1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve Software: "Willkommen im Flachland"

Handbuch =! Realität

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Handbuch =! Realität

    Autor: eiischbinsnur 23.04.12 - 13:10

    Wenn man sich die Webseiten von Unternehmen durchliest, erklären die ALLE, dass sie total auf die Belange der Mitarbeiter Rücksicht nehmen - die wollen ja schließlich auch neue Leute anlocken und in einer globalisierten Wirtschaftswelt das eigene Image aufpolieren.

    Das heisst noch lange nicht, dass die Werbung auch der Realität entspricht.

    Und wenn dieses Valve-Handbuch nur als PR-Gag "geleakt" wurde, würds mich auch nicht wundern.

    Wenn jeder bei Valve machen könnte, worauf er gerade Lust hat - und das mit unbeschränkten Befugnissen - wäre der Laden längst pleite.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.12 13:12 durch eiischbinsnur.

  2. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: tacc 23.04.12 - 13:26

    Valve ist kein EA. Ich halte es für gar nicht so abwegig.
    Und selbst wenn nicht alles stimmen würde was dort steht ist Valve sicher immer noch ein großes Stück besser als andere vergleichbare Unternehmen.

    Erst vor kurzem ist fast die ganze Mannschaft ab nach Hawaii.

  3. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: tunnelblick 23.04.12 - 13:30

    und das kannst du so aus der ferne mit deinem geübten blick, gestählt aus 20 jahren berufserfahrung und expertise vor ort bei valve, einfach mal so raushauen oder ist das lediglich eine vage vermutung? ich tippe auf letzteres.

  4. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: Freepascal 23.04.12 - 13:30

    > Valve ist kein EA. Ich halte es für gar nicht so abwegig.

    Wieso? Einfach nur wegen des Gefühls? Das zeigt, dass deren Öffentlichkeitsarbeit funktioniert, mehr nicht.

    > Und selbst wenn nicht alles stimmen würde was dort steht ist Valve sicher
    > immer noch ein großes Stück besser als andere vergleichbare Unternehmen.

    Quelle?

    >
    > Erst vor kurzem ist fast die ganze Mannschaft ab nach Hawaii.

    Oh toll. Ich fahr' lieber mit meiner Süßen in den Badeurlaub, statt mit einer Bande Programmierer.

  5. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: tunnelblick 23.04.12 - 13:31

    Freepascal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Erst vor kurzem ist fast die ganze Mannschaft ab nach Hawaii.
    >
    > Oh toll. Ich fahr' lieber mit meiner Süßen in den Badeurlaub, statt mit
    > einer Bande Programmierer.

    ich auch, aber bei valve arbeiten garantiert nicht nur programmierer...

  6. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: hschu 23.04.12 - 13:32

    eiischbinsnur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich die Webseiten von Unternehmen durchliest, erklären die ALLE,
    > dass sie total auf die Belange der Mitarbeiter Rücksicht nehmen - die
    > wollen ja schließlich auch neue Leute anlocken und in einer globalisierten
    > Wirtschaftswelt das eigene Image aufpolieren.
    Logisch, aber sooo wahnsinnig arbeitnehmerunfreundlich ist es jetzt auch wieder nicht, wenn du dir deinen Apfel selbst mitbringen musst, der Arbeitgeber keinen Zugriff auf deine Unterwäsche hat und du dir das Geld für Wellness-Voodoo sparst.

    Effektiv zahlen das die Valve-Mitarbeiter alles mit. Erfahrungsgemäß gibt es ja bei solchen scheinbar kostenlosen Dingen ja immer die Abräumer, die essen dann doppelt so viel, trinken doppelt so viel Edelkaffee, haben doppelt so viele Kleider zu waschen, usw.

  7. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: Freepascal 23.04.12 - 13:38

    > und das kannst du so aus der ferne mit deinem geübten blick, gestählt aus
    > 20 jahren berufserfahrung und expertise vor ort bei valve, einfach mal so
    > raushauen oder ist das lediglich eine vage vermutung? ich tippe auf
    > letzteres.

    Mir persönlich sagt meine Erfahrung, wenn es auch nicht 20 Jahre sind, dass irgendwelche Handbücher und Leitbilder nur bedingt etwas mit der Realität zu tun haben. In meinem Umfeld gibt es sogar mehr die umgekehrte Korrelation, je mehr ein Unternehmen Dinge wie Work-Life-Balance und Mitarbeiterverantwortung kommuniziert, desto schwieriger sind die tatsächlichen Bedingungen. Unternehmen, bei die Arbeitsbedingungen gut sind, müssen häufig nicht dediziert darauf hinweisen, weil es tatsächlich noch Führungsetagen gibt, für die es selbstverständlich ist, die eigenen Mitarbeiter anständig zu behandeln.

