1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: Mehr Sales auf Steam

Lohnt sich doch kaum noch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lohnt sich doch kaum noch...

    Autor: andre.k 27.02.14 - 16:48

    Mit dem auftreten der ganzen Steam Key Stores machen die meisten "Deals" bei Steam kaum ein sinn mehr.

    Habe mit "Thief" z.b. im PreOrder für 8 ¤ aus UK (mit UK Key) gekauft. Kein deal der nächsten Wochen wird das für den Preis anbieten (incl DLC auch). Und so ist es mit so gut wie allen spielen.

    Glaube mit Ausnahme einiger weniger Indie titel die eh für nen euro angeboten werden habe ich alles aus KeyStores.

  2. Re: Lohnt sich doch kaum noch...

    Autor: Lord Gamma 27.02.14 - 16:53

    andre.k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit dem auftreten der ganzen Steam Key Stores machen die meisten "Deals"
    > bei Steam kaum ein sinn mehr.
    >
    > Habe mit "Thief" z.b. im PreOrder für 8 ¤ aus UK (mit UK Key) gekauft. Kein
    > deal der nächsten Wochen wird das für den Preis anbieten (incl DLC auch).
    > Und so ist es mit so gut wie allen spielen.
    >
    > Glaube mit Ausnahme einiger weniger Indie titel die eh für nen euro
    > angeboten werden habe ich alles aus KeyStores.

    Allerdings sollte man bei nicht autorisierten Key Stores vorsichtig sein, da die Keys vom LKW gefallen oder mit einer gestohlenen Kredikarte erworben sein könnten und Steam das Spiel dann evtl. wieder aberkennt, falls sie mitbekommen, dass der jeweilige Key betroffen ist.

  3. Re: Lohnt sich doch kaum noch...

    Autor: andre.k 27.02.14 - 17:04

    Es gibt einige KeyStores die nun schon einige Jahre dabei sind. Bei denen kaufe ich bisher immer ohne Probleme ein. Bin inzwischen bei ~270 Spielen wenn mich nicht alles täuscht. Wenigstens 40 davon stammen aus KeyStores.

    Ich vermeide aber auch Russische keys und keys die zwingend mit einem VPN Aktiviert werden müssen (was meist nur bei den Russischen sind). Bisher, toitoitoi, ging immer alles gut.

  4. Re: Lohnt sich doch kaum noch...

    Autor: Sharkuu 27.02.14 - 18:48

    solange man sich das spiel normal kauft und normal den key hinzufügt, gibt es meistens keine probleme.

    KingKongor (Twitch Streamer) hat z.b auch nen zugang zu nem Steam Shop. Die games sind da günstiger als bei steam, dazu gibt es dann nochmal bis zu 20% rabatt weil man über kingkongor da rein gegangen ist. die spiele kosten damit auch nurnoch nen bruchteil und sind teilweiße sogar deutsche games. der shop ist auch steam zertifiziert.

    bei sowas gibs keine probleme, aber wenn z.b anbieter wsgtrftr bei ebay nen steam key für 5¤ anstatt 50¤ anbietet, dann darf man sich nicht wundern, wenn damit was nicht stimmt :D

  5. Re: Lohnt sich doch kaum noch...

    Autor: Baron Münchhausen. 27.02.14 - 18:52

    Was soll dein Name und Vorname? Das ist meiner! Fake mich nicht!

  6. Re: Lohnt sich doch kaum noch...

    Autor: trolling3r 27.02.14 - 20:26

    Da ist garnichts zertifiziert, dass ist ein 0815 Key Store.
    Und jeder Depp kann sich da einen "eigenen" Store machen:
    https://www.kinguin.net/create-your-own-store/
    Nicht immer alles glauben was einem aufgetischt wird, vorallem nicht von einem bekannten Scammer.

  7. Re: Lohnt sich doch kaum noch...

    Autor: Seasdfgas 27.02.14 - 22:08

    wie genau können die die steam keys eigentlich so viel billiger anbieten? was ist da das geheimnis?

  8. Re: Lohnt sich doch kaum noch...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.02.14 - 05:04

    Ich nutze immer Gamekeyfinder.de und bin darüber bisher noch nicht an einen unseriösen Anbieter geraten.. (auch wenn die Seite selber strange aussieht :D)

  9. Re: Lohnt sich doch kaum noch...

    Autor: Dwalinn 28.02.14 - 08:09

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie genau können die die steam keys eigentlich so viel billiger anbieten?
    > was ist da das geheimnis?


    Ist bestimmt ne Rhetorische frage, ich beantworte sie dennoch.

    Die Keys können von Lastwagen gefallen sein oder wurden mit gestohlenen Kreditkarten bezahlt (wie oben geschrieben).
    In den meisten fällen sind das aber einfach Keys aus Ländern wo die spiele günstig sind... so oder so wird das nicht gerne gesehen (gehen schließlich einnahmen verloren) und Steam hat sogar noch kosten das die die Dowloadserver bereitstellen

  10. Re: Lohnt sich doch kaum noch...

    Autor: Aerouge 28.02.14 - 09:50

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie genau können die die steam keys eigentlich so viel billiger anbieten?
    > was ist da das geheimnis?

    Auslandsimporte sollte hier das Zauberwort sein. In Russland sind PC Spiele um ein vielfaches billiger als bei uns, weshalb Valve sehr stark daran arbeitet den Eisernen Vorhang mit Regionlock und ähnlichem aufrecht zu erhalten.

    Habe in meinem letzten Urlaub auch in Asien meine Games gekauft, und allein der Umrechnungskurs von ¤ zu $ reduziert den Preis der Games um ca 25%. Ausserdem sind Games auch unabhängig von Wechselkursen in einigen Ländern wesentlich billiger.

    Gibt da auch ne Seite für:
    [www.steamprices.com]

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Hays AG, Nürnberg
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Lehrte/Ahlten
  4. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Raum Münster/Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 369,99€ (Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 634,90€ (Bestpreis!)
  4. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter