1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: Steam Cloud Play steigt ins…

Sehr schön.

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr schön.

    Autor: pythoneer 29.05.20 - 11:38

    Je mehr "High Profile" Teilnehmer da am Mark mit mischen um so besser werden die einzelnen Produkte und am Ende gewinnt jeder.

    Momentan ist Googles Stadia – für mich als Linux User – noch die beste Alternative was Game Streaming anbelangt, aber ich denke durch die Teilnahme von Valve an Geforce Now wird man da auch über einen Linux Client nachdenken müssen. Für Steam Cloud Play spricht natürlich der schon bei mir vorhandene Games Katalog. Allerdings habe ich so langsam aufgehört Steam zu benutzen, weil Stadia – für mich persönlich – einfach um Längen komfortabler ist. Sobald ein Spiel auf meinem Rechner installiert ist gibt es zwar keine großen Unterschiede mehr aber der Workflow von Spiel installieren (und eventuelle Updates einspielen) bis man denn nun endlich spielen kann ist bei Stadia einfach um einiges angenehmer.

    Wenn ich überlege mal wieder GTA5 zu spielen (momentan nicht installiert) dann schrecken mich die ca 70 GB Download einfach ab. Und wenn man 10 Spiele davon auf dem Rechner hat, sind auch fast 1 TB belegt, da überlegt man dann schon öfter mal wieder was zu löschen was man gerade nicht häufig benutzt. In Stadia brauch ich mir da gar keine Gedanken zu machen. Habe da erst vor kurzem Red Dead Redemption 2 beendet und muss sagen die Erfahrung war sehr gut. Und wenn ich in zwei Monaten mal wieder Lust habe, einfach Browser öffnen und auf Play drücken – nicht überlegen ob ich es jetzt löschen sollte um Platz frei zu machen – nicht überlegen ob ich mir die XX GB Download antun möchte.

    Für mich als nun mehr Gelegenheitsspieler finde ich das richtig angenehm und würde mich natürlich freuen das gleiche mit meiner Steam-Sammlung auch tun zu können.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.20 11:39 durch pythoneer.

  2. Re: Sehr schön.

    Autor: most 29.05.20 - 11:44

    Aufgrund von Speicherplatz lohnt sich das wohl kaum, wenn dann ist es doch eher die >500¤ Grafikkarte, die sich bei Gelegenheitsspielern nicht lohnt.

    Wenn der Platz zu knapp wird, dann holt man sich für 100¤ halt eine weitere 1 TB SSD.
    Im Zweifelsfall würde ich Spiele auf mein NAS schieben und bei Bedarf mit 100 MB/s wieder auf die SSD kopieren.

    Oder halt den Download noch mal anwerfen. Mit 100 Mbit/s, was heute zu den kleineren Tarifen zählt, laden 100 GB in unter drei Stunden.

  3. Re: Sehr schön.

    Autor: Insomnia88 29.05.20 - 12:06

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder halt den Download noch mal anwerfen. Mit 100 Mbit/s, was heute zu den
    > kleineren Tarifen zählt, laden 100 GB in unter drei Stunden.

    "kleinere Tarife"? Naja... seit den letzten 5 Jahren hat sich preislich nicht viel getan. Eher bei den höheren > 100 Mbit/s. Für unter 40¤ kriegst du keine 100er DSL Leitung. Nur wenn du über Koaxial/TV-Glasfaser gehst (hast dann aber Probleme, wenn das alle im Haus anzapfen...)

  4. Re: Sehr schön.

    Autor: BlindSeer 29.05.20 - 12:15

    Freunde von uns sind mit 3Mbit unterwegs, wir persönlich mit 16Mbit... Klarer Fall von Großstadtbrille (oder Umland von Großstadt)

  5. Re: Sehr schön.

    Autor: most 29.05.20 - 12:39

    Insomnia88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder halt den Download noch mal anwerfen. Mit 100 Mbit/s, was heute zu
    > den
    > > kleineren Tarifen zählt, laden 100 GB in unter drei Stunden.
    >
    > "kleinere Tarife"? Naja... seit den letzten 5 Jahren hat sich preislich
    > nicht viel getan. Eher bei den höheren > 100 Mbit/s. Für unter 40¤ kriegst
    > du keine 100er DSL Leitung. Nur wenn du über Koaxial/TV-Glasfaser gehst
    > (hast dann aber Probleme, wenn das alle im Haus anzapfen...)

    Oh so teuer? Da bleibe ich bei meinen 25¤ für 120Mbits Kabel, bisher läuft das einigermaßen stabil.