    Ob das Dokument echt ist, ob es ein gezielter Marketinggag ist, und wie es in dem Laden wirklich aussieht, lässt sich aus der Ferne kaum beurteilen. Wenn es Marketing ist, dann funktioniert es gut, denn scheinbar wollen viele auch einfach daran glauben.

  8. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: Freepascal 23.04.12 - 13:41

    > > > Erst vor kurzem ist fast die ganze Mannschaft ab nach Hawaii.
    > >
    > > Oh toll. Ich fahr' lieber mit meiner Süßen in den Badeurlaub, statt mit
    > > einer Bande Programmierer.
    >
    > ich auch, aber bei valve arbeiten garantiert nicht nur programmierer...

    Schon klar, aber Arbeitskollegen hat man halt acht Stunden am Tag um sich. Auch wenn es die besten Kollegen der Welt sind, sehe ich im Urlaub gerne mal andere Gesichter.

  9. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: tunnelblick 23.04.12 - 13:46

    Freepascal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > und das kannst du so aus der ferne mit deinem geübten blick, gestählt
    > aus
    > > 20 jahren berufserfahrung und expertise vor ort bei valve, einfach mal
    > so
    > > raushauen oder ist das lediglich eine vage vermutung? ich tippe auf
    > > letzteres.
    >
    > Mir persönlich sagt meine Erfahrung, wenn es auch nicht 20 Jahre sind, dass
    > irgendwelche Handbücher und Leitbilder nur bedingt etwas mit der Realität
    > zu tun haben.

    das mag sein - daraus kann man aber nur schwerlich auf valve schliessen. das dokument liest sich jedenfalls nicht so, wie andere firmen sich beschreiben.

    > In meinem Umfeld gibt es sogar mehr die umgekehrte
    > Korrelation, je mehr ein Unternehmen Dinge wie Work-Life-Balance und
    > Mitarbeiterverantwortung kommuniziert, desto schwieriger sind die
    > tatsächlichen Bedingungen.

    du bist doch bereits im sumpf! wenn ich schon "kommuniziert" lese, stellen sich meine nackenhaare hoch. dafür kann man natürlich nichts, büro-sprech wird einem ja an-konditioniert.

    > Unternehmen, bei die Arbeitsbedingungen gut
    > sind, müssen häufig nicht dediziert darauf hinweisen, weil es tatsächlich
    > noch Führungsetagen gibt, für die es selbstverständlich ist, die eigenen
    > Mitarbeiter anständig zu behandeln.

    ja, führungsetagen. davon las ich in dem pdf aber sehr wenig... und scheinbar achtet valve auch recht gut darauf, wen sie einstellen. des weiteren ist es doch häufig so, dass führungsetagen die mitarbeiter überhaupt nicht behandeln, weil sie zu denen auch keinerlei kontakt pflegen. aber auch dies kann ich aus dem guide bei valve kaum rauslesen. eher lustige anekdötchen (bspw. die kaffeebohnen... da musste ich schmunzeln).

    > Ob das Dokument echt ist, ob es ein gezielter Marketinggag ist, und wie es
    > in dem Laden wirklich aussieht, lässt sich aus der Ferne kaum beurteilen.

    nein, es lässt sich gar nicht beurteilen. der guide liest sich aber sehr frisch und mehr wie ein how-to, als dieses typische "unsere firma wurde begründet von", "ist tochter von" etc.pp. und auch frei von riesigen organigrammen. dafür hat man ein sehr lustiges figure eingebaut. und warum marketinggag? was hätte valve davon? wäre es dort ganz anders, kämen wohl entsprechende kommentare der mitarbeiter.

    > Wenn es Marketing ist, dann funktioniert es gut, denn scheinbar wollen
    > viele auch einfach daran glauben.

    warum? was juckt es mich, wie die als arbeitgeber fungieren? bei rockstar sind die verhältnisse wohl unterirdisch, wie berichtet wurde, gta verkauft sich aber wie geschnitten brot. *das* ist also wohl kein argument.

  10. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: tunnelblick 23.04.12 - 13:48

    Freepascal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > > Erst vor kurzem ist fast die ganze Mannschaft ab nach Hawaii.
    > > >
    > > > Oh toll. Ich fahr' lieber mit meiner Süßen in den Badeurlaub, statt
    > mit
    > > > einer Bande Programmierer.
    > >
    > > ich auch, aber bei valve arbeiten garantiert nicht nur programmierer...
    >
    > Schon klar, aber Arbeitskollegen hat man halt acht Stunden am Tag um sich.
    > Auch wenn es die besten Kollegen der Welt sind, sehe ich im Urlaub gerne
    > mal andere Gesichter.

    nun, bei valve werden wohl nicht nur 20 männlein arbeiten. des weiteren kann es auch sehr belebend sein, wenn sich der code-nerd mit der grafikerin unterhält... :) ich fänd sowas nicht schlecht. es mault ja auch keiner über weihnachtsfeiern... hier ist es halt ne woche statt einen tag.

