1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: Steam erhält Funktion, um Spiele…

SteamMover

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SteamMover

    Autor: Heinzel 23.01.17 - 12:39

    ist immer noch schneller und komfortabler. Sieht man auf einen Blick was wo liegt und wie groß es ist und muss sich nicht durch Untermenüs durchhangeln.

    Ist ja trotzdem lobenswert daß Steam überhaupt so ein Feature bringt, aber UI technisch hinkt das sogar Nintendo und deren bescheuerten Speicherverwaltung auf der Wii U hinterher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.17 12:41 durch Heinzel.

  2. Re: SteamMover

    Autor: My1 23.01.17 - 13:01

    ich bevorzuge doch lieber Gamepipe
    https://github.com/DjScribbles/GamePipe
    steammover braucht NTFS Junctions und wenn da was verloren geht bricht womöglich erstmal chaos aus.
    während gamepipe ganz normal über die steam libraries arbeitet und es so keine Probleme gibt, die ggf durch diese Verknüpfung auftreten.

    Asperger inside(tm)

  3. Re: SteamMover

    Autor: zZz 23.01.17 - 13:23

    Heinzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist immer noch schneller und komfortabler.

    Und Windows-only. Das deckts zwar vermutlich <85% der Benutzer ab (und die restlichen 15% beherrschen das erstellen eines Symlinks), trotzdem ist es gut und richtig, dass Steam sowas bekommt.

  4. Re: SteamMover

    Autor: SirFartALot 23.01.17 - 13:26

    Sieht interressant aus. Werd ich mal ausprobieren.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  5. Re: SteamMover

    Autor: My1 23.01.17 - 13:48

    auch geil man kann games in "archive" reinverschieben oder kopieren die dann nicht mehr in steam angezeigt werden, damit man se bspw als backup hat. geht sogar inkl. komprimieren.

    Asperger inside(tm)

  6. Re: SteamMover

    Autor: SirFartALot 23.01.17 - 14:53

    Genau das ist das was mich primaer interessiert, weil meine Spieleplatte langsam voll wird. Bin halt ein Datenmessi.

    Gibts fuer Spielstaende eigentlich was bessers als Gamesave Manager?

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  7. Re: SteamMover

    Autor: dopemanone 23.01.17 - 14:56

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auch geil man kann games in "archive" reinverschieben oder kopieren die
    > dann nicht mehr in steam angezeigt werden, damit man se bspw als backup
    > hat. geht sogar inkl. komprimieren.

    was spricht dagegen einfach die spieledaten über steam zu exportieren? datenträgergröße 999999 und go...

  8. Re: SteamMover

    Autor: My1 23.01.17 - 15:26

    ich habe die steamfunktion noch nie probiert, ich hörte früher immer nur dass die steam backup/restorefunktionen im vergleich sehr lange dauern.

    Asperger inside(tm)

  9. Re: SteamMover

    Autor: Heinzel 23.01.17 - 16:07

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich bevorzuge doch lieber Gamepipe

    Steam neu starten? Naja. Jeder womit er glücklich wird.

    > steammover braucht NTFS Junctions und

    ...das funktioniert auch für Nicht-Steam Krempel. :)

    EDIT: Und für Spiele mit fiesen Registry-Einträgen geht es auch, was nebenan im 80%-Thread diskutiert wird. Dank der Junction bleibt das Spiel ja "am alten Platz". Es kommt ja nicht oft vor daß Windows ein schickes Feature bietet, also warum nicht benutzen.

    Man muss dazu sagen daß SteamMover ein ganz banales Stück Software ohne jeglichen Firlefanz ist. Klar kann man da viel größere, bessere, tollere Programme machen aber ich brauch nicht mehr / nix anderes.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.17 16:13 durch Heinzel.

  10. Re: SteamMover

    Autor: Heinzel 23.01.17 - 16:10

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trotzdem ist es gut und richtig, dass Steam sowas bekommt.