  6. Re: Sehr schön.

    Autor: most 29.05.20 - 12:41

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freunde von uns sind mit 3Mbit unterwegs, wir persönlich mit 16Mbit...
    > Klarer Fall von Großstadtbrille (oder Umland von Großstadt)

    Ich habe viele Freunde in Kleinstädten, die seit Jahren Kabelinternet nutzen können.
    Ohne Frage gibt es bei uns zu viele Flecken mit schlechter Versorgung, aber der Großteil bekommt schon mehr als 16 Mbits. Das muss aber noch mehr werden, das ist klar.

  7. Re: Sehr schön.

    Autor: anonym 29.05.20 - 12:44

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh so teuer? Da bleibe ich bei meinen 25¤ für 120Mbits Kabel, bisher läuft
    > das einigermaßen stabil.

    ich hab ne 100/40 leitung für 35¤. Gerade das ganze erzwungene Homeoffice zeigt mir aber im Moment, dass ich gerne mehr Upload hätte :/

  8. Re: Sehr schön.

    Autor: BlindSeer 29.05.20 - 12:57

    Die gute angebundenen Kleinstädte liegen oft im Einzugsgebiet der Metropolen. Ich glaube das Rhein-Main Gebiet um Frnakfurt profitiert da zum Beispiel von, oder das Umland von Berlin. Gibt in DE aber hinreichend "Provinzhauptstädte", die dann noch versorgt werden, aber deren recht großes Einzugsgebiet dann ignoriert wird.

  9. Re: Sehr schön.

    Autor: most 29.05.20 - 13:04

    Alle, die damals in den 80ern einen Kabelanschluss bekommen haben, sollten heute einigermaßen Bandbreite bekommen können.
    Ich kann mich noch erinnern, wie ich meinen Eltern in den Ohren gelegen habe, als die Post damals vor der Türe stand und kostenlos einen Anschluss in den Keller legen wollte.
    Kabelfernsehen gab es nie, das Teil blieb verplombt, da half kein jammern und heulen, aber 30 Jahre später hat sich das ausgezahlt.

  10. Re: Sehr schön.

    Autor: BlindSeer 29.05.20 - 13:05

    Wenn ich noch in meinem Elternhaus wohnen würde... Oder meiner Geburtsstadt... Oder auch nur dem gleichen Bundesland. :D Da hätte alles heulen nix genutzt. ;) Wie gesagt: Kernstadt HAT Kabel und HAT bis 100 MBit, nur Punkt Stadtgrenze ist Ende Gelände. Das heißt nicht, dass es von dort aus 20km zum nächsten Haus wären...

  11. Re: Sehr schön.

    Autor: most 29.05.20 - 13:08

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich noch in meinem Elternhaus wohnen würde... Oder meiner
    > Geburtsstadt... Oder auch nur dem gleichen Bundesland. :D Da hätte alles
    > heulen nix genutzt. ;) Wie gesagt: Kernstadt HAT Kabel und HAT bis 100
    > MBit, nur Punkt Stadtgrenze ist Ende Gelände. Das heißt nicht, dass es von
    > dort aus 20km zum nächsten Haus wären...

    Ich ja auch nicht, ohne Kabelfernsehen hat mich da nach der Schule nichts mehr gehalten ;)

  12. Re: Sehr schön.

    Autor: pythoneer 29.05.20 - 13:25

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aufgrund von Speicherplatz lohnt sich das wohl kaum, wenn dann ist es doch
    > eher die >500¤ Grafikkarte, die sich bei Gelegenheitsspielern nicht lohnt.
    >
    > Wenn der Platz zu knapp wird, dann holt man sich für 100¤ halt eine weitere
    > 1 TB SSD.
    > Im Zweifelsfall würde ich Spiele auf mein NAS schieben und bei Bedarf mit
    > 100 MB/s wieder auf die SSD kopieren.
    >
    > Oder halt den Download noch mal anwerfen. Mit 100 Mbit/s, was heute zu den
    > kleineren Tarifen zählt, laden 100 GB in unter drei Stunden.

    Es ging mir überhaupt nicht so sehr um den Speicherplatz an sich, sondern eher um den Komfort. Es macht schon einen Unterschied zwischen "unter drei Stunden" und "Jetzt". Und mit dem Hin und Her kopieren oder auch noch verschiedene Hardware einbauen gibt es auch noch einen erheblichen Unterschied im Vergleich zu "nichts machen – geht einfach".

