahninsinnig gute symbiose aus CS:S und CS1.6.
    Ich habs zuerst auch nicht glauben wollen, habs mal geholt und fuer 5 stunden gespielt. jetzt wueder ich nichtmehr zu CS:S zurueck.
    Aber das problem hat halt jedes competitive spiel.. einige fans wollen den besseren nachfolger nicht wahr haben da sie sich gekraenkt fuehlen.

  5. Re: Naja ... CS:GO

    Autor: Icestorm 04.03.15 - 16:37

    CS:GO "fühlt" sich an wie Plastik, keine Interaktion. Für was man da noch eine Physikenginge braucht ...
    Man kann auch nicht hinter irgendwelche Absperrungen oder die Theke im Foyer der Map mit Gym und Spa springen.
    Und was man gegen Fässer und so haben kann ...
    Besserer Nachfolger? %/

  6. Re: Naja ... CS:GO

    Autor: Prypjat 04.03.15 - 17:07

    Thats true!

    Und was das Match Making für Kumpels angeht ist es auch grausig.
    Auf der LAN läuft deswegen immer der Dedicated mit CS:S.

  7. Re: Naja ... CS:GO

    Autor: violator 04.03.15 - 17:48

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die reduzierte physik ist doch bewusst, da bspw. die faesser groesste
    > kritik an CS:S waren.

    Versteh ich bis heute nicht, war das übliche Mimimi der 1.6-Spieler von damals, die bloß keine Änderungen haben wollten.

  8. Re: Naja ... CS:GO

    Autor: TheBro 05.03.15 - 09:24

    Wo liegt bitte bei CS:GO das Problem bei Spielen im LAN?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, München
  2. Tallence Aktiengesellschaft, Hamburg
  3. Bundesrechnungshof, Bonn
  4. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  2. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

  1. Unix: NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server
    Unix
    NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server

    Mit der neuen Version 9.0 von NetBSD haben die Entwickler des freien Betriebssystems den Hardware-Support nach eigenen Angaben signifikant verbessert. Dazu gehören unter anderem die Unterstützung für ARM-Server und viele SoC aus Bastelplatinen. Das Team integriert zudem viele Sicherheitsfunktionen.

  2. Netcologne: Lokaler Netzbetreiber klagt gegen Vodafone-Unitymedia
    Netcologne
    Lokaler Netzbetreiber klagt gegen Vodafone-Unitymedia

    Netcologne will sich mit dem bundesweiten Kabelnetz von Vodafone nicht abfinden und kämpft beim Gericht der Europäischen Union dagegen. Der Glasfaserausbau werde durch deren Marktmacht behindert, sagte der Firmenchef.

  3. Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
    Generationenübergreifend arbeiten
    Bloß nicht streiten

    Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.


  1. 13:05

  2. 12:23

  3. 12:02

  4. 11:32

  5. 11:15

  6. 11:00

  7. 10:19

  8. 09:20