Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: Mit Wheatley durch die Welt von…

Das perfekte Wii-Spiel...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das perfekte Wii-Spiel...

    Autor: sosohoho 27.08.10 - 13:48

    ... leider nicht für die Wii...

    Eine Schande.

    Wie soll man dieses Spiel vernünftig auf XBox360 oder PS3 spielen? Man müsste sich zuerst jew. die neuen Hardware-Addons für die Bewegungssteuerung kaufen.

    Bescheuert...

  2. Re: Das perfekte Wii-Spiel...

    Autor: X999 27.08.10 - 18:34

    Das ist ein extremes Reaktions- und Präzisionsspiel, sowas hat auf der Wii nun gar keine Chance mit der doch eher ungeeigneten Steuerung.

  3. No-go

    Autor: Obst 27.08.10 - 18:35

    Ich war und bin der Meinung das Valve eines der wenigen Unternehmen ist, welches hochwertige Spiele entwickelt.

    Wenn das Unternehmen weiterhin vorhat hochqualitative Spiele zu entwickeln, soll es bitte bei einer Plattform bleiben: dem PC.

    Weiters bin ich auch der Meinung das sich um es einfach auszudrücken, Spiele mit einem Fadenkreuz mit einer Maus wesentlich besser und genauer steuern lassen als mit einem Controller, egal welcher Art dieser auch sei.

    Bei mir hat Portal ein Fadenkreuz, und in meinen kleinen, dummen Kopf passt die Vorstellung nicht rein, wild fuchtelnd vor dem Fernseher einen solch anspruchsvollen Titel zu geniessen.

  4. Re: No-go

    Autor: X999 27.08.10 - 19:08

    Besonders weil bei diesem Spiel KEIN Aimbot möglich ist, da die Möglichkeiten grenzenlos sind etwas zu lösen.

  5. Re: Das perfekte Wii-Spiel...

    Autor: sosohoho 28.08.10 - 11:56

    [ ] Du hast eine Wii (ausgiebig getestet)
    [ ] Du hast Portal richtig gespielt.

    Ich habe Portal zwei mal durchgespielt, und mir ist nichts aufgefallen, was man nicht auch auf der Wii umsetzen könnte.

    Solange die Entwickler der Meinung sind, Portal 2 ist auf X360 und PS3 spielbar, ist es auf der Wii allemal spielbar.

  6. Re: No-go

    Autor: sosohoho 28.08.10 - 12:01

    Klar, solche Spiele spielt man am besten auf dem PC - wie jeden Shooter.

    Trotzdem ist das Spiel 100 Mal besser auf der Wii aufgehoben, als auf den anderen Konsolen (von der Grafik mal abgesehen).

    Zudem muss Du nicht wild fuchteln; wenn Du weisst, wie man mit den Controllern, bzw. mit der Bewegungssteuerung umgeht, klappt das ohne fuchteln.
    (Ja, ich weiss, der Satz von Dir war rein polemischer Natur)

  7. Re: No-go

    Autor: PullMulll 29.08.10 - 04:45

    >Besonders weil bei diesem Spiel KEIN Aimbot möglich ist, da die Möglichkeiten grenzenlos sind etwas zu lösen.

    Woas?! also bei meinem Portal waren die Lösungsmöglichkeiten alles andere als grenzenlos...
    oder meintest du Portal 2? da kann ich nicht drüber reden hab keine infos dazu :)
    klär mich auf.

  8. Re: No-go

    Autor: backdat 29.08.10 - 09:16

    Was soll denn ein Aimbot bringen? Portal ist ein Geschicklichkeitsspiel, da muss man nicht nur richtig zielen, sondern auch richtig stehen oder sich im Flug richtig bewegen und zum richtigen Zeitpunkt schiessen.

    Ja das Ziel ist zwar klar definiert, aber es gibt eben oft mehrere Möglichkeiten wohin man ein Portal macht und wie man das kombiniert.

  9. Re: No-go

    Autor: derKlaus 29.08.10 - 12:54

    Obst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war und bin der Meinung das Valve eines der wenigen Unternehmen ist,
    > welches hochwertige Spiele entwickelt.
    100% Zustimmung

    > Wenn das Unternehmen weiterhin vorhat hochqualitative Spiele zu entwickeln,
    > soll es bitte bei einer Plattform bleiben: dem PC.
    Jetzt gehts los...
    Left for Dead und Team Fortress 2 sind nicht qulitativ schlechter, nur weil die nicht dem heiligen Kalb PC exklusiv vorbehalten waren.

    > Weiters bin ich auch der Meinung das sich um es einfach auszudrücken,
    > Spiele mit einem Fadenkreuz mit einer Maus wesentlich besser und genauer
    > steuern lassen als mit einem Controller, egal welcher Art dieser auch sei.
    Mag sein, dennoch ist Maus und Tastatur gerade bei 1st Person Spielen meilenweit von der REalität entfernt, da kann das Ganze Realismus Gelaber von Entwicklern usw. bei irgendwelchen Shootern nix ändern. Keine Waffe, Portalkanone oder was auch immer hat zwei Tasten und ein Scrollrad.

    Ein Alternatives Eingabegerät zu WASD ist definitivbegrüßenswert, sofern diese adäquat umgesetzt ist (Für die Wii empfehle ich hier u.a. mal Metroid Prime anzuspielen.)

    > Bei mir hat Portal ein Fadenkreuz, und in meinen kleinen, dummen Kopf passt
    > die Vorstellung nicht rein, wild fuchtelnd vor dem Fernseher einen solch
    > anspruchsvollen Titel zu geniessen.
    Daß die Wii (ebenso wie Kinect und Move) keine übertriebenen Gesten benötigt, hast Du offensichtlich nicht mitbekommen.

  10. Re: No-go

    Autor: iotz 29.08.10 - 22:10

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mag sein, dennoch ist Maus und Tastatur gerade bei 1st Person Spielen
    > meilenweit von der REalität entfernt, da kann das Ganze Realismus Gelaber
    > von Entwicklern usw. bei irgendwelchen Shootern nix ändern. Keine Waffe,
    > Portalkanone oder was auch immer hat zwei Tasten und ein Scrollrad.


    Kannst ja gerne ne Lichtpistole nehmen, aber beschwer dich nicht dass du dann nichtmehr 2 Std. lang spielen kannst, weil die Arme schwer werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  3. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 249,00€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45