  11. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: LH 23.04.12 - 13:53

    eiischbinsnur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn jeder bei Valve machen könnte, worauf er gerade Lust hat - und das mit
    > unbeschränkten Befugnissen - wäre der Laden längst pleite.

    Warum? Weil du dir so eine Firma nicht vorstellen kannst, darf es sie nicht geben?

  12. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: loaf 23.04.12 - 13:55

    Ich verstehe nicht warum soviele an der Realität bzw. an der Umsetzung des gelesenen Zweifeln. Ich arbeite selber in einem Betrieb der uns Mitarbeitern Tischtennis, Sauna, Schwimmbad, Massage und einige andere Sportliche aktivitäten bietet.

    Ich nutze verschiedene dieser Dinge und das 3 mal in der Woche für 1.5h während der Arbeitszeit und gehe deswegen auch eher Motiviert an die Arbeit.
    Selbsverständlich ist für die Nutzung dieser Einrichtungen vorrausetzung das man sein Arbeitspensum erfüllt und der Chef die abwesehnheit genehmigt. Das ist bei Valve sicher nicht anders.

    Arbeit getan -> Belohnung.
    Belohnung in aussicht -> Motivation
    Motivation -> Gutes Klima
    Gutes Klima -> allgemeine Zufriedenheit und Aufopferungsbereitschaft

  13. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: Trollster 23.04.12 - 13:56

    Wie hier auf dem Urlaub rumgehackt wird!

    Würde meine Firma mit mir (und für mich umsonst) in den Urlaub fahren ohne das ich Urlaubstage verliere, wäre es mir egal, mit wem ich fliege.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.12 13:56 durch Trollster.

  14. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: tacc 23.04.12 - 14:00

    Freepascal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quelle?

    http://www.joystiq.com/2011/06/25/former-team-bondi-employees-dish-on-l-a-noires-troubled-develo/

    http://www.neoseeker.com/news/12870-working-conditions-games-at-rockstar-in-dire-shape-say-employees/

    Jetzt setz mal eine Beschwerde über Valve dagegen. Wenn du eine findest. Warum sollte bei Valve niemand schlechte Arbeitsbedingungen öffentlich machen wenn es bei anderen Unternehmen auch geht?
    Das vielleicht die Mitarbeiter einfach zufrieden sind kann ja deiner Meinung nach anscheinend überhaupt nicht sein.

    > Oh toll. Ich fahr' lieber mit meiner Süßen in den Badeurlaub, statt mit
    > einer Bande Programmierer.
    Die Firma zahlt für einen Großteil der Angestellten einen sicher nicht ganz billigen Urlaub und das ist das einzige Argument das du hast um das schlecht zu reden?

  15. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: nf1n1ty 23.04.12 - 14:16

    eiischbinsnur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich die Webseiten von Unternehmen durchliest, erklären die ALLE,
    > dass sie total auf die Belange der Mitarbeiter Rücksicht nehmen - die
    > wollen ja schließlich auch neue Leute anlocken und in einer globalisierten
    > Wirtschaftswelt das eigene Image aufpolieren.
    >
    > Das heisst noch lange nicht, dass die Werbung auch der Realität
    > entspricht.
    >
    > Und wenn dieses Valve-Handbuch nur als PR-Gag "geleakt" wurde, würds mich
    > auch nicht wundern.
    >
    > Wenn jeder bei Valve machen könnte, worauf er gerade Lust hat - und das mit
    > unbeschränkten Befugnissen - wäre der Laden längst pleite.

    Ich empfehle, diesen Artikel zu lesen:

    http://www.develop-online.net/features/1184/The-Valve-manifesto

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  16. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: Freepascal 23.04.12 - 14:16

    > du bist doch bereits im sumpf! wenn ich schon "kommuniziert" lese, stellen
    > sich meine nackenhaare hoch. dafür kann man natürlich nichts, büro-sprech
    > wird einem ja an-konditioniert.

    Wie ich mich ausdrücke, darfst du getrost mir überlassen. Schade, dass du es nicht geschaff hast, beim Thema zu bleiben.