    Hab ich auch gar nix dagegen aber Steam versteckt das Zeug seit Jahren für jedes Spiel einzeln in einem Untereinstellungenmenü, dabei bräuchte es garde für den Festplattenverbrauch eine Übersichtsseite wo man das mit einem Blick erfassen kann.

    Das Problem ist doch so: Du hast ein neues Spiel gekauft und willst das jetzt auf die SSD kloppen aber die ist voll.

    Dann stehst du vor der Frage, welches andere Spiel du da jetzt denn wohl runterschieben sollst. Und dazu brauchst du eine Übersicht der Spiele die gerade auf der SSD sind und wieviel Platz die jeweils fressen.

    Und eben diese Übersicht habe ich bei Steam nicht finden können. Wenn man dann wieder ein anderes Programm braucht, kann man auch gleich bei SteamMover & Co bleiben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.17 16:14 durch Heinzel.

  11. Re: SteamMover

    Autor: The Insaint 23.01.17 - 18:40

    Heinzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zZz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Und dazu brauchst du eine Übersicht der Spiele die
    > gerade auf der SSD sind und wieviel Platz die jeweils fressen.

    Ähm ... und du schaffst es nicht, dir per Filemanager deiner Wahl eine entsprechende Übersicht anzeigen zu lassen (Ordnergröße absteigend) ... ?

  12. Re: SteamMover

    Autor: My1 23.01.17 - 18:48

    der MS FIleexplorer zeigt leider keine ordnergrößen, ich machs dann immer mit treesizefree.

    Asperger inside(tm)

  13. Re: SteamMover

    Autor: ArcherV 23.01.17 - 19:29

    Heinzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zZz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > trotzdem ist es gut und richtig, dass Steam sowas bekommt.
    >
    > Hab ich auch gar nix dagegen aber Steam versteckt das Zeug seit Jahren für
    > jedes Spiel einzeln in einem Untereinstellungenmenü, dabei bräuchte es
    > garde für den Festplattenverbrauch eine Übersichtsseite wo man das mit
    > einem Blick erfassen kann.
    >
    > Das Problem ist doch so: Du hast ein neues Spiel gekauft und willst das
    > jetzt auf die SSD kloppen aber die ist voll.
    >
    > Dann stehst du vor der Frage, welches andere Spiel du da jetzt denn wohl
    > runterschieben sollst. Und dazu brauchst du eine Übersicht der Spiele die
    > gerade auf der SSD sind und wieviel Platz die jeweils fressen.
    >
    > Und eben diese Übersicht habe ich bei Steam nicht finden können. Wenn man
    > dann wieder ein anderes Programm braucht, kann man auch gleich bei
    > SteamMover & Co bleiben.

    WizTree

  14. Re: SteamMover

    Autor: Prypjat 23.01.17 - 20:33

    Ich sag nur "Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\Programme und Features".
    Da sieht man die Größe der Games.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  3. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  4. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,50€
  2. 4,99€
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Onlinehandel: Eigene Logistik liefert die Hälfte der Amazon-Pakete aus
    Onlinehandel
    Eigene Logistik liefert die Hälfte der Amazon-Pakete aus

    Eine aktuelle Schätzung zum Paketvolumen bei Amazon in den USA geht davon aus, dass etwa die Hälfte aller Amazon-Pakete vom unternehmenseigenen Logistikzweig ausgeliefert werden.

  2. Windows 7: Erweiterter Support für mehr Unternehmen verfügbar
    Windows 7
    Erweiterter Support für mehr Unternehmen verfügbar

    Microsoft bietet über Partner kleinen und mittelständischen Unternehmen auch in Deutschland an, einen erweiterten Support für Windows 7 zu kaufen. Eigentlich sollte der erweiterte Support bereits seit knapp zwei Wochen verfügbar sein.

  3. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.


  1. 11:15

  2. 10:45

  3. 14:08

  4. 13:22

  5. 12:39

  6. 12:09

  7. 18:10

  8. 16:56