  13. Re: Sehr schön.

    Autor: most 29.05.20 - 13:41

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Es ging mir überhaupt nicht so sehr um den Speicherplatz an sich, sondern
    > eher um den Komfort. Es macht schon einen Unterschied zwischen "unter drei
    > Stunden" und "Jetzt". Und mit dem Hin und Her kopieren oder auch noch
    > verschiedene Hardware einbauen gibt es auch noch einen erheblichen
    > Unterschied im Vergleich zu "nichts machen – geht einfach".

    Ja stimme ich zu, Komfort ist ne feine Sache.
    Alles eine Frage des Preises und der persönlichen Vorliebe.
    Ich könnte auch ab und zu ne 1 Gbits Leitung auslasten, aber ist mir das die 15¤ Aufpreis pro Monat wert?
    Noch nicht, deshalb bleibe ich bei meinen 120 Mbits

  14. Re: Sehr schön.

    Autor: bernstein 29.05.20 - 17:13

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sobald ein Spiel auf meinem Rechner installiert
    > ist gibt es zwar keine großen Unterschiede mehr aber der Workflow von Spiel
    > installieren (und eventuelle Updates einspielen) bis man denn nun endlich
    > spielen kann ist bei Stadia einfach um einiges angenehmer.
    >
    > Wenn ich überlege mal wieder GTA5 zu spielen (momentan nicht installiert)
    > dann schrecken mich die ca 70 GB Download einfach ab. Und wenn man 10
    > Spiele davon auf dem Rechner hat, sind auch fast 1 TB belegt, da überlegt
    > man dann schon öfter mal wieder was zu löschen was man gerade nicht häufig
    > benutzt. In Stadia brauch ich mir da gar keine Gedanken zu machen.
    also ich weiss nicht... 8TB kosten keine 200¤ da gehen meine ganzen steam,gog,epic,... libraries drauf, mit über 1000 spielen. ist doch keine frage ob ich da jemals ein spiel lösche... mit auto-update im background kann ich auch jederzeit gleich loslegen...

    > Für mich als nun mehr Gelegenheitsspieler finde ich das richtig angenehm
    > und würde mich natürlich freuen das gleiche mit meiner Steam-Sammlung auch
    > tun zu können.
    jep genau das kann ich, und da der rechner idle auch kaum strom verbraucht läuft er 24/7... seit jahren. ist massiv billiger als stadia.

    und dank steam remote play, kann ich von überall in der welt spiele spielen. funktioniert zumindest im heimatland auch über lte für casual games tadellos.

  15. Re: Sehr schön.

    Autor: 7of9 29.05.20 - 17:33

    Wer will seine Spiele auf einer Hdd haben ?

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  16. Re: Sehr schön.

    Autor: dEEkAy 30.05.20 - 13:05

    anonym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oh so teuer? Da bleibe ich bei meinen 25¤ für 120Mbits Kabel, bisher
    > läuft
    > > das einigermaßen stabil.
    >
    > ich hab ne 100/40 leitung für 35¤. Gerade das ganze erzwungene Homeoffice
    > zeigt mir aber im Moment, dass ich gerne mehr Upload hätte :/


    Vodafone Kabel 500/50 für 12x20+12x45 macht 32,5¤ pro Monat über 24 Monate. Kann man eigentlich nicht meckern.

  17. Re: Sehr schön.

    Autor: anonym 31.05.20 - 15:19

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > anonym schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > most schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Oh so teuer? Da bleibe ich bei meinen 25¤ für 120Mbits Kabel, bisher
    > > läuft
    > > > das einigermaßen stabil.
    > >
    > > ich hab ne 100/40 leitung für 35¤. Gerade das ganze erzwungene
    > Homeoffice
    > > zeigt mir aber im Moment, dass ich gerne mehr Upload hätte :/
    >
    > Vodafone Kabel 500/50 für 12x20+12x45 macht 32,5¤ pro Monat über 24 Monate.
    > Kann man eigentlich nicht meckern.

    Ich bin bei 1&1 und hab monatliche Vertragslaufzeit. Kann mich nicht beschweren, denn wenn immer was passiert drohe ich einfach mit Kündigung und kurz drauf ist alles wieder wie es sein sollte :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  3. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und Assassin's Creed Valhalla gratis erhalten
  2. 994,58€ (Bestpreis!)
  3. 1.656,19€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. WD Blue SN550 NVMe 1 TB für 112,10€, Crucial MX500 1TB SSD für 98,45€, Seagate...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de