  17. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: tunnelblick 23.04.12 - 14:19

    Freepascal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > du bist doch bereits im sumpf! wenn ich schon "kommuniziert" lese,
    > stellen
    > > sich meine nackenhaare hoch. dafür kann man natürlich nichts,
    > büro-sprech
    > > wird einem ja an-konditioniert.
    >
    > Wie ich mich ausdrücke, darfst du getrost mir überlassen. Schade, dass du
    > es nicht geschaff hast, beim Thema zu bleiben.

    natürlich ist es dir überlassen - ich habe nur deine sprache analysiert. des weiteren enthielt mein post noch mehr, was du aber ausgelassen hast. naja, nach dem ganzen gegenwind hier in dem thread würde ich an deiner stelle die diskussion ebenfalls einstellen.
    bis denne! :)

  18. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: Freepascal 23.04.12 - 14:27

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freepascal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > du bist doch bereits im sumpf! wenn ich schon "kommuniziert" lese,
    > > stellen
    > > > sich meine nackenhaare hoch. dafür kann man natürlich nichts,
    > > büro-sprech
    > > > wird einem ja an-konditioniert.
    > >
    > > Wie ich mich ausdrücke, darfst du getrost mir überlassen. Schade, dass
    > du
    > > es nicht geschaff hast, beim Thema zu bleiben.
    >
    > natürlich ist es dir überlassen - ich habe nur deine sprache analysiert.
    > des weiteren enthielt mein post noch mehr, was du aber ausgelassen hast.
    > naja, nach dem ganzen gegenwind hier in dem thread würde ich an deiner
    > stelle die diskussion ebenfalls einstellen.
    > bis denne! :)

    Ich stelle die Diskussion ein, weil du sie auf eine persönliche Ebene bringen wolltest. Dadurch hast du dich leider auch für die Diskussion auf der Sachebene disqualifiziert.

  19. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: zwutz 23.04.12 - 14:51

    Es wurde schon mehrfach bestätigt, dass es bei Valve tatsächlich so zugeht. Klar, du kannst all den Journalisten, die dort schon zu Besuch waren, genauso misstrauen oder alles für einen genialen Komplott von Valve ansehen, aber irgendwann ist mit der Schwarzmalerei auch Schluss.

  20. Re: Handbuch =! Realität

    Autor: beercules 23.04.12 - 15:37

    Bei Valve steht nun mal die Kreativität im Vordergrund.
    Das kann man eben nicht mit X-beliebigen Firmen vergleichen in denen wir so verkehren.
    Wir sind meist lediglich zur Lösung eines Problems oder zur Deckung eines Bedarfs und somit zur Steigerung der Produktivität eingestellt worden.
    Bei Valve versucht man evtl. kein Problem zu lösen oder einen Bedarf zu decken (im direkten Sinne) sondern etwas zu erschaffen woran die Kunden Spaß haben und evtl. sogar emotionen Entwickeln. Das erreicht man durch originelles Design und guter Storyline (und natürlich schicker Optik).
    Und meiner Meinung nach erreicht man so ewtas nicht indem man Blind die Befehle und die Ideen der Team- oder Abteilungsleiter in den Computer hackt. So etwas entsteht durch stetigen Gedankenaustausch aller.
    Daher sehe ich das schon realistisch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Berlin
  2. Gebr. Taskin Logistics GmbH, Sprockhövel
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 4,32€
  3. (-77%) 13,99€
  4. (-79%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. Überwachung: Niederlande subventionieren Cloud-Kameras mit Polizeizugriff
    Überwachung
    Niederlande subventionieren Cloud-Kameras mit Polizeizugriff

    Mit bis zu 250 Euro werden in einer niederländischen Gemeinde WLAN-Überwachungskameras gefördert - sofern sie mit der Cloud verbunden sind und bei der Polizei registriert wurden. Die Sicherheit der Kameras ist jedoch umstritten, denn sie lassen sich im Vorbeigehen ausknipsen.

  2. Elektromobilität: Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb
    Elektromobilität
    Porsche entwickelt intelligenten elektrischen Allradantrieb

    Sicheres Fahren auch auf glatten Straßen: Das soll ein neuer Antriebsstrang ermöglichen, den Porsche entwickelt hat. Gedacht ist der Allradantrieb für elektrische SUVs.

  3. SNES und NES: Nintendo erweitert Retro-Spielesammlung für die Switch
    SNES und NES
    Nintendo erweitert Retro-Spielesammlung für die Switch

    Kirby, Fox Mccloud und Co.: Nintendo erweitert seine Retro-Spiele-Sammlung um sechs weitere Titel. Damit können Fans noch mehr Spiele ihrer Kindheit auf der Switch spielen. Ein paar beliebte Games fehlen aber noch.


  1. 15:28

  2. 15:11

  3. 14:45

  4. 14:29

  5. 14:13

  6. 13:58

  7. 13:42

  8. 